1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ADVA Optical Networking: Kabel…

Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: MarcusG 09.04.13 - 16:10

    Ich hoffe das ich noch zu meinen Lebzeiten nen 1 Gbit Anschluss Symmetrisch ohne Volumenbeschränkung bekomme -.-

  2. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: anonfag 09.04.13 - 16:15

    Ich glaube dazu muss man umziehen...

  3. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: Schattenwerk 09.04.13 - 16:26

    Mich würde es auch reizen, jedoch ganz ehrlich: Wer braucht jetzt schon 1Gbit?

    Ich selbst wüsste nur wirklich einige exterme Anwendungsfälle wie eigener Server daheim, etc.

  4. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: Casandro 09.04.13 - 16:42

    Naja, erstmal 100GBit sind heute nicht mehr wirklich viel. Das kleinste was heute noch installiert wird sind 10GBit.

    De facto kannst Du bei 1Gbit Anschlüssen auch ziemlich viel Überbuchen, denn nicht alle übertragen mit der maximal möglichen Rate. Der CCC bieten ja auch fast überall auf seinen Kongressen 1Gbit an, und die 30 Gigabit die die an Anbindung haben reichen locker für 6000 Leute. (Die brauchen Peak 10 Gigabit oder so)

  5. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: /mecki78 09.04.13 - 17:02

    anonfag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube dazu muss man umziehen...

    Du meinst wohl eher "auswandern"... und zwar gaaaaanz weit weg von Europa.

    /Mecki

  6. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: Yeeeeeeeeha 09.04.13 - 17:02

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedoch ganz ehrlich: Wer braucht jetzt schon 1Gbit?

    Das ist halt ein typischer Fall von: Das weiß man, sobald man es hat.

    Bei solchen Bandbreiten werden Cloud-Dienste IMO extrem interessant, da sie sich vom Gefühl her dann nicht mehr sonderlich von lokalen Festplatten oder NAS im LAN unterscheiden.
    Zum Beispiel würde ich gerne meine ganzen Fotos (tonnenweise RAW-Dateien) irgendwo hin werfen, wo sie 1. mir nicht in Form von herumliegenden Festplatten auf den Nerv gehen und 2. sinnvoll und dezentral gebackupt werden und 3. immer und überall zur Verfügung stehen.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  7. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: McCoother 09.04.13 - 17:24

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jedoch ganz ehrlich: Wer braucht jetzt schon 1Gbit?
    >
    > Das ist halt ein typischer Fall von: Das weiß man, sobald man es hat.
    >
    > Bei solchen Bandbreiten werden Cloud-Dienste IMO extrem interessant, da sie
    > sich vom Gefühl her dann nicht mehr sonderlich von lokalen Festplatten oder
    > NAS im LAN unterscheiden.
    > Zum Beispiel würde ich gerne meine ganzen Fotos (tonnenweise RAW-Dateien)
    > irgendwo hin werfen, wo sie 1. mir nicht in Form von herumliegenden
    > Festplatten auf den Nerv gehen und 2. sinnvoll und dezentral gebackupt
    > werden und 3. immer und überall zur Verfügung stehen.


    Und was kostet so viel Speicherplatz? Selbst Google verlangt für 1TB 50$ pro Monat.. 16TB, die man locker in einen größeren NAS bekommt, kostet 800$ im Monat..

  8. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: Casandro 09.04.13 - 17:31

    Naja, der Anwendungsfall wäre bei mir dann wohl von überall auf meine Server zugreifen zu können. Das Problem ist nur, dass wir im Moment noch weit weg von 10 MBit Uplink und vernünftigen Latenzen sind.
    Was ich mir übrigens überlege ist auf einem Mietserver mal eine Desktopumgebung zu installieren und dann beispielsweise per VNC darauf zuzugreifen. Keine Ahnung ob das brauchbar sein wird.

  9. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: Yeeeeeeeeha 09.04.13 - 17:39

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, der Anwendungsfall wäre bei mir dann wohl von überall auf meine
    > Server zugreifen zu können. Das Problem ist nur, dass wir im Moment noch
    > weit weg von 10 MBit Uplink und vernünftigen Latenzen sind.

    Hmja, wäre halt das selbe, nur umgekehrt. Wobei man den ja vielleicht auch nach draußen backuppen möchte, für den Fall wenn's brennt oder so. ;)

    > Was ich mir übrigens überlege ist auf einem Mietserver mal eine
    > Desktopumgebung zu installieren und dann beispielsweise per VNC darauf
    > zuzugreifen. Keine Ahnung ob das brauchbar sein wird.

    Damit kann man durchaus ganz nett arbeiten! VNC ist halt leider etwas wackeliger als z.B. RDP, das aber nur Windows Terminal Server zur Verfügung stellt (afaik). Eine ähnliche Lösung benutze ich mit XP-VMs (die sind schön klein und sparsam) um Dinge im Internet Explorer zu testen wenn ich unterwegs bin (unterwegs = am fremdem WLAN, UMTS macht da nicht wirklich Spaß), weil mein altehrwürdiges MacBook nicht genug Dampf hat um eine VM lokal laufen zu lassen.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  10. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: tingelchen 09.04.13 - 18:03

    Du meinst wohl 100GB, denn 100GBit entsprechen auf der Platte (darum ging es wohl) ~12,5GB. Was bei einem heutigen Spiel mittlerweile Standard ist. Gleiches gilt im übrigen auch für echte 1080p Filme, welche auf einer BR zwischen 16GB und 40GB liegen (je nach Kontent).

  11. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: anonfag 09.04.13 - 18:07

    Ich verwende auf einem Ubuntu Vserver fluxbox als grafische Oberfläche und benutze einen RDP Server.
    Ich kann mich gerade nicht erinnern wie das heißt (glaube xrdp), aber es ist wesentlich performanter als VNC (was ich vorher benutzt hatte).

    Das einzige was mich stört, ist das ich die Zwischenablage nicht zum funktionieren kriege.

  12. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: tingelchen 09.04.13 - 18:08

    Man muss ja keinen Cloud Dienst nutzen. Ein eigener Root-Server geht auch. Macht natürlich mehr Aufwand. Dafür kann man hier evtl. für weniger Geld mehr Speicherplatz bekommen :)

  13. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: tingelchen 09.04.13 - 18:15

    Mir würden ja schon 100MBit syncron reichen. So könnte ich dann mit einer schicken IPv6 von überall auf interne Server zugreifen. Root-Server sind derzeit in der Regel ebenfalls mit 100MBit angebunden. Mehr ist natürlich immer nett :)

    Aber ich fürchte, das wird der normale Bürger in den nächsten 100 Jahren wohl eher nicht sehen. Jedenfalls nicht im tiefsten Internet Entwicklungsland Deutschland.

  14. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: Yeeeeeeeeha 09.04.13 - 18:19

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedenfalls nicht im tiefsten Internet
    > Entwicklungsland Deutschland.

    Also wie ein Entwicklungsland kommt nur das nicht gerade vor, wenn in fast jedem Ballungsraum problemlos >= 50MBit gehen.

    Ach so am Land... höhö dann guck mal in das Herkunftsland des Internet, mit was für Anschlüssen die Leute dort herumgurken.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  15. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: tingelchen 09.04.13 - 18:45

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tingelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jedenfalls nicht im tiefsten Internet
    > > Entwicklungsland Deutschland.
    >
    > Also wie ein Entwicklungsland kommt nur das nicht gerade vor, wenn in fast
    > jedem Ballungsraum problemlos >= 50MBit gehen.
    >
    Ballungsgebiete sind kein Garant dafür das man >= 50MBit bekommt. Auch dort sieht der Ausbau sehr düster aus. Zwar besser als in vielen ländlichen Regionen, aber immer noch mit Note 6.

    Derzeit sehe ich da auch keine Besserung. Selbst Vectoring bringt nur dort wirklich was, wo man eh schon VDSL mit 50MBit bekommen könnte, wenn denn der Anschlusskasten entsprechend aufgerüstet wäre. Die Straße wo ich wohne, liegt mitten in der Stadt. Der Anschlusskasten steht keine 100m weg und dennoch gibt es nur lausige 6MBit.
    Aber gut... ich kenne da noch andere Straßen, die ebenfalls mitten in der Stadt liegen und man noch nicht einmal 2MBit bekommt.

    Denn tollen Karten sollte man keinen glauben schenken. Die sind sehr ungenau und etwas zu optimistisch, für hohe Datenraten, ausgelegt.


    Infrastruktur und Kapitalismus sind und bleiben 2 Dinge die sich gegenseitig ausschließen.

  16. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: Fraggl 09.04.13 - 19:22

    Also das Dt gutes Inet hat, halte ich auch für ein Gerücht.

    Wenn ich mich auf die tolle Telekom verlassen würde, bekäme ich DSL 1500 in einem gut bewohnten Gebiet (und ich lese hier nur, es wird eh alles erst ab DSL 10.000 nun gemacht)

    Kabel bietet immerhin Dsl 32k mit extrem schwankenden Werten, dank 2fach überlastetem Netz...yea! gutes Deutschland :)
    Die Netzausbau, der bis 2020 geplannt ist?, sieht bis dahin flächendeckend ein solches DSL vor, wie es heute schon Standart sein sollte - rosige Zukunft

  17. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: Andrej553 10.04.13 - 09:34

    Auch in Augsburg (immerhin eine der größten Städte Bayerns) gibt es bis auf wenige Ausnahmen höchstens 16Mbit (12 ankommend).
    Kabel bietet zwar auch 100 Mbit an, jedoch bekomme ich die meiste Zeit davon <30 (und man ärgert sich noch mit ganz anderen Dingen rum).

    Geht man weiter auf's Land raus wird es gleich noch viel schlimmer.

    Problemlos in jedem Ballungsgebiet >50 halte ich daher für ein Gerücht.

  18. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: Yeeeeeeeeha 10.04.13 - 09:57

    Beachtet, dass es bei solchen Berichten immer eine Realitätsverzerrung gibt, da sich bevorzugt eben die Leute melden, die Probleme haben. Die zufriedenen hingegen beteiligen sich eher weniger oder gar nicht. Dadurch sieht es so aus, als wären die Probleme in der Überzahl.
    Typisches Beispiel: "Tausend iPhone 4 Nutzer klagen über Empfangprobleme!!1" produziert überlaufende Forenthreads mit unzufriedenen Leuten, wohingegen "Millionen Nutzer haben nichts auszusetzen" erst mal überhaupt kein Feedback erzeugt.

    Also hier mal ein Gegenbeispiel: Wo auch immer ich gewohnt habe, stand stets die jeweils höchste in der Gegend vermarktete Bandbreite zur Verfügung (lokale Glücksfälle wie Glasfaser in Norderstedt mal außen vor gelassen), die auch immer - zu jeder Tages- und Nachtzeit - tatsächlich netto aus der Leitung kam.
    Die Fälle gibts halt auch. ;)

    Klar, es ginge besser, aber es ginge auch noch vieeeeeeeel schlechter.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  19. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: lock_vogell 10.04.13 - 10:49

    also vorallem wenn man deutschland mit den usa vergleicht schneiden wir extrem gut ab was den internetausbau angeht...
    googles ftth gibt es für ungefähr 0,3% der amerikanischen bevölkerung, das kriegt auch deutschland mit verschiedenen regionalen ftth anbietern hin, ausserdem sind die kabelnetze schon jetzt mit docsis 3 für großflächige angebote im bereich von 400 mbit gerüstet und die bauen ihr netzt ständig aus, wenn man nur die möglichkeit hat dsl zu bekommen, dann sieht es in deutschland zwar auch nicht besonders aus, aber zumindest was die latenz angeht sind unsere netze um welten besser, als z.B. die usa, dass es in skandinavien und teilen asiens anders aussieht ist natürlich eine andere sache, da hast du dann aber andere probleme, da kommen dann die consumer router nicht mehr mit der leistung der leitungen mit, die müssen sich teilweise eigene kleine mini rechner als router bauen um ihre 500 mbit dann auch nutzen zu können.
    im übrigen sollten leute die aus ihrer 100 mbit kabelleitung nur 30 mbit bekommen evtl erstmal nach nem neuen router gucken, oder testweise ihren rechner mal direkt ans kabelmodem hängen, denn die alten a/b/g router machen bei 30-40 mbit selbst über netzwerkkabel gerne mal schluss.

  20. Re: Toll reicht für 100 Google Fiber Kunden..

    Autor: AngryPete 10.04.13 - 10:53

    @Yeeeeeeeeha
    Du darfst nicht vergessen, dass der Anteil an unzufriedenen Leuten weit aus größer ist als in Foren zu finden. Denn nicht jeder der unzufrieden ist postet es gleich. Aus Bekanntenkreis kenne ich viele solche Leute, und ich selber poste auch nicht zu jedem Thema bei dem ich unzufrieden bin etwas.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.13 11:02 durch AngryPete.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. VIVASECUR GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  4. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de