1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › freenet.de startet Musik-Shop ab…

ITunes billiger und fairer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ITunes billiger und fairer

    Autor: Walterhans 18.11.05 - 10:32

    iTunes ist

    1. billiger und
    2. fairer in Sachen DRM

    Wozu FReenet oder Musicload?

  2. Re: ITunes billiger und fairer

    Autor: Michel 18.11.05 - 10:47

    Walterhans schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > iTunes ist
    > 2. fairer in Sachen DRM

    Was ist da fairer? Ich darf sogar weniger bei iTunes.

    > Wozu FReenet oder Musicload?

    Für alle, die sich keinen überteuerten iPod kaufen wollen?

  3. Re: ITunes billiger und fairer

    Autor: pixel2 18.11.05 - 10:51

    > iTunes ist
    >
    > 1. billiger und
    > 2. fairer in Sachen DRM
    >
    > Wozu FReenet oder Musicload?

    weil ich...
    ... bei itunes eine 35 MB installation erstmal runterladen muss.
    ... die installation niemals wieder los werde (deinstallation).
    ... keinen iPod besitze und AAC nur dort läuft.
    ... damit einen propritären monopolisten unterstütze.
    ... all-in-one-lösungen niemals gut finde.
    ... lieber deutsche haltsabschneider unterstütze als amerikanische.
    ... die bedienung von iTunes nicht gut finde, und es, für eine spezielle, seperate anwendung (im gegensatz zu einer website), die möglichkeiten überhaupt nicht ausnutzt.
    ... weiß, dass das DRM von iTunes nur auf das kaufland beschränkt ist. ziehe ich also mal in ein anderes land, dann werden meine songs nicht mehr funktionieren. und das fände ich nicht *äh* nett ;-)

  4. Re: ITunes billiger und fairer

    Autor: ksindbad 18.11.05 - 11:19

    > ... keinen iPod besitze und AAC nur dort läuft.

    aac läuft auch einigen anderen playern, sogar auch auf der sony psp. einfach drm der aac datei entfernen und ohne drm auf deine psp schieben. kann ich mit drm-wma dateien leider nicht machen ;-)

  5. Re: ITunes billiger und fairer

    Autor: Angel 18.11.05 - 11:25

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weil ich...
    > ... bei itunes eine 35 MB installation erstmal
    > runterladen muss.

    Na und?

    > ... die installation niemals wieder los werde
    > (deinstallation).

    Hä? Natürlich kann man iTunes wieder deinstallieren, ist doch kein Microsoft-Programm.

    > ... keinen iPod besitze und AAC nur dort läuft.

    ...Und WMA-DRM läuft nur auf Plays-For-Sure-Geräten.

    > ... damit einen propritären monopolisten
    > unterstütze.

    Microsoft ist kein Monopolist???

    > ... all-in-one-lösungen niemals gut finde.

    ...weil?

    > ... lieber deutsche haltsabschneider unterstütze
    > als amerikanische.

    lol

    > ... die bedienung von iTunes nicht gut finde, und
    > es, für eine spezielle, seperate anwendung (im
    > gegensatz zu einer website), die möglichkeiten
    > überhaupt nicht ausnutzt.

    Du findest WMA-Musicstores komfortabler als iTunes? Sag mal, du hast den iTMS aber schon mal benutzt, oder?

    > ... weiß, dass das DRM von iTunes nur auf das
    > kaufland beschränkt ist. ziehe ich also mal in ein
    > anderes land, dann werden meine songs nicht mehr
    > funktionieren. und das fände ich nicht *äh* nett
    > ;-)

    Niemand hindert dich daran, deine als Audio-CD gebrannte Musik aus dem iTMS in einem anderen Land zu hören.

  6. Re: ITunes billiger und fairer

    Autor: pixel2 18.11.05 - 13:27

    > > weil ich...
    > ... bei itunes eine 35 MB installation erstmal runterladen muss.
    >
    > Na und?

    um mal kurz in einem shop zu stöbern ist das mehr als umständlich. höchst wahrscheinlich will ich ja gar nicht bei itunes kaufen - hängt vom angebot ab.

    > > ... die installation niemals wieder los
    > werde
    > (deinstallation).
    >
    > Hä? Natürlich kann man iTunes wieder
    > deinstallieren, ist doch kein Microsoft-Programm.

    na dann schau mal, wieviel danach noch von itunes zu finden ist. die deinstallation läßt fast alles drauf. ist wie mit quicktime. vielleicht liegt's daran, dass apple an deinstallationen nicht gewohnt ist. ist mir aber total egal, wie das auf einem apple läuft.

    > > ... keinen iPod besitze und AAC nur dort
    > läuft.
    >
    > ...Und WMA-DRM läuft nur auf Plays-For-Sure-Geräten.

    schaut man sich den markt an, gibt es mehr geräte, die wma unterstützen, als AAC. am besten ist wohl immer noch mp3.

    > > ... damit einen propritären monopolisten
    >
    > unterstütze.
    >
    > Microsoft ist kein Monopolist???

    doch. aber der zwingt mir kein all-in-one-packet, bestehend aus propritärem hardware-player, shop, softwareplayer, brennsoftware, verwaltung etc. auf. wma wird auch von anderen shops verwendet, ich kann andere hard- und software-player benutzen und alles problemlos mit winamp oder foobar abspielen.

    > > ... all-in-one-lösungen niemals gut finde.
    >
    > ...weil?

    weil ich selbst denken und entscheiden kann. iTunes ist in keinster weise perfekt. deshalb möchte ich andere tools benutzen. die frage ist dann, warum soll ich iTunes überhaupt installieren?

    > > ... die bedienung von iTunes nicht gut finde,
    > und es, für eine spezielle, seperate anwendung (im
    > gegensatz zu einer website), die möglichkeiten
    > überhaupt nicht ausnutzt.
    >
    > Du findest WMA-Musicstores komfortabler als
    > iTunes? Sag mal, du hast den iTMS aber schon mal
    > benutzt, oder?

    klar. ich schreib gerade meine diplomarbeit darüber ;-)

    das, was itunes im shop (!) bietet kann man mit jeder website hinbekommen. dazu muss ich mir keine software installieren. wenn ich mir schon eine software installiere, dann wäre es doch mehr als naheliegend, wenn diese auch einen mehrwert in der bedienung hat. die listview ist der mehr als aquiriert, die suche ist nicht sehr fehlertolerant, ich kann nicht nach labels suchen und auch nicht immer nach künstlern, wenn die mir als suchergebnis angezeigt werden (kling auf künstler im suchergebnis). ich hatte das mit itunes 4.7 getestet.

    > > ... weiß, dass das DRM von iTunes nur auf
    > das kaufland beschränkt ist. ziehe ich also
    > mal in ein anderes land, dann werden meine
    > songs nicht mehr funktionieren. und das fände
    > ich nicht *äh* nett ;-)
    >
    > Niemand hindert dich daran, deine als Audio-CD
    > gebrannte Musik aus dem iTMS in einem anderen Land
    > zu hören.

    nun kaufe ich aber digitale musik, weil ich keine CDs brauche. ich höre die über den pc und auf einem mobilen mp3-player. wenn ich cds will, würde ich cds kaufen. und in dem fall greift das DRM von itunes, was mir verbietet, meine in deutschland gelaufte musik in den usa abzuspielen. sicherlich kann ich das vorher umgehen, indem ich CDs brenne und dann wieder rippe. aber das ist ja mal wohl mega benutzerunfreundlich.

    davon mal abgesehen:
    ich finde weder itunes noch einen anderen wma-shop gut. wobei ich aber prinzipiell wma-shops, wie musicload vor itunes setzen würde, weil sie einfach verbraucherfreundlicher sind. das heißt aber nicht, dass sie wirklich verbraucherfreundlich sind.

    ich für meinen teil stehe mehr auf echte mp3-shops, die mir hochauflösende mp3s ohne DRM verkaufen. vor allem geht es aber um's angebot. und da kann in meinem fall weder itunes noch musicload, aol, freenet, saturn usw. mithalten. finetunes ist an der grenze. ich bevorzuge derzeit lieber die label-eigenen shops.

  7. Ähäm

    Autor: Q 18.11.05 - 13:42

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > iTunes ist
    > > 1. billiger und
    >
    > 2. fairer in Sachen DRM
    > > Wozu FReenet
    > oder Musicload?
    >
    > weil ich...
    > ... bei itunes eine 35 MB installation erstmal
    > runterladen muss.
    > ... die installation niemals wieder los werde
    > (deinstallation).

    Ähäm. iTunes geht prima zu deinstallieren. Windows Media und das dafür erforderliche WINODWS passt nur auf eine CD/DVD und ist GRÖSSER als 35 MB.

    Und: WINDOWS wirst Du wirklich nie wieder los!



  8. Re: ITunes billiger und fairer

    Autor: Ommi 18.11.05 - 13:44

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Hä? Natürlich kann man iTunes wieder
    >
    > deinstallieren, ist doch kein Microsoft-Programm.
    >
    > na dann schau mal, wieviel danach noch von itunes
    > zu finden ist. die deinstallation läßt fast alles
    > drauf. ist wie mit quicktime. vielleicht liegt's
    > daran, dass apple an deinstallationen nicht
    > gewohnt ist. ist mir aber total egal, wie das auf
    > einem apple läuft.

    Ähm. Du darfst nicht das Verzeichis löschen, rufe den normalen Deinstaller auf. Oder mach erst mal eine Windows-für-Anfänger-Schulung. Dann passiert Dir das auch nicht nochmal.

  9. Re: ITunes billiger und fairer

    Autor: Der Allemacher 18.11.05 - 15:24

    Die Mainstream-Medien müssen noch begreifen, dass iTunes-User in ihrer eigenen Welt leben», zitiert «PC Pro» Jon Newton von der Filesharing-Site «p2pnet.com». «Sie sind bereit, einen Dollar und mehr für minderwertige und verlustbehaftete digitale Downloads zu zahlen. Aber sie repräsentieren auf keinen Fall die Mehrheit der Menschen – die schauen im Netz und im P2P-Bereich, um ihre Wünsche zu erfüllen.» Wozu Freenet oder Musicload oder iTunes?

  10. Re: ITunes billiger und fairer

    Autor: pixel2 20.11.05 - 19:28

    > Ähm. Du darfst nicht das Verzeichis löschen, rufe
    > den normalen Deinstaller auf. Oder mach erst mal
    > eine Windows-für-Anfänger-Schulung. Dann passiert
    > Dir das auch nicht nochmal.

    danke für den hinweis. aber ich empfehle dir dann doch mal den lesekurs an der VHS. ich schrieb nämlich, dass apple die deinstallation nicht hinbekommt, weil sie keine deinstallationsroutinen gewohnt sind.

  11. Re: ITunes billiger und fairer

    Autor: Bill 29.11.05 - 18:52

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ähm. Du darfst nicht das Verzeichis löschen,
    > rufe
    > den normalen Deinstaller auf. Oder mach
    > erst mal
    > eine Windows-für-Anfänger-Schulung.
    > Dann passiert
    > Dir das auch nicht nochmal.
    >
    > danke für den hinweis. aber ich empfehle dir dann
    > doch mal den lesekurs an der VHS. ich schrieb
    > nämlich, dass apple die deinstallation nicht
    > hinbekommt, weil sie keine deinstallationsroutinen
    > gewohnt sind.

    Wenn dein System schlecht konfiguriert ist oder du sonstige Probleme hast kann Apple auch nichts dafür - generell ist "normales" deinstallieren ein allgemeines Problem unter Windows (natürlich ist nicht nur Microsoft daran Schuld!) Deinstallieren unter MacOS X wäre für alle Windows-Nutzer wohl ein Traum und wird es auch bleiben, wobei man mit gewissen Tools ja nachhelfen kann.

    BTT: Der einzige Punkt, bei dem ich dir zustimme wäre das Thema "DRM", aber dieses ist wohl in allen deutschen Shops noch schlecht gelöst - denn solange man keine freien Tracks bekommt, werde ich die CD immer vorziehen. Wie du musicload o.ä. bevorzugen kannst verstehe ich beim besten Willen nicht - entweder du hast keine Praxiserfahrung oder "loadest" nur ab und an mal einen Track, denn sobald du 10 Alben kaufen möchtest wirst du den "Fluch einer WebSite" kennenlernen ;)
    Kurz: Jemand der nur mal eben einen Track möchte ist sicher mit einer WebSite besser beraten, sollte man den Dienst jedoch wirklich nutzen wollen kommt man um die Software nicht herum und da schlage ich mich lieber mit iTunes rum, als diese ....... Software von T-Online (musicload bietet nämlich auch einen Clienten an - nicht ohne Grund!) :D

    Des Weiteren ist der iTMS in iTunes genial eingebunden - keine Frage!

    Zuletzt: Ja, der iTMS ist viel zu teuer, auch wenn ich AAC, 192er wären schon angebracht bei den Preisen !

  12. Re: ITunes billiger und fairer

    Autor: duhjzg 06.12.05 - 20:38

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ähm. Du darfst nicht das Verzeichis löschen,
    > rufe
    > den normalen Deinstaller auf. Oder mach
    > erst mal
    > eine Windows-für-Anfänger-Schulung.
    > Dann passiert
    > Dir das auch nicht nochmal.
    >
    > danke für den hinweis. aber ich empfehle dir dann
    > doch mal den lesekurs an der VHS. ich schrieb
    > nämlich, dass apple die deinstallation nicht
    > hinbekommt, weil sie keine deinstallationsroutinen
    > gewohnt sind.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  2. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  3. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)
  4. (heute u. a. Philips Hue Topseller, Philips Wake-up Lights, Samsung Galaxy Tab S6)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Oberverwaltungsgericht: Sonntagsarbeit bei Amazon aktuell nicht von Urteil betroffen
    Oberverwaltungsgericht
    Sonntagsarbeit bei Amazon aktuell nicht von Urteil betroffen

    Ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster zur Sonntagsarbeit bei Amazon soll aktuell keine Auswirkungen haben. Das Gerichtsurteil behandelt Sonntagsarbeit bei Amazon Rheinberg im Jahr 2015.

  2. Amazon: Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar
    Amazon
    Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

    Amazon hat offenbar das Weihnachtsgeschäft unterschätzt: Der Echo-Lautsprecher sowie der Echo Studio sind vor Weihnachten nicht mehr lieferbar, beim preisgünstigen Echo Dot könnte es bis zur Bescherung knapp werden. Auch andere europäische Länder sind betroffen.

  3. KfW Capitals: Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups
    KfW Capitals
    Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups

    Steuergelder sollen Start-ups absichern. Bundesfinanz- und Bundeswirtschaftsministerium sind sich dabei einig.


  1. 13:00

  2. 12:45

  3. 12:30

  4. 12:15

  5. 12:05

  6. 11:57

  7. 11:42

  8. 11:30