1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 8.1 startet…

Was hat sich unter der Haube *wirklich* getan?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was hat sich unter der Haube *wirklich* getan?!

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.13 - 23:52

    Guten Abend!

    Nein, das ist keineswegs ein Trollversuch, aber ich sah bisher keinen Grund mir Windows 8 anzusehen, da ich mit ArchLinux und W7 mehr als zufrieden war.

    Nun las ich hier im Forum des Öfteren, dass W8 eigentlich toll sei, so modern und unter der Haube aufgebohrt, nur die Oberfläche würde stören.

    Nun, da ich die Oberfläche nicht verwendet habe, kann ich dazu nichts sagen, das wäre für mich aber auch kein Entscheidungsgrund, mir geht es da wirklich um die inneren Werte.

    Also, wo hat MS denn wirklich etwas geändert? Gibt es Informationen zu einem NTFS-Nachfolger? Vor Jahren hörte man da mehr, dann wurde es still, vor Win8-Release wurde auch wieder etwas darüber berichtet, irgendwas von wegen in der Server Version und später auch für die Consumer.

    Egal, ich wäre wirklich gespannt was sich am Innenleben in Windows so verändert hat. Gerade da bevorzuge ich nämlich mittlerweile Linux, weil MS sich nur auf die Oberfläche und generell oberflächliche Inhalte zu fokussieren schien.

  2. Re: Was hat sich unter der Haube *wirklich* getan?!

    Autor: redmord 18.04.13 - 01:14

    - Klassentreiber für Drucker und USB-Geräte (Klassentreiber kompatible Geräte stehen nach 2 Sekunden dem System zur Verfügung)
    - Hyper-V-Integration
    - Storage Spaces, wobei man dann auch 'n Software-Raid nehmen kann
    - Modularer Aufbau (Pro-Version ist nur noch ein Package, dass einer Core-Version zugefügt werden kann; ähnlich sieht auch mit Upgrades aus)
    - Zurücksetzen des Systems zum "Auslieferungszustand" ohne Neuinstallation und ohne Wiederherstellungspunkt -> "Reset and Refresh"
    - Effizienterer Umgang mit Systemressourcen (verminderte Redundanz im RAM -> es wird referenziert; für Datentransfer wird der RAM als Cache verwendet -> wenn ich von SSD auf HDD kopiere stehen für den User die Daten auf der HDD bereits nach Einlesen von der SSD auf der HDD zur Verfügung, obwohl die HDD noch schreibt)
    - Vereinheitlichung der App-Welt, was eigentlich nur für User von Windows-Tablets, WP und der zukünftigen Xbox interessant ist
    - Sandboxed App-Welt, welche durch Windows automatisch angehalten wird, wenn sie nicht genutzt wird, was auf mobilen Rechnern den Stromverbrauch schont
    - Sync von Einstellungen etc. pp. über die MS-Cloud zwischen diversen Systemen (mit MS-Konto einloggen und deine Umgebung mit Wallaper usw. ist quasi eingerichtet; ist allerdings noch viel Spielraum wie z.B. bei Apps)
    - Windows erkennt Probleme und Performance Hits besser und fordert den User automatisch zu Wartungsaufgaben auf. Im gleichen Atemzug wurden entsprechende Werkzeuge eingeführt und/oder vereinfacht
    - Der Windows 8 Kernel ist "tickless" und lässt die CPU länger im Stromsparmodus, wenn dessen Rechenkraft nicht gebraucht wird
    - An diversen Stellen verbesserte Securitystrategie (RAM-Verwaltung, built in Virusscanner, verbesserter Defender etc.)
    - ISO-Mount
    - u.vm.

    Einige technische Aspekte werden hier sehr detailiert erläutert: http://arstechnica.com/information-technology/2012/10/better-on-the-inside-under-the-hood-of-windows-8/

    Sonst versuchs mal mit: https://www.google.de/webhp?q=windows+8+under+the+hood

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Einsatzgebiete
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 13,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)
  2. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...
  3. 159,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55