1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Evi: Amazon soll für 26…

Re: Schnapper

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schnapper

    Autor: vistahr 18.04.13 - 08:15

    ich kenn die App nicht, aber für die Funktionalität durchaus ein Schnäppchen, wenn der Preis stimmt.

  2. Re: Schnapper

    Autor: eishern 18.04.13 - 08:27

    vistahr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > durchaus ein Schnäppchen, wenn der Preis stimmt.

    Geniale Aussage :D

  3. Re: Schnapper

    Autor: vistahr 18.04.13 - 10:58

    eishern schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vistahr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > durchaus ein Schnäppchen, wenn der Preis stimmt.
    >
    > Geniale Aussage :D

    gemeint war, wenn der Preis von 26mio stimmt.


    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vistahr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich kenn die App nicht, aber für die Funktionalität durchaus ein
    > > Schnäppchen, wenn der Preis stimmt.
    >
    > Wenn Du die App gar nicht kennst, wie kannst Du dann etwas ueber die
    > Funktionen wissen? EVI kann nur mit dem Netz arbeiten, sonst gar nichts.
    > Das ist meilenweit weg von SIRI und auch nicht auf dem Level von Google
    > NOW. Deshalb wurde die App ja auch wieder im Store zugelassen, da sich der
    > Verdacht, das die App das selbe macht wie SIRI eben nicht bestaetigt hat.

    das ist doch eine solide Grundlage auf die man aufbauen kann

  4. Re: Schnapper

    Autor: Anonymer Nutzer 18.04.13 - 10:10

    Ist im wesentlichen eine Integration von FreeHAL + Spracherkennung + DBpedia
    Das ist gut, aber jetzt nicht sooooo das Ding...

  5. Re: Schnapper

    Autor: ChMu 18.04.13 - 10:43

    vistahr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich kenn die App nicht, aber für die Funktionalität durchaus ein
    > Schnäppchen, wenn der Preis stimmt.


    Wenn Du die App gar nicht kennst, wie kannst Du dann etwas ueber die Funktionen wissen? EVI kann nur mit dem Netz arbeiten, sonst gar nichts. Das ist meilenweit weg von SIRI und auch nicht auf dem Level von Google NOW. Deshalb wurde die App ja auch wieder im Store zugelassen, da sich der Verdacht, das die App das selbe macht wie SIRI eben nicht bestaetigt hat.

    Von den fehlenden Sprachen mal ganz abgesehen.

  6. Re: Schnapper

    Autor: Peter Brülls 18.04.13 - 11:50

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vistahr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >EVI kann nur mit dem Netz arbeiten, sonst gar nichts.
    > Das ist meilenweit weg von SIRI

    Inwiefern? Ohne Online ist mit Siri nix.

  7. Re: Schnapper

    Autor: ChMu 18.04.13 - 14:03

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > vistahr schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >EVI kann nur mit dem Netz arbeiten, sonst gar nichts.
    > > Das ist meilenweit weg von SIRI
    >
    > Inwiefern? Ohne Online ist mit Siri nix.

    Sorry, falsch formuliert. Nur mit Netz meinte ich informationen aus dem Internet. Nicht online. Online ist man heute immer, das ist egal. Aber EVI kann eben nicht auf Zuruf Termine machen, sms oder emails schreiben, Programme starten ect. Also das, was der "personal assistent" SIRI macht. Eine Internetrecherche ist ja nur ein Nebenprodukt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager Corporate Trading & Group Guarantees (m/w/d)
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Cyber Security Experte (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin
  3. Junior-Inhouse-Consultant (m/w/d)
    MVV Energie AG, Mannheim
  4. IT Teamleiter - Development (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
    Koalitionsvertrag
    Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

    In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
    2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
    3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm

    Apples M1 Max im Test: Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung
    Apples M1 Max im Test
    Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung

    Apple sagt zum M1 Max: "Amazing! Incredible! Phenomenal!" Golem sagt: Effizienz und Performance sind top, aber nicht überraschend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Silicon M1-Macbooks haben offenbar vermehrt Speicherlecks
    2. Apple Silicon Künftige Mac-Chips sollen Intels locker überholen
    3. Macbook Pro Mobile-Entwicklung profitiert von Apples M1