1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steht das Internet am Scheideweg?

zwischen Anwendungen zu unterscheiden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zwischen Anwendungen zu unterscheiden

    Autor: Tropper 19.11.05 - 00:05

    "Inzwischen werde aber von der ursprünglichen Architektur abgewichen. Netzwerkbetreiber greifen verstärkt Technologien auf, die es ihnen ermöglichen, zwischen Anwendungen zu unterscheiden und ihre Ausführung nach eigenem Gutdünken zu beeinflussen, so van Schewick. So können bestimmte Anwendungen ganz ausgeschlossen oder die Anwendung eines Konkurrenten verlangsamt werden, ohne dass die Kunden davon etwas ahnen."

    Hat die gute Frau auch erklärt wie das gehen soll? Wenn ich eine verschlüsselte VPN Verbindung aufbau, wie erkannt denn dann der Netzbetreiber was ich für Anwendungen darüber laufen lasse?

    Ich finde die sehr ein wenig sehr paranoid in die Zukunft... aber geiler Stoff für SciFi Endzeit-Stimmung Romane.

    Tropper

  2. Re: zwischen Anwendungen zu unterscheiden

    Autor: Micha_der_erste 19.11.05 - 09:20

    VPN kann man auch unterbinden...
    Im übrigen kannst vielleicht DU das, aber 80% der restlichen Bevölkerung nicht...

    Tropper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Inzwischen werde aber von der ursprünglichen
    > Architektur abgewichen. Netzwerkbetreiber greifen
    > verstärkt Technologien auf, die es ihnen
    > ermöglichen, zwischen Anwendungen zu unterscheiden
    > und ihre Ausführung nach eigenem Gutdünken zu
    > beeinflussen, so van Schewick. So können bestimmte
    > Anwendungen ganz ausgeschlossen oder die Anwendung
    > eines Konkurrenten verlangsamt werden, ohne dass
    > die Kunden davon etwas ahnen."
    >
    > Hat die gute Frau auch erklärt wie das gehen soll?
    > Wenn ich eine verschlüsselte VPN Verbindung
    > aufbau, wie erkannt denn dann der Netzbetreiber
    > was ich für Anwendungen darüber laufen lasse?
    >
    > Ich finde die sehr ein wenig sehr paranoid in die
    > Zukunft... aber geiler Stoff für SciFi
    > Endzeit-Stimmung Romane.
    >
    > Tropper


  3. Re: zwischen Anwendungen zu unterscheiden

    Autor: Golem weiss alles... 19.11.05 - 11:49

    Tropper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Inzwischen werde aber von der ursprünglichen
    > Architektur abgewichen. Netzwerkbetreiber greifen
    > verstärkt Technologien auf, die es ihnen
    > ermöglichen, zwischen Anwendungen zu unterscheiden
    > und ihre Ausführung nach eigenem Gutdünken zu
    > beeinflussen, so van Schewick. So können bestimmte
    > Anwendungen ganz ausgeschlossen oder die Anwendung
    > eines Konkurrenten verlangsamt werden, ohne dass
    > die Kunden davon etwas ahnen."
    >
    > Hat die gute Frau auch erklärt wie das gehen soll?
    > Wenn ich eine verschlüsselte VPN Verbindung
    > aufbau, wie erkannt denn dann der Netzbetreiber
    > was ich für Anwendungen darüber laufen lasse?
    >
    > Ich finde die sehr ein wenig sehr paranoid in die
    > Zukunft... aber geiler Stoff für SciFi
    > Endzeit-Stimmung Romane.
    >
    > Tropper


    Nein, natürlich nicht, sie ist ja nur Informatikerin und es handelt sich nur um ihre Dissertation, da kann man schonmal vage Vermutungen äussern. Hätte sie sich besser informiert wüsste sie natürlich dass der Nabel der IT-Welt das Golem-Forum ist, und hätte einen der unzähligen, alles besserwissenden Superklugscheisser hier befragt...


  4. Re: zwischen Anwendungen zu unterscheiden

    Autor: Dude 19.11.05 - 21:44

    Ist dir entgangen, dass einzelne Apps (bzw. Protokolle) jetzt schon von einigen ISPs begrenzt oder ausgehebelt werden?

  5. Gesetzliche Regulierung

    Autor: Maximilian Gattringer 19.11.05 - 22:17

    Das ist wohl das Ergebnis der Gesetze von Über-50 Jährigen. Das dabei nichts herauskommen kann, da selbige das Internet nie verwendet haben, so wie wir, die jüngere Generation, heute, ist klar.

    Tja, sie handeln halt im Namen des Volkes ;-)

    Fg

  6. Re: Gesetzliche Regulierung

    Autor: dghnghjn 20.11.05 - 15:43

    Maximilian Gattringer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist wohl das Ergebnis der Gesetze von Über-50
    > Jährigen. Das dabei nichts herauskommen kann, da
    > selbige das Internet nie verwendet haben, so wie
    > wir, die jüngere Generation, heute, ist klar.

    Böse Zungen könnten behaupten das die Generation der 'Über-50-jährigen' das Internet, was du heute schon fix und fertig zum Zocken benutzen kannst, erst erfunden haben.

    Im übrigen kann ich an weiten Teilen der Nutzungsweise des Internets 'unserer' jungen Generation nun wahrlich keinen Vorteil erkennen.

  7. Re: Gesetzliche Regulierung

    Autor: d!RT!E/mdS 20.11.05 - 17:53

    apropos Kommerzialisierung: das Wort " Internet " bekommt hier immer einen netten Link verpasst. Sehr schön!

  8. Re: zwischen Anwendungen zu unterscheiden

    Autor: Hilfe 21.11.05 - 08:12

    Hallo??? Nein, mal im Ernst. Programme, welche herausfiltern, woher bzw. von welchem Programm der Netzwerk-Traffic kommt, das gibt es. Also, von welcher "Sparte" Programm, P2P, ists HTTP, vielleicht SKYPE, ein Trojaner der telefoniert,...

    Und auch wenn du eine VPN Verbindung direkt zur Hölle aufmachen könntest. Sofern du Software verwenden willst, die mit vielen anderen Hosts, untrusted, in Verbindung stehen soll, dann müssen deine Daten eben da aufs Netz. Also, irgendwo werden Sie gefiltert, vielleicht sogar in eine Warteschleife gesetzt, was weiss ich? Aber möglich ists. Du machst ja kein VPN zum Microsoft Server und ziehst dir so ein Update? Bzw. wenn man Microsoft benützt.

    Und Skype ebensowenig, P2P erst recht nicht, MSN &co. auch nicht...

    Da hilft auch kein VPN, abgesehen davon, dass man dieses selbst auch als solches erkennen kann, und einschränken kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwicker (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Stuttgart, Köln, Mainz, Frankfurt am Main
  2. Referent Digitalisierung und Prozessoptimierung (m/w/d) Versicherungen
    Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  3. Operations Manager - IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  4. Senior-Softwareentwickler (w/m/d) Java - Produktentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Münster

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,97€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Unhinged: Außer Kontrolle, Knives Out, Forrest Gump - Remastered, Blade Runner (Final Cut...
  3. (u. a. Nintendo Switch für 291,55€, AMD Ryzen 7 5800X für 350,91€)
  4. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de