Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu: Erste Vorschau auf "Dapper…

Ubuntu ist schlechter als Debian

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ubuntu ist schlechter als Debian

    Autor: hefner 21.11.05 - 12:23

    Ich war zuerst auch von Ubuntu überzeugt aber bin dann doch wieder zu Debian gewechselt. Ubuntu hat zu viele Fehler in Detailfragen...zumal wozu soll ich eine Kopie des Debian unstable Zweigs benutzten wenn ich ein viel schnelleres, stabileres Orginal bekommen kann.

    Das Argument das Ubuntu aktueller ist zieht auch nicht mehr sobalt man die testing oder gar unstable Quellen benutzt.

  2. Re: Ubuntu ist schlechter als Debian

    Autor: roflcopter 21.11.05 - 13:48

    > Das Argument das Ubuntu aktueller ist zieht auch
    > nicht mehr sobalt man die testing oder gar
    > unstable Quellen benutzt.

    Dann bombt dir die Kiste alle 5 Minuten. Phat h4xx0r style! gz!

  3. Re: Ubuntu ist schlechter als Debian

    Autor: ButterMilch 21.11.05 - 14:04

    So wie ich es verstanden habe werden die Quellen in der aktuellen Vorschauversion benutzt. Bis zur Final wird sich da noch einiges Ändern.

    hefner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich war zuerst auch von Ubuntu überzeugt aber bin
    > dann doch wieder zu Debian gewechselt. Ubuntu hat
    > zu viele Fehler in Detailfragen...zumal wozu soll
    > ich eine Kopie des Debian unstable Zweigs
    > benutzten wenn ich ein viel schnelleres,
    > stabileres Orginal bekommen kann.
    >
    > Das Argument das Ubuntu aktueller ist zieht auch
    > nicht mehr sobalt man die testing oder gar
    > unstable Quellen benutzt.


  4. Re: Ubuntu ist schlechter als Debian

    Autor: sleipnir 21.11.05 - 14:16

    roflcopter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das Argument das Ubuntu aktueller ist zieht
    > auch
    > nicht mehr sobalt man die testing oder
    > gar
    > unstable Quellen benutzt.
    >
    > Dann bombt dir die Kiste alle 5 Minuten. Phat
    > h4xx0r style! gz!

    Wenn man blind dist-upgradet tut sie das auch, ja :)

    Wenn man sich VORHER informiert und dann das Hirn einschaltet hat man mit unstable (schreibe dies hier gerade an einem) auch keien Probleme.

  5. Re: Ubuntu ist schlechter als Debian

    Autor: sleipnir 21.11.05 - 14:18

    hefner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich war zuerst auch von Ubuntu überzeugt aber bin
    > dann doch wieder zu Debian gewechselt. Ubuntu hat
    > zu viele Fehler in Detailfragen...zumal wozu soll
    > ich eine Kopie des Debian unstable Zweigs
    > benutzten wenn ich ein viel schnelleres,
    > stabileres Orginal bekommen kann.
    >
    > Das Argument das Ubuntu aktueller ist zieht auch
    > nicht mehr sobalt man die testing oder gar
    > unstable Quellen benutzt.

    Allerdings werden eben dem normalen "Nur-Anwender" einige Arbeiten abgenommen. Das dadurch Fehler entstehen oder die Konfigurationen eben von Konfig tools kommentaren durchsetzt sind ist vollkommen normal. Die Leute wollens ja nich anders... ;)


  6. Re: Ubuntu ist schlechter als Debian

    Autor: Ashura 21.11.05 - 15:19

    hefner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ubuntu hat
    > zu viele Fehler in Detailfragen...

    Beispiele?

    > zumal wozu soll
    > ich eine Kopie des Debian unstable Zweigs
    > benutzten wenn ich ein viel schnelleres,
    > stabileres Orginal bekommen kann.

    Ich nutze hier ein Sarge-System welches aber sehr weitläufig schon mit Unstable-Paketen läuft. Und das sehr schnell und stabil.

    > Das Argument das Ubuntu aktueller ist zieht auch
    > nicht mehr sobalt man die testing oder gar
    > unstable Quellen benutzt.

    Bei Testing wäre ich sehr vorsichtig, hier sollte man wirklich wissen, was man tut.


    Gruß, Ashura

  7. Re: Ubuntu ist schlechter als Debian

    Autor: Ken (login vergessen ^^) 21.11.05 - 16:19

    Ashura schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das Argument das Ubuntu aktueller ist zieht
    > auch
    > nicht mehr sobalt man die testing oder
    > gar
    > unstable Quellen benutzt.
    >
    > Bei Testing wäre ich sehr vorsichtig, hier sollte
    > man wirklich wissen, was man tut.

    Ich glaube, da verwechselst du was:
    Stable => Die stabile Version, sonst normalerweise die Verkaufsversion, halt eben die offizielle ;) (zur Zeit Sarge)
    Testing => Die Pakete/Versionen, die gerade getestet werden, um in den Stable Bereich zu kommen (Namen weiß ich grad nich mehr)
    Unstable => Pakete, die erst erstellt worden sind und am wenigsten stabil sein sollten (könnte ja auch anders sein ^^); bei Debian ist das immer SID

  8. Re: Ubuntu ist schlechter als Debian

    Autor: Ashura 21.11.05 - 17:20

    Ken (login vergessen ^^) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube, da verwechselst du was: [...]

    Ja, habe ich. Das passiert mir ständig; so hatte ich auch mein erstes System zerschossen.

    Danke für die Korrektur.


    Gruß, Ashura

    P. S.: Der Name von Testing und der nächsten Stable lautet „Etch“.

  9. Re: Ubuntu ist schlechter als Debian

    Autor: Sheridan 21.11.05 - 22:45

    Um mal einen Vergleich zu haben, läuft bei mir auf meinem Privat Rechner Ubuntu und auf meiner Kiste in der Arbeit Debian "etch" also testing ;-).

    Von der Stabilität her, hat mich Ubuntu eigentlich schon immer enttäuscht. Sie liefern zum Teil Software aus, die von Stabil noch ziemlich weit entfernt ist. Bei Hoary waren das gparted und Totem (die aktuellere Version von Totem aus Sid lief deutlich besser) und bei Breezy stösst mir vorallem das Totem-Mozilla Plugin sauer auf, was sehr häufige und reproduzierbare Abstürze verursacht.
    Da sollten die Jungs in Zukunft auf jeden Fall noch ein Schäufchen nachlegen. Statt dem totem-mozilla plugin hätte es auch das vlc-mozilla ding sein können. Das lief bei mir bisher immer besser.

    Ansonsten finde ich Ubuntu dennoch recht nett. Ich denke, dass diese Projekt auf jeden Fall den richtigen Einfluss in Richtung Desktop-User in Debian bringen wird.

    Nichtsdestotrotz bin ich über die Phase des Windows-Desktop Users schon etwas hinaus und bis auf Gnome 2.12 und OpenOffice.org2 (kann man nachrüsten und hab ich auch schon gemacht) geht mir in etch eigentlich absolut nichts ab.
    Bugs sind immer reproduzierbar mit der eingesetzten Version des jeweiligen Programms, weshalb die selben auch in Ubuntu oder einer anderen Distro auftreten.
    Meistens jedenfalls.

    greets
    Sheridan

  10. Re: Ubuntu ist schlechter als Debian

    Autor: Ashura 22.11.05 - 16:56

    Sheridan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Von der Stabilität her, hat mich Ubuntu eigentlich
    > schon immer enttäuscht. Sie liefern zum Teil
    > Software aus, die von Stabil noch ziemlich weit
    > entfernt ist.

    Dass die mitgelieferte bzw. standardmäßig installierbare Software stabil ist, hat sicher keiner behauptet. Fakt ist, dass Ubuntu im Stable-Status teilweise hoffnungslos veraltet wäre (siehe Firefox, X, ...).

    Will man so genannte „Bleeding Edge“-Software, sollte man sich der möglichen Instabilität bewusst sein und sie in Kauf nehmen.

    > Bei Hoary waren das gparted und
    > Totem (die aktuellere Version von Totem aus Sid
    > lief deutlich besser) und bei Breezy stösst mir
    > vorallem das Totem-Mozilla Plugin sauer auf, was
    > sehr häufige und reproduzierbare Abstürze
    > verursacht.

    Für diese Plugins habe ich sowieso keine Verwendung, ich kann daher hierzu nichts sagen.

    > Ansonsten finde ich Ubuntu dennoch recht nett. Ich
    > denke, dass diese Projekt auf jeden Fall den
    > richtigen Einfluss in Richtung Desktop-User in
    > Debian bringen wird.

    Für Einsteiger auf jeden Fall. Die meiste Leistung liegt aber bei den Entwicklern der Desktopumgebungen GNOME und KDE. Schließlich sind sie es, die ihre Software nach und nach zugänglicher, leichter verständlich und bedienbar machen.
    Das Konzept der einfacheren Verwaltung der Softwarepakete liegt natürlich wiederum bei Ubuntu.

    Aber im Grunde ist auch für Einsteiger eines der „großen“ Systeme geeignet.
    Mein erstes wirkliches GNU/Linux-System war und ist Debian, ich bin damit mehr als zufrieden und unterliege kaum Einschränkungen.

    > [...] Gnome 2.12 und OpenOffice.org2 [...]

    Letzteres habe ich manuell nachgerüstet, ersteres wäre vielleicht einen Blick wert. (Ich nutze momentan die 2.10).
    Dazu zwei Fragen:

    1. Wurde der Menüeditor nun endlich wieder integriert?

    2. Kann man in der Dateisuche nun endlich wieder Pfade manuell (also per Tastatureingabe) angeben?


    Wenn dem so sein sollte, werde ich über ein Upgrade nachdenken.

    > Sheridan

    Auf nach Z'ha'dum.


    Gruß, Ashura

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. Therapon 24, Nauheim
  3. Haufe Group, Leipzig
  4. Advantest, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Benq 28 Zoll 4K UHD für 219,00€, AOC 27 Zoll Curved für 199,00€, Acer Predator 32 Zoll...
  2. 119,90€ (Bestpreis!)
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45