1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BenQ: HDTV-LCD-Fernseher mit 1.920…

Sollte man das unterstützen???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sollte man das unterstützen???

    Autor: Pro 99 22.11.05 - 09:19

    golem schrieb:
    >Das Gerät besitzt eine DVI-Schnittstelle, die HDCP-kompatibel ist.

    Kann ich sicher sein, dass das meiste abgespielt wird?
    Ich denke nicht.

    Eigendlich müßte so ein Gerät von der FI subventioniert werden.

    Oder?

    cu

  2. Re: Sollte man das unterstützen???

    Autor: Ihr Name 22.11.05 - 09:25

    Doch klar kannst du sicher sein. Wenn ein Gerät HDPC unterstützt hast du auf jeden Fall den Entschlüsselungs-Standard den die FI vorsieht.

    Warum sollte man auf dieses Feature verzichten

    Pro 99 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > golem schrieb:
    > >Das Gerät besitzt eine DVI-Schnittstelle, die
    > HDCP-kompatibel ist.
    >
    > Kann ich sicher sein, dass das meiste abgespielt
    > wird?
    > Ich denke nicht.
    >
    > Eigendlich müßte so ein Gerät von der FI
    > subventioniert werden.
    >
    > Oder?
    >
    > cu


  3. Re: Sollte man das unterstützen???

    Autor: madcow 22.11.05 - 10:13

    Ihr Name schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Doch klar kannst du sicher sein. Wenn ein Gerät
    > HDPC unterstützt hast du auf jeden Fall den
    > Entschlüsselungs-Standard den die FI vorsieht.
    >
    > Warum sollte man auf dieses Feature verzichten
    >

    Ist doch ganz klar, wenn sich keiner den Scheiss mit Kopierschutz kauft, sondern nur ohne, dann könnte die FI früher oder später nicht mehr mit Kopierschutz senden, weil dann kaum einer zuschauen könnte...

    Darum kauf ich mir den krampf nicht, hab mir einen 66cm LCD gekauft, der 720p über DVI kann, als Bildschirm nicht zu schlagen und er hat auch nur einen Bruchteil gekostet...

    greetz madcow

  4. Re: Sollte man das unterstützen???

    Autor: dada 22.11.05 - 11:02

    madcow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr Name schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch klar kannst du sicher sein. Wenn ein
    > Gerät
    > HDPC unterstützt hast du auf jeden Fall
    > den
    > Entschlüsselungs-Standard den die FI
    > vorsieht.
    >
    > Warum sollte man auf dieses
    > Feature verzichten
    >
    > Ist doch ganz klar, wenn sich keiner den Scheiss
    > mit Kopierschutz kauft, sondern nur ohne, dann
    > könnte die FI früher oder später nicht mehr mit
    > Kopierschutz senden, weil dann kaum einer
    > zuschauen könnte...
    >
    > Darum kauf ich mir den krampf nicht, hab mir einen
    > 66cm LCD gekauft, der 720p über DVI kann, als
    > Bildschirm nicht zu schlagen und er hat auch nur
    > einen Bruchteil gekostet...
    >
    > greetz madcow


    Hi. Um welches Gerät handelt es sich denn?

  5. Re: Sollte man das unterstützen???

    Autor: madcow 23.11.05 - 10:03

    > Hi. Um welches Gerät handelt es sich denn?

    Um dieses:

    http://www.phocuselectronics.com/language/DE/products/lcd/lcd26whs.htm

    Es kann halt kein HDCP, aber da ich das Gerät primär als PC-Monitor einsetze (mit Ati Radeon X800, mit Nvidia 5900/6800 lief 720p nicht), ist mir das relativ egal... Und Geräte die HDCP rausfiltern können und ein nicht kopiergeschütztes Signal ausgeben, gäbe es ja zur Not auch noch. Und mit z.B. der PS3 werde ich, denke ich jetzt mal, keine großen Probleme bekommen.

    Wobei ich mir, falls ich je auf HDTV umsteigen will, ein größeres Display kaufen werde, bis es HDTV über Kabel gibt, wirds aber noch eine Weile dauern. Und bei der Qualität, die das Fernsehen gerade bietet, will ich mir das nicht unbedingt auch noch in hoher auflösung antun ;)

    greetz madcow

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Weilheim, Rosenheim
  4. INIT Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 71,71€
  2. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...
  3. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...
  4. 139,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. Python: Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
    Python
    Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel

    In der Python-Paketverwaltung PyPi waren zwei Bibliotheken gelistet, die Schadsoftware enthielten. Über Namensähnlichkeiten mit beliebten Bibliotheken versuchten sie, den Entwicklern SSH- und GPG-Schlüssel zu stehlen. Eine Bibliothek war fast ein Jahr auf PyPi gelistet.

  2. HMD Global: Neues Nokia 2.3 mit Bildvorschlagsfunktion kostet 130 Euro
    HMD Global
    Neues Nokia 2.3 mit Bildvorschlagsfunktion kostet 130 Euro

    Beim neuen Nokia 2.3 hat HMD Global eine Dualkamera verbaut, die während der Aufnahme mehrere Bilder macht und dem Nutzer das beste Foto vorschlägt. Der Akku soll zwei Tage lang durchhalten, Abstriche müssen Käufer beim Speicher machen.

  3. Deepmind Co-Gründer: Nach Auszeit geht es direkt zu Google
    Deepmind Co-Gründer
    Nach Auszeit geht es direkt zu Google

    Mustafa Suleyman hatte sich einige Monate lang eine Auszeit von Deepmind genommen. Jetzt kehrt der Co-Gründer und KI-Forscher zurück und geht direkt zum Mutterkonzern Google. Er soll dort wohl an neuen KI-Richtlinien und Regeln arbeiten.


  1. 11:20

  2. 10:58

  3. 10:41

  4. 10:24

  5. 09:23

  6. 07:31

  7. 07:20

  8. 07:12