1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drosselung: 1 GByte soll die Telekom…

grossartig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. grossartig

    Autor: neocron 02.05.13 - 14:29

    Er rechnet irgend etwas zusammen, und glaubt die komplette Kostenstruktur damit klar dargestellt zu haben!
    Ich halte es fuer eine Marketingkampagne ... ich habe von Viprinet noch nie etwas gehoert, aehnlich geht es wohl den meisten!
    Fuer voll nehmen kann ich den Verein sicherlich nicht ...

    Mal abgesehen davon, ist es relativ egal ob die "Kosten" fuer die Telekom tatsaechlich der wahre Grund sind ...
    Um das anzuzweifeln, benoetigt man nicht diese Milchmaedchenrechnung.

    Und letztendlich benoetigt man nichteinmal Kosten um eine Produktspezifikation/einen Produktpreis eines Privatunternehmens zu rechtfertigen!
    selbst ein "wir machen es, weil wir es koennen" wuerde mir als Grund ausreichen ...

  2. Re: grossartig

    Autor: Telesto 02.05.13 - 14:33

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und letztendlich benoetigt man nichteinmal Kosten um eine
    > Produktspezifikation/einen Produktpreis eines Privatunternehmens zu
    > rechtfertigen!
    > selbst ein "wir machen es, weil wir es koennen" wuerde mir als Grund
    > ausreichen ...

    Das dürfte das Kartellamt anders sehen. Für die sind völlig von den Kosten losgelöste Preise ein klares Signal dafür, dass im entsprechenden Markt zu wenig Wettbewerb herrscht.

  3. Re: grossartig

    Autor: neocron 02.05.13 - 15:43

    aha ... wird Porsche auch reguliert?

    das ist doch quatsch ... ich kann jederzeit versuchen einen stink normalen stuhl fuer 2 Mio euro zu verkaufen ... ohne, dass das kartellamt auf der matte steht!

  4. Re: grossartig

    Autor: wmayer 02.05.13 - 15:45

    Hätte Porsche eine marktbeherrschende Stellung und alle Straßen vom Bund übernommen wäre das sicherlich der Fall.

  5. Re: grossartig

    Autor: neocron 02.05.13 - 15:51

    die Strassen der Telekom (also TALs) sind bereits reguliert ...
    was will man bitte jetzt noch die eigenen Angebote der Telekom regulieren!????

  6. Re: grossartig

    Autor: wmayer 02.05.13 - 15:55

    Wieso reguliert man wohl ob Microsoft den eigenen Browser kostenlos mitliefern darf oder nicht bzw. ob man zumindest andere Browser direkt zum Download anbieten muss?
    Es geht einfach um die vorhandene Marktmacht.

  7. Re: grossartig

    Autor: neocron 02.05.13 - 15:59

    die vorhandene Marktmacht haben sich die Nutzer selbst eingebrockt ...

    mal abgesehen davon, wird der Internetexplorer reguliert, genau so wie TALs der Telkom reguliert werden ...
    nun fordert man hier aber des oefteren noch die Regulierung dieser DSL Angebote ...
    komischerweise hat die Regulierung MS aber noch nicht vorgeschrieben wie genau der Internet explorer aussehen soll!
    da besteht schon noch ein Unterschied!

  8. Re: grossartig

    Autor: wmayer 02.05.13 - 16:02

    Es wird der Funktionsumfang von Windows vorgeschrieben. Natürlich bestehen unterschiede, weil das eine Software ist.

  9. Re: grossartig

    Autor: neocron 02.05.13 - 16:05

    und das ist ein DSL angebot von der Telekom!
    wo soll jetzt der Unterschied sein ...
    wie gesagt, die LEITUNGEN sind reguliert ...
    die DSL Angebote, jedoch, sind genau so ein Produkt, wie der IE von MS!

  10. Re: grossartig

    Autor: holminger 03.05.13 - 09:06

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die vorhandene Marktmacht haben sich die Nutzer selbst eingebrockt ...
    >
    Du hast also noch nicht bemerkt, dass das Teil der Masche ist, die Leute erst anzufixen und dann abzukassieren?

    h.

  11. Re: grossartig

    Autor: neocron 03.05.13 - 09:31

    holminger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die vorhandene Marktmacht haben sich die Nutzer selbst eingebrockt ...
    > >
    > Du hast also noch nicht bemerkt, dass das Teil der Masche ist, die Leute
    > erst anzufixen und dann abzukassieren?
    die Implikation ist absoluter quatsch ...
    nirgends gibt das von mir geschriebene Hinweis darauf, dass mir dies nicht aufgefallen sei ...
    Selbst wenn es "Teil der Masche" waere, aendert es nichts an meiner Behauptung!?

  12. Re: grossartig

    Autor: Telesto 02.05.13 - 15:50

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aha ... wird Porsche auch reguliert?

    Ein Porsche ist ein Luxusgut, der Internetzugang fällt wohl eher unter Grundversorgung. Zudem ist es ein leichtes, statt einem Porsche einen VW oder Hyundai zu kaufen, abseits von perfekter City-Lage kann es aber schwierig bis unmöglich sein, einen anderen Internetanbieter als die Telekom zu finden. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.13 15:52 durch Telesto.

  13. Re: grossartig

    Autor: neocron 02.05.13 - 15:53

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aha ... wird Porsche auch reguliert?
    >
    > Ein Porsche ist ein Luxusgut, der Internetzugang fällt wohl eher unter
    > Grundversorgung.
    ein 200Mbit 400GB zugang gielt als Grundversorgung?
    wohl kaum ...
    eine Grundversorgung waere ja wohl auch mit gedrosselten 384 kbit gegeben!

    > Zudem es leichter ist, statt einem Porsche einen VW oder
    > Hyundai zu kaufen, als in vielen Regionen eine Alternative zur Telekom zu
    > finden. ;)
    musst du auch nicht ... fuer die Grundversorgung ist auch mit Drosselung bei der Telekom gesorgt!
    Du verlierst ja deinen Anschluss nicht, sondern wirst nur gedrosselt!

  14. Re: grossartig

    Autor: Telesto 02.05.13 - 15:57

    Da ich mit 384 kbit/s nicht mal den ZDF-Livestream ruckelfrei gucken kann, würde ich da nicht von Grundversorgung sprechen. Es steht auch irgendwie im krassen Widerspruch zu den Bemühungen der Politik zum Breitbandausbau (so gesehen ein "Grundrecht" auf Breitband), wenn die Telekom dann ohne unmittelbare technische Notwendigkeit nur noch 384 kbit/s garantiert.

  15. Re: grossartig

    Autor: neocron 02.05.13 - 16:04

    hmmm, ueberlege ich mal:
    ich wohne an einer Stelle, wo ich den DLF nicht richtig empfangen kann ... komischerweise muss ich fuer die Grundversorgung dennoch GEZ bezahlen ...

    Zum glueck wird als "Grundversorgung" eben nicht gehandelt, was hier einige Glauben eine Grundversorgung sein solle, sondern das, was das Gesetz sagt ... und dort gibt es keine Verankerung ... lediglich einen Hinweis auf 128 kbit in beide Richtungen bis 2010!

  16. Re: grossartig

    Autor: Anonymer Nutzer 02.05.13 - 21:45

    gähn.

    <o-<<<=<

    da.

  17. Re: grossartig

    Autor: neocron 03.05.13 - 01:15

    da is aber einer angenervt ... ist nicht meine Schuld, dass es nicht verankert ist, uebrigens!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.13 01:15 durch neocron.

  18. Re: grossartig

    Autor: g0r3 02.05.13 - 16:23

    neocron schrieb:
    > musst du auch nicht ... fuer die Grundversorgung ist auch mit Drosselung
    > bei der Telekom gesorgt!
    > Du verlierst ja deinen Anschluss nicht, sondern wirst nur gedrosselt!

    Bei einer Geschwindigkeit von 384 kbps dürften die meisten Programme nach einem Verbindungscheck die Arbeit einstellen, im Glauben, es wäre keine Internetverbindung vorhanden.

  19. Re: grossartig

    Autor: Crapple 03.05.13 - 01:21

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telesto schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neocron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > aha ... wird Porsche auch reguliert?
    > >
    > > Ein Porsche ist ein Luxusgut, der Internetzugang fällt wohl eher unter
    > > Grundversorgung.
    > ein 200Mbit 400GB zugang gielt als Grundversorgung?
    > wohl kaum ...
    > eine Grundversorgung waere ja wohl auch mit gedrosselten 384 kbit gegeben!

    Ära Rickes: "Neben dem schlechten Aktienkurs wurde ihm auch zu zaghaftes Handeln angesichts eines dramatischen Kundenverlustes beim Festnetz vorgeworfen."
    via wikipedia

    Wir werden sehen, wie's sich entwickelt. Da spielt deine Meinung keine Rolle, wenn die Mehrheit eine andere Meinung hat.

  20. Re: grossartig

    Autor: neocron 03.05.13 - 01:34

    Crapple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir werden sehen, wie's sich entwickelt. Da spielt deine Meinung keine
    > Rolle, wenn die Mehrheit eine andere Meinung hat.
    es war nicht meine Meinung ... dass diese "Grundversorgung" im Gesetz nicht existiert ist keine Meinung, sondern ein Fakt!

    Und selbst wenn die Mehrheit anderer Meinung waere, waere dieser Fakt nur zukuenftig zu aendern!
    nicht aber fuer just diesen Moment!
    Obendrein hat die "Meinung der Mehrheit" oft genug genau so wenig Gewicht wie eine einzelne Meinung, weil die Masse zu faul und zu unorganisiert ist, oder aber keine Zeit hat sich damit ausreichend zu beschaeftigen!
    Meist aber, so denke ich, zu unorganisiert ...
    sonst stuende eine Grundversorgung im Gesetz, und die boese boese Telekom waere nie dorthin gekommen, wo sie jetzt ist ...

  21. Re: grossartig

    Autor: wmayer 02.05.13 - 14:35

    Die reinen Wartungs- und Instandhaltungskosten sind ja immer vorhanden, egal ob Wenig- oder Poweruser.
    Die Telekom will aber einschränken, weil doch eben der Traffik angeblich so teuer ist.
    Nur das wird hier angezweifelt und die Begründung der Telekom als Lüge entlarvt.

  22. Re: grossartig

    Autor: neocron 02.05.13 - 15:44

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die reinen Wartungs- und Instandhaltungskosten sind ja immer vorhanden,
    > egal ob Wenig- oder Poweruser.
    > Die Telekom will aber einschränken, weil doch eben der Traffik angeblich so
    > teuer ist.
    > Nur das wird hier angezweifelt
    nein, die meisten Zweifeln nicht, die schimpfen, teils fordern sie sogar :)
    An Zweifeln waere nichts auszusetzen!

    > und die Begründung der Telekom als Lüge
    > entlarvt.
    hier wird gar nichts entlarvt ... hier steht eine Milchmaedchenrechnung ...
    der Wahrheitsgehalt dieser ist genau so anzuzweifeln, wie der Wahrheitsgehalt der Telekombegruendung!

  23. Re: grossartig

    Autor: wmayer 02.05.13 - 15:46

    Also meinst du, dass die vorgelegten Kosten erlogen?

  24. Re: grossartig

    Autor: neocron 02.05.13 - 15:56

    eher ersponnen!
    die Rechnung kann noch so genau sein, wenn wilde Annahmen getroffen werden, bringt einem das "korrekte" ergebnis genau so nichts!

    wie gesagt, ich halte allein die vereinfachte Kostenstruktur fuer unangemessen fuer die Rechnung!

  25. Re: grossartig

    Autor: Telesto 02.05.13 - 16:00

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie gesagt, ich halte allein die vereinfachte Kostenstruktur fuer
    > unangemessen fuer die Rechnung!

    Dann steht es der Telekom frei, uns die tatsächliche Kostenkurve mitzuteilen. So nach dem Motto "pro zusätzliches GB 0,5 Cent, aber ab x GB pro Anschluss sind einmalige Investitionen von y Euro notwendig". Aber soviel Transparenz möchte die Telekom gar nicht, sie will uns weiterhin mit Plattitüden im unklaren lassen. Alleine die Aussage "im Mobilfunk schon lange üblich" zeigt ja, wohin die Reise preislich gehen wird.

    Da bekommt man fast Lust, sich eine einzige Telekom-Aktie zu kaufen, um Herrn Obermann dann auf der nächsten Hauptversammlung mit genau solchen Fragen zu beglücken. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.13 16:02 durch Telesto.

  26. Re: grossartig

    Autor: neocron 02.05.13 - 16:06

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wie gesagt, ich halte allein die vereinfachte Kostenstruktur fuer
    > > unangemessen fuer die Rechnung!
    >
    > Dann steht es der Telekom frei, uns die tatsächliche Kostenkurve
    > mitzuteilen.
    steht es ...

    > So nach dem Motto "pro zusätzliches GB 0,5 Cent, aber ab x GB
    > pro Anschluss sind einmalige Investitionen von y Euro notwendig". Aber
    > soviel Transparenz möchte die Telekom gar nicht, sie will uns weiterhin mit
    > Plattitüden im unklaren lassen. Alleine die Aussage "im Mobilfunk schon
    > lange üblich" zeigt ja, wohin die Reise preislich gehen wird.
    das kann sein!
    die tatsaechlichen Kosten koennen aber ganz anders aussehen ... die Telekom als Konzern hat noch ein paar andere Loecher zu stopfen ... es geht dort doch nicht um eine Sparte ... sondern um das Gesamte unternehmen ...
    selbst wenn es darum geht die Kosten fuer die T-Mobile USA Pleite zu stemmen, waere dies doch legitim, oder?
    Nur kommuniziert wird es so sicherlich nicht!

    >
    > Da bekommt man fast Lust, sich eine einzige Telekom-Aktie zu kaufen, um
    > Herrn Obermann dann auf der nächsten Hauptversammlung mit genau solchen
    > Fragen zu beglücken. ;)
    echt, wuerdest du das bei allen Firmen machen, die ein Produkt bereitstellen, was dir nicht passt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.13 16:20 durch neocron.

  27. Re: grossartig

    Autor: Telesto 02.05.13 - 16:20

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > echt, wuerdest du das bei allen Firmen machen, die ein Produkt
    > bereitstellen, was dir nicht passt?

    Nein, aber wenn es bei einem Produkt mit Grundversorgungscharakter (DSL 16.000) bei gleichen Preis eine Reduzierung der Leistung um ca. den Faktor 20 gibt, dann finde ich das schon außergewöhnlich genug, um mal nachzuhaken. Wenn sie schon nicht offen und ehrlich mit ihren Kunden reden, dann vielleicht wenigstens mit ihren Aktionären.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.13 16:21 durch Telesto.

  28. Re: grossartig

    Autor: neocron 02.05.13 - 16:23

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > echt, wuerdest du das bei allen Firmen machen, die ein Produkt
    > > bereitstellen, was dir nicht passt?
    >
    > Nein, aber wenn es bei einem Produkt mit Grundversorgungscharakter (DSL
    > 16.000)
    wie gesagt. Grundversorgung ist ein Wunschtraum :)
    im Bereich internet ist sie nicht existent, solange nichts derartiges im Gesetz steht ... auch wenn es sich so viele noch so sehr wuenschen!

    > bei gleichen Preis eine Reduzierung der Leistung um den Faktor 27,5
    > gibt, dann finde ich das schon außergewöhnlich genug, um mal nachzuhaken.
    noch wurde ueberhaupt nichts geaendert ... es wurde zeitig genug angekuendigt ... 3 JAHRE!!! im voraus ... genug Zeit sich umzuorientieren!

    > Wenn sie schon nicht offen und ehrlich mit ihren Kunden reden, dann
    > vielleicht wenigstens mit ihren Aktionären.
    ob sie offen und ehrlich sind steht ja noch gar nicht fest!
    auch meine Zweifel an der Begruendung heissen nicht, dass die Begruendung falsch sein muss!

  29. Re: grossartig

    Autor: Anonymer Nutzer 02.05.13 - 16:50

    In den neuen AGB steht es schon drin. Das hat nichts mit ankündigen zu tun, wenn man sofort rechtliche schritte einleitet, um das durchzusetzen.

  30. Re: grossartig

    Autor: neocron 02.05.13 - 16:53

    ankuendigung fuer Bestandskunden ...
    Neukunden sollten natuerlich die AGB vor Vertragsabschluss lesen ... wer das unterzeichnet ist doch selbst schuld!?

  31. Re: grossartig

    Autor: bbq 04.05.13 - 19:31

    Im Zuge der Umstellung auf All-IP-Anschlüsse werden die AGB _aller_ Teilnehmer-Anschlüsse angepasst (auch die der Bestandskunden). Das soll bis 2018 der Fall sein, weil dann die Telekom das alte Analognetz abschalten will.

    Quelle: http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article115770164/Telekom-will-Netz-nun-doch-fuer-alle-Kunden-drosseln.html

  32. Re: grossartig

    Autor: Garius 02.05.13 - 21:29

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > noch wurde ueberhaupt nichts geaendert ... es wurde zeitig genug
    > angekuendigt ... 3 JAHRE!!! im voraus ... genug Zeit sich umzuorientieren!
    Von "angekündigt" kann wohl kaum die Rede sein. Die Information zur Planung ist durchgesickert und wurde dann zähneknirschend von der Telekom bestätigt.

  33. Re: grossartig

    Autor: neocron 03.05.13 - 01:16

    spaetestens gestern, haette man es doch gesehen in neuen Vertraegen!?

  34. Re: grossartig

    Autor: Anonymer Nutzer 02.05.13 - 21:55

    das wäre nicht unbedingt so.

    Je nach dem - wir wissen es ja nicht - kann der verlangte Preis der Telekom Wucher sein. Oder sittenwidrig.

    Bzw. Missbrauch von Marktmacht.

    Und dann ist es sch.egal ob das Unternehmen an anderer Stelle das Geld zum Fenster raus wirft/Verluste einfährt - Daimler mit Chrylser oder eben Telekom mit unteranderem Telekom-USA.

    Und ich schätze es so ein, dass es ums Melken geht. Mit den letzten Infos, dass "Youtube/Google ja zahlen kann, dann sind sie exkl." z.B. der 75GB, sagt doch schon alles.

    Solange keine Zahlen bezüglich Kosten Ausbau, eigentliche Belastung der Netze, tatsächliche, realistische Zahlen zum Median des Datenverkehrs total, im Quantil oder auf Alter/Haushaltsgröße gibt.

    Gilt - aus Verbrauchersicht - Pfui! Telekom, KARTELLAMT!!!! WAHLLLLLLLL ;)

  35. Re: grossartig

    Autor: neocron 03.05.13 - 01:25

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das wäre nicht unbedingt so.
    >
    > Je nach dem - wir wissen es ja nicht - kann der verlangte Preis der Telekom
    > Wucher sein. Oder sittenwidrig.
    >
    > Bzw. Missbrauch von Marktmacht.
    die ja durch die bestehende Regulierung ja nicht mehr bestehen kann!?
    die Telekom wird doch bereits reguliert, was ist denn das jetzt ploetzlich fuer eine Marktmacht?
    Sie muessen doch schon die TALs vermieten, und das sogar zu festgesetzten Preisen!

    >
    > Und dann ist es sch.egal ob das Unternehmen an anderer Stelle das Geld zum
    > Fenster raus wirft/Verluste einfährt - Daimler mit Chrylser oder eben
    > Telekom mit unteranderem Telekom-USA.
    dann ist es das, richtig ...

    >
    > Und ich schätze es so ein, dass es ums Melken geht. Mit den letzten Infos,
    > dass "Youtube/Google ja zahlen kann, dann sind sie exkl." z.B. der 75GB,
    > sagt doch schon alles.
    jedes Unternehmen ist zum "Melken" da ... wo genau ist hier jetzt der Konflikt?
    Jedes Unternehmen zielt darauf ab Profit zu machen, ...
    ist ja nichts neues ...

    >
    > Solange keine Zahlen bezüglich Kosten Ausbau, eigentliche Belastung der
    > Netze, tatsächliche, realistische Zahlen zum Median des Datenverkehrs
    > total, im Quantil oder auf Alter/Haushaltsgröße gibt.
    >
    > Gilt - aus Verbrauchersicht - Pfui! Telekom, KARTELLAMT!!!! WAHLLLLLLLL ;)
    die uebliche Ueberdramatisierung ...
    gielt uebrigens dann erst recht nicht ... weil eben keine Daten dastehen ...
    Unschuldig, bis Schuld bewiesen, oder doch nicht?

    Und selbst wenn es nur zum Geld machen da ist ... die Telekom ist ein privates Unternehmen, ich wuesste nicht weshalb sie (nach der Regulierung die bereits besteht) nicht zumindest ihre eigenen Angebote so stricken koennen sollte, wie sie es fuer richtig haelt!

  36. Re: grossartig

    Autor: burgerking 02.05.13 - 22:21

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie gesagt, ich halte allein die vereinfachte Kostenstruktur fuer
    > unangemessen fuer die Rechnung!

    Die Rechnung ist absoluter Quatsch.

    http://sphotos-f.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-prn1/199594_156670484391119_3836282_n.jpg

    Ich war auch zunächst schockiert über diese Nachricht.
    75 GB im Monat? (Ich hab heut gemessen: ca. 8GB. Also brauch ich lediglich ca. 10 Tage dafür)
    Danach Drosselung auf Steinzeit-Niveau?
    Ohne mich!

    Dann dachte ich mir: Wo ist eigentlich das Problem?
    Sollte das 2016 wirklich kommen, was ich nicht glaube, dann wechsle ich einfach den Anbieter.
    Da so die meisten denken und handeln werden, würde die Telekom nur verlieren mit dieser Regelung.
    Das muss denen auch klar sein. Daher wird das in dieser Form nicht kommen!

  37. Re: grossartig

    Autor: zampata 02.05.13 - 22:47

    Wieso soll die Rechnung Quatsch sein? Das sind übliche Preise für Straftraffic bei üblichen Providern (keine Privatkunden DSL Provider, bei dem die letzte Meile beachtet werden muss)

  38. Re: grossartig

    Autor: Garius 02.05.13 - 22:59

    burgerking schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Ich war auch zunächst schockiert über diese Nachricht.
    > 75 GB im Monat? (Ich hab heut gemessen: ca. 8GB. Also brauch ich lediglich
    > ca. 10 Tage dafür)
    > Danach Drosselung auf Steinzeit-Niveau?
    > Ohne mich!
    >
    > Dann dachte ich mir: Wo ist eigentlich das Problem?
    > Sollte das 2016 wirklich kommen, was ich nicht glaube, dann wechsle ich
    > einfach den Anbieter.
    > Da so die meisten denken und handeln werden, würde die Telekom nur
    > verlieren mit dieser Regelung.
    > Das muss denen auch klar sein. Daher wird das in dieser Form nicht kommen!
    Na da ist aber einer optimistisch. Dein Wort in Obermanns Ohr. Ich denke allerdings, dass genau mit dieser Einstellung (der Drohung zu kündigen, sollte...) die Telekom genau an den Plan festhalten wird, den sie zur Zeit fahren. Nun ist die Katze aus dem Sack. Klar kannst du jetzt noch solang bei der T-Kom bleiben. Allerdings bist du dann ein Teil der dafür gesorgt hat, dass die Telekom ihr Vorhaben durchzieht.
    Und spekulieren wir hier einfach mal weiter: Was wenn die anderen ISPs bis dahin ebenfalls Drosselungen dieser Größenordnung in ihren AGBs haben? Immerhin sind der Telekom ja auch nicht die Kunden davon gelaufen.

  39. Re: grossartig

    Autor: neocron 03.05.13 - 01:29

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und spekulieren wir hier einfach mal weiter: Was wenn die anderen ISPs bis
    > dahin ebenfalls Drosselungen dieser Größenordnung in ihren AGBs haben?
    dann haben sie verspielt eine Marktluecke zu nutzen ...

    > Immerhin sind der Telekom ja auch nicht die Kunden davon gelaufen.
    dann ist doch auch alles ok, denn wenn der Telekom die Kunden nicht davon laufen, scheint es die Kunden ja nicht zu interessieren ... ergo koennen es auch die anderen ISPs anwenden!? waere doch alles ok?

  40. Re: grossartig

    Autor: Garius 03.05.13 - 02:15

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann haben sie verspielt eine Marktluecke zu nutzen ...
    Die Marktlücke nutzen sie doch zur Zeit. Jeder brüstet sich jetzt mit dem Slogan "Keine Drosselung". Wenn die Telekom aber ab 2016 ernst macht, dann sind alle anderen Provider im Zugzwang.

    > dann ist doch auch alles ok, denn wenn der Telekom die Kunden nicht davon
    > laufen, scheint es die Kunden ja nicht zu interessieren ... ergo koennen es
    > auch die anderen ISPs anwenden!? waere doch alles ok?
    Tja, da hast du das Problem auf den Punkt gebracht. Denn viele haben gar keine Ahnung, was sie so im Monat verbrauchen. Geschweige denn, dass sie technikaffin genug sind zu erfassen, welcher Dienst wieviel "Guthaben" verbraucht. Es ist wie bei einem 4 jährigen Kind, dass den Wert von Geld noch nicht einschätzen kann. Und dementsprechend versteht es nicht, wenn Mama sagt "Nein, die Zeitschrift kostet 3 Euro. Das ist zu teuer."

  41. Re: grossartig

    Autor: neocron 03.05.13 - 08:33

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dann haben sie verspielt eine Marktluecke zu nutzen ...
    > Die Marktlücke nutzen sie doch zur Zeit. Jeder brüstet sich jetzt mit dem
    > Slogan "Keine Drosselung".
    richtig, genau so, wie ich es bereits am ersten Tag beschrieben hatte ...
    > Wenn die Telekom aber ab 2016 ernst macht, dann
    > sind alle anderen Provider im Zugzwang.
    das kommt darauf an ... wenn die Telekom signifikant mehr Umsatz und Gewinn macht, aber kaum jemanden als Kunden verliert, dann werden mit sciherheit andere nachziehen ...
    nur wen sollte das interessieren, wenn es offensichtlich bei der Telekom keinen stoert?
    Wenn die kleine Powerusercommunity damit unzufrieden ist, hat sie halt pech ...

    >
    > > dann ist doch auch alles ok, denn wenn der Telekom die Kunden nicht
    > davon
    > > laufen, scheint es die Kunden ja nicht zu interessieren ... ergo koennen
    > es
    > > auch die anderen ISPs anwenden!? waere doch alles ok?
    > Tja, da hast du das Problem auf den Punkt gebracht. Denn viele haben gar
    > keine Ahnung, was sie so im Monat verbrauchen. Geschweige denn, dass sie
    > technikaffin genug sind zu erfassen, welcher Dienst wieviel "Guthaben"
    > verbraucht.
    aha ... und bei Autos ist das anders? bei Fernsehern auch?
    Bei jedem Elektrogeraet auch?
    es ist einfach ... dann hat man sich zu informieren.
    Und ganz ehrlich ... im Mobilfunkbereich klappt es doch auch ... da wissen es alle?

    > Es ist wie bei einem 4 jährigen Kind, dass den Wert von Geld
    > noch nicht einschätzen kann. Und dementsprechend versteht es nicht, wenn
    > Mama sagt "Nein, die Zeitschrift kostet 3 Euro. Das ist zu teuer."
    das bezweifle ich stark ...

  42. Re: grossartig

    Autor: Garius 03.05.13 - 18:32

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > richtig, genau so, wie ich es bereits am ersten Tag beschrieben hatte ...
    Fein gemacht.

    > das kommt darauf an ... wenn die Telekom signifikant mehr Umsatz und Gewinn
    > macht, aber kaum jemanden als Kunden verliert, dann werden mit sciherheit
    > andere nachziehen ...
    > nur wen sollte das interessieren, wenn es offensichtlich bei der Telekom
    > keinen stoert?
    > Wenn die kleine Powerusercommunity damit unzufrieden ist, hat sie halt pech
    > ...
    Siehe Zitat am Ende des Posts.
    > >
    > > > dann ist doch auch alles ok, denn wenn der Telekom die Kunden nicht
    > > davon
    > > > laufen, scheint es die Kunden ja nicht zu interessieren ... ergo
    > koennen
    > > es
    > > > auch die anderen ISPs anwenden!? waere doch alles ok?
    Das böse Erwachen kommt ja dann aber erst noch. Und zwar wenn der Traffic dann nicht reicht.

    > aha ... und bei Autos ist das anders? bei Fernsehern auch?
    > Bei jedem Elektrogeraet auch?
    > es ist einfach ... dann hat man sich zu informieren.
    > Und ganz ehrlich ... im Mobilfunkbereich klappt es doch auch ... da wissen
    > es alle?
    Das würde ich so nicht unterschreiben. Denn bei allen Beispielen, hat wahrscheinlich jeder der keinen Überblick hat schon einmal die Erfahrung gemacht, wie es sich anfühlt, wenn plötzlich eine hohe Rechnung ins Haus flattert. Danach ist man natürlich klüger. Nur wird es beim Beispiel Telekom eventuell zu spät für die Erkenntnis sein.
    Du schreibst so simpel "dann hat man sich zu informieren" allerdings bringt die Information noch keine Erkenntnis.

    > > Es ist wie bei einem 4 jährigen Kind, dass den Wert von Geld
    > > noch nicht einschätzen kann. Und dementsprechend versteht es nicht, wenn
    > > Mama sagt "Nein, die Zeitschrift kostet 3 Euro. Das ist zu teuer."
    > das bezweifle ich stark ...
    Schade. Wär interessant gewesen, wenn du geschrieben hättest wieso. Aber ich versuch nochmal zu untermauern. Zwar wurde dem 4 jährigen die Information "Das ist zu teuer" mitgeteilt, die Kausalität dahinter versteht es dennoch nicht. Dafür fehlt es an Erfahrung.

    "Die Herrschaft der Dummen ist unüberwindlich, weil es so viele sind, und ihre Stimmen zählen genau wie unsere."
    Wer das gesagt hat weiß ich nicht mehr und bin grad zu faul mich zu informieren ;D

  43. Re: grossartig

    Autor: Emulex 02.05.13 - 21:51

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er rechnet irgend etwas zusammen, und glaubt die komplette Kostenstruktur
    > damit klar dargestellt zu haben!
    > Ich halte es fuer eine Marketingkampagne ... ich habe von Viprinet noch nie
    > etwas gehoert, aehnlich geht es wohl den meisten!
    > Fuer voll nehmen kann ich den Verein sicherlich nicht ...
    >

    Würde es um ein Thema gehen das nicht die Massen aufstachelt und auf dessen Welle Viprinet grad mitschwimmt, dann würden die Leute das hier auch merken.
    So leider nicht - vielleicht mit etwas Abstand :)

  44. Re: grossartig

    Autor: kitingChris 03.05.13 - 03:05

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er rechnet irgend etwas zusammen, und glaubt die komplette Kostenstruktur
    > damit klar dargestellt zu haben!
    > Ich halte es fuer eine Marketingkampagne ... ich habe von Viprinet noch nie
    > etwas gehoert, aehnlich geht es wohl den meisten!
    > Fuer voll nehmen kann ich den Verein sicherlich nicht ...
    >
    > Mal abgesehen davon, ist es relativ egal ob die "Kosten" fuer die Telekom
    > tatsaechlich der wahre Grund sind ...
    > Um das anzuzweifeln, benoetigt man nicht diese Milchmaedchenrechnung.
    >
    > Und letztendlich benoetigt man nichteinmal Kosten um eine
    > Produktspezifikation/einen Produktpreis eines Privatunternehmens zu
    > rechtfertigen!
    > selbst ein "wir machen es, weil wir es koennen" wuerde mir als Grund
    > ausreichen ...

    wann lernen die Leute endlich ihr hirn einzuschalten ehe sie posten... --.--

  45. Re: grossartig

    Autor: Emulex 03.05.13 - 07:28

    Das wär echt schön, oder ?
    Kein lemmingartiges, undifferenziertes Eindreschen mehr auf einen vermeintlichen Feind und zeitgleicher Heroisierung geltungsbedürftiger Wichtigtuer.
    Sondern einfach mal Hirn einschalten, sich eine objektive Meinung bilden, ...

  46. Re: grossartig

    Autor: neocron 03.05.13 - 08:34

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wär echt schön, oder ?
    > Kein lemmingartiges, undifferenziertes Eindreschen mehr auf einen
    > vermeintlichen Feind und zeitgleicher Heroisierung geltungsbedürftiger
    > Wichtigtuer.
    ++
    > Sondern einfach mal Hirn einschalten, sich eine objektive Meinung bilden,
    > ...
    -- eine Meinung ist immer subjektiv :)
    sonst waere es ein Fakt und keine Meinung!

  47. Re: grossartig

    Autor: neocron 03.05.13 - 08:35

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wann lernen die Leute endlich ihr hirn einzuschalten ehe sie posten...
    > --.--
    schade, der Beitrag scheint nichts mit dem Post vorher zu tun zu haben ...

  48. Re: grossartig

    Autor: kitingChris 04.05.13 - 03:52

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kitingChris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wann lernen die Leute endlich ihr hirn einzuschalten ehe sie posten...
    > > --.--
    > schade, der Beitrag scheint nichts mit dem Post vorher zu tun zu haben ...

    mhhh doch... nur sachlicher konnte ich den Schwachsinn deines Kommentars nicht anders kommentieren...

    Bullshitbingo vom feinsten... da kann man sich nur ans Hirn fassen. -.-

  49. Re: grossartig

    Autor: kinderschreck 03.05.13 - 14:18

    Egal wie gerechnet wird: Die T-Com redet von mehr Traffic für "weniger Euro".

    Tatsache ist doch, dass für ein Gigabyte bei Providern Centpreise bezahlt werden.

    Beispiel Server bei Strato: 1 TB Traffic inclusive für 29 Euro (und da ist auch noch der Server mit drin!) = < 2,9ct/GB. Die Angabe von < 1ct/GB aus dem Artikel scheint also durchaus realistisch zu sein.

    Was auch schon oft gesagt wurde: Die Infrastruktur muss nicht auf das Traffic-Volumen sondern auf die Traffic-Peaks ausgelegt sein. Wann erzeugen denn Poweruser Last? 24/7. Und was machen die Leitungen der T-Com normal nachts? Die langweilen sich.

  50. Re: grossartig

    Autor: Emulex 03.05.13 - 14:22

    Der Telekom geht es ja auch nicht um gegenwärtige "Poweruser", sondern um die Poweruser der Zukunft: Jeden von uns.
    Der Traffic wird explodieren durch die Vielzahl an Cloud-Diensten.

  51. Re: grossartig

    Autor: redmord 03.05.13 - 14:24

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Telekom geht es ja auch nicht um gegenwärtige "Poweruser", sondern um
    > die Poweruser der Zukunft: Jeden von uns.
    > Der Traffic wird explodieren durch die Vielzahl an Cloud-Diensten.

    Und dann macht man was? Man flanscht Switche an oder tauscht welche aus. Dafür wird die Telekom von uns bezahlt. Nirgendwo wird dieses Diskussion geführt. Nur die Telekom kommt jetzt auf den Trichter und belügt ihre Kunden kackfrech.

  52. Re: grossartig

    Autor: neocron 03.05.13 - 14:29

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann macht man was? Man flanscht Switche an oder tauscht welche aus.
    > Dafür wird die Telekom von uns bezahlt.
    das ist so nicht ganz richtig!
    Die Telekom wird von dir fuer deinen DSL Zugang bezahlt ... fuer Zukuenftige Leitungen bezahlst du diese sicherlich nicht, oder steht dazu etwas in der Leistungsbeschreibung deines Vertrags?

    > Nirgendwo wird dieses Diskussion
    > geführt. Nur die Telekom kommt jetzt auf den Trichter und belügt ihre
    > Kunden kackfrech.
    ob sie gelogen hat oder nicht, steht noch gar nicht fest ...

  53. Re: grossartig

    Autor: redmord 03.05.13 - 14:37

    Oh man.. jetzt kommt schon wieder so eine Wortklauberei daher ... selbstverständlich bezahle ich die Telekom für die Zukunftsfähigkeit ihrer Dienstleistung! Dafür gebe ich ihr mein Vertrauen als Kunden.

  54. Re: grossartig

    Autor: neocron 03.05.13 - 14:46

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh man.. jetzt kommt schon wieder so eine Wortklauberei daher ...
    > selbstverständlich bezahle ich die Telekom für die Zukunftsfähigkeit ihrer
    > Dienstleistung!
    dann muss ich dir sagen, dass du vermutlich auf gut Glueck bezahlst ...
    du bezahlst, weil du einen Vertrag hast ... und in diesem ist dies sicherlich nicht Bestandteil!
    Solange die Telekom die vertragliche Leistung erbringt, ist ihr Teil erfuellt!
    Alles weitere ist Sache der Telekom selbst

    > Dafür gebe ich ihr mein Vertrauen als Kunden.
    vertrauen kannst du ihnen schenken ... solltest du auch, wenn du dir gewisse Zukuenftige Erweiterungen erhoffst ... denn wie gesagt, das ist die Entscheidung der Telekom ...

  55. Re: grossartig

    Autor: redmord 03.05.13 - 15:33

    Wenn ich Kunde der Telekom bin, ihr mein Vertrauen gegeben habe und dafür eine Leistung erhalte, dann bezahle ich sie auch dafür, dass diese in Zukunft noch gewährleistet ist. Ansonsten ergibt die gesamte Kundenbeziehung keinen Sinn. Statt von Verträgen zu faseln solltest du lieber mal begreifen, dass zu einer erfolgreichen wirtschaftlichen Existenz viel mehr gehört als sich wortklauberisch hinter Verträgen zu verstecken.

  56. Re: grossartig

    Autor: neocron 03.05.13 - 16:06

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich Kunde der Telekom bin, ihr mein Vertrauen gegeben habe und dafür
    > eine Leistung erhalte, dann bezahle ich sie auch dafür, dass diese in
    > Zukunft noch gewährleistet ist.
    immer noch nicht ... aber das hatten wir jetzt mehrfach durchgekaut!
    du zahlst fuer deinen DSL anschluss, oder Mobilfunktarif, das war es aber auch schon!
    Alles andere erhoffst du dir ... wenn du dafuer bezahlen wuerdest, koenntest du es dementsprechend fordern, oder nicht?
    > Ansonsten ergibt die gesamte
    > Kundenbeziehung keinen Sinn.
    haeh?
    du willst eine Leistung -> internetanschluss
    du bezahlst dafuer, und bekommst diese!
    wo ergibt das keinen Sinn?

    > Statt von Verträgen zu faseln solltest du
    > lieber mal begreifen, dass zu einer erfolgreichen wirtschaftlichen Existenz
    > viel mehr gehört als sich wortklauberisch hinter Verträgen zu verstecken.
    niemand hier, ausser dir spricht von erfolgreicher wirtschaftlicher Existenz ...
    du hast eine Aussage getroffen, ich habe diese entsprechend angezweifelt!
    was deine hoffnung darauf, dass die Telekom in zukuenftiges investiert, mit erfolgreicher wirtschaftlicher Existenz zu tun hat, verstehe ich nicht ... Die telekom entscheidet immer noch selbst womit sie ihre Existenz gesichtert glauben!

  57. Re: grossartig

    Autor: mlxl 04.05.13 - 16:49

    Und wenn das Geld nicht mehr ausreicht um die künftige Infrastruktur bereit zu stellen dann werden die Preise erhöht, genau des passiert doch gerade.

    Was mich fasziniert sind diejenigen die vorrechnen das auf dem Backbone das alles ganz billig zu haben ist und dann jammern dass es am Ende nicht mal mit 16.000 ankommt. Genau, ein Problem ist die letzte und die vorletzte Meile durch die das durch muss und die Leitungen müssen auch den exponentiell wachsenden Datenverkehr abkönnen, das passiert aber sicher irgendwie magisch von selbst durch heftiges wünschen.

  58. um 180 Jahre deine Zeit verpasst

    Autor: Ach 03.05.13 - 17:24

    Seitens Unternehmen die "machen dürfen was sie können", da bist du einfach mal 180 Jahre zu spät geboren. Als Sohn eines reichen Stahlhütten- oder Berkwerkbarons, da hättest du mit solchen Sprüchen deinen Dadi und deine Familie voll glücklich gemacht. Wäre natürlich nicht so gut angekommen, wenn du als Sohn eines einfachen Grubenarbeiters das Licht der Welt erblickt hättest. Deinen Beitrag kann ich zwar nicht ernst nehmen, aber ich musste Schmunzeln, danke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.13 17:28 durch Ach.

  59. Re: um 180 Jahre deine Zeit verpasst

    Autor: neocron 05.05.13 - 00:36

    Die telekom und die tals SIND bereits reguliert ...
    Entsprechend kann ich das egoistische geheule nicht ernst nehmen ... Nehmen wir ns also alle nicht ernst! Mir auch recht ... Ich bin ja nicht am heulen :) komme also angenehmer aus der sache hervor!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen
  2. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  3. Ingenieur (m/w/d) OT-Datennetze
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  4. Mobile App Developer for Vibratory Hearing Systems (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


New World angespielt: Amazons Onlinewelt geht in die Beta
New World angespielt
Amazons Onlinewelt geht in die Beta

Gefälliges Kampfsystem plus große PvP- und PvE-Gefechte: Amazon schickt New World in die Beta. Golem.de konnte schon Probe spielen.

  1. Amazon Alexa bekommt zweite Stimmenoption
  2. Umsatz Amazon Deutschland wächst jeden Tag um 31 Millionen Euro
  3. Amazon Weiterer chinesischer Hersteller verschwindet vom Marktplatz

Max Payne: Als Shooter in Zeitlupe erwachsen wurden
Max Payne
Als Shooter in Zeitlupe erwachsen wurden

Max Payne wird 20 Jahre alt! Golem.de hat den Kult-Shooter noch einmal gespielt - und war überrascht, wie gut das Actionspiel gealtert ist.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Handheld-Konsole: Valves Steam Deck im technischen Vergleich
    Handheld-Konsole
    Valves Steam Deck im technischen Vergleich

    Der Chip im Steam Deck erinnert an die SoCs einer Xbox Series X oder Playstation 5, die Ausrichtung von Valve ist aber eine andere.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Valves Handheld Scalper verkaufen Vorbestellungen des Steam Deck
    2. Handheld-Konsole Valve-Server bekommt bei Steam-Deck-Reservierung Probleme
    3. Valve Für Scalper ist das Steam Deck eine Herausforderung

    1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
      Elon Musk
      Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

      Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

    2. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
      Förderprogramm
      Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

      Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

    3. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
      Elektroauto
      Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

      Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.


    1. 16:00

    2. 15:00

    3. 14:15

    4. 13:21

    5. 12:30

    6. 11:20

    7. 11:05

    8. 10:51