1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Creative Cloud: Adobe stellt…

Gut dann brauche ich keine neue Version mehr kaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut dann brauche ich keine neue Version mehr kaufen.

    Autor: Kernschmelze 07.05.13 - 05:49

    Gut dann bleibe ich bei CS6 und brauche nicht über den Kauf einer neuen Version nachdenken. Eigentlich reichen auch ein paar Versionen darunter für meine Arbeiten völlig aus. Wäre vielleicht auch mal schön wenn ein Gimp endlich mal den Status von Photopsop 4 aus dem Jahre 1996 erreichen würden, damit man endlich mal nondestruktiv mit arbeiten kann. Aber mit GEGL sind sie ja nun auf dem weg und vielleicht wird es ja 2016 was, dann haben sie nur 20 Jahre gebraucht um ein brauchbares Bildbearbeitungsprogramm zu basteln. Blender macht es übrigens sehr schön vor, wie man aufholen kann, das finde ich in den neusten Versionen richtig gut, da sie auch viel am Interface geändert haben.

  2. Re: Gut dann brauche ich keine neue Version mehr kaufen.

    Autor: Kernschmelze 07.05.13 - 06:22

    Haben mich vertan, die Ebenenstile kamen erst 2000 mit 6.0. Aber 1996 gab es immerhin schon Einstellungsebenen.

  3. Re: Gut dann brauche ich keine neue Version mehr kaufen.

    Autor: Moe479 08.05.13 - 01:36

    für mich ist gimp sehr brauchbar, es kann eine menge

    nondestruktiv? backups bzw. kopien von arbeitsständen sind dir ein begriff?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.13 01:37 durch Moe479.

  4. Re: Gut dann brauche ich keine neue Version mehr kaufen.

    Autor: Anonymer Nutzer 08.05.13 - 05:53

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut dann bleibe ich bei CS6 und brauche nicht über den Kauf einer neuen
    > Version nachdenken. Eigentlich reichen auch ein paar Versionen darunter für
    > meine Arbeiten völlig aus. Wäre vielleicht auch mal schön wenn ein Gimp
    > endlich mal den Status von Photopsop 4 aus dem Jahre 1996 erreichen würden,
    > damit man endlich mal nondestruktiv mit arbeiten kann.

    Dann würdest du von einer 1000 dollar Software sofort zu einer Gratissoftware wechseln?


    Aber mit GEGL sind
    > sie ja nun auf dem weg und vielleicht wird es ja 2016 was, dann haben sie
    > nur 20 Jahre gebraucht um ein brauchbares Bildbearbeitungsprogramm zu
    > basteln.

    Und du würdest dir 1000 dollar sparen und als Dank gibts im Vorfeld erstmal Hohn und Spott.


    Blender macht es übrigens sehr schön vor, wie man aufholen kann,
    > das finde ich in den neusten Versionen richtig gut, da sie auch viel am
    > Interface geändert haben.


    Ich bin ja auch der Meinung das Adobe da wirklich das rundere Päckchen hält, aber ich bin auch der Meinung das Leute( damit meine ich dich nicht persönlich) die mit Gimp nichts professionells hinbekommen, es mit Software von Adobe auch nicht schaffen.
    Und bei Blender hat man das Interface nicht geändert, es ist "nur" immer weiter entwickelt worden. Wenn man bei Blender nicht weiß wofür ein Werkzeug ist, sollte es genauso egal sein wo es zu finden ist. Es wird bei Software von Adobe immer oft so getan, als wenn jemand der zum erstenmal im Leben am Pc sitzt, sofort Design-Gott ist und die Einarbeitungszeit 2 Minuten beträgt. Beim Videoeditieren heißt es dann Openshot ist scheiße, kommt man aber mit Blender, ist es wieder zu überladen. Hach ja, is alles nicht so einfach....

  5. Re: Gut dann brauche ich keine neue Version mehr kaufen.

    Autor: violator 08.05.13 - 11:34

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nondestruktiv? backups bzw. kopien von arbeitsständen sind dir ein begriff?


    Du weisst nicht, was nondestruktiv in der Bildbearbeitung bedeutet, oder? :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC e.V., München
  2. Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL), Dresden, Niederwiesa
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)
  3. (u. a. TESO: Greymor 49,49€, Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für...
  4. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45