1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CPU-Architektur: Intels Silvermont soll…

Kein Wort von Fuktechnik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Wort von Fuktechnik

    Autor: barforbarfoo 07.05.13 - 00:03

    Und das soll eine CPU für mobile Nutzung sein ?

    Epic Fail, Intel.

  2. Re: Kein Wort von Fuktechnik

    Autor: nie (Golem.de) 07.05.13 - 00:06

    Über das Fabric sollte das leicht anzubinden sein. Das hier war nur die Vorstellung der Prozessorachitektur.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  3. epic fail

    Autor: Anonymer Nutzer 07.05.13 - 00:43

    Hmmm, Intel hat eine neue CPU-Architektur vorgestellt.

    Du hast da eher nach einem Chip geschaut.

    Chips mit der neuen Silvermont-Architektur sind erst gegen Ende des Artikels erwähnt:
    "Avoton für Server, Merrifield für Smartphones und Bay Trail für Tablets."

    Tja, Dein "epic fail" solltest Du vielleicht noch etwas zurückhalten.

    Also warten wir mal was da so kommt, wie gut sich die damit gebauten Produkte im Endkundenmarkt machen, usw.

    Dann kannst Du ja noch immer Dein epic fail absetzen.
    Oder eher schweigen.

  4. Re: epic fail

    Autor: Bosshaft 07.05.13 - 01:07

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder eher schweigen.

    +1

    ich denke OP dürfte jetzt eher letzteres...

    Ich sagte koch mir Kaffee, doch habs mir noch überlegt und will doch lieber Tee, wie ein französicher Freiheitskämpfer.

  5. Re: Kein Wort von Fuktechnik

    Autor: barforbarfoo 07.05.13 - 07:53

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über das Fabric sollte das leicht anzubinden sein. Das hier war nur die
    > Vorstellung der Prozessorachitektur.

    Während die Konkurrenz mit einer hohen Integration von Funktechnik
    wirbt, versucht Intel sein Zeug so zu vermarkten wie es bis vor ein paar
    Jahren im PC-Markt funktioniert hat.

    Da schläft jemand tief und fest.

    Von Kostenvorteilen gegenüber der Konkurrenz ist in den Folien auch
    keine Rede.

    Jetzt fällt langsam jemand ins Koma.

  6. Re: Kein Wort von Fuktechnik

    Autor: tunnelblick 07.05.13 - 09:16

    eh... ja... nein. sorry, aber du hast es wirklich nicht verstanden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
  3. BIG direkt gesund, Dortmund
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 13,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)
  2. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...
  3. 159,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Handelsembargo: US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei
      Handelsembargo
      US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei

      Weiterer Aufschub für Huawei: Die US-Regierung hat die Ausnahmeerlaubnis für bestimmte Geschäfte mit dem chinesischen Smartphone-Anbieter und Netzwerkausrüster Huawei um weitere 90 Tage verlängert.

    2. Konkurrenz zu Spotify Free: Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung
      Konkurrenz zu Spotify Free
      Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung

      Amazon bringt kostenfreies Musikstreaming auch auf Smartphones, Tablets und Fire-TV-Geräte und tritt damit stärker in Konkurrenz zu Spotify Free. Bisher gab es die werbefinanzierte Version von Amazon Music ausschließlich für Alexa-Lautsprecher.

    3. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
      Scheuer
      Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

      Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.


    1. 08:12

    2. 08:01

    3. 18:59

    4. 18:41

    5. 18:29

    6. 18:00

    7. 17:52

    8. 17:38