1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Berliner Samsung-Werk vermutlich…

weiterer beweis von...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. weiterer beweis von...

    Autor: fdsglbla 22.11.05 - 15:50

    https://www.golem.de/0511/41643.html

  2. Re: weiterer beweis von...

    Autor: anybody 22.11.05 - 20:27

    Und was ist an einem Werk zur Fertigung von Röhrenfernsehern jetzt High-Tech? Wurden diese Röhren nicht so um ~1930 erfunden - mit kleiner Erweiterung um Farbtauglichkeit so um ~1960 ?

  3. Re: weiterer beweis von...

    Autor: fdsglbla 22.11.05 - 21:11

    anybody schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und was ist an einem Werk zur Fertigung von
    > Röhrenfernsehern jetzt High-Tech? Wurden diese
    > Röhren nicht so um ~1930 erfunden - mit kleiner
    > Erweiterung um Farbtauglichkeit so um ~1960 ?
    >

    gegenfrage: was ist an einem flugzeug high-tech. der würde ja 1904 erfunden

  4. Re: weiterer beweis von...

    Autor: anybody 22.11.05 - 21:40

    Ja, genau darum geht's eben: Um den Unterschied zwischen einem handgefertigtem Einsitzer-Propeller-Flugzeug (=> Röhrenfernseher) und einem Turbinen-getriebenem Langstreckenverkehrsflugzeug (=> Plasma, TFT, Beamer, OLED, etc).

    Du würdest wohl jedem Flugzeugbauer hinterher weinen der seine Propeller-Flugzeuge nicht mehr verkaufen kann weil es jetzt den Airbus A380 gibt. Und dann darüber heulen wie schlecht es um den High-Tech Standard Deutschland steht weil man hier keine Propeller-Flugzeuge mehr bauen kann.

    ... any

    > gegenfrage: was ist an einem flugzeug high-tech.
    > der würde ja 1904 erfunden

    PS: es ist das Flugzeug, nicht der Flugzeug.

  5. Re: weiterer beweis von...

    Autor: seigmen 22.11.05 - 22:47

    Vielleicht ist noch nicht ganz deutlich bei den meistens, was es heisst eine Bildröhre herzustellen. Auch wenn das Produkt ungefähr 100 Jahre alt ist, ist da doch einiges an High Tech drin. Die gesamte Entwicklung zu dem was es jetzt ist sollte bewundert werden, da es noch ohne Computer etc gemacht wurde. Ich kann ja solange wie noch möglich einen Rundgang in der Produktionslinie anbieten.
    Übrigens möchte ich doch jeden mal bitten unter normalen PAL-Bedingungen sich ein LCD, Plasma, OLED (2,5"), Beamer anzugucken. HDTV kommt erst irgendwann (wenn überhaupt). Und vielleicht sind dann die Geräte soweit dass man es mit der Röhre aufnehmen kann. Aber wie man sehr einfach feststellen kann, ist Qualität der weniger entscheidene Faktor. Und bei dem Fernsehprogramm passt sich dann auch die Technik diesem an.
    Also viel Spass mit den zukünftigen Technologien. Übrigens ist auch das erwähnte schon nicht mehr der letzte Schrei. Vielleicht sollte man doch auf SED oder FED oder PLED etc warten.

  6. Re: weiterer beweis von...

    Autor: Jack D 23.11.05 - 07:26

    seigmen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht ist noch nicht ganz deutlich bei den
    > meistens, was es heisst eine Bildröhre
    > herzustellen. Auch wenn das Produkt ungefähr 100
    > Jahre alt ist, ist da doch einiges an High Tech
    > drin. Die gesamte Entwicklung zu dem was es jetzt
    > ist sollte bewundert werden, da es noch ohne
    > Computer etc gemacht wurde. Ich kann ja solange
    > wie noch möglich einen Rundgang in der
    > Produktionslinie anbieten.
    > Übrigens möchte ich doch jeden mal bitten unter
    > normalen PAL-Bedingungen sich ein LCD, Plasma,
    > OLED (2,5"), Beamer anzugucken. HDTV kommt erst
    > irgendwann (wenn überhaupt). Und vielleicht sind
    > dann die Geräte soweit dass man es mit der Röhre
    > aufnehmen kann. Aber wie man sehr einfach
    > feststellen kann, ist Qualität der weniger
    > entscheidene Faktor. Und bei dem Fernsehprogramm
    > passt sich dann auch die Technik diesem an.
    > Also viel Spass mit den zukünftigen Technologien.
    > Übrigens ist auch das erwähnte schon nicht mehr
    > der letzte Schrei. Vielleicht sollte man doch auf
    > SED oder FED oder PLED etc warten.
    >
    >


    Ich habe bis vor kurzem einen Sun GDM5410 als Hauptmonitor benutzt, Sony Trinitron-Röhre, Flatscreen, Shortneck, 1280x1024 bei 100hz, maximal Auflösung weit jenseits der 1920xirgendwas.
    Hatte ein wunderbares Bild, exzellente Farben etc...
    Was mich dennoch bewogen hat auf ein 19"-TFT umzusteigen (eins von Sony, von Kritikern als "nicht spieletauglich" eingestuft da 25ms) waren einfach Gründe: Bildschärfe (da ist das TFT der Röhre bei Anschluß per DVI ernsthaft überlegen) und vor allem Platzverbrauch und Stromkosten!
    40Watt vs. 150Watt im Betrieb machen in der Endjahresabrechnung bei einem Vielnutzer nen Haufen Holz aus.

  7. Re: weiterer beweis von...

    Autor: jnpeters 23.11.05 - 13:15

    anybody schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und was ist an einem Werk zur Fertigung von
    > Röhrenfernsehern jetzt High-Tech? Wurden diese
    > Röhren nicht so um ~1930 erfunden - mit kleiner
    > Erweiterung um Farbtauglichkeit so um ~1960 ?

    Und was ist an Autos High-Tech? Wurden diese nicht schon 1885 erfunden? Die Eisenbahn sogar schon 1825 (Vorläufer sogar noch früher).

    cu

    Jan

  8. Re: weiterer beweis von...

    Autor: anybody 23.11.05 - 18:17

    Und in weiteren 100 Jahren hast vielleicht auch Du kapiert das es einen Unterschied gibt zwischen Röhrenfernseher und der generischen Bezeichnung Fernseher.

    Genau so wie es einen Unterschied gibt zwischen

    - 'Auto'
    - S-Klasse Modell 2005
    - Fiat 500

    Aber vielleicht ist so eine Unterscheidung noch zu komplex für weite Bevölkerungsteile.

    ... any



    > Und was ist an Autos High-Tech? Wurden diese nicht
    > schon 1885 erfunden? Die Eisenbahn sogar schon
    > 1825 (Vorläufer sogar noch früher).
    >
    > cu
    >
    > Jan
    >
    >


  9. Re: weiterer beweis von...

    Autor: fdsglbla 23.11.05 - 19:41

    anybody schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und in weiteren 100 Jahren hast vielleicht auch Du
    > kapiert das es einen Unterschied gibt zwischen
    > Röhrenfernseher und der generischen Bezeichnung
    > Fernseher.
    >
    > Genau so wie es einen Unterschied gibt zwischen
    >
    > - 'Auto'
    > - S-Klasse Modell 2005
    > - Fiat 500
    >
    > Aber vielleicht ist so eine Unterscheidung noch zu
    > komplex für weite Bevölkerungsteile.
    >
    > ... any
    >

    die röhren von samsung sind aber auch hightech.

    (Der Begriff Hightech [ˌhaɪ̯ˈtɛk] bezieht sich auf den englischsprachigen Begriff high technology = Hochtechnologie. Gemeint ist hier eine Technologie, die dem aktuellen technischen Stand entspricht.)

    eine gute röhre entspricht aktuellen technischen Stand. Und Samsung macht gute röhren.

  10. Re: weiterer beweis von...

    Autor: anybody 23.11.05 - 20:06

    Das will ich nicht bezweifeln. Hilft aber auch nix wenn sie keiner mehr kauft :-)

    Gruß,
    any

    > eine gute röhre entspricht aktuellen technischen
    > Stand. Und Samsung macht gute röhren.
    >


  11. Re: weiterer beweis von...

    Autor: fdsglbla 23.11.05 - 21:11

    anybody schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das will ich nicht bezweifeln. Hilft aber auch nix
    > wenn sie keiner mehr kauft :-)

    ich glaube du verstehst nicht warum sie den werk in deutschland schliessen.
    sie wollen die produktion wahrscheinlich nach osten verlagern, wo es billiger und genau so gut ist.

  12. Re: weiterer beweis von...

    Autor: anybody 23.11.05 - 21:40

    Und ich glaube du verstehst nicht warum sie das tun wollen:

    Röhren sind heutzutage eben keine Produkte die der Kunde schätzt.
    ==> d.h. eine Röhre kauft man sich nur wenn man sich einen Plasma/TFT nicht leisten kann => Röhren sind Lösungen für den Grabbeltisch im Aldi => Differenzierung läuft hauptsächlich über den Preis.

    Und natürlich ist unter solchen Bedingungen dann eine Fertigung in Deutschland nicht mehr sinnvoll. Low-Cost Produkte mit hohem Lohnniveau zu fertigen passt einfach nicht zusammen.

    Sich in die Ecke stellen und zu heulen wie böse der Arbeitgeber ist wenn er darauf seine Konsequenzen zieht ist aber keine Lösung für das Problem.

    ... any

    > ich glaube du verstehst nicht warum sie den werk
    > in deutschland schliessen.
    > sie wollen die produktion wahrscheinlich nach
    > osten verlagern, wo es billiger und genau so gut
    > ist.

  13. Re: weiterer beweis von...

    Autor: fdsglbla 23.11.05 - 21:44

    anybody schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und ich glaube du verstehst nicht warum sie das
    > tun wollen:
    >
    > Röhren sind heutzutage eben keine Produkte die der
    > Kunde schätzt.
    > ==> d.h. eine Röhre kauft man sich nur wenn man
    > sich einen Plasma/TFT nicht leisten kann =>
    > Röhren sind Lösungen für den Grabbeltisch im Aldi
    > => Differenzierung läuft hauptsächlich über den
    > Preis.
    >
    > Und natürlich ist unter solchen Bedingungen dann
    > eine Fertigung in Deutschland nicht mehr sinnvoll.
    > Low-Cost Produkte mit hohem Lohnniveau zu fertigen
    > passt einfach nicht zusammen.
    >
    > Sich in die Ecke stellen und zu heulen wie böse
    > der Arbeitgeber ist wenn er darauf seine
    > Konsequenzen zieht ist aber keine Lösung für das
    > Problem.
    >
    > ... any
    >
    sage ich ja, dass deutschland zu teuer ist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
  2. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
  3. Gruppenleitung (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  4. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€
  2. 629,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de