1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frank X. Shaw: Microsoft wehrt…

Armutszeugnis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Armutszeugnis

    Autor: Anonymer Nutzer 13.05.13 - 16:33

    statt sich mit der Kritik auseinanderzusetzen, wehrt man sich nur dagegen.

    Man ändert die komplette GUI von einer Version zur anderen, ohne den Nutzern erstmal eine Umstiegs- und Gewöhnungsphase zu ermöglichen und wundert sich dann über deren Kritik?

    Was hätte denn dagegen gesprochen, in Win8 die Metro-Oberfläche optional anzubieten und durch PR erstmal schmackhaft zu machen?

  2. Re: Armutszeugnis

    Autor: harrycaine 13.05.13 - 17:47

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > statt sich mit der Kritik auseinanderzusetzen, wehrt man sich nur dagegen.
    >
    > Man ändert die komplette GUI von einer Version zur anderen, ohne den
    > Nutzern erstmal eine Umstiegs- und Gewöhnungsphase zu ermöglichen und
    > wundert sich dann über deren Kritik?
    >
    > Was hätte denn dagegen gesprochen, in Win8 die Metro-Oberfläche optional
    > anzubieten und durch PR erstmal schmackhaft zu machen?

    Ich denke mal, das Microsoft seine Marktmacht immer noch so hoch einschätzt, dass man ein System in den Markt drückt, was der überwiegende Teil der Kunden nicht will.
    Mein neues Notebook wurde auch mit Win8 ausgeliefert, inzwischen habe ich allerdings wieder Win7 drauf.

  3. Re: Armutszeugnis

    Autor: flasherle 14.05.13 - 10:07

    wieso sollte man etwas besseres erst mal optional anbieten, wenn dies das hauptmerkmal der neuen version ist?
    außerdem haben sie win8 so billig auf den markt geworfen, das jeder testen konnte ob das passt, und wenn nicht einfach win7 weiter nutzen kann

  4. Re: Armutszeugnis

    Autor: F4yt 14.05.13 - 13:46

    Wer definiert bitte "besser"? Was wirklich "besser" ist, muss
    1. Der jeweilige Benutze für sich selbst entscheiden.
    2. Schlussendlich entscheidet es die Benutzerbasis indem sie ein Produkt kauft oder eben nicht.

    Hätte sich immer das (theoretisch, je nach Standpunkt) "Bessere" durchgesetzt, sähe die IT-Landschaft heute evtl. etwas anders aus...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  3. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden, Hamburg
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  2. 299,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Chieftec CI-01B-OP Gehäuse für 37,90€, Emtec SpeedIN Pro 128 GB microSDXC für17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

  1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14