1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PHP bekommt einen OpCode-Cache

teilweise schwachsinn :-(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. teilweise schwachsinn :-(

    Autor: pennbruder 23.11.05 - 11:32

    eine art GOTO soll implementiert werden. anderersetis aber named parameters nicht http://www.php.net/~derick/meeting-notes.html#named-parameters - begründung: '[...] It also makes for messier code.'.

    named parameters halte ich für sehr sinnvoll, da man so auf die parameterübergabe von assoziativen arrays verzichten kann. ausserdem wäre die implementierung von der logik her meiner ansicht durchaus gegeben. unter perl gibt es named parameters und sie sind sehr praktisch.

    der goto-ansatz hingegen ist ja wohl der oberschwachsinn. es werden also labels eingeführt - ein völlig neuer sprachkonstrukt der mit sicherheit dafür sorgen wird, dass code zukünftig 'messier' wird.

  2. Re: teilweise schwachsinn :-(

    Autor: LH 23.11.05 - 11:44

    Ich kann dir leider nur zustimmen, gerade die named Parameter wären wirklich eine Erleichterung.

    GOTO halte ich für keine wirklich gute Idee, ich habe den Bedarf dafür eigentlich nie gesehen.

    pennbruder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eine art GOTO soll implementiert werden.
    > anderersetis aber named parameters nicht -
    > begründung: '[...] It also makes for messier
    > code.'.
    >
    > named parameters halte ich für sehr sinnvoll, da
    > man so auf die parameterübergabe von assoziativen
    > arrays verzichten kann. ausserdem wäre die
    > implementierung von der logik her meiner ansicht
    > durchaus gegeben. unter perl gibt es named
    > parameters und sie sind sehr praktisch.
    >
    > der goto-ansatz hingegen ist ja wohl der
    > oberschwachsinn. es werden also labels eingeführt
    > - ein völlig neuer sprachkonstrukt der mit
    > sicherheit dafür sorgen wird, dass code zukünftig
    > 'messier' wird.


  3. Re: teilweise schwachsinn :-(

    Autor: noquarter 23.11.05 - 11:52

    verstehe das auch nicht was man mit einer goto anweisung erreichen möchte.

  4. Re: teilweise schwachsinn :-(

    Autor: dabbes 23.11.05 - 12:12

    GOTO halte ich auch für unnütz.... nur für ein bisschen Performance-Gewinn die Lesbarkeit opfern, na danke.

    "named parameters" kann man sehen wie man will, teilweise von Vorteil, teilweise von Nachteil.
    Mir würden sie auch besser gefallen, dann müsste man nicht jedesmal nachschauen welche Reihenfolge welche Paramter haben muss.

    Das dumme daran wäre wohl, dass man (wenn man konsequent vorgeht) den kompletten php Befehlssatz überarbeiten müsste... was eigentlich für V6 ne gute Idee sein könnte, wenn man sowieso schon aufräumt.

    Aber wird wohl nicht passieren...

  5. Re: teilweise schwachsinn :-(

    Autor: var 23.11.05 - 13:19

    pennbruder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eine art GOTO soll implementiert werden.
    > anderersetis aber named parameters nicht -
    > begründung: '[...] It also makes for messier
    > code.'.
    >
    > named parameters halte ich für sehr sinnvoll, da
    > man so auf die parameterübergabe von assoziativen
    > arrays verzichten kann. ausserdem wäre die
    > implementierung von der logik her meiner ansicht
    > durchaus gegeben. unter perl gibt es named
    > parameters und sie sind sehr praktisch.
    >
    > der goto-ansatz hingegen ist ja wohl der
    > oberschwachsinn. es werden also labels eingeführt
    > - ein völlig neuer sprachkonstrukt der mit
    > sicherheit dafür sorgen wird, dass code zukünftig
    > 'messier' wird.

    dito

  6. Re: teilweise schwachsinn :-(

    Autor: qpid 23.11.05 - 13:20

    pennbruder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > named parameters halte ich für sehr sinnvoll, da
    > man so auf die parameterübergabe von assoziativen
    > arrays verzichten kann. ausserdem wäre die
    > implementierung von der logik her meiner ansicht
    > durchaus gegeben. unter perl gibt es named
    > parameters und sie sind sehr praktisch.
    >

    mit fortschreiten immer besserer editoren wird das danze eher zum nachteil, denn durch das refactoring muss ich auch nicht mehr nachgucken, in welcher reihenfolge irgendein parameter steht. (phpeclipse bietet da schon einiges, auch noch nicht alles aber bis die named parameters kommen wird das soweit sein, dass man sie nicht mehr braucht)

    ich kann die forderung nach mehr oo verstehen aber ganz ehrlich, da warte ich nicht auf phpX sondern benutze dann jsp, wenn die projekte an umfang gewinnen.

    mfg qpid

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  2. CSL Behring GmbH, Marburg
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Leverkusen
  4. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Wiesbaden, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ARK Survival Evolved für 6,99€, PSN Card 20 Euro für 18,49€)
  2. (u. a. Fractal Define R6 für 119,90€, Thermaltake Level 20 für 66,90€, Be Quiet Dark Base 700...
  3. 68,12€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung