Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BitTorrent schließt Pakt mit US…

Und? Gab' es dreissig Silberlinge dafür?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und? Gab' es dreissig Silberlinge dafür?

    Autor: Lord Helmchen III 23.11.05 - 13:23

    Wie arm ist das bitte?

    Bringen tut es eh nichts.
    So ziemlich jede Bittorrent-Software steht unter der GPL.
    Die Entwicklung geht weiter.

  2. Re: Und? Gab' es dreissig Silberlinge dafür?

    Autor: Widerspruch 23.11.05 - 13:31

    Lord Helmchen III schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie arm ist das bitte?

    Ich finde das nicht arm oder erbärmlich. Bloss weil etwas unter GPL steht heisst das ja nicht, daß die Entwickler alles gutheissen was mit ihrer Software machbar ist.

    > Die Entwicklung geht weiter.

    Soll sie ja auch. Wird sie auch.


  3. Re: Und? Gab' es dreissig Silberlinge dafür?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.11.05 - 14:10

    Lord Helmchen III schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie arm ist das bitte?
    >
    > Bringen tut es eh nichts.
    > So ziemlich jede Bittorrent-Software steht unter
    > der GPL.
    > Die Entwicklung geht weiter.


    Es geht nicht um die Software, sondern nur um die Suchmaschine für torrent Dateien auf bittorrent.com

  4. Re: Und? Gab' es dreissig Silberlinge dafür?

    Autor: XHess 23.11.05 - 17:26

    Viel ärmer finde ich das die Musikindustrie, wie auch bald die Filmindustrie, nun auf den Bittorrent Zug aufspringt um Ihn dann letztendlich voll und ganz zu übernehmen.
    Eigene Angebote Ihrerseits kommen nicht um es Attraktiv zu gestalten und eine eigene Plattform bieten Sie schon garnicht an.
    Also einfach reinsetzen, dagegen wettern und dann alles übernehmen als wenn es Ihnen schon immer gehörte! Drecksvolk!

    ARM! Sehr arm!

    Cheers

    XHess

  5. Re: Und? Gab' es dreissig Silberlinge dafür?

    Autor: NN 24.11.05 - 07:16

    Nur mal so nebenbei, ich denke sowas is die einzige Möglichkeit zu verhindern, dass früher oder später alle Filesharing Proggies verboten werden, indem die Entwickler selbst zeigen, dass sie eine ganz andere Absicht hatten.
    Deswegen lässt der Herr Erfinder nur noch seine Ursprungsgedanken auflisten, die legalen downloads, dann denken die anderen "Ach deswegen gibt es BitTorrent!" und "Na dann is ja gut!"
    Und alle sind glücklich ^^

  6. Re: Und? Gab' es dreissig Silberlinge dafür?

    Autor: Phoenix 24.11.05 - 12:37

    Naja, wenn man einen Sniffer benutzt um seinen Netzwerkverkehr zu analysieren und zu optimieren ist das auch völlig in Ordnung.
    Problematisch wirds sobald man damit dann Leuten hinterherspioniert.
    BitTorrent ist auch dazu gedacht Software zu verbreiten ohne riesige Mengen an zentralen und kostenintensiven Servern zu haben von denen alle die Software herunterladen. Klar ermöglicht das auch die illegale weitergabe von Software, ist aber nicht ziel des Entwicklers und wird so wohl auch in der EULA verankert sein.
    Verbieten wird man BitTorrent sicherlich nicht können, denn das eigentliche Problem ist ja nicht das Programm sondern die Benutzer.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. alanta health group GmbH, Hamburg
  3. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...
  2. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  3. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00