1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drosselung: Ein Drittel aller Filme…

Dazu eine aktuelle, mich nervende Beobachtung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dazu eine aktuelle, mich nervende Beobachtung...

    Autor: burzelmann 21.05.13 - 15:45

    Grundsätzlich finde ich es super, dass man sich heutzutage Filme als Stream leihen kann. Bei vielen Filmen habe ich keine Ambitionen sie mehr als ein Mal zu sehen, ein Kauf würde sich also nicht lohnen.
    Als Nutzer solcher Angebote in Deutschland sollte man sich allerdings darauf einstellen, dass man Filme nur in einem schmalen Zeitfenster wirklich online leihen kann. Dies scheint bei vielen Filmen irgendwo zwischen x Monaten nach Kinostart und DVD-Veröffentlichung zu liegen.
    Bei maxdome und Google Play (was nach meiner Wahrnehmung zwei der größten Unternehmen in diesem Markt sind) sind 3 Filme (Battleship, Men in Black 3, Dark Shadows), die ich in letzter Zeit gucken wollte entweder gar nicht verfügbar oder nur noch zum Kauf!
    Wie kann das sein? Das sind Filme von 2012!
    Damit das Ganze also so richtig super wird, sollte da dringend nochmal an den Lizenzverträgen gefeilt werden (auch im Hinblick auf die teils ziemlich überteuerten Preise)!

  2. Re: Dazu eine aktuelle, mich nervende Beobachtung...

    Autor: KleinerWolf 21.05.13 - 15:51

    Das liegt am Verleiher.
    Suchst du diesen Film auf Xbox oder iTunes hast du genau das gleiche Problem.
    Animationsfilme oder Kinderfilme werden quasi nach kürzester Zeit geändert und nur noch als Kauffilm angeboten.

  3. Re: Dazu eine aktuelle, mich nervende Beobachtung...

    Autor: acuntex 21.05.13 - 16:02

    Absolut korrekt.

    Ich bin erst Ende letzten Jahres auf den Zug aufgesprungen durch einen neuen Smart-TV. Erstmal dachte ich mir natürlich: Super, Filme einfach leihen. Irgendwann kam dann die Ernüchterung, als ich mir eine Hand voll Filme angeschaut und danach kaum noch was vernünftiges gefunden habe. Und leider sind alle deutschen VOD-Anbieter so.

    Leider nicht nur mit neuen Filmen.
    Letztes Weihnachten wollte ich mir aus Tradition mit meiner Frau "Kevin allein zu Haus" (1990) anschauen (Don't judge me! :-D).
    Aber war der im MaxDome-Premium-Paket dabei? Nein. War genau so teuer wie ein neuer Film von 2012. Das wars mir dann doch nicht wert...

    Kurz darauf bin ich dann auch umgestiegen auf Netflix. (Ja, das funzt auch in D auf einem Smart-TV, aber pssst ;))
    Ist zwar auch nicht perfekt, denn auch da gibt es nicht alles und nicht für immer, aber allemal besser als die deutsche Konkurrenz, sofern man natürlich des Englischen mächtig ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.13 16:03 durch acuntex.

  4. Re: Dazu eine aktuelle, mich nervende Beobachtung...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.05.13 - 16:18

    acuntex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Letztes Weihnachten wollte ich mir aus Tradition mit meiner Frau "Kevin
    > allein zu Haus" (1990) anschauen (Don't judge me! :-D).

    Der kommt doch um Weihnachten rum gefühlte 100 mal im FreeTV :-D

    Gerade wenn er Tradition ist, hätte sich der Kauf einer DVD ohnehin nach 2 mal Weihnachten amortisiert. Würde ich mir noch mal überlegen :)

  5. Re: Dazu eine aktuelle, mich nervende Beobachtung...

    Autor: acuntex 21.05.13 - 17:37

    Ja, letztendlich war Free TV auch die Lösung, aber Free TV führt dazu, dass man alle gefühlte 15 Minuten 5 Minuten Werbung erdulden muss.

    Nächstes Weihnachten gibts den einfach auf Netflix, da ist der bei einem 5-Euro Abo ohnehin drin ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.13 17:42 durch acuntex.

  6. Re: Dazu eine aktuelle, mich nervende Beobachtung...

    Autor: burzum 21.05.13 - 18:08

    burzelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Damit das Ganze also so richtig super wird, sollte da dringend nochmal an
    > den Lizenzverträgen gefeilt werden (auch im Hinblick auf die teils ziemlich
    > überteuerten Preise)!

    Ich habe gehört es gibt Usenet basierte alternative "Vertriebswege". ;) Dort bekommt man gegen ein monatliches Entgeld für den Traffic Serien und Filme werbefrei zum Download und in der Originalsprache wenn man das will - und kann sie speichern. :)

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  7. Watchever?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.05.13 - 18:12

    Falls Du Watchever noch nicht kennst, schau mal rein. Dort gibt es ältere Filme/Serien zu Hauf.

  8. Re: Dazu eine aktuelle, mich nervende Beobachtung...

    Autor: nille02 21.05.13 - 18:34

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe gehört es gibt Usenet basierte alternative "Vertriebswege". ;)

    Nach der penetranten Werbung, bezweifle ich, das es legal ist ;)

  9. Re: Watchever?

    Autor: robinx999 21.05.13 - 19:49

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls Du Watchever noch nicht kennst, schau mal rein. Dort gibt es ältere
    > Filme/Serien zu Hauf.

    die genannten Filme sind aber zu neu für Watchever (wobei die anscheinend keine suche für nicht angemeldete Nutzer haben) aber dort finde ich Men in Black 1 & 2 aber nicht 3, den man bei Maxdome nicht mehr Leihen darf (nur noch für 14,99¤ kaufen ist dort vorhanden), wenn ich bedenke das die Blu-ray bei Amazon 9,99¤ kostet und auch Kostenlos geliefert wird erscheint mir dass sehr schlecht.

  10. Re: Dazu eine aktuelle, mich nervende Beobachtung...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.05.13 - 08:03

    Laufen auf Netflix denn auch deutsche Übersetzungen oder genießt ihr den dann in englischer Sprache?

  11. Re: Dazu eine aktuelle, mich nervende Beobachtung...

    Autor: XeniosZeus 22.05.13 - 09:15

    Nicht nur die Aktualität, sondern auch die Qualität ist immer noch ein Grund gegen Streaming. HD-Bildqualität im Stream kann man nicht mit der Qualität einer Blu-ray vergleichen. Dazu wird meist nur Stereo angeboten und kein Dolby Digital (Lovefilm teilweise) und schon gar nicht Dolby Digital Plus oder DTS-HD.
    Streaming ist bequem. Das war es aber auch schon.

  12. Re: Watchever?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 11:58

    die neueren Filme kommen ja nach und nach.

    Dafür bleiben die Filme dann aber auch drin und kosten nicht extra, nach einer Weile.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Webasto Group, Stockdorf bei München
  3. AWEK GmbH, Hamburg-Hammerbrook
  4. ASB Informationstechnik GmbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.749€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster