1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drosselung: Ein Drittel aller Filme…

Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: Muhaha 21.05.13 - 15:49

    Sie möchte nur die Multimedia-Angebote der Konkurrenz drosseln, während die eigenen Angebote selbstverständlich vor jeder Drosselung aussen vor bleiben.

  2. Re: Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: Anonymer Nutzer 21.05.13 - 16:07

    Wenn du 10-20¤ mehr zahlst, wird nix gedrosselt. ;-)

  3. Re: Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: acuntex 21.05.13 - 16:12

    Das setzt aber selbstverständlich voraus, dass der VOD-Anbieter deines Vertrauens ebenfalls seinen Obolus an die Telekom geleistet hat ;)

    Ansonsten sind unter Umständen ja irgendwelche Überseeleitungen schuld, dass da irgendwas nicht funktioniert. Kennt man ja aus dem Leben. Auf großen Autobahnen ist ja auch sehr oft Stau ;)

    </ironie>

  4. Re: Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.05.13 - 16:13

    Das könnte man sogar okay finden, wenn die Telekom nicht grundsätzlich schon zu den teuersten Anbietern am Markt zählen würde. Ich könnte das ja bei den knappen Tarifen von 1&1 und Co. verstehen. Aber die Telekom? Sollen sie halt gedrosselte Tarife 10 ¤ billiger anbieten, als jetzt. Aber einen Aufschlag auf Wucher?

  5. Re: Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: Anonymer Nutzer 21.05.13 - 16:16

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das könnte man sogar okay finden, wenn die Telekom nicht grundsätzlich
    > schon zu den teuersten Anbietern am Markt zählen würde. Ich könnte das ja
    > bei den knappen Tarifen von 1&1 und Co. verstehen. Aber die Telekom? Sollen
    > sie halt gedrosselte Tarife 10 ¤ billiger anbieten, als jetzt. Aber einen
    > Aufschlag auf Wucher?

    +1

    Dorf+DTAG=~50¤ für 16k und 0 Chance den Anbieter zu wechseln.
    Wenigstens kommen die 16k auch an...

  6. Re: Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: nille02 21.05.13 - 16:26

    acuntex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das setzt aber selbstverständlich voraus, dass der VOD-Anbieter deines
    > Vertrauens ebenfalls seinen Obolus an die Telekom geleistet hat ;)
    >
    > Ansonsten sind unter Umständen ja irgendwelche Überseeleitungen schuld,
    > dass da irgendwas nicht funktioniert. Kennt man ja aus dem Leben. Auf
    > großen Autobahnen ist ja auch sehr oft Stau ;)

    Ist doch jetzt schon so. Wenn du mit der Telekom kein Peering Vertrag hast ruckelt es gegen Abend wie bei Youtube.

  7. Re: Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: KleinerWolf 21.05.13 - 16:46

    ich habe es gestern Abend nicht geschafft ein 1:30 Video in 360p an einem Stück anzuschauen. Dadurch schaue ich Abends gar nicht mehr in YT rein.
    Das wird vielen so gehen und da wird Google einiges an Geld stiften gehen. Eigentlich genau das was die Telekom damit erreichen will.

  8. Re: Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: tomate.salat.inc 21.05.13 - 17:20

    Besuche YT über einen Proxy --- und dann laufen auf einmal sogar die HD-Videos ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.13 17:21 durch tomate.salat.inc.

  9. Re: Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: KleinerWolf 21.05.13 - 17:25

    Nutze ich bei Bedarf. Aber da mir sonst alles abbricht, wenn ich den Proxy im System aktiviere, lass ich es dann öfters einfach sein.
    Und auch die Proxies laufen nicht immer 100% Rund. In der Regel steigt mein Ping dadurch mind um Faktor 2

  10. Re: Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: Pointer 21.05.13 - 17:30

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dorf+DTAG=~50¤ für 16k und 0 Chance den Anbieter zu wechseln.

    Hier ist es 46 ¤ und 3k und 0 Chance!

    > Wenigstens kommen die 16k auch an...

    Erklär mal wie?
    Ich könnte mir das Entertain Paket dazubuchen, bekäme dann einen "bis zu 16k" Vertrag (haha!) und bliebe auf 3k Anbindung sitzen... Wodurch wird das dann 16k ausser auf dem Vertrag, der das Papier und den Druck nicht wert ist?

  11. Re: Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: nille02 21.05.13 - 17:36

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besuche YT über einen Proxy --- und dann laufen auf einmal sogar die
    > HD-Videos ;-)

    Proxys sind nicht kostenlos oder nicht vertrauenswürdig.

  12. Re: Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: Schläfer 21.05.13 - 20:00

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du 10-20¤ mehr zahlst, wird nix gedrosselt. ;-)

    Natürlich wollen sie nicht drosseln, sie wollen ja bestimmt nicht das man seinen Konsum verringert. So wie Entführer auch nicht ihre Geisel töten wollen, sondern Geld wollen.

  13. Re: Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: Anonymer Nutzer 21.05.13 - 20:21

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie möchte nur die Multimedia-Angebote der Konkurrenz drosseln, ...

    Du meinst wohl eher erdrosseln.

  14. Re: Die Telekom will nicht GRUNDSÄTZLICH drosseln

    Autor: Casandro 22.05.13 - 07:17

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch jetzt schon so. Wenn du mit der Telekom kein Peering Vertrag hast
    > ruckelt es gegen Abend wie bei Youtube.

    Naja, das Problem mit der Telekom hat 2 Punkte:
    1. Die peeren nicht mit jedem.
    2. Wenn die peeren, dann nicht an einem normalen Internetknotenpunkt über Ethernet, sondern irgendwo im nirgendwo, wo sonst nur Telekom-Glasfaser hin geht. Und natürlich auch nicht per Ethernet sondern STM-3.

    Die Telekom hat kein Interesse daran, schnelles Internet anzubieten, die wollen eigene Dienste verkaufen. Und da die Leute die Dienste nicht freiwillig kaufen, muss man sie halt durch die Marktmacht dazu zwingen.

    Das VoD-Beispiel zeigt es doch. Es ist technisch relativ egal ob VoD als "Managed Service" angeboten wird oder normal, nur in den "Managed Service" Pool wird man als Anbieter nicht so leicht rein kommen, besonders wenn man wie seriöse Anbieter wie Onlinefilm.org auf Bittorrent setzt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen
  4. Hannover Rück SE, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
    Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

    Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
    Eine Analyse von Oliver Nickel