Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gartner: Keine Dringlichkeit beim…

aber man wird gedrängt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aber man wird gedrängt

    Autor: HL² 23.11.05 - 16:08

    M$ wird schon durch Vernachlässigung ihrer anderen "Betriebssysteme" dafür sorgen, dass man früher oder später umsteigen MUSS!

  2. Re: aber man wird gedrängt

    Autor: mRnIc3 23.11.05 - 16:10

    HL² schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > M$ wird schon durch Vernachlässigung ihrer anderen
    > "Betriebssysteme" dafür sorgen, dass man früher
    > oder später umsteigen MUSS!


    Warum? Windows 2000 wird ja auch nicht vernachlässigt...

    -.-

  3. Re: aber man wird gedrängt

    Autor: Stulle 23.11.05 - 16:11

    HL² schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > M$ wird schon durch Vernachlässigung ihrer anderen
    > "Betriebssysteme" dafür sorgen, dass man früher
    > oder später umsteigen MUSS!

    Naja, aber erstmal müssen sie ihren Serviceverträgen entsprechend den SLAs nachkommen... bis dahin werden große Firmen schön weiter bedient.

  4. Re: aber man wird gedrängt

    Autor: Missingno. 23.11.05 - 16:14

    > Warum? Windows 2000 wird ja auch nicht vernachlässigt...
    Doch, wird es.

  5. Re: aber man wird gedrängt

    Autor: xxxx 23.11.05 - 16:15

    Ich weiß sowieso nicht warum so viele Firmen Windows einsetzten. Gerade große Firmen sollten doch ausgebildete Mitarbeiter besitzen, die Linux/Unix administrieren und so einrichten können, das die große Zahl der Angestellten ohne große Computerkenntnisse gut damit zurecht kommt. Gerade Linux ist sehr anpassungsfähig.

  6. Re: aber man wird gedrängt

    Autor: Stulle 23.11.05 - 16:21

    xxxx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich weiß sowieso nicht warum so viele Firmen
    > Windows einsetzten.

    Hört sich blöd an, aber viele Unternehmen haben

    a) Vorurteile gegen Linux
    b) diverse Spezialsoftware wurde auf Basis von Windows entwickelt


  7. Re: aber man wird gedrängt

    Autor: Mephisto 23.11.05 - 16:30

    Hallo

    Stulle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hört sich blöd an, aber viele Unternehmen haben
    Nö, tut es nicht, aber ...

    > a) Vorurteile gegen Linux
    ändert sich langsam

    > b) diverse Spezialsoftware wurde auf Basis von
    > Windows entwickelt
    ändert sich auch langsam, durch webbasierte Applikationen und plattformübergreifende Lösungen wie Java.

    Bis 2010 läuft noch viel Wasser den Rhein hinunter.

  8. Re: aber man wird gedrängt

    Autor: Stulle 23.11.05 - 16:36

    Ich habe mich ja auch nur auf den Status Quo bezogen...

    Bis 2010 wird noch viel passieren

  9. XP-Pro Support bis 2011

    Autor: Sportdirektor KGB 23.11.05 - 16:54

    HL² schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > M$ wird schon durch Vernachlässigung ihrer anderen
    > "Betriebssysteme" dafür sorgen, dass man früher
    > oder später umsteigen MUSS!

    Na ja, "Vernachlässigung" ist ja nicht gerade ein präziser Begriff.

    So schlecht finde ich die Support-Zeiträume nicht.
    Und wer XP Home benutzt, dem ist sowieso nicht zu helfen.

    Lifecycle Information Stand: Juni 2005
    Windows XP Professional Edition
    Allgemeines Verfügbarkeitsdatum: 31.12.2001
    Mainstream Support abgelaufen: 31.12.2006
    Extended Support abgelaufen: 31.12.2011


    Windows 2000 Professional Edition
    Allgemeines Verfügbarkeitsdatum: 31.03.2000
    Mainstream Support abgelaufen: 30.06.2005
    Extended Support abgelaufen: 30.06.2010


    Windows XP Home Edition
    Allgemeines Verfügbarkeitsdatum: 31.12.2001
    Mainstream Support abgelaufen: 31.12.2006
    Extended Support abgelaufen: Nicht anwendbar

  10. Re: XP-Pro Support bis 2006

    Autor: BSDDaemon 23.11.05 - 17:10

    Sportdirektor KGB schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Na ja, "Vernachlässigung" ist ja nicht gerade ein
    > präziser Begriff.
    >
    > So schlecht finde ich die Support-Zeiträume
    > nicht.
    > Und wer XP Home benutzt, dem ist sowieso nicht zu
    > helfen.

    Die meisten Rechner und Notebooks werden mit Home ausgeliefert... was können die Leute dafür? Jene werden 2 Mal ausgenommen.

    > Lifecycle Information Stand: Juni 2005
    > Windows XP Professional Edition
    > Allgemeines Verfügbarkeitsdatum: 31.12.2001

    Dieser Zeitpunkt ist wichtig:

    > Mainstream Support abgelaufen: 31.12.2006

    Dieser eher nicht:

    > Extended Support abgelaufen: 31.12.2011

    Dieser Support bringt nur Firmen mit Verträgen etwas... was der normale Benutzer von diesem Support haben müssen Windows 2000 Nutzer dieser Tage schmerzhaft erfahren... eingestellte Entwicklung, verspätete oder ausgelassene Bug und Securityfixes.

    Wenn MS XP so pflegt wie 2000 dann sieht es Für XP nach 2006 sehr düster aus.

    Auf Grund der Nachfrage und des vorprogrammierten Flopps von Vista wird aber an dem Support sicher noch gedreht.

  11. Re: XP-Pro Support bis 2006

    Autor: Yorick 23.11.05 - 17:17

    Dann drück ich dir die Daumen, daß deine Microsoft-Encarta auch nach '06 weiter läuft ;)

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sportdirektor KGB schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Na ja, "Vernachlässigung" ist ja nicht gerade
    > ein
    > präziser Begriff.
    >
    > So schlecht
    > finde ich die Support-Zeiträume
    > nicht.
    >
    > Und wer XP Home benutzt, dem ist sowieso nicht
    > zu
    > helfen.
    >
    > Die meisten Rechner und Notebooks werden mit Home
    > ausgeliefert... was können die Leute dafür? Jene
    > werden 2 Mal ausgenommen.
    >
    > > Lifecycle Information Stand: Juni 2005
    >
    > Windows XP Professional Edition
    > Allgemeines
    > Verfügbarkeitsdatum: 31.12.2001
    >
    > Dieser Zeitpunkt ist wichtig:
    >
    > > Mainstream Support abgelaufen: 31.12.2006
    >
    > Dieser eher nicht:
    >
    > > Extended Support abgelaufen: 31.12.2011
    >
    > Dieser Support bringt nur Firmen mit Verträgen
    > etwas... was der normale Benutzer von diesem
    > Support haben müssen Windows 2000 Nutzer dieser
    > Tage schmerzhaft erfahren... eingestellte
    > Entwicklung, verspätete oder ausgelassene Bug und
    > Securityfixes.
    >
    > Wenn MS XP so pflegt wie 2000 dann sieht es Für XP
    > nach 2006 sehr düster aus.
    >
    > Auf Grund der Nachfrage und des vorprogrammierten
    > Flopps von Vista wird aber an dem Support sicher
    > noch gedreht.


  12. Re: XP-Pro Support bis 2006

    Autor: Sportdirektor KGB 23.11.05 - 17:26

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die meisten Rechner und Notebooks werden mit Home
    > ausgeliefert... was können die Leute dafür?

    Sie kaufen es?

    > Dieser eher nicht:
    >
    > > Extended Support abgelaufen: 31.12.2011

    Und ob der wichtig ist.
    Security update support gibt es auch in der Extended-Phase.

    > Auf Grund der Nachfrage und des vorprogrammierten
    > Flopps von Vista wird aber an dem Support sicher
    > noch gedreht.

    Dann bin ich ja beruhigt, dass meine XP-Pro-Version noch länger in
    ihrem VMWare-Käfig unter Debian laufen kann. ;)

  13. Re: XP-Pro Support bis 2006

    Autor: BSDDaemon 23.11.05 - 21:07

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann drück ich dir die Daumen, daß deine
    > Microsoft-Encarta auch nach '06 weiter läuft ;)

    Da ich keine Encarta habe... die Wikipedia DVD ist zuverlässiger.

  14. Re: XP-Pro Support bis 2006

    Autor: BSDDaemon 23.11.05 - 21:10

    Sportdirektor KGB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sie kaufen es?

    Also sollen die Leute keine PCs mehr kaufen... ist natürlich ein toller Tipp.

    > Und ob der wichtig ist.
    > Security update support gibt es auch in der
    > Extended-Phase.

    Der ist nur für Firmen wichtig... und wie wichtig auch das Beheben normaler Fehler ist zeigen die vollen Bugtracker Datenbanken.

    > Dann bin ich ja beruhigt, dass meine
    > XP-Pro-Version noch länger in
    > ihrem VMWare-Käfig unter Debian laufen kann. ;)

    Schon an Win2000 wurde nachträglich korrigiert... und XP ist ja noch deutlich verbreiteter... Microsoft mag sich Umsatztechnisch ins Bein schneiden XP länger zu untertstützen... Imagetechnisch wäre alles andere ein GAU.

  15. Re: XP-Pro Support bis 2006

    Autor: Yorick 23.11.05 - 21:18

    Dann solltest du aufhören, Encarta-Links aus dem Premiumbereich für registrierte Nutzer zu posten. Und du hättest mit dem lügnerischen Abstreiten vor mindestens 4 Wochen beginnen sollen, statt auch noch in Diskussionen die Encarta zu loben und ausdrücklich der Wikipedia vorzuziehen ;)

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Yorick schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann drück ich dir die Daumen, daß deine
    >
    > Microsoft-Encarta auch nach '06 weiter läuft ;)
    >
    > Da ich keine Encarta habe... die Wikipedia DVD ist
    > zuverlässiger.


  16. Re: XP-Pro Support bis 2006

    Autor: BSDDaemon 23.11.05 - 21:21

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann solltest du aufhören, Encarta-Links aus dem
    > Premiumbereich für registrierte Nutzer zu posten.

    Aber warum? Wenn hier ein Encarta Nutzer ist hat er wenigstens den Direktlink... und der nicht Encarta Besitzer dennoch einen Artikel und die Werbung für Encarta.

    Ich hab doch nur Mitleid mit der Encarta... hat doch sonst keiner lieb.

  17. Re: XP-Pro Support bis 2006

    Autor: Mario _ Hana 23.11.05 - 22:25

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die meisten Rechner und Notebooks werden mit Home
    > ausgeliefert... was können die Leute dafür?
    Die haben das so gekauft! Geiz ist geil?

    > Dieser Support bringt nur Firmen mit Verträgen
    > etwas... was der normale Benutzer von diesem
    > Support haben müssen Windows 2000 Nutzer dieser
    > Tage schmerzhaft erfahren...
    Mir tut nix weh!

    > eingestellte Entwicklung,
    Hä! 2000 ist ausentwickelt, wer neue Features braucht sollte mal über ein preisgünstiges Update nachdenken!
    2000 geht ins sechste Jahr, das ist wahrscheinlich die dreifache Halbwertzeit der meisten Linuxdistris...

    > verspätete oder ausgelassene Bug und Securityfixes.
    Schmarrn! Wenn spät oder "ausgelassen", dann doch meist einheitlich für alle Versionen - ist bei Linux auch nicht besser...

    > Wenn MS XP so pflegt wie 2000 dann sieht es Für XP
    > nach 2006 sehr düster aus.
    Ich wäre froh, würde Novell, die älteren Suse-Versionen nur halbwegs so "schlecht" pflegen, wie MS dies bei seinen Produkten tut...


    > Auf Grund der Nachfrage und des vorprogrammierten
    > Flopps von Vista wird aber an dem Support sicher
    > noch gedreht.
    Nur dass sich diese "Flopps" wieder besten verkaufen werden...
    Andere Firmen wären froh mit solchen Flopps mal ebenso erfolgreich zu sein.

  18. Re: XP-Pro Support bis 2006

    Autor: BSDDaemon 24.11.05 - 01:00

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die haben das so gekauft! Geiz ist geil?

    Die Auswahl gibt kaum anderes her, auch teurere Geräte werden mit XP Home ausgeliefert.

    > Mir tut nix weh!

    Danke für diese Steilvorlage... du bist als Troll doch eh schmerzfrei *bfg* Danke, du hast meinen Tag gerettet. :-)

    > Hä! 2000 ist ausentwickelt, wer neue Features
    > braucht sollte mal über ein preisgünstiges Update
    > nachdenken!
    > 2000 geht ins sechste Jahr, das ist wahrscheinlich
    > die dreifache Halbwertzeit der meisten
    > Linuxdistris...

    Dann schau mal wie alt die noch immer unterstützten Kernel sind mein Bester. :) Und diese bekommen noch immer neue Features.

    > Schmarrn! Wenn spät oder "ausgelassen", dann doch
    > meist einheitlich für alle Versionen - ist bei
    > Linux auch nicht besser...

    Nein... Patches sind für die XP und 2003 Systeme gekommen und wurden bei 2000 ausgelassen oder erst später nachgeliefert. Vielen wurde u.a. im Rollup gebracht was ja zudem auch noch fehlerhaft war.

    > Ich wäre froh, würde Novell, die älteren
    > Suse-Versionen nur halbwegs so "schlecht" pflegen,
    > wie MS dies bei seinen Produkten tut...

    Die SLES Verträge werden mit höchster Qualität gepflegt.

    > Nur dass sich diese "Flopps" wieder besten
    > verkaufen werden...

    Gartner sieht dies anders... sie hatten mit dem Office2003 Flopp auch schon Recht.

    > Andere Firmen wären froh mit solchen Flopps mal
    > ebenso erfolgreich zu sein.

    Ein Hoch auf das Monopol ;)


  19. Re: XP-Pro Support bis 2006

    Autor: Sportdirektor KGB 24.11.05 - 12:13

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sportdirektor KGB schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und ob der wichtig ist.
    > Security update
    > support gibt es auch in der
    > Extended-Phase.
    >
    > Der ist nur für Firmen wichtig... und wie wichtig
    > auch das Beheben normaler Fehler ist zeigen die
    > vollen Bugtracker Datenbanken.

    Bitte aufmerksam lesen:
    http://support.microsoft.com/gp/lifepolicy
    Besonders die Tabelle zu 3. und dabei den Unterschied zwischen
    "Security update support" und "Non-security hotfix support"
    verstehen.
    Danke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  2. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43