Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gartner: Keine Dringlichkeit beim…

Das ist Blödsinn!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist Blödsinn!

    Autor: SpäMMy.DX 23.11.05 - 16:35

    Ein innovatives und fortschrittliches Unternehmen sollte stets auf die neueste und beste Technologie Technologie des Weltmarktführers setzen, damit eine hohe und konkurzenzfähige Produktivität sichergestellt ist. Ein Unternehmen, daß den Einstieg in die neue Ära der IT verschläft hat keine großen Chancen sich gegen andere Unternehmen durchzusetzen, die den Fortschritt bereits in Form von Vista auf ihrer Festplatte installiert haben.

    Unternehmen ohne Vista verlieren den Anschluss an wichtige Schlüsseltechnologien wie DRM und NGSCB des neuen Meilensteins ohne die bald gar nichts mehr laufen wird. Auf Firmen mit alten Windowsversionen oder gar Linux wird dann ein finsteres Erwachen zukommen, wenn plötzlich 90% aller eMails durch DRM geschützt sind und mangels Vista nicht gelesen werden können!



    Euer,
    SpäMMy.DX
    IT- und Wirtschaftsexperte, Klassenbester BWL und Leader eines erfolgreichen Counterstrikeclans

  2. Re: Das ist Blödsinn!

    Autor: Bruce '360' Schlawinski 23.11.05 - 16:38

    SpäMMy.DX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > absolut vernünftigen Kram - aus der Sicht eines Irren.

    Pro oder Contra xbox 360 Spämmy? Und zählst Du eigentlich
    mit wer immer so drauf anspringt? ^^

  3. Re: Das ist Blödsinn!

    Autor: Flagi 23.11.05 - 16:51

    SpäMMy.DX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auf Firmen mit alten
    > Windowsversionen oder gar Linux wird dann ein
    > finsteres Erwachen zukommen, wenn plötzlich 90%
    > aller eMails durch DRM geschützt sind und mangels
    > Vista nicht gelesen werden können!
    >

    Warum sollte eine Firma "untergehen" wenn sie noch ein altes Windows bsitzt. Und Linux kommt immer berühmter und Benutzerfreundlicher für normale Anwender. So wie du es geschrieben hast, muss man wohl denken
    das Linux das aller letzte ist was man in der Firma installieren sollte.
    Doch Warum? Solche opensource Software haltet sich streng an gewisse Richtlinien die eine Programmiesprache vorgibt und deshalb sind diese auch so stabil und zuverlässig. Eine firma die auf Linux setzt oder setzen wird ist sicher nicht dumm, nein, ganz im gegenteil (nur schon preislich gesehen). Mit Linux ist alles möglich was man mit Windows machen kann...


    mfg

  4. Re: Das ist Blödsinn!

    Autor: Flagi 23.11.05 - 16:52

    Flagi schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und Linux kommt immer
    > berühmter und Benutzerfreundlicher...

    hups keiner schreibfehler...


  5. Re: Das ist Blödsinn!

    Autor: Maetu 23.11.05 - 16:53

    Selten so einen Blödsinn gelesen. Hast du eine Ahnung wie es in grossen Konzernen aussieht? Ich habe gerade zwei 700MHz Rechner von einer Esso-Landeszentrale erhalten. Die waren bis vor kurzem in Betrieb, mit NT4.0! Und warum? Weil in solchen Grosskonzernen die Bewilligungs-, Test- und Installations-/Update-Verfahren so lange dauern, dass da mal locker ein BS zwischendurch fällt.

    Und das ist auch bei Banken und Versicherungen so. Und seit wann ist DRM vom BS abhängig?

    Dein Lehrbuchwissen ist sowas fürn Lokus, kein Wunder dass es mit Deutschland bergab geht. Gut dass ich in der Schweiz lebe...

    Ach ja, nur für dich: www.nuhr.de



    SpäMMy.DX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein innovatives und fortschrittliches Unternehmen
    > sollte stets auf die neueste und beste Technologie
    > Technologie des Weltmarktführers setzen, damit
    > eine hohe und konkurzenzfähige Produktivität
    > sichergestellt ist. Ein Unternehmen, daß den
    > Einstieg in die neue Ära der IT verschläft hat
    > keine großen Chancen sich gegen andere Unternehmen
    > durchzusetzen, die den Fortschritt bereits in Form
    > von Vista auf ihrer Festplatte installiert haben.
    >
    > Unternehmen ohne Vista verlieren den Anschluss an
    > wichtige Schlüsseltechnologien wie DRM und NGSCB
    > des neuen Meilensteins ohne die bald gar nichts
    > mehr laufen wird. Auf Firmen mit alten
    > Windowsversionen oder gar Linux wird dann ein
    > finsteres Erwachen zukommen, wenn plötzlich 90%
    > aller eMails durch DRM geschützt sind und mangels
    > Vista nicht gelesen werden können!
    >
    > Euer,
    > SpäMMy.DX
    > IT- und Wirtschaftsexperte, Klassenbester BWL und
    > Leader eines erfolgreichen Counterstrikeclans


  6. 2 Trottel bereits ;-)

    Autor: Bruce '360' Schlawinski 23.11.05 - 16:56

    Bruce '360' Schlawinski schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pro oder Contra xbox 360 Spämmy? Und zählst Du
    > eigentlich
    > mit wer immer so drauf anspringt? ^^

    LÖL - 2 schon

  7. Re: Das ist Blödsinn!

    Autor: TwIxxxN 23.11.05 - 16:56

    Man muss sich nur mal den Schluss anschauen:

    "IT- und Wirtschaftsexperte, Klassenbester BWL und Leader eines erfolgreichen Counterstrikeclans"

    *roflmau* Einfach zu komisch. Alleine wenn ich das lese weiß ich woran ich bin.

  8. lausige Troll-Kopie

    Autor: Sportdirektor KGB 23.11.05 - 16:57

    SpäMMy.DX schrieb:
    -------------------------------------------------------

    [irgendwo abgeschriebenes]

    Da sind die Heise-Trolle ja kreativer

    Für so etwas gibt es weder Fisch noch Keks.

  9. Re: 2 Trottel bereits ;-)

    Autor: Maetu 23.11.05 - 16:58


    Die Frage ist doch, wer ist der Trottel, der Trottel oder der der den anderen Trottel nennt...


    Bruce '360' Schlawinski schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bruce '360' Schlawinski schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Pro oder Contra xbox 360 Spämmy? Und zählst
    > Du
    > eigentlich
    > mit wer immer so drauf
    > anspringt? ^^
    >
    > LÖL - 2 schon
    >


  10. Re: 2 Trottel bereits ;-)

    Autor: hmpf 23.11.05 - 16:59

    pls, don't feed the trolls...

  11. Re: Das ist Blödsinn!

    Autor: SpäMMy.DX 23.11.05 - 17:31

    > Warum sollte eine Firma "untergehen" wenn sie noch
    > ein altes Windows bsitzt.
    Hättest du mein Qualitätsposting ausführlich gelesen wüsstest du warum ein Unternehmen Vista am besten am Tag der Erscheinung kauft.

    > Und Linux kommt immer
    > berühmter und Benutzerfreundlicher für normale
    > Anwender. So wie du es geschrieben hast, muss man
    > wohl denken
    > das Linux das aller letzte ist was man in der
    > Firma installieren sollte.
    Das hast du vollkommen richtig erfasst. Ich halte von diesem Linux überhaupt nichts!

    > Doch Warum? Solche opensource Software haltet sich
    > streng an gewisse Richtlinien die eine
    > Programmiesprache vorgibt und deshalb sind diese
    > auch so stabil und zuverlässig. Eine firma die auf
    > Linux setzt oder setzen wird ist sicher nicht
    > dumm, nein, ganz im gegenteil (nur schon preislich
    > gesehen). Mit Linux ist alles möglich was man mit
    > Windows machen kann...
    >
    > mfg
    Richtlinien möchte ich es gar nicht nennen, Religiöser Fanatismus und Selbstbeweihräuscherung sind Begriffe, die bei Linux deutlich treffender ist. Tatsächlich halten die Frickler nämlich überhaupt nichts von Standards. Ein Beispiel ist zum Beispiel der Frickelbrowser Firefox, der weder ActiveX noch gängige MSHTML-Standards Unterstützt. Ähnliche unzulänglichkeiten findet man bei Opensourcesoftware leider überall.

    Stabil und zuverlässig oder gar benutzerfreundlich ist im Bezug auf Opensource leider auch alles andere als zutreffend. Tatsächlich berichtet Heise fast täglich über klaffende Löcher und die instabilität von Linux musste ich bei Tests oft genug hinnehmen. Von der Benutzerfeindlichen Bedienung möchte ich gar nicht erst anfangen!

  12. Re: Das ist Blödsinn!

    Autor: daace 23.11.05 - 17:35

    SpäMMy.DX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...]Ein Beispiel ist
    > zum Beispiel der Frickelbrowser Firefox, der weder
    > ActiveX noch gängige MSHTML-Standards Unterstützt.

    Das kann doch nur Ironie sein, oder?
    Das ist doch nicht tatsächlich dein Ernst?

  13. Re: Das ist Blödsinn!

    Autor: Mario _ Hana 23.11.05 - 18:00

    daace schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SpäMMy.DX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > [...]Ein Beispiel ist
    > zum Beispiel der
    > Frickelbrowser Firefox, der weder
    > ActiveX
    > noch gängige MSHTML-Standards Unterstützt.
    >
    > Das kann doch nur Ironie sein, oder?
    > Das ist doch nicht tatsächlich dein Ernst?


    Wo er Recht hat, hat er Recht. Ich glaube nicht mal SSL2 kann der neue Frickelfox. Ein Browser, der die MS-HTML-Standards nicht unterstützen kann und auch kein ActiveX beherrscht ist einfach mal unbrauchbar. Es wird Zeit, dass Microsoft endlich AOL kauft, um den Firefox-Entwicklern endlich mal Feuer unterm Pops zu machen und ihnen zeigt, wie Qualitätssoftware programmiert wird!

  14. Re: Das ist Blödsinn!

    Autor: J 23.11.05 - 18:05


    @SpäMMy.DX

    Du hast ja gar kein Plan! Wie kann man nur so viel Blech von sich geben!

    -J

  15. Wer hält sich nicht an Standards?!

    Autor: fbrams 23.11.05 - 18:09

    > Ein Beispiel ist
    > zum Beispiel der Frickelbrowser Firefox, der weder
    > ActiveX noch gängige MSHTML-Standards Unterstützt.

    MSHTML?! Was für ein Standard soll das sein?
    Das "MS" bringt doch schon deutlich genug zum Ausdruck, dass es eben kein Standard, sondern proprietär ist.... oder?

  16. Re: Das ist Blödsinn!

    Autor: Standard_W3C 23.11.05 - 18:14

    Bitte Gehirn einschalten und überlegen, ob
    - ActiveX Webstandard ist?
    - MSHTML Webstandard ist?

    Die zwei sind absolut keine Standards!!!
    IE 6.0/7.0 kann CSS 2 immer noch nicht so gut unterstützen wie bei FF der Fall ist (sie gehen schon auf CSS 3 bzw. da funktionieren schon CSS3-Befehle wie z.B. transparenten Bild etc.!!!).

    ActiveX ist einfach sicherheitsgefährdend und braucht wirklich keiner außer für Windows Update oder gibt es da, was man unbedingt auf ActiveX setzen soll???
    Ich denke eher nein, daher ist ActiveX nicht wichtig.


    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > daace schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > SpäMMy.DX schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > [...]Ein Beispiel ist
    >
    > zum Beispiel der
    > Frickelbrowser Firefox, der
    > weder
    > ActiveX
    > noch gängige
    > MSHTML-Standards Unterstützt.
    >
    > Das kann
    > doch nur Ironie sein, oder?
    > Das ist doch
    > nicht tatsächlich dein Ernst?
    >
    > Wo er Recht hat, hat er Recht. Ich glaube nicht
    > mal SSL2 kann der neue Frickelfox. Ein Browser,
    > der die MS-HTML-Standards nicht unterstützen kann
    > und auch kein ActiveX beherrscht ist einfach mal
    > unbrauchbar. Es wird Zeit, dass Microsoft endlich
    > AOL kauft, um den Firefox-Entwicklern endlich mal
    > Feuer unterm Pops zu machen und ihnen zeigt, wie
    > Qualitätssoftware programmiert wird!


  17. Wirtschaftsexperten = Eunuchen !

    Autor: evilcrusader.com 23.11.05 - 18:14

    was hat denn Windows mit einer neuen Ära der IT zu tun ? So einen Scheiß habe ich ja noch nie gehört ... vielleicht in Deiner kleinen Klitsche ... aber der Horizont der IT Welt ist größer als Dein 2 Mann Unternehmen ...

    In Unternehmen wird unter Windows Office benutzt sonst gar nix und da reicht sogar noch Win98 für aus. Jede Vernünftige und insbesondere spezielle Anwendersoftware basiert nicht auf Windows, Beispiel: Telekommunikation, da läuft Win98 für Office, die echte Arbeit wird auf Unix Kisten erledigt ... HP, Sun ... etc ... auch Linux ... Windows ist doch so ein Megaklotz am Bein und dazu noch abhängig von M$ machen ? Hahahahaha ... niemals ... DRM ? also sich versklaven lassen ... ich glaube ich spinne ...

    bleib mal bei Counterstrike, Herr Wirtschaftsexperte ... übrigens,
    sind Wirtschaftsexperten alles Eunuchen ... sie wissen wie man es macht ... aber können tun sie es nicht !

    Leute, wenn morgen alle Wirtschaftsexperten tot umfallen oder alle Krankenschwestern (oder Polizei, oder Feuerwehr), wen würdet Ihr persönlich vermissen ???

  18. Re: Wer hält sich nicht an Standards?!

    Autor: aba 23.11.05 - 18:25

    also bei uns macht der markt die Standards. Was sich bewährt und verkaufen lässt setzt sich schlussendlich auch durch und wird so zum quasi-standard... da kann das w3c (leider) noch lange definieren....

  19. Re: Das ist Blödsinn!

    Autor: BSDDaemon 23.11.05 - 21:07

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo er Recht hat, hat er Recht. Ich glaube nicht
    > mal SSL2 kann der neue Frickelfox.

    Weil SSL2 unsicher ist.

    > Ein Browser,
    > der die MS-HTML-Standards nicht unterstützen kann
    > und auch kein ActiveX beherrscht ist einfach mal
    > unbrauchbar.

    Mozilla kann mit ActiveX ausgestattet werden.

    > Es wird Zeit, dass Microsoft endlich
    > AOL kauft, um den Firefox-Entwicklern endlich mal
    > Feuer unterm Pops zu machen und ihnen zeigt, wie
    > Qualitätssoftware programmiert wird!

    Qualitätssoftware wie Windows oder MSIE... du wirfst wieder mit Ironie um dich... passend zu Spammy halt ;)

  20. Re: Wer hält sich nicht an Standards?!

    Autor: Dude 23.11.05 - 22:11

    ähm ist dir evtl entgangen dass so gut wie alle aktuellen Web-Entwicklungen zumindest Firefox berücksichtigen MÜSSEN (und dies auch tun) und somti zwangsläufig wesentlich dichter am w3c sind als am MS-"standard" ..was nützt es mir wenn die Seite im IE läuft aber auf allen anderen Browsern nicht vernünftig aussieht..das kann sich keine große Seite mehr leisten.
    Umgekehrt wird ein Schuh draus (zugegebenermaßen war das noch vor 2 Jahren anders.. aber der Wind weht schon eine ganze Weile aus einer anderen Richtung... selbst MS hat es mittlerweile erkannt (siehe IE7)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. MACH AG, Berlin, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Leak: NordVPN wurde gehackt
    Leak
    NordVPN wurde gehackt

    Beim VPN-Anbieter NordVPN gab es offenbar vor einiger Zeit einen Zwischenfall, bei dem ein Angreifer Zugriff auf die Server und private Schlüssel hatte. Drei private Schlüssel tauchten im Netz auf, einer davon gehörte zu einem inzwischen abgelaufenen HTTPS-Zertifikat.

  2. Onlinehandel: Verdorbene Lebensmittel auf Amazon Marketplace
    Onlinehandel
    Verdorbene Lebensmittel auf Amazon Marketplace

    In den USA erhalten Amazon-Kunden immer wieder abgelaufene und teilweise sogar verdorbene Lebensmittel, die über den Marketplace verkauft werden. Amazon sagt, dass ein System aus menschlichen Aufpassern und einer KI für Sicherheit sorgen soll - immer funktioniert das allerdings nicht.

  3. Arbeit im Amt: Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
    Arbeit im Amt
    Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

    Ämter als Arbeitgeber haben einen schlechten Ruf. Zu Recht oder ist das ein Vorurteil? Ein junger Fachinformatiker erzählt von seinem Arbeitsalltag in Unternehmen und einer Behörde.


  1. 12:55

  2. 12:40

  3. 12:03

  4. 11:31

  5. 11:16

  6. 11:01

  7. 10:37

  8. 10:10