Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: Big Brother im Wohnzimmer

Jetzt mal ernsthaft...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: nightfire2xs 22.05.13 - 16:13

    Was glaubt ihr eigentlich wer Microsoft ist?
    Glaubt ihr ernsthaft, dass sich Microsoft dafür interessiert, was ihr in eurem Wohnzimmer macht oder mit wem ihr über was redet?
    Also man kann es mit der Paranoia auch etwas übertreiben finde ich.
    Microsoft ist keine staatliche Behörde und auch kein Geheimdienst.

  2. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: seby 22.05.13 - 16:15

    +1

  3. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: JanZmus 22.05.13 - 16:19

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was glaubt ihr eigentlich wer Microsoft ist?
    > Glaubt ihr ernsthaft, dass sich Microsoft dafür interessiert, was ihr in
    > eurem Wohnzimmer macht oder mit wem ihr über was redet?

    Microsoft vielleicht nicht, aber andere...

  4. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: wmayer 22.05.13 - 16:20

    Dann ist aber genauso jedes Handy und jede Webcam genauso gefährlich weil "die" das von außen übernehmen könnten.

  5. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: Ralf Schmidt 22.05.13 - 16:21

    Was glaubst Du eigentlich an wessen Regeln sich Microsoft zu halten hat? Geheimdienste, Markt (Werbeinsdustrie, Spielehersteller, Konsumenten), Gesetze.

    Ist es aus Sicht der Interessenten nicht traumhaft hier das Nutzerverhalten zu analysieren um noch bessere Services anbieten zu können bzw. zu müssen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.13 16:22 durch Ralf Schmidt.

  6. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: Accolade 22.05.13 - 16:25

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was glaubt ihr eigentlich wer Microsoft ist?
    > Glaubt ihr ernsthaft, dass sich Microsoft dafür interessiert, was ihr in
    > eurem Wohnzimmer macht oder mit wem ihr über was redet?
    > Also man kann es mit der Paranoia auch etwas übertreiben finde ich.
    > Microsoft ist keine staatliche Behörde und auch kein Geheimdienst.

    Sehe ich auch so aber vergiss nicht es ist wunderbar möglich.

  7. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: JanZmus 22.05.13 - 16:27

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist aber genauso jedes Handy und jede Webcam genauso gefährlich weil
    > "die" das von außen übernehmen könnten.

    Zumindest das Handy ist ja aber ein Telefon und auf ein Mikrofon angewiesen, eine Spielkonsole nicht. Ich will auch gar nicht mit der Sprache irgendwas steuern. Will das überhaupt jemand? In der Zeit, in der ich "Xbox... go home" sage, habe ich auch eh schon 10 mal den "Home" Button auf dem GamePad gedrückt.

  8. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: nightfire2xs 22.05.13 - 16:28

    Ralf Schmidt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was glaubst Du eigentlich an wessen Regeln sich Microsoft zu halten hat?
    > Geheimdienste, Markt (Werbeinsdustrie, Spielehersteller, Konsumenten),
    > Gesetze.
    >
    > Ist es aus Sicht der Interessenten nicht traumhaft hier das Nutzerverhalten
    > zu analysieren um noch bessere Services anbieten zu können bzw. zu müssen?

    Dann musst du allerdings auch davon ausgehen, dass jeder Mobilfunkbetreiber dein Bewegungsprofil an alle nötigen Stellen weitergibt. Jeder Telekomunikationsanbieter (Wort und Schrift) ebenfalls und jede Videokamera, die irgendwo hängt, sei es nun im Supermarkt oder am Bahnhof nur dazu da ist, um den Behörden (und der Privatwirtschaft) deinen Aufenthaltsort, sowie deine Bewegungen mitzuteilen und dein Verhalten zu analysieren.
    Nicht zu vergessen die vielen Mikrofone, die überall verbaut sind, sei es in deinen Telefonen oder in deinen Rechnern alle von Behördenseite angezapft werden.

    Hast du auch die Webcam und das Mikro an deinem Rechner abgeklebt bzw. elektrisch nicht manipulierbar abgeschaltet?

  9. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: Elgareth 22.05.13 - 16:28

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was glaubt ihr eigentlich wer Microsoft ist?

    Eine Firma, die ihr Geld damit verdient, Kunden Zeug zu verkaufen.
    Sowohl Endbenutzern, als auch anderen Firmen.
    Genaue Daten über das genaue Freizeitverhalten Zuhause lassen sich bestimmt wunderbar an den Mann bringen.

    > Glaubt ihr ernsthaft, dass sich Microsoft dafür interessiert, was ihr in
    > eurem Wohnzimmer macht oder mit wem ihr über was redet?

    Klar, wenn man die Daten verkaufen kann, oder selbst dadurch manipulativere Werbung oder sonstwas produzieren kann.

    > Also man kann es mit der Paranoia auch etwas übertreiben finde ich.
    > Microsoft ist keine staatliche Behörde und auch kein Geheimdienst.

    Eben, sondern eine Gewinnorientierte Firma.

  10. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: nightfire2xs 22.05.13 - 16:32

    Accolade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich auch so aber vergiss nicht es ist wunderbar möglich.

    Technisch möglich ist vieles. Wenn man davon ausgeht, dass alles was technisch möglich ist auch gemacht wird, dann kreisen genau in diesem Moment mehrere Drohnen (Sind so billig, die kann sich sogar Nordkorea fast leisten) mit entsprechenden Kameras und waffenbestückt über dir, welche dich rund um die Uhr bewachen und zur Not aussschalten können. Und das ohne dass irgend jemand etwas davon bemerkt.

    Technisch kein Problem, inkl. automatischer Luftbetankung usw...

  11. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: non_sense 22.05.13 - 16:36

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann musst du allerdings auch davon ausgehen, dass jeder Mobilfunkbetreiber
    > dein Bewegungsprofil an alle nötigen Stellen weitergibt. Jeder
    > Telekomunikationsanbieter (Wort und Schrift) ebenfalls und jede
    > Videokamera, die irgendwo hängt, sei es nun im Supermarkt oder am Bahnhof
    > nur dazu da ist, um den Behörden (und der Privatwirtschaft) deinen
    > Aufenthaltsort, sowie deine Bewegungen mitzuteilen und dein Verhalten zu
    > analysieren.
    > Nicht zu vergessen die vielen Mikrofone, die überall verbaut sind, sei es
    > in deinen Telefonen oder in deinen Rechnern alle von Behördenseite
    > angezapft werden.

    Die ganzen RFID-Chips in den Supermärkten nicht vergessen ;)

  12. Das interessiert Microsoft überhaupt nicht!

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 16:45

    > Glaubt ihr ernsthaft, dass sich Microsoft dafür interessiert, was ihr in
    > eurem Wohnzimmer macht oder mit wem ihr über was redet?

    Aber es interessiert Microsofts Werbepartner! Und die werden es mit Freude auswerten!

  13. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 16:50

    So eine Drohne macht aber Krach und fällt deshalb auf. Den Zugriff auf die (von dir selbst im Wohnzimmer platzierten) Spielkonsole bemerkt niemand!

  14. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: wmayer 22.05.13 - 16:52

    Vernünftige Drohnen machen keinen Krach den du auf dem Boden hörst.

  15. Re: Das interessiert Microsoft überhaupt nicht!

    Autor: wmayer 22.05.13 - 16:52

    Die werden nur eine Auswertung erhalten oder meinst du die Cams werden alle die ganze Zeit das Bild streamen?

  16. Re: Das interessiert Microsoft überhaupt nicht!

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 16:57

    > Die werden nur eine Auswertung erhalten oder meinst du die Cams werden alle
    > die ganze Zeit das Bild streamen?

    Wenn sie streamen würden müsste ja ein (kostenintensiver) Serverpark die Daten auswerten. Da ist es doch sinnvoller die Clients (Spielkonsolen) die Vorverarbeitung machen zu lassen.

    Es werden also eher Daten übertragen werden wie:
    "User XY1234 sieht, zum Zeitpunkt X, mit glücklichem Gesicht den Sender ABC und hat 60% der Zeit die Augen auf den Bildschirm gerichtet"

  17. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 16:58

    > Vernünftige Drohnen machen keinen Krach den du auf dem Boden hörst.

    Aber unsichtbar sind die auch nicht.

  18. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: cry88 22.05.13 - 17:06

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Vernünftige Drohnen machen keinen Krach den du auf dem Boden hörst.
    >
    > Aber unsichtbar sind die auch nicht.

    Joa, aber so weit oben, dass die keinen auffallen und falls es doch mal einen wolkenfreien Himmel gibt werden einfach Satelliten eingesetzt. Die zusammen mit hunderte Kilometer entfernte Abschussrampen und sie können dich trotzdem per Knopfdruck ausschalten.

  19. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: cry88 22.05.13 - 17:08

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben, sondern eine Gewinnorientierte Firma.

    Na jetzt erklär mal wie man Gewinn aus einer milliardenschweren Klage die gegen einen gerichtet ist, schlagen soll.

  20. Re: Jetzt mal ernsthaft...

    Autor: KarimS 22.05.13 - 17:08

    Es interessiert weder Microsoft noch dessen Werbepartner, was irgendwelche Chipsfressenden Nerds auf der Couch für Grimassen schneiden.

    Manche tun so, als wären sie irgendwas besonderes und alle hätten es auf ihre Privatsphäre abgesehen. Dem ist definitiv nicht so.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€ statt 19,99€
  2. 2,99€
  3. 19,95€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Best Buy: US-Händler storniert Vorbestellungen des Galaxy Fold
    Best Buy
    US-Händler storniert Vorbestellungen des Galaxy Fold

    Wer bei Best Buy Samsungs faltbares Smartphone Galaxy Fold vorbestellt hat, kann seine Bestellung abschreiben: Wie der US-Elektronikhändler angekündigt hat, werden aufgrund des unsicheren Veröffentlichungstermins alle vorzeitigen Bestellungen storniert.

  2. Pleite: Onlineshops müssen Spiele von Telltale Games auslisten
    Pleite
    Onlineshops müssen Spiele von Telltale Games auslisten

    Nach der Insolvenz von Telltale Games zeigt sich, dass die Spielebranche auf Studioschließungen schlecht vorbereitet ist: Onlineshops müssen Titel wie Tales from the Borderlands aus ihren Bibliotheken entfernen.

  3. Uploadfilter: Polen klagt gegen EU-Urheberrecht
    Uploadfilter
    Polen klagt gegen EU-Urheberrecht

    Das EU-Mitglied Polen geht juristisch gegen die umstrittene EU-Richtlinie zum Urheberrecht vor. Ministerpräsident Morawiecki spricht von einer Gefahr für die Meinungsfreiheit.


  1. 16:33

  2. 16:07

  3. 15:45

  4. 15:17

  5. 14:50

  6. 14:24

  7. 13:04

  8. 12:42