1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › München: Limux bleibt technisch…

Alle Fachverfahren jetzt im Web, Chromebooks

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alle Fachverfahren jetzt im Web, Chromebooks

    Autor: hambret 23.05.13 - 09:33

    Sehr fein, jetzt könnte man z.b. nach Chromebooks wechseln für Personen die sagen wir mal nur 1 Fachverfahren bedienen - bzw. nur welche die sich als Web-Tabs laden lassen.

    Denke das wird noch mal um größenordnungen billiger als ein eigenes OS ala Ubuntu hinzufrickeln

  2. Re: Alle Fachverfahren jetzt im Web, Chromebooks

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.13 - 09:39

    Es kann ja eigentlich nur sinnvoll sein, wenn ein ein Hersteller die Pflege des Betriebssystems für Millionen von Installationen vornimmt, als wenn jeder das für seine paar tausend Installationen für sich macht.

    Wenn München das wenigstens teilen würde, dann könnten andere davon profitieren - aber so halte ich das für Quatsch (auch wenn man das schönrechnen kann).

  3. Re: Alle Fachverfahren jetzt im Web, Chromebooks

    Autor: kuschelhummer 23.05.13 - 09:46

    Es geht um einen Standardclient, als eine Basiskonfigartion aus Betriebssystem und Programmen. Das hat bis jetzt jedes Grossunternehmen, bei dem ich war, gehabt.
    Den zu verwalten ist so oder so eine laufende Herausforderung, ob nun mit Linux oder Windows als Betriebssystem.

  4. Re: Alle Fachverfahren jetzt im Web, Chromebooks

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.13 - 10:06

    kuschelhummer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht um einen Standardclient, als eine Basiskonfigartion aus
    > Betriebssystem und Programmen.


    Das glaube ich nicht. Habe aber auch keinen Beweis - nur ein paar Hinweise - gefunden auf die schnelle.

  5. Re: Alle Fachverfahren jetzt im Web, Chromebooks

    Autor: k@rsten 23.05.13 - 10:47

    Warum nicht, ThinClients und Weblösung mit Server ist doch auch unter Windows meist die bessere Wahl.

  6. Re: Alle Fachverfahren jetzt im Web, Chromebooks

    Autor: SaSi 23.05.13 - 21:12

    Weblösung stinkt, egal unter welchem system... Kaum gibt es konflikte oder erhöhte anforderungen im netz, merkt es der benutzer sofort an der latenz und kann nase bohren bis die seite neu lädt und ein prozess abgeschlossen wird.

    - doof insbesondere bei prozessen, wo darauf geachtet wird umso mehr zeitraubende klicks zu vermeiden und arbeitszeiteffizienz zu schaffen (weniger anforderungen, weniger personal, wirtschaftlicher).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.13 21:16 durch SaSi.

  7. Re: Alle Fachverfahren jetzt im Web, Chromebooks

    Autor: k@rsten 24.05.13 - 13:11

    Nur wenn man keine Ahnung hat ...

  8. Re: Alle Fachverfahren jetzt im Web, Chromebooks

    Autor: SaSi 25.05.13 - 02:51

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur wenn man keine Ahnung hat ...


    Weit aus dem Fenster gelehnt? -> der, welcher es konfiguriert sitzt vor seinem fabrizierten müll nicht immer davor, müssen oft andere damit arbeiten ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Münster
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Salzgitter
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor