1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ouya im Test: Halbfertige Konsole mit…

Aus der Sicht eines Entwicklers...

  1. Beitrag
  1. Thema

Aus der Sicht eines Entwicklers...

Autor: NaturalSoccer 03.06.13 - 18:37

Hallo,

ich bin selbst Backer (was für ein Wort...) und Entwickler für die OUYA. Mein Spiel "Natural Soccer" (http://naturalsoccer.com/) ist bereits seit dem 1. März für die OUYA erhältlich.

Ich bin vom Konzept der OUYA (günstige Hardware - Preise werden sicher noch fallen- einfache Handhabung und vor allem einfacher Zugang für Indie-Entwickler und somit deren Spieleangebot) sehr überzeugt - und hab's auch deshalb gerne unterstützt.

Andererseits bin ich von der Entwicklung des Ganzen derzeit doch überrascht und enttäuscht. Das beginnt mit dem (zu Beginn) sehr amateurhaften SDK und Release-Prozess und dem großen Ärgernis, dass viele - auch ich - ihre OUYA noch nicht erhalten haben - da hilft es auch wenig, dass der Kontakt, den ich bisher mit dem OUYA-Team hatte stets recht flott und immer sehr freundlich & hilfsbereit war.

Das bedeutet, dass ich selbst "Natural Soccer" bisher noch *nie* auf der OUYA spielen konnte! Entwickelt habe ich das Spiel rein gegen den Emulator und mein Nexus 7...

Das erklärt (mir) auch, die bisher noch bescheidene Qualität der Spiele (vom Hörensagen), was Grafik und Sound betrifft: Ich selbst kann bisher schlicht noch nicht "in die Vollen gehen", weil ich keine Gelegenheit habe zu testen, wie weit ich denn nun gehen kann, bevor mein Spiel mit Ruckeln anfängt... besonders da mir meine 60 fps bei Natural Soccer *sehr* wichtig sind.

Ich glaube, dass es anderen Entwicklern da ähnlich geht, und wir nun nach und nach erleben werden, wie die OUYA wirklich ausgereizt wird, sobald alle Entwickler ihre Spiele konkret an die Hardware anpassen können.

Wirklich - sorry - ätzend finde ich dabei jedoch die Tatsache, dass Entwickler (aus Deutschland/Europa?), als Backer die OUYA nun so kurz vor (oder gar *nach*!?) dem tatsächlichen Marktstart bekommen. Das führt dazu, dass eben frühe "richtige" Kunden mit einem suboptimal angepassten Spieleangebot leben müssen, bis die Entwickler nachziehen konnten - das wirft dann weder auf OUYA noch auf uns ein gutes Licht...

Wie dem auch sein, was mich betrifft, bin ich trotzdem sehr zuversichtlich und freue mich auf die OUYA!

Ich kann es kaum erwarten, die Konsole endlich in Händen zu halten - einerseits um Natural Soccer zu optmieren, andererseits aber einfach, um unkompliziert ein Spieleangebot, gestaltet von Indie-Entwicklern, zu geniessen - und zwar mit dem Gamepad in der Hand (statt 'nem Touchscreen...) und dem TV (statt 7'') vor der Nase!


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Aus der Sicht eines Entwicklers...

NaturalSoccer | 03.06.13 - 18:37
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

AveN | 03.06.13 - 18:40
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

Cohaagen | 03.06.13 - 18:51
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

NaturalSoccer | 03.06.13 - 19:02
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

Turbinehead | 03.06.13 - 18:54
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

Turbinehead | 03.06.13 - 18:56
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

NaturalSoccer | 03.06.13 - 19:08
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

MrBrown | 04.06.13 - 17:17
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

NaturalSoccer | 04.06.13 - 18:01
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

Unwichtig | 03.06.13 - 22:19
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

NaturalSoccer | 04.06.13 - 17:54
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

Unwichtig | 04.06.13 - 20:46
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

NaturalSoccer | 05.06.13 - 20:06
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

Unwichtig | 06.06.13 - 08:43
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

NaturalSoccer | 06.06.13 - 17:40
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

Anonymer Nutzer | 09.06.13 - 01:23
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

NaturalSoccer | 10.06.13 - 17:43
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

Anonymer Nutzer | 13.06.13 - 03:01
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

Hotohori | 04.06.13 - 01:56
 

Re: Aus der Sicht eines Entwicklers...

Anonymer Nutzer | 11.06.13 - 09:39

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen
  3. Henry Schein Services GmbH, Langen (Hessen)
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Forensische Software: FBI hat das iPhone 11 geknackt
    Forensische Software
    FBI hat das iPhone 11 geknackt

    Auch ohne Hintertür von Apple können US-Ermittler inzwischen die aktuellen iPhones auslesen. Dennoch beklagen sie sich über den hohen Aufwand für das Entsperren der Geräte.

  2. FlyEM: Forscher erstellen hochaufgelöste 3D-Karte eines Gehirns
    FlyEM
    Forscher erstellen hochaufgelöste 3D-Karte eines Gehirns

    Forscher in den USA haben ein Diagramm der Neuronen und ihrer Verschaltungen im Gehirn einer Fliege erstellt. Darüber erhoffen sie sich Erkenntnisse über dessen Funktionsweise. Google hat für das Projekt Maschinenlern-Algorithmen zur Verfügung gestellt.

  3. Computerlinguistik: "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
    Computerlinguistik
    "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

    Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Maschine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.


  1. 12:35

  2. 12:20

  3. 12:04

  4. 11:52

  5. 11:47

  6. 11:34

  7. 11:11

  8. 10:52