Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PHP 5.1 verspricht mehr Leistung

Qualität der Beiträge + Testergebnisse Database Objects

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Qualität der Beiträge + Testergebnisse Database Objects

    Autor: Obertonvision 25.11.05 - 12:47

    Hallo!

    Vorab:
    ich möchte mich für alle (wenigen) qualifizierten Beiträge zum Thema PHP bedanken. An der gleichen Stelle möchte ich bitten, jeden Kommentar mit mindestens einem seriösen Link zu belegen oder davon abzusehen, ihn abzuschicken. Dann hat sich auch sämtliches Getrolle sofort erledigt.

    Da ich bereits für meine Projekte eine eigene Database Abstraction Engine entwickelt habe, bin ich gerade dabei, die Vor-und Nachteile der PHP-eigenen Version zu evaluieren. Da ich in allen meinem Projekten konsequent auf meine DBE zurückgegriffen habe, kann ich ohne Probleme die eingehenden Anfragen auf die PHP-DBE abstrahieren, möchte vorher natürlich genau messen, was für mich am besten ist.

    Wer steckt noch in dieser Überlegung und möchte evl. Ergebnisse mit mir teilen ?

    Übrigens, ich finde die Notwendigkeit, Cronjobs zu verwenden, gar nicht mal so schlimm. Auf einem *nix-Server läßt sich dies sehr gut konfigurieren, wer eine gewisse Linie konsequent durchhält, stört sich nicht an einem php-cronjob. Auch interessante Kleinserververwaltungstools wie z.B. SysCP setzen massiv auf diese Technik. Es stellt sich zudem die Frage, wie diese Problematik z.B. bei Python umgesetzt ist.

    Viele Grüße!

  2. Re: Qualität der Beiträge + Testergebnisse Database Objects

    Autor: Antti 25.11.05 - 12:58

    Nun, das Problem für mich war immer ich entwickle meinen Kram auf ner Windows Kiste, und deploy das ganze dann auf nen Linux Server. Da ist dann das OS abhängige ausführen von Hintergrund tasks lästig. Zudem ist das ja nur ein Teilaspekt dessen was ich vorher geschrieben habe.

    Es ist halt schwachsinnig komplexe OO Strukturen jedes mal von neunem für jeden Request neu zu generieren.

    Und wie du dich schon selbst wunderst, andere Skriptsprachen haben mehr oder minder das gleiche Problem, was aber mit dem Spawnen von Childprozessen in Apache zusammenhängt. (Es ist quasi unmöglich etwas zwischen den einzelnen Requests zu halten) Es gibt zwar für unix dieses Sharememory etc. aber das ist dann wieder nur als Datenablage zu gebrauchen, da kann ich dann ja gleich die DB nehmen)

    usw. und so fort.

  3. Re: Qualität der Beiträge + Testergebnisse Database Objects

    Autor: Obertonvision 25.11.05 - 13:51

    Hallo Antti!

    vorab, aufgrund deines Pseudos : Warst Du früher oft im Fidonet oder im IRC ?

    Stimmt. Meine Konfiguration sieht fast genauso aus (Eclipse/PHP unter Darwin vs. Debian Linux Server), und sobald man mit essenziellen Konzepten das verläßt, was die Sprache mitbringt und auf Systemlösungen zurückgreifen möchte, ist die asthetische, saubere Umgebung hinfällig.

    > Es ist halt schwachsinnig komplexe OO Strukturen
    > jedes mal von neunem für jeden Request neu zu
    > generieren.
    Stimmt, allerdings noch ein Kompromiß, mit dem ich persönlich leben kann. Mich stört eher, daß ich auf der Entwicklungsmaschine mit Skripten Ereignisse auf dem Server, wie z.B. Cronjobs simulieren muß. (Nein, ich möchte für Development-Kisten keine Systemweiten Cronjobs anlegen!)

    > Requests zu halten) Es gibt zwar für unix dieses
    > Sharememory etc. aber das ist dann wieder nur als
    und es ist plattformabhängig. Das macht mir bei einen Unix zwar weniger Sorgen als bei einem Windows, trotzdem bin ich bestrebt, Abhängigkeiten möglichst zu vermeiden (wo es halt geht :) ).
    Für die meisten Fälle kann man aber schon eine Menge mit Sessions machen, für übergreifende Prozesse traue ich, wie vermutlich Du auch, aber eher der Datenbank.

    Grüße,
    OT

  4. Re: Qualität der Beiträge + Testergebnisse Database Objects

    Autor: Antti 25.11.05 - 14:08

    100% ack.

    > vorab, aufgrund deines Pseudos : Warst Du früher oft im Fidonet oder im IRC ?

    Ich bin im ircNet, aber der Name Antti nur weil ich wirklich Andreas heiße, aber seit Anfang des Jahres in Finnland lebe :-D




  5. Re: Qualität der Beiträge + Testergebnisse Database Objects

    Autor: Obertonvision 25.11.05 - 16:44

    Hallo Antti

    > Ich bin im ircNet, aber der Name Antti nur weil
    > ich wirklich Andreas heiße, aber seit Anfang des
    > Jahres in Finnland lebe :-D
    Dann ist Dir eine Tüte Sympathie und Neid meinerseits sicher :) Sicherlich eine schöne Ecke um dort zu leben und arbeiten.

  6. Re: Qualität der Beiträge + Testergebnisse Database Objects

    Autor: Anonymous 25.11.05 - 23:15

    Obertonvision schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mich stört eher, daß ich
    > auf der Entwicklungsmaschine mit Skripten
    > Ereignisse auf dem Server, wie z.B. Cronjobs
    > simulieren muß. (Nein, ich möchte für
    > Development-Kisten keine Systemweiten Cronjobs
    > anlegen!)

    Java hat Cronjobs nicht nötig. Da kann man sich mit Threads eigene Crons schreiben und das auch noch plattformunabhängig.

    > Requests zu halten) Es gibt zwar für unix
    > dieses Sharememory etc. aber das ist dann

    Bei Java gibt es dafür Session-Beans. Formbeans kann man als request- oder session-Beans deklarieren, je nachdem, wie lange sie gültig sein sollen.

    > Für die meisten Fälle kann man aber schon eine
    > Menge mit Sessions machen, für übergreifende
    > Prozesse traue ich, wie vermutlich Du auch, aber
    > eher der Datenbank.

    Die Postings hier bestätigen mich in meiner geringen Meinung über PHP. Was da manchmal an Kunstgriffen nötig ist, um irgendwelche simplen Mechanismen hinzubekommen, ist schon erstaunlich. PHP kann Java noch lange nicht das Wasser reichen. Manche Leute sollten vielleicht erstmal über den eigenen Tellerrand hinausschauen, bevor sie über die Qualität der Beiträge anderer urteilen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 3,99€
  3. 44,99€
  4. (-78%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

  1. Müll: Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
    Müll
    Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert

    Akkus im Hausmüll können Müllfahrzeuge und Recyclinganlagen stark beschädigen. Deutschlands Entsorger fordern daher, ein Pfand für Akkus von Fahrrädern und anderen Geräten zu verlangen.

  2. Elektroautos: Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren
    Elektroautos
    Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren

    Daimler wird zunächst keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln, sondern sich auf den Elektroantrieb konzentrieren. Für einige Anwendungszwecke werden jedoch auch Hybrid-Fahrzeuge weiterentwickelt.

  3. Raumfahrt: Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er ist als DDR-Bürger der erste Deutsche im All gewesen.


  1. 07:41

  2. 07:13

  3. 22:07

  4. 13:29

  5. 13:01

  6. 12:08

  7. 11:06

  8. 08:01