1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erdogan: "Soziale Medien sind…

Re: Erdogan @ Twitter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erdogan @ Twitter

    Autor: maestro 03.06.13 - 21:55

    @RT_Erdogan hat fast drei Millionen Follower.

    Entweder ist da was nicht ganz korrekt übermittelt worden oder er muss diesen Widerspruch erst noch mal auflösen.
    Der nächste Shitstorm kommt bestimmt.

  2. Re: Erdogan @ Twitter

    Autor: SEK24 03.06.13 - 23:39

    Ich bin sicher kein Freund der Türkei und sicher kein Freund von Religionen. Wenn aber etwas Wahres in den letzten Jahrzehnten gesprochen wurde, dann die Aussage, dass Twitter, Facebook und Co., der Untergang der Kulturen ist. Noch wird darüber gespottet, aber wir befinden uns alle mittendrin.
    Wer es nicht sieht, sollte die Augen öffnen. Und wer es nicht sehen will, der sollte still sein und keine gequirlte Kacke von sich geben.

  3. Re: Erdogan @ Twitter

    Autor: Muhaha 03.06.13 - 23:58

    SEK24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin sicher kein Freund der Türkei und sicher kein Freund von
    > Religionen. Wenn aber etwas Wahres in den letzten Jahrzehnten gesprochen
    > wurde, dann die Aussage, dass Twitter, Facebook und Co., der Untergang der
    > Kulturen ist. Noch wird darüber gespottet, aber wir befinden uns alle
    > mittendrin.
    > Wer es nicht sieht, sollte die Augen öffnen. Und wer es nicht sehen will,
    > der sollte still sein und keine gequirlte Kacke von sich geben.

    WIR WÄRDEN ALLE STÄHÄRBÄHHHHHHN!!!!!!

    Du, das mit der gequirlten Kacke, das würde ich mir an Deiner Stelle nochmal überlegen ...

  4. Re: Erdogan @ Twitter

    Autor: Moe479 04.06.13 - 00:27

    moden kommen und gehen, und weniges ist dabei aussen vor

    menschen haben auch mal an die 'mutter erde' geglaubt und breithüftige barbusige figuren als symbol dieser angebetet, genauso wird es mit jeder religione/konzepte zur lebensgestaltung passieren, sie gehen vorrüber ...

    ich bezweifle dass in schon in 50 jahren noch jemand etwas von twitter oder facebook wissen möchte ... soviel zur halbwertzeit der angeblichen 'konkurenz' zu religionen und selbst die religionen sind ein scheissdreck im vergleich zur gier und dummheit des menschen, wenn uns irgend ein gott doch irgendetwas von wirklicher dauer gegeben haben sollte ... dann muss es es die gier und die dummheit sein, diese scheinen unendlich in dauer und ausmaß und nicht der mode unterworfen!



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.13 00:32 durch Moe479.

  5. Re: Erdogan @ Twitter

    Autor: hive 04.06.13 - 00:26

    Wenn hier mal jemand für die gequirlte Kacke verantwortlich ist, dann wohl mit Sicherheit die Leute am Hebel der Macht, nicht das Volk!

    Und ich bin auch kein Fan von Fratzenbook, Twitter und Co. ... , aber wenn ein Volk (oder gar mehrere) seine Unzufriedenheit über diese Kanäle im großen Maßstab mitteilen kann, wo diese Stimmen sonst nur unterdrückt werden würden, da hat es wahrlich etwas gutes an sich!

    Einen Untergang von Kulturen kann ich hier jedenfalls nicht sehen!
    Eher das Aufbegehren dieser zu dessen Verteidigung!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. CCS 365 GmbH, München
  4. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Death Stranding PS4 für 39,99€ und PS4-Controller verschiedene Farben für 42...
  2. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  4. 91,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. Sandmarc: Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11
    Sandmarc
    Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11

    Der Zubehörhersteller Sandmarc hat mehrere Objektive für das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro vorgestellt, welche die fotografischen Möglichkeiten verbessern sollen. Dazu gehören eine anamorphe Linse, ein Tele und ein Weitwinkel.

  2. Elektroauto: Gratis-Internet in Teslas läuft aus
    Elektroauto
    Gratis-Internet in Teslas läuft aus

    Tesla will künftig Geld für Konnektivitätsdienste verlangen, die in den Elektroautos seit dem Verkaufsdatum 1. Juli 2018 angeboten werden. Offenbar sind dem Hersteller die Mobilfunkgebühren zu hoch.

  3. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.


  1. 07:38

  2. 07:20

  3. 17:32

  4. 15:17

  5. 14:06

  6. 13:33

  7. 12:13

  8. 17:28