1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erdogan: "Soziale Medien sind…

Problem= Shitstorm in sozialen Medien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Problem= Shitstorm in sozialen Medien

    Autor: navigator2014 04.06.13 - 02:11

    Das Problem ist, dass in sozialen Medien jeder etwas behaupten kann. Im Gegenteil zu seriösen Journalismus, kann keiner die Quelle der Information und die Richtigkeit überprüfen.

    Das schlimmste ist aber: Für die meisten Menschen ist eine solche Überprüchung auf Richtigkeit garnicht notwendig. Sie ziehen einfach mit der Masse mit. Erinnert mich an Kühe in einer Herde.

  2. Re: Problem= Shitstorm in sozialen Medien

    Autor: barforbarfoo 04.06.13 - 09:07

    navigator2014 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, dass in sozialen Medien jeder etwas behaupten kann. Im
    > Gegenteil zu seriösen Journalismus, kann keiner die Quelle der Information
    > und die Richtigkeit überprüfen.
    >
    > Das schlimmste ist aber: Für die meisten Menschen ist eine solche
    > Überprüchung auf Richtigkeit garnicht notwendig. Sie ziehen einfach mit der
    > Masse mit. Erinnert mich an Kühe in einer Herde.

    Früher hat man Druckerpressen verboten, könnte ja jeder drucken was er will.

  3. Re: Problem= Shitstorm in sozialen Medien

    Autor: Th3Dan 04.06.13 - 09:21

    Das Problem haben nicht nur soziale Medien.
    Wäre ja nicht das erste mal, dass eine Zeitung/Nachrichtenagentur o.Ä. schlecht recherchiert, die anderen Zeitungen ungeprüft abschreiben und sich das ganze als unvollständig oder gar falsch rausstellt.

  4. Re: Problem= Shitstorm in sozialen Medien

    Autor: Llame 04.06.13 - 10:12

    Die traurige Wahrheit, die Leute sind einfach zu dumm.

    Ich bin auch gegen Volksabstimmungen weil ich den Politikern immernoch mehr zutraue als dem Volk insgesamt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. Claranet GmbH, Frankfurt am Main
  3. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  4. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40