Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eye-Fi Mobi: SD-Karte macht…

das können die X2 Karten schon lange

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das können die X2 Karten schon lange

    Autor: Dachskiller 04.06.13 - 09:24

    Ich habe schon längere Zeit eine Eye-Fi Pro X2 mit 8gb. Diese Karte ist sehr wohl in der Lage selbst ein WLAN aufzumachen! Nennt sich "Direct-Mode" und ist nichts neues.

    Auch ohne PC kann man so unterwegs z.B. Bilder von der Digicam auf sein iPhone übertragen.

    Das einzig neue was ich an dieser Karte sehe ist das es eine Class 10 ist, die alten Pro X2 sind nur Class 6.

    PS: hier der Vergleich beider Karten:
    http://www.eye.fi/products

    "Instantly uploads to smartphone or tablet (Access photos & videos real-time from your iPhone, iPad or Android device) " haben beide.

    PPS: http://www.zero2cool.de/2012/06/eye-fi-wlan-karte-mit-iphoneipad-nutzen/



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.13 09:27 durch Dachskiller.

  2. Re: das können die X2 Karten schon lange

    Autor: Smuddy 04.06.13 - 09:36

    Ist es bei de X2 ein Hotspot oder nur ein Adhoc? Letzteres wird standardmäßig nicht von Androidgeräten erkannt.

    Warum auch immer diese Einschränkung existiert...?!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.13 09:36 durch Smuddy.

  3. Re: das können die X2 Karten schon lange

    Autor: Dachskiller 04.06.13 - 09:40

    müsste Ad Hoc sein, aber bei der "neuen" Mobi Karte wohl auch. Jedenfalls, wenn ich das hier von deren Homepage lesen:

    Just install the free Eye-Fi app on your smartphone or tablet to connect the card.

    Once paired, the card transfers photos & videos whenever new content is detected by your device. And, once the transfer completes, the card disconnects its WiFi to save your battery.

    Ein normaler WLAN-Hotspot sollte die Verbindung nicht selber trennen.

  4. Re: das können die X2 Karten schon lange

    Autor: dafire 04.06.13 - 21:36

    Dachskiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ein normaler WLAN-Hotspot sollte die Verbindung nicht selber trennen.

    warum nicht ? .. die karten schalten das wlan ab wenn alle fotos übertragen wurden und die kamera idled um die batterien der kamera zu schonen.

    wenn man wieder fotos macht schaltet es sich wieder an.

    Ist ja nicht so als das man darüber surfen könnte :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. assona GmbH, Berlin
  3. Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, Erlangen
  4. VS HEIBO Logistics GmbH, Verden (Aller)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 33,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Asuspro P1440: Asus stellt neues Business-Notebook mit DVD-Laufwerk vor
    Asuspro P1440
    Asus stellt neues Business-Notebook mit DVD-Laufwerk vor

    Für Geschäftskunden hat der taiwanische Computerhersteller Asus ein aktuelles Notebook vorgestellt, das vor allem mit seiner klassischen Ausstattung auffällt. DVD-Laufwerke sind in diesem Segment selten. Es gibt aber auch ein besonders leichtes Modell ohne ODD.

  2. Volta Charging: Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
    Volta Charging
    Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen

    Das Startup Volta Charging will das Laden von Elektroautos kostenlos machen. Dazu werden große Werbesäulen an den Ladestationen installiert, auf denen Werbefilme laufen.

  3. Xeon Platinum 8284: Intels 240-Watt-CPU kostet 15.000 US-Dollar
    Xeon Platinum 8284
    Intels 240-Watt-CPU kostet 15.000 US-Dollar

    Mit Blick auf AMDs Epyc mit bis zu 64 Kernen hat Intel mit dem Xeon Platinum 8284 seinen eigenen Chips ein neues Topmodell verpasst: Die Server-CPU läuft mit 3 GHz Basistakt und boostet dank 240 Watt höher. Trotz des hohen Preises unterstützt er keinen Persistent Memory.


  1. 10:08

  2. 09:56

  3. 09:44

  4. 09:32

  5. 09:20

  6. 09:01

  7. 08:47

  8. 08:32