1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Geheimdienst: "Wir hacken…

USA ist genau wie China..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. USA ist genau wie China..

    Autor: divStar 08.06.13 - 17:44

    ... das einzige ist, dass man gänzlich Unbeteiligte vermutlich etwas anders behandelt. Alles andere ist nahezu identisch. China ist jedoch ehrlicher, da man von denen weiß, dass es weder Mitbestimmung des Volkes noch so etwas gibt.

    Ich glaube, dass diejenigen, die Amerika einst gründeten, sich im Grab nicht nur ein Mal umdrehen würden, wenn sie sähen was aus dem einstigen Land der amerikanischen Traums geworden ist.

    Wenn man das ganze weitsichtiger betrachtet, sieht man, dass sich seit zumindest der Antike kaum etwas geändert hat: die Reichen setzen sich an der Macht fest und diktieren dem Volk die Regeln, die auf sie selbst nicht anwendbar sind. Um das Volk zu "beschwichtigen" sind angeblich nur gewählte Politiker im Amt - was purer Humbug ist. Es ist schon unglaublich wie Demokratie pervertiert werden kann.

    Deswegen schäme ich mich nach wie vor ein Mensch zu sein - aber leider gibt es da eine enorme Grenze, die ich zu schwach bin zu überwinden, um endlich ins Jenseits zu gelangen. Wobei niemand sagen kann, obs im Jenseits nicht genau so verlogen zugeht.

  2. Re: USA ist genau wie China..

    Autor: Felix_Keyway 08.06.13 - 18:00

    +1

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  3. Das Böse kennt Seinesgleichen.

    Autor: Anonymer Nutzer 08.06.13 - 18:08

    Nicht selten sind diejenigen die am lautesten schreien auch zugleich diejenigen welche die meisten Leichen im Keller haben. Das laute Schreien dient nicht selten nur der Ablenkung von der eigenen Person/Gruppe/Organisation/Land etc.

    Hat sich ja schön bei der Schwulenverfolgung gezeigt. Die radikalsten Schwulenhasser waren nicht selten selber (verkappt) schwul. Und heute wimmelt es in den Medien von Kinderschänder-Hassern, Terroristen-Hassern etc.

  4. Re: Das Böse kennt Seinesgleichen.

    Autor: Yash 08.06.13 - 19:24

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat sich ja schön bei der Schwulenverfolgung gezeigt. Die radikalsten
    > Schwulenhasser waren nicht selten selber (verkappt) schwul. Und heute
    > wimmelt es in den Medien von Kinderschänder-Hassern, Terroristen-Hassern
    > etc.
    Ohja. Mein Onkel war dafür bekannt Befürworter der Todesstrafe zu sein, vor allem wenn es um Pädophile ging. Ich hab da schon so oft mit dem früher gestritten.
    Jetzt, 20 Jahre später, ist er wegen sexueller Misshandlung seiner 15jährigen Stieftochter 2 Jahre auf Bewährung verknackt worden.

  5. Re: USA ist genau wie China..

    Autor: Charles Marlow 08.06.13 - 23:26

    Also die Chinesen vertreten (zumindest gelegentlich) nach aussen hin auch nationale Interessen - also inkl. die der eigenen Bevölkerung (nicht nur die der Grosskonzerne, Reiche usw.).

    Davon merkt man bei der Aussenpolitik der USA schon lange nichts mehr.

  6. Re: USA ist genau wie China..

    Autor: JTR 09.06.13 - 01:34

    Die USA sind ziemlich dämlich, denn mit so eine präventiven Provokation gegenüber jedem, legalisieren sie ihm moralischen Sinn jeden terroristischen Angriff gegen die USA. Wie anders sollen sich technisch weniger weit entwickelte Länder bzw. solche mit weniger Ressourcen noch wehren? Die USA kann dann nicht mehr behaupten, sie hätten den Gegner kein Vorwand gegeben. Wie kann man so kurzsichtig sein und sich auf die Ebene der angeblich moralisch verwerflichen Gegner begeben? Das Frage ich mich jeweils auch bei Israel mit ihren illegalen Aktionen.

  7. Re: USA ist genau wie China..

    Autor: Dumpfbacke 09.06.13 - 08:52

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die Chinesen vertreten (zumindest gelegentlich) nach aussen hin auch
    > nationale Interessen - also inkl. die der eigenen Bevölkerung (nicht nur
    > die der Grosskonzerne, Reiche usw.).
    Nur in so weit, dass sie genug Arbeitsplätze sichern müssen. Ansonsten droht ein früher oder später ein Streik aus der Bevölkerung heraus.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/rasanter-preisanstieg-china-kaempft-gegen-turbo-inflation-a-773355.html <-- von 2011
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/verbraucherpreise-chinas-inflation-sinkt-auf-20-monatstief-a-820273.html <-- von 2012
    Aus diesem Grund wird auch deren Währung immer wieder künstlich unten gehalten.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, erreicht man das dadurch, dass viel Bargeld im Umlauf ist bzw. noch mehr gebracht wird.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/yuan-engpass-china-kommt-mit-dem-gelddrucken-nicht-nach-a-739203.html <-- von 2011
    >
    > Davon merkt man bei der Aussenpolitik der USA schon lange nichts mehr.
    Bei unserer Regierung merke ich davon auch nichts. Merkel wirft mit Geld um sich, was nicht da ist, die Uckermark, der Ort, wo sie groß geworden ist, hat eine der höchsten Arbeitslosenquoten und noch ein paar andere, negative Sachen fallen mir ein.
    Zynisch betrachtet, sichern sich die Amis durch Waffenexporte ihre Gelder. Das macht allerdings auch Russland, wobei Steve Segal für eine russische Firma Werbung machen will.
    mfg

  8. Re: USA ist genau wie China..

    Autor: Kasabian 09.06.13 - 15:57

    "Wenn die Mauer fällt zeigt der Kapitalismus sein wahres Gesicht."

    Wer schon einmal mit denen die sich für da Oben halten zu tun hatte, der wird es verstehen.

    Das "Theater" mit der "Demokratie", also wo Bürger meinten damit Freiheit verbinden zu können, ist mit dem Fall der Mauer gestorben. Das dachten, wussten und sagten Leute wie Murmann's (beide Brüder) schon 1987 oder sogar schon früher. Dabei dachten diese allerdings nicht an Dich oder mich, sondern nur an sich und ihr Geld/Ihre Aktien.

    Wenn Adolf nicht nur Menschen vergast hätte, sondern solchen Typen in erster Linie Kapital eingebracht hätte, dann hätten sich heute nur "linke Kommunisten-Schweine" - Aussage für demokratische Bürgerrechtler der US-Administration - darüber aufgeregt.

    Normal müsste das Gute mal böse werden um das wahre Böse zu bekämpfen.

  9. Re: Das Böse kennt Seinesgleichen.

    Autor: commander1975 10.06.13 - 08:36

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hat sich ja schön bei der Schwulenverfolgung gezeigt. Die radikalsten
    > > Schwulenhasser waren nicht selten selber (verkappt) schwul. Und heute
    > > wimmelt es in den Medien von Kinderschänder-Hassern, Terroristen-Hassern
    > > etc.
    > Ohja. Mein Onkel war dafür bekannt Befürworter der Todesstrafe zu sein, vor
    > allem wenn es um Pädophile ging. Ich hab da schon so oft mit dem früher
    > gestritten.
    > Jetzt, 20 Jahre später, ist er wegen sexueller Misshandlung seiner
    > 15jährigen Stieftochter 2 Jahre auf Bewährung verknackt worden.

    Herje, unser tolles Rechtssystem mal wieder.
    Ich hoffe dein Onkel war so konsequent und hat sich dann selbst seiner gerechten Strafe zugeführt ?

  10. Re: USA ist genau wie China..

    Autor: eldrad-Ulthran 10.06.13 - 09:18

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... das einzige ist, dass man gänzlich Unbeteiligte vermutlich etwas anders
    > behandelt. Alles andere ist nahezu identisch. China ist jedoch ehrlicher,
    > da man von denen weiß, dass es weder Mitbestimmung des Volkes noch so etwas
    > gibt.
    >
    > Ich glaube, dass diejenigen, die Amerika einst gründeten, sich im Grab
    > nicht nur ein Mal umdrehen würden, wenn sie sähen was aus dem einstigen
    > Land der amerikanischen Traums geworden ist.
    >
    > Wenn man das ganze weitsichtiger betrachtet, sieht man, dass sich seit
    > zumindest der Antike kaum etwas geändert hat: die Reichen setzen sich an
    > der Macht fest und diktieren dem Volk die Regeln, die auf sie selbst nicht
    > anwendbar sind. Um das Volk zu "beschwichtigen" sind angeblich nur gewählte
    > Politiker im Amt - was purer Humbug ist. Es ist schon unglaublich wie
    > Demokratie pervertiert werden kann.
    >
    > Deswegen schäme ich mich nach wie vor ein Mensch zu sein - aber leider gibt
    > es da eine enorme Grenze, die ich zu schwach bin zu überwinden, um endlich
    > ins Jenseits zu gelangen. Wobei niemand sagen kann, obs im Jenseits nicht
    > genau so verlogen zugeht.

    Nachvollziehbar, aber versuch's positiv zu sehen: ab einer gewissen Größe sind noch alle "großen Reiche" an sich selbst und ihrer wachsenden Arroganz zugrunde gegangen. Rom, das Reich der Mongolen, das chinesische Kaiserreich (mehrmals eig.), etc, etc.
    Vielleicht haben wir noch das Glück, das bei den heutigen Vertretern dieser Gebilde zu erleben. Auch wenn das nur 1 Problem von vielen ist ;-)

  11. Re: USA ist genau wie China..

    Autor: Prypjat 10.06.13 - 11:12

    Dumpfbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zynisch betrachtet, sichern sich die Amis durch Waffenexporte ihre Gelder.
    > Das macht allerdings auch Russland, wobei Steve Segal für eine russische
    > Firma Werbung machen will.
    > mfg

    Naja! Wir stehen auf den dritten Platz der Waffenexporteure.
    Mit Krieg macht man nunmal das beste Geld und ein Glück, dass es immer ein Schurkenstaat gibt, den man bekämpfen kann.
    Die Frage ist nur, wen bekämpfen wir, wenn alle Schurkenstaaten bekämpft wurden?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auditorin / Auditor (w/m/d) für Informationssicherheit
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Informatiker / Anwendungsentwickler / Programmierer als Softwareentwickler Desktop (m/w/d)
    easySoft. GmbH, Metzingen
  3. Informatiker / Fachinformatiker (m/w/d) Netzwerktechnik und -sicherheit
    ED Netze GmbH, Rheinfelden (Baden)
  4. (Senior) IT Professional Client Systems (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€
  2. 84€ (Vergleichspreis 91,29€)
  3. (u. a. AMD Ryzen 7 5700G für 239€ statt 285,49€ im Vergleich, Samsung SSD 970 EVO Plus 250GB...
  4. 919€ (Vergleichspreis 1.037,78€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de