1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prism-Skandal: Edward Snowden…

Das Problem an Google, Microsoft, Apple & CO

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Das Problem an Google, Microsoft, Apple & CO

    Autor: techmuc 10.06.13 - 19:39

    Meines Erachtens ist genau dies einer der Hauptpunkte die bei den ganzen Diskussionen um Privatsphäre bei Diensten von Google / Microsoft & Konsorten vergessen wird. Es sollte eigentlich nie darum gehen, dass Google un Konsorten Zugriff auf persönliche Daten haben. Ich glaube bis heute nicht, dass es diese Firmen persönlich interessiert, was man Abends isst, mit wem man ins Bett geht oder mit wem man seine Zeit verbringt. Diese Daten können theoretisch für Werbung (und auch Usability Geschichten) relevant sein - aber auch hier geht es nie um persönliche sondern um automatisierte Aggregationsauswertungen. Selbst wenn Auswertungen persönlich gemacht werden, geht es dem Computer/dem Konzern nie um den Menschen selber sondern immer nur um eine "Eingruppierung" (Ledig, 30 Jahre, Deutschland, Hört gern das und das.. Wird wohl mögen das und das).

    Das viel größere Problem ist, dass diese Datensätze überhaupt existieren und damit Begehrlichkeiten bei Regierungen und Nachrichtenorganisationen wecken, die es niemals geben sollte. Gerade in der USA Sollte sich niemand darüber wundern, wenn die USA hier Ihrem Recht im Rahmen des Patriot Acts nachgeht. Die NSA würde sogar gegen ihren Auftrag agieren, wenn sie diese Datensätze NICHT abfragen würde (bzw. fahrlässig). Gerade diese "Spionage" ist ja der anbetraute Zweck der NSA.

    Aus diesem Grund sollte bei diesen ganzen gesicherten Daten viel viel stärker regulatorisch Eingegriffen werden, welche Datensätze von Firmen gesichert werden dürfen. Sicher keine einfache Aufgabe, aber m.E. der einzige Weg. Eine möglicher Weg wäre vielleicht, dass nur noch Zustandsdaten ("Ist Ledig", "Ist Mann") gespeichert werden dürfen, aber keine Bewegungsdaten ("Macht gerade das"..."). Heißt programmiertechnisch gesprochen: Normalisiert 1. Form muss der Datensatz in eine Tabelle passen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.13 19:42 durch techmuc.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Architekt für Continuous Testing Automation (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart, Unterföhring (bei München)
  2. Leiter Digital Sales - DE/AT/DK (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin
  3. (Senior) SEO Manager (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  4. Application Manager (m/w/d) für die Weiterentwicklung und Neueinführung von Fachanwendungen ... (m/w/d)
    Universität Stuttgart, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 289€ (günstig wie nie, UVP 399€)
  2. 549€ (günstig wie nie, UVP 919€)
  3. (u. a. Star Wars AT-ST auf Hoth mit Chewbacca und Driode für 31,59€ statt 49,99€)
  4. (u. a. Gigabyte RTX 3090 Ti für 1.099€, RTX 3070 für 539€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Next Generation wird 35: Der Goldstandard für Star Trek
Next Generation wird 35
Der Goldstandard für Star Trek

Mit Next Generation wollte Paramount den Erfolg der ursprünglichen Star-Trek-Serie nutzen - und schuf dabei eine, die das Original am Ende überstrahlte.
Von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Trailer zur dritten Staffel von Picard zeigt TNG-Crew
  2. Star Trek Playmobil bringt Bird of Prey aus Star Trek III als Spielset
  3. William Shatner "Gene Roddenberry würde sich im Grab umdrehen"

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

  1. Star Trek Dritte Staffel von Lower Decks startet am 25. August
  2. Bluebrixx Star Trek Deep Space Nine kommt als großes Klemmbausteinset
  3. Strange New Worlds Folge 1 bis 3 Star Trek - The Latest Generation

Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro: Wie ich versuchte, autark zu werden
Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro
Wie ich versuchte, autark zu werden

Ich vermesse per Drohne, schleppe Solarpanels und eine 83-kg-Powerstation, drucke Abstandshalter im 3D-Drucker - und spare Stromkosten. Zudem berechne ich, ob und wann sich die Ausgaben für die Anlage amortisieren.
Ein Erfahrungsbericht von Thomas Ell

  1. Fotovoltaik Solarzellen werden billiger und grüner
  2. Umweltschutz Swiss tankt bald klimaneutrales Kerosin
  3. Saubere Energie Strom aus dem Gewächshaus