1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Symantec stellt Sygate-Produktlinie…
  6. Thema

sygate firewall

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Alternative???

    Autor: foreach(:) 28.11.05 - 11:19

    kannst dich ein bisschen genauer ausdrücken, bitte?

    > sollte eigentlich inzwischen hinlänglich bekannt sein.





  2. Re: Alternative -> Hardware Router

    Autor: robin 28.11.05 - 11:22

    The J
    > Stimmt, man kann nicht mehr einfach
    > Tasks/Programme freischelten/sperren, sondern
    > lediglich Ports. Wenn man jedoch weiss wo wie
    > welches Programm welche Port(range)s benützt ..
    > unsicher fühle ich mich dadurch (noch) nicht ..
    > ;)
    >
    > oT: robin = robbson ?!
    kein robbson, den kenne ich nicht.
    und die ganzen probleme hat Grey über mir genannt. Im wesentlichen ist ein Hardware router für ankommende verbindungen gut, aber für ausgehende verbindungne schlecht

  3. Re: Alternative???

    Autor: Kingkaktus 28.11.05 - 11:24

    popiporius schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist echt schade, was da passiert.
    > Was gibts es denn für gute Alternativen zu Sygate
    > PF? Wäre dankbar für eine(oder mehrere)
    > Empfehlung.
    >
    > Viele Grüsse
    > popiporius
    > moritorius
    >
    >

    also ich fahre seit einiger Zeit mit Look'n'Stop zimliech gut.
    www.looknstop.com
    Ist klein, schnell, gut zu bedienen und brauch nur ca. 5MB Hauptspeicher.

  4. Re: Alternative???

    Autor: Grey 28.11.05 - 11:33

    foreach(:) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kannst dich ein bisschen genauer ausdrücken,
    > bitte?

    Vielleicht darf ich?
    -> http://copton.net/vortraege/pfw/index.html

    Beispiel: Vortrag des CCC zum Thema PFWs Dezember 2004. Umgehen mittels einfachster Mittel und Wege, die noch dazu zum Windows Standard gehören (bspw. Start/Ausführen, MessageHandling, WindowPaint-MSGs etc.). Verglichen werden u.a. verschiedene PFWs, die im Endeffekt den gleichen Zweck verfolgen, mit Codelänge, Treibereingriffen, Reg-Keys und es werden die Konzepte und deren Umsetzung durchleuchtet. Die Marketing-Argumente werden Stück für Stück entkräftet und mit Gegenbeispielen belegt.

    Das Video zum Vortrag selbst kann frei heruntergelanden werden:
    -> http://archiv.ulm.ccc.de/chaosseminar/200412-pfw/

  5. so ein schwachsinn

    Autor: Skythe 28.11.05 - 11:36

    Mit einem Router kannst du hoechstens ports sperren, aber nicht gezielt software daran hindern daten an das internet zu senden.

    Beispiel: Ich hatte mal einen Keylogger auf meinem Rechner. Von AntiVir® PersonalEdition Classic wurde er nicht erkannt. Das tolle an dem Logger war, dass er automatisch alle paar Minuten die geloggten Tasten an mail.compuserve.net verschickt hat.
    Haette ich jetzt nun die ausgehenden pop/imap ports meines routers gesperrt(und da ueberhaupt erstmal draufkommen soetwas zu tun), dann haetten auch meine Mail programme nicht mehr funktioniert. Dank SPF konnte ich aber gezielt den Keylogger blockieren und somit meine ganzen Passwoerter vor den Augen Dritter bewahren.
    Schoene Gruesse,
    Skythe

    The Judge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > popiporius schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist echt schade, was da passiert.
    >
    > Was gibts es denn für gute Alternativen zu
    > Sygate
    > PF? Wäre dankbar für eine(oder
    > mehrere)
    > Empfehlung.
    >
    > Um meinen altehrwürdigen Rechner von solchen
    > Aufgaben zu befreien hab ich mir vor kurzem einen
    > HW-Router (von Netgear) zwischengeklemmt. Is ne
    > super Sache, zumal den nen integrierten
    > 4-Port-Switch hat. Funktion, Konfigurierbarkeit
    > und Performance sind klasse. Kann ich nur jedem
    > empfehlen ..


  6. Personal Firewalls sind in der Regel nutzlos, wenn man nen Router hat

    Autor: Furian 28.11.05 - 11:39

    Wer einen Router hat, braucht sich um eingehende Verbindungen schon mal keine Sorgen mehr zu machen. Personal Firewalls sind so gut wie sinnlos. Kann mich nicht erinnern, jemals eine Warnmeldung einer Personal Firewall gesehen zu haben, die auf die Aktivität von Spyware hingewiesen hätte. Denn Spyware ist die eigentliche NachHauseTelefonierSoftware und nicht Windows oder sonstirgendwelche Programme. Allein schon die ganzen TrackingCookies, die eure Surfgewohnheiten übermitteln um nur ein Beispiel zu nennen. Um wirklich eine 100%ige Kontrolle über den Datenstrom zu bekommen, muss man selber von Fach sein und ein professionelles Verständnis der Materie mitbringen. Ansonsten empfehle ich dem "normalen" User folgendes:

    Router kaufen
    Personal Firewall desinstallieren
    Virenscanner kaufen
    Regelmässig Spybot laufen lassen
    mit XP-Antispy MS-Produkten die unangenehmen Eigenschaften austreiben
    Mozilla Firefox benutzen und regelmässig Surfspuren löschen
    keine Anhänge unbekannter Mails öffnen

    Das sind die Minimum-Grundregeln. Wer sich dran hält, ist so gut wie sicher.
    Der Rest ist Paranoia und entspringt Laienphantasterein :-)

  7. Re: Alternative -> Hardware Router

    Autor: snert 28.11.05 - 11:39

    *räusper*, html im mail client ausschalten ? hat doch nun wirklich nix in ner mail zu suchen....

  8. keineswegs nutzlos

    Autor: Skythe 28.11.05 - 11:44

    Die SPF hat sehr wohl bei -jedem- Programm erst gefragt ob es Zugriff zum Internet bekommen darf. Mit Deiner Loesung kann man Stealth-Keylogger und IRC-kontrollierte Trojaner keinesfalls schnell genug vom PC bekommen. Siehe meinen Thread weiter oben.
    Mit freundlichen Gruessen,
    Skythe

  9. Re: Alternative???

    Autor: snert 28.11.05 - 11:44

    auf http://www.ntsvcfg.de/ gibts nen Link, warum PFW nur fadenscheinige Sicherheit bringt.

  10. Re: keineswegs nutzlos

    Autor: snert 28.11.05 - 11:49

    nö, da immer mehr Logger die PFW gleich mit ausser Kraft setzten ! Vorallem ist es eigentlich recht schwierig, sich überhaut was einzufangen, wenn man Kingkatus Ratschläge beherzigt. Und falls man wirklich paranoid ist, dann holt man sich irgendwein Programm wie TCPview, lässt das alles in ein LOG schreiben und schaut halt ab und zu mal nach, was am eigenen Rechner so los ist (Routerlogs sind auch vorhanden..).

    PFW bringt nur ne trügerische Sicherheit !

  11. Re: keineswegs nutzlos

    Autor: loltroll 28.11.05 - 11:52

    Skythe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die SPF hat sehr wohl bei -jedem- Programm erst
    > gefragt ob es Zugriff zum Internet bekommen darf.
    > Mit Deiner Loesung kann man Stealth-Keylogger und
    > IRC-kontrollierte Trojaner keinesfalls schnell
    > genug vom PC bekommen. Siehe meinen Thread weiter
    > oben.
    > Mit freundlichen Gruessen,
    > Skythe


    kein wunder dass Probleme hast, wenn nur Antivir draufhast. Das Teil bringts einfach nicht. Erkennt nur 60% oder so. Im Gegensatz zu guter Antivirensoftware, welche 99% erkennt.

  12. Re: Die Schweine

    Autor: dave 28.11.05 - 11:56

    Teilzeit-Jedi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dito. Sygate ist/war genial. Die bleibt
    > installiert, bis es nicht mehr geht. Bloß keine
    > nervende Norton-Firewall mehr, oder
    > klicki-bunti-nervi Zonealarm.
    >
    > Sie haben Sygate getötet. Die Schweine!!!
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.11.05 09:39.


    ...diese elenden ärsche... eine absolut unkomplizierte, einfache firewall einfach so töten... ich werd mir nie in meinem leben irgend so ein ***-symantec produkt kaufen! anti-vir und sygate leisten immer noch beste dienste...

    ...und wieder ein top produkt vom markt...

    so long, dave

  13. noch eine Firewall ...

    Autor: Deamon_ 28.11.05 - 11:56

    Typisch Symantec.
    Vor ein paar Jahren gab es eine sehr gute Firewall mit dem Namen ATGuard.
    Symantec kaufte das Unternehmen auf, übernahm die Technik und spuckte
    den Rest aus.Was daraus geworden ist, sieht man ...
    Das selbe mit dem Antivirus:
    Technik von Intel: Ursprünglich Languard.
    Was davon übrig geblieben ist, sieht man auch ...
    Danach kam Powerquest dran.
    Ghost, (das überigens auch von Symantec aufgekauft wurde) ist kurzerhand mit Drive Image "verschmolzen" und was nun daraus gemacht wurde, kann man dieser Firma nicht mehr verzeihen.
    Wenn Sysmantec so weiter macht, bekomme ich schon beim Aussprechen dieses Namens so allmählich eine Allergie.















    phigor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die großen essen die kleinen.
    >
    > Je weniger frei Firewalls vorhanden sind, umso
    > mehr erhofft sich wohl symantec, dass ihre
    > Lösungen gekauft werden.
    >
    > Aber Norton kommt mir auch nicht auf den Rechner.
    >
    >


  14. Re: Hier gibts eine.

    Autor: bio 28.11.05 - 12:03

    Grey schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Es gibt die Option, die Funktion des Programms
    > rückgängig zu machen. Wenn man schon (so) kritisch
    > über ein Skript/Programm herzieht, sollte man sich
    > zumindest die Mühe machen, die Seite auch
    > anzusehen.
    >

    Ich kenne die Seite und das Programm.
    Es gibt dort die Funktion "Unsicher - Alle Dienste unverändert lassen".
    Das ist etwas anderes als "Dienste wieder anschalten".

    Oben habe ich das Beispiel Laptop gewählt, aus einem bestimmten Grund:
    Mit meinem Gerät gehe ich zuhause direkt in das Internet, über ein DSL-Modem.
    Dafür müßte ich nach der Anleitung die erste Option wählen (alle Dienste abschalten).

    Wenn ich dann aber in das W-Lan der Uni will, brauche ich z.B. den DHCP-Client, der dann fehlt.

  15. Re: keineswegs nutzlos

    Autor: furian 28.11.05 - 12:06

    Skythe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die SPF hat sehr wohl bei -jedem- Programm erst
    > gefragt ob es Zugriff zum Internet bekommen darf.
    > Mit Deiner Loesung kann man Stealth-Keylogger und
    > IRC-kontrollierte Trojaner keinesfalls schnell
    > genug vom PC bekommen. Siehe meinen Thread weiter
    > oben.
    > Mit freundlichen Gruessen,
    > Skythe

    Skype Du hast zwar oberflächlich betrachtet Ahnung, aber leider zu wenig. Die Probleme, die Du skizzierst löst man nicht durch eine Firewall, sondern in dem man sich Gedanken darüber macht, wie Keylogger und Trojaner überhaupt auf den PC kommen konnten. Ich hatte noch nie einen Keylogger auf meinem PC und wieviele "normale" User können wohl was mit Begriffen wie "IRC-kontrollierte Trojaner" anfangen?
    Hör auf die Leute mit Deinem gefährlichen Halbwissen zu verunsichern.
    Kein Mensch braucht einen PF, wenn er einen Router hat, denn der Schutz den sie bietet (wogegen auch immer jemand denkt, dass er sich schützen muss) tendiert gegen Null.


  16. Re: Alternative -> Hardware Router

    Autor: The Judge 28.11.05 - 12:10

    robin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und die ganzen probleme hat Grey über mir genannt.
    > Im wesentlichen ist ein Hardware router für
    > ankommende verbindungen gut, aber für ausgehende
    > verbindungne schlecht

    Das stimmt allerdings. Für solche Zwecke lasse ich regelmässig und in kurzen Intervallen AdAware & Co. meine Mühle durchscannen, auch der AntiVir ist im Dauereinsatz (na, wie lange noch bis Symantec den auch kauft und vernichtet?!). Mailen tu ich zu 99% übers Web-Interface.

    Kurzum: Dadurch baue/hoffe ich darauf, das mein Rechner nicht ungewollt zum Sendemast für persönliche Daten wird.

  17. wieso gleich "schwachsinn"?!

    Autor: The Judge 28.11.05 - 12:14

    Richtig, man muss wachsamer sein was auf dem eigenen Rechner vor sich geht, man kann die ganze Arbeit und "Verantwortung" nicht bequem auf die Firewall schieben. Da vertraue ich in meinem Fall auf Erfahrung, Vorsicht und Software wie AntiVir + AdAware.

    Skythe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Beispiel: Ich hatte mal einen Keylogger auf meinem
    > Rechner. Von AntiVir® PersonalEdition Classic
    > wurde er nicht erkannt.

    Und wie ist der überhaupt erst auf den Rechner gekommen?

  18. Re: Personal Firewalls sind in der Regel nutzlos, wenn man nen Router hat

    Autor: The Judge 28.11.05 - 12:17

    Danke für die gute Ausführung. Sie entspricht genau meiner Meinung.

    In diesem Sinne,
    Happy Internetting ;)


    Furian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer einen Router hat, braucht sich um eingehende
    > Verbindungen schon mal keine Sorgen mehr zu
    > machen. Personal Firewalls sind so gut wie
    > sinnlos. Kann mich nicht erinnern, jemals eine
    > Warnmeldung einer Personal Firewall gesehen zu
    > haben, die auf die Aktivität von Spyware
    > hingewiesen hätte. Denn Spyware ist die
    > eigentliche NachHauseTelefonierSoftware und nicht
    > Windows oder sonstirgendwelche Programme. Allein
    > schon die ganzen TrackingCookies, die eure
    > Surfgewohnheiten übermitteln um nur ein Beispiel
    > zu nennen. Um wirklich eine 100%ige Kontrolle über
    > den Datenstrom zu bekommen, muss man selber von
    > Fach sein und ein professionelles Verständnis der
    > Materie mitbringen. Ansonsten empfehle ich dem
    > "normalen" User folgendes:
    >
    > Router kaufen
    > Personal Firewall desinstallieren
    > Virenscanner kaufen
    > Regelmässig Spybot laufen lassen
    > mit XP-Antispy MS-Produkten die unangenehmen
    > Eigenschaften austreiben
    > Mozilla Firefox benutzen und regelmässig
    > Surfspuren löschen
    > keine Anhänge unbekannter Mails öffnen
    >
    > Das sind die Minimum-Grundregeln. Wer sich dran
    > hält, ist so gut wie sicher.
    > Der Rest ist Paranoia und entspringt
    > Laienphantasterein :-)


  19. Re: Die Schweine

    Autor: . 28.11.05 - 12:24

    dave schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Teilzeit-Jedi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dito. Sygate ist/war genial. Die bleibt
    >
    > installiert, bis es nicht mehr geht. Bloß
    > keine
    > nervende Norton-Firewall mehr,
    > oder
    > klicki-bunti-nervi Zonealarm.
    >
    > Sie haben Sygate getötet. Die Schweine!!!
    >
    > 1 mal
    > bearbeitet. Zuletzt am 28.11.05 09:39.
    >
    > ...diese elenden ärsche... eine absolut
    > unkomplizierte, einfache firewall einfach so
    > töten... ich werd mir nie in meinem leben irgend
    > so ein ***-symantec produkt kaufen! anti-vir und
    > sygate leisten immer noch beste dienste...
    >
    > ...und wieder ein top produkt vom markt...
    >
    > so long, dave

    Also irgendwie verstehe ich das nicht. Wenn das so ein tolles Teil war, warum hatten die dann so wenige Kunden im Vergleich zu Symantec?

  20. Re: wieso gleich "schwachsinn"?!

    Autor: Skythe 28.11.05 - 12:44

    The Judge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Richtig, man muss wachsamer sein was auf dem
    > eigenen Rechner vor sich geht, man kann die ganze
    > Arbeit und "Verantwortung" nicht bequem auf die
    > Firewall schieben. Da vertraue ich in meinem Fall
    > auf Erfahrung, Vorsicht und Software wie AntiVir +
    > AdAware.
    >
    Ich Schiebe ja auch nicht die gesamte Verantwortung auf meine PFW aber ich finde sie unterstuetzt mich sehr gut. Genau wie Dich AntiVir + AdAware unterstuetzt. - Ich bevorzuge stattdessen lieber eine Kombination aus allen dreien.

    Schade dass ich keine Kopie mehr von dem Logger habe, denn dann koennte ich Dir zeigen wie nutzlos Dein AntiVir eigentlich ist. Die einzige Art den Logger mit Antivir zu erkennen ist es windows im abgesicherten Modus zu starten, und bei bestem Willen, das mach ich nicht jedesmal nachdem ich ein Programm aus dem Netz geladen habe.
    Da kannst Du noch so viel Vorsicht walten lassen, wenn der Virus/Trojaner/Logger neuer ist als deine Virendefinition, dann wird der naemlich einfach nicht erkannt. Und wenn ein VDF Update dann doch die Signatur von dem Logger enthaelt ist es auch zu spaet, weil Antivir das Ding nicht erkennen kann, wenn es aktiv ist.

    Wo ich den keylogger herhabe ist mir immer noch nicht ganz klar aber ich vermute er stammt von einer aelteren version dieses Tools hier:
    http://www.gwonline.net/files/files.php?temp_view=files.php&game=&id=21

    Gruss,
    Skythe

    edit: hab eben nochmal nachgeschaut und die Installer Dateien von dem Programm gefunden. Tatsaechlich war der Logger darin enthalten. Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich es damals einfach versaeumt habe die Datei zu scannen, oder ob meine damalige Antivir Version es einfach nicht erkennen konnte. Jedenfalls ist es so, dass sobald der Logger einmal aktiv ist, dieser nicht mehr von Antivir erkannt werden kann.
    Wenn Du mir nicht glaubst kann ich Dir das Proggie ja mal zumailen ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  3. Technica Engineering GmbH, 80807 München
  4. InnoGames GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  2. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.

  3. Carsharing: Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen
    Carsharing
    Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen

    Bei Carsharing-Anbietern wie Share Now ist es wichtig, dass die Autos vernetzt sind und jederzeit geortet werden können. Doch das kann in Funklöchern zu unerwarteten Problemen führen.


  1. 19:04

  2. 18:13

  3. 17:29

  4. 16:49

  5. 15:25

  6. 15:07

  7. 14:28

  8. 14:13