1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Symantec stellt Sygate-Produktlinie…
  6. Thema

sygate firewall

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ;-)

    Autor: Hades 28.11.05 - 16:24

    Amen, hätte ich nicht besser ausdrücken können.


    The Judge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @Hades: bitte nicht falsch verstehen, aber mein
    > Beitrag war auch nicht direkt auf dich gemünzt.
    > Ich habe deinen Post nicht als Angriff gewertet.
    > Hatte erst noch überlegt das nochmal per Edit
    > klarzustellen. Hätte ich das mal besser .. ;)
    >
    > Es ging vielmehr um die anschwellende Flut von
    > pöbelnden Rotzlöffeln auf golem.de, die den im
    > Verhältnis dazu immer weniger werdenden merkenden
    > Teilnehmern das Forumleben hier nicht gerade zur
    > Freude werden lassen.
    >
    > Es ist wirklich auffällig zu beobachten, das - mit
    > der Sicherheit eines Amens in der Kirche - bei
    > Artikeln zu Win/Linux, nVidia/ATi, IE/FF, MMORPGs
    > (WOW im Besonderen), XBox/PS3 u.a. das Forum
    > sofort unter wildem Gepöbel, gehaltlosen
    > Beschimpfungen und pseudo-intellektueller
    > Phrasendrescherei irgendwelcher dämlichen Pansen
    > lichterloh in Flammen aufgeht.
    >
    > Hades schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > @The Judge: bitte nicht falsch verstehen, das
    > war
    > nicht direkt auf Dich bezogen. Sorry,
    > vielleicht
    > hätte ich nicht direkt auf Dein
    > Posting antworten
    > sollen. Das war ebenfalls
    > vielmehr allgemein als
    > Kritik an dem hier
    > vorherrschenden "Wettgeflame".
    > Ich stimme Dir
    > in vielerlei Hinsicht, auch was
    > Deine anderen
    > Postings angeht, vollkommen zu.
    > > so,
    > z.B. "Richtig, man muss wachsamer sein was
    > auf
    > dem eigenen Rechner vor sich geht, man
    > kann die
    > ganze Arbeit und "Verantwortung"
    > nicht bequem auf
    > die Firewall schieben. Da
    > vertraue ich in meinem
    > Fall auf Erfahrung,
    > Vorsicht und Software wie
    > AntiVir +
    > AdAware."
    > > Gruß
    > > Hades
    >


  2. lol

    Autor: Hades 28.11.05 - 16:28

    aus aktuellem Anlass, gerade gefunden:

    https://forum.golem.de/read.php?7391,515620,515801#msg-515801

    ok, zurück zum Thema...



    The Judge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @Hades: bitte nicht falsch verstehen, aber mein
    > Beitrag war auch nicht direkt auf dich gemünzt.
    > Ich habe deinen Post nicht als Angriff gewertet.
    > Hatte erst noch überlegt das nochmal per Edit
    > klarzustellen. Hätte ich das mal besser .. ;)
    >
    > Es ging vielmehr um die anschwellende Flut von
    > pöbelnden Rotzlöffeln auf golem.de, die den im
    > Verhältnis dazu immer weniger werdenden merkenden
    > Teilnehmern das Forumleben hier nicht gerade zur
    > Freude werden lassen.
    >
    > Es ist wirklich auffällig zu beobachten, das - mit
    > der Sicherheit eines Amens in der Kirche - bei
    > Artikeln zu Win/Linux, nVidia/ATi, IE/FF, MMORPGs
    > (WOW im Besonderen), XBox/PS3 u.a. das Forum
    > sofort unter wildem Gepöbel, gehaltlosen
    > Beschimpfungen und pseudo-intellektueller
    > Phrasendrescherei irgendwelcher dämlichen Pansen
    > lichterloh in Flammen aufgeht.
    >
    > Hades schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > @The Judge: bitte nicht falsch verstehen, das
    > war
    > nicht direkt auf Dich bezogen. Sorry,
    > vielleicht
    > hätte ich nicht direkt auf Dein
    > Posting antworten
    > sollen. Das war ebenfalls
    > vielmehr allgemein als
    > Kritik an dem hier
    > vorherrschenden "Wettgeflame".
    > Ich stimme Dir
    > in vielerlei Hinsicht, auch was
    > Deine anderen
    > Postings angeht, vollkommen zu.
    > > so,
    > z.B. "Richtig, man muss wachsamer sein was
    > auf
    > dem eigenen Rechner vor sich geht, man
    > kann die
    > ganze Arbeit und "Verantwortung"
    > nicht bequem auf
    > die Firewall schieben. Da
    > vertraue ich in meinem
    > Fall auf Erfahrung,
    > Vorsicht und Software wie
    > AntiVir +
    > AdAware."
    > > Gruß
    > > Hades
    >


  3. Re: Warum wohl ?

    Autor: derwodaso 28.11.05 - 16:45

    . schrieb:

    > Also kanns nur am Marketing liegen. Heutzutage
    > reichts halt nicht mehr zum Erfolg, wenn ein paar
    > Entwickler zusammentun, ein Stück Spitzensoftware
    > schreiben und dann eine Firma gründen um das Teil
    > dann zu verkaufen. Was fehlt ist meist das
    > Marketingkonzept und das kann Dir letztendlich nur
    > ein Profi erstellen (bzw. gehört es von Anfang an
    > eingeplant).

    Es muß bunt sein und eine unüberschaubare Menge an undurchsichtigen Optionen anbieten, die Professionalität suggerieren. Alternativ geht bei Sicherheitsprodukten natürlich auch eine dümmliche, maximal vereinfachte Oberfläche, aber dazu ein paar Wizards und natürlich ganz, ganz viele warnende Hinweise vor den schröcklichsten Gefahren!

    > Die Sygate Firewall ist sicher nicht schlecht, sie
    > hätte einfach von Anfang an besser beworben werden
    > müssen, dann würde die Sache jetzt ganz anders
    > aussehen.

    In meinem Bekanntenkreis, der vorrangig aus eher unbedarften Benutzern besteht, aber auch ein paar Leuten, denen man eine gewisse Ahnung zuschreiben sollte (z.B. Informatiker) hat noch niemand die SPF eingesetzt. Ist einfach nicht bekannt.

  4. Re: Warum wohl ?

    Autor: Neo2top 28.11.05 - 16:56

    Klar wenn du Ahnung hättest wüßtest du das Sygate sehr sicher ist, und du würdest nicht auf die Windows Firewall setzen.

    Gruß
    Neo2Top

    derwodaso schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > . schrieb:
    >
    > > Also kanns nur am Marketing liegen.
    > Heutzutage
    > reichts halt nicht mehr zum
    > Erfolg, wenn ein paar
    > Entwickler zusammentun,
    > ein Stück Spitzensoftware
    > schreiben und dann
    > eine Firma gründen um das Teil
    > dann zu
    > verkaufen. Was fehlt ist meist das
    >
    > Marketingkonzept und das kann Dir letztendlich
    > nur
    > ein Profi erstellen (bzw. gehört es von
    > Anfang an
    > eingeplant).
    >
    > Es muß bunt sein und eine unüberschaubare Menge an
    > undurchsichtigen Optionen anbieten, die
    > Professionalität suggerieren. Alternativ geht bei
    > Sicherheitsprodukten natürlich auch eine
    > dümmliche, maximal vereinfachte Oberfläche, aber
    > dazu ein paar Wizards und natürlich ganz, ganz
    > viele warnende Hinweise vor den schröcklichsten
    > Gefahren!
    >
    > > Die Sygate Firewall ist sicher nicht
    > schlecht, sie
    > hätte einfach von Anfang an
    > besser beworben werden
    > müssen, dann würde die
    > Sache jetzt ganz anders
    > aussehen.
    >
    > In meinem Bekanntenkreis, der vorrangig aus eher
    > unbedarften Benutzern besteht, aber auch ein paar
    > Leuten, denen man eine gewisse Ahnung zuschreiben
    > sollte (z.B. Informatiker) hat noch niemand die
    > SPF eingesetzt. Ist einfach nicht bekannt.


  5. Re: Warum wohl ?

    Autor: derwodaso 28.11.05 - 17:13

    Neo2top schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klar wenn du Ahnung hättest wüßtest du das Sygate
    > sehr sicher ist, und du würdest nicht auf die
    > Windows Firewall setzen.
    >
    > Gruß
    > Neo2Top

    Klar, Du hast Ahnung und Textverständnis. Ich hatte eher die pseudo-benutzerfreundlichen Produkte von Symantec bzw. ZoneAlarm und Konsorten kritisiert. Das niemand mir bekanntes die PSF einsetzt, bestätigt meinen Vorposter, heißt aber wohl nicht, daß das bei mir der Fall sein muß, oder?

    Zu Windows-Zeiten hatte ich die SPF, aber unter Linux laufen weder die noch die Windows-Firewall, tut mir leid Dich enttäuschen zu müssen.

  6. Re: Alternative -> Hardware Router

    Autor: BlaBla 28.11.05 - 18:18

    robin schrieb:
    ...
    > Ja ich habe zwar auch einen hardware router, aber
    > damit kann ich nicht einstellen, dasa das email
    > program z.b. nur verbindung zu den IMAP / SMTP /
    > POP3 / NEWS servern herstellen kann und ich kann
    > nicht verhindern das es etwas direkt aus dem
    > internet nachläd (ok man kann es auch im email
    > program ausschalten, aber wenn der email client
    > z.b. einen fehler enthalten sollte, so währe
    > zumindest eine zusätzliche sicherung da)
    ...

    Wer noch einen alten PC rumstehen hat und nicht zu fein ist Linux einzusetzen, dem empfehle ich IPCop. Mit Addons wie Advanced Prox, URL Filter und BlockOutTraffic bekommt man man eine Bastion, die Netgear, D-Link, <hier name einstzen> niemals zu einem bezahlbaren Preis (*) in ihren Kästen anbieten könnten.

    http://www.ipcop.org
    http://www.advproxy.net
    http://www.urlfilter.net
    http://firewalladdons.sourceforge.net/utilities.html

    (*) vergleiche z.B. Astaro


  7. Re: Personal Firewall

    Autor: Skythe 28.11.05 - 18:26

    > Der Firewall ist nur wirklich effizient für Schutz
    > gegen äussere Angriffe - wenn der Trojaner schon
    > drin ist, ist es zu spät.
    >

    [ ] Du hast Ahnung von was du redest.

    SPF ist eine Programmbasierte Firewall welche in der Lage ist einzelnen Programmen gezielt den Zugriff auf aussenstehende Ressourcen zu verweigern. Dabei wird standardmaessig verweigert und nur duch Eingriff des Administrators erlaubt.

  8. Re: Personal Firewall

    Autor: skythe 28.11.05 - 18:39

    >.... Dabei wird standardmaessig verweigert
    > und nur duch Eingriff des Administrators erlaubt.

    Ok mein Fehler, habe gerade nochmal nachgeprueft und bin enttaeuscht darueber dass die Filtertreiber der SPF auch aus dem eingeschraenkten Benutzerbereich umkonfiguriert werden kann.

  9. Re: keineswegs nutzlos

    Autor: Skythe 28.11.05 - 18:48

    > Ganz und gar nicht. Der Proof-of-Concept Code des
    > CCC waren 20 Zeilen "dummer" C++ Code. Weil
    > Windows die Bordmittel mit seiner API selbst zur
    > Verfügung stellt. Und der Code ist keineswegs
    > abwegig.
    > Im Endeffekt wird auf das sich öffnende Fenster
    > auf den "Zulassen" Button geklickt.
    >

    Okay es war mein Fehler davon auszugehen dass die SPF in der Lage waere sich vor Usern mit begrenzten Rechten zu schuetzen, aber offensichtlich kann man als solcher jederzeit die Einstellungen der Firewall aendern. Bin enttaeuscht darueber und werde mir gleich eine Firewall suchen, deren Filtertreiber sich nur aus Administratorebene ansprechen laesst.

    Dank der teils heftigen Diskussionen habe ich heute einiges dazugelernt, was die Funktionsweise von Firewalls angeht, danke @ Alle.
    Servus,
    Skythe

  10. Re: Personal Firewall

    Autor: fischkuchen 28.11.05 - 18:52

    skythe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >.... Dabei wird standardmaessig
    > verweigert
    > und nur duch Eingriff des
    > Administrators erlaubt.
    >
    > Ok mein Fehler, habe gerade nochmal nachgeprueft
    > und bin enttaeuscht darueber dass die
    > Filtertreiber der SPF auch aus dem
    > eingeschraenkten Benutzerbereich umkonfiguriert
    > werden kann.


    Kann man das nicht durch eine Passwortvergabe verhindern?
    Optionen->Allgemein->Passwort festlegen.

    fischkuchen

  11. Re: Jo...Ghost...schnief!

    Autor: Pommi 28.11.05 - 20:17

    shinefein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube so viele Leute waren hier im Forum
    > schon lang nicht mehr einer Meinung. Mittlerweile
    > ist Symantec schon unbeliebter als M$.
    >
    > Deamon_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Typisch Symantec.
    > Vor ein paar Jahren
    > gab es eine sehr gute Firewall
    > mit dem Namen
    > ATGuard.
    > Symantec kaufte das Unternehmen auf,
    > übernahm die
    > Technik und spuckte
    > den
    > Rest aus.Was daraus geworden ist, sieht man
    >
    > ...
    > Das selbe mit dem Antivirus:
    >
    > Technik von Intel: Ursprünglich Languard.
    > Was
    > davon übrig geblieben ist, sieht man auch ...
    >
    > Danach kam Powerquest dran.
    > Ghost, (das
    > überigens auch von Symantec aufgekauft
    > wurde)
    > ist kurzerhand mit Drive Image
    > "verschmolzen"
    > und was nun daraus gemacht wurde,
    > kann man
    > dieser Firma nicht mehr verzeihen.
    > Wenn
    > Sysmantec so weiter macht, bekomme ich schon
    >
    > beim Aussprechen dieses Namens so allmählich
    > eine
    > Allergie.
    >
    > phigor schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > die großen essen die
    > kleinen.
    > > Je
    > weniger frei Firewalls
    > vorhanden sind, umso
    >
    > mehr erhofft sich
    > wohl symantec, dass ihre
    >
    > Lösungen
    > gekauft werden.
    > > Aber Norton
    > kommt
    > mir auch nicht auf den Rechner.
    > >
    >
    > Die Programme von Symantec sind so grotenschlecht das es sich noch nicht mal als Raubkopie lohnt sie zu benutzen.
    Und kaputt machen sie alles was denen in die Finger fällt.
    >
    >
    >


  12. Re: Alternative -> Hardware Router

    Autor: signor.e 28.11.05 - 22:03

    snert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *räusper*, html im mail client ausschalten ? hat
    > doch nun wirklich nix in ner mail zu suchen....
    >
    >


    Erstens, und zweitens gibt es auch Webmaildienste sowie Ajax-Webmailclients.

  13. Endlich wieder eine dieser Firewalls weg!

    Autor: Andy.Capek 29.11.05 - 15:24

    Ich fasse es nicht, dass immer noch so viele denken, dass eine Software Firewall wirklich jemanden hilft.

    Sie verdient nichtmals den Namen Firewall, weil sie keine ist!

    www.dingens.org

    Schaltet eurer Dienste ab und gut ist.

    NAT-Router und Virenscanner und fertig.

    Eine Software-Firewall bringt euch nur Schaden, keinen Nutzen.

  14. Re: so ein schwachsinn

    Autor: Andy.Capek 29.11.05 - 15:26

    Du solltest dich mal wirlich informieren.

    Das, was du als Firewall bezeichnest ist maximal ein Hostbasierender Paketfilter. Sonst nichts.

    Der hilft dir nicht Sicherheit zu schaffen!

    Im Gegenteil.

    Durch eine Desktop Firewall WIRD DEIN SYSTEM UNSICHERER!

    Du schaffst durch zusätzliche Software nur neue Angriffspunkte auf dein System.

  15. Re: Alternative -> Hardware Router

    Autor: Andy.Capek 29.11.05 - 15:29

    Tränen-Schwamm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein h/w-Router funktioniert hier leider nicht
    > ausrecihend. PFWs arbeiten als
    > Application-Level-f/w und das kann Dein Router
    > nicht.
    >



    Hält aber im Gegensatz zu eine Pseudo-Firewall (denn eine Software Firewall ist nicht mehr als ein hostbasierender Paketfilter!)

    wesentlich mehr ab, als der Müll, der für teuer Geld verkauft wird.

    Dienste abschalten und du bist wesentlich sicherer: www.dingens.org

    Eine PFW ist geldverschwendung und gefährdet nur zusätzlich.

  16. Re: so ein schwachsinn

    Autor: GH 29.11.05 - 18:36

    Andy.Capek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du solltest dich mal wirlich informieren.
    >
    > Das, was du als Firewall bezeichnest ist maximal
    > ein Hostbasierender Paketfilter. Sonst nichts.
    >
    > Der hilft dir nicht Sicherheit zu schaffen!
    >
    > Im Gegenteil.
    >
    > Durch eine Desktop Firewall WIRD DEIN SYSTEM
    > UNSICHERER!
    >
    > Du schaffst durch zusätzliche Software nur neue
    > Angriffspunkte auf dein System.
    >
    >


    Och je, nun kommt wieder dieses "Du solltest dich mal informieren", wie oft hab ich so einen geistigen Dünnschiß ohne wirkliche Aussagekraft gelesen...mir hat meine Per FW von Sygate schon oft weiter geholfen, allein schon was ausgehende Pakete angeht...nat. ist sowas nie eine totale Sicherheit, man sollte auch auf scheiß XP verzichten :).

    Gruß!

  17. Re: so ein schwachsinn

    Autor: Andy.Capek 30.11.05 - 13:45

    Wer sagt, dass NAT der Weisheits letzter Schluss ist??

    Es ist allerdings die einfachste Lösung um hohe Sicherheit zu erreichen.

    Du scheinst einfach das Prinzip nicht verstanden zu haben.
    Desktop Firewalls sind Software und bieten durch ihre Installation nur eine höhere Angriffsfläche auf dein System.

    Sie erhöhen nicht die Sicherheit, sondern verringern sie, weil mehr Code auf dein System kommt. Zudem können sie mit Leichtigkeit von innen kompromitiert werden.
    Du musst verstehen, dass der Name absolut falsch ist, so wie auch Firewall bei Routern ledeglich NAT ist. Eine PFW ist nur ein hostbasierender Paketfilter.

    Sicherheit schafft dieser nicht.

    Warum fühlen sich die Leute persönlich angegriffen, wenn man ihnen neue Wege aufzeigt, um ihr System sicher zu machen.

    Zudem verstehe ich nicht, warum sich Leute so mies aufführen, wo man doch versucht ihnen klar zu machen, dass sie falsch liegen mit ihrer Überzeugung.

    Es ist ähnlich wie mit Albert Einstein, der sehr kämpfen musste um seine Theorien durchsetzen, weil die Menschen es ablehnten. Sie vestanden es nicht, als war es nicht richtig.




    Nicht eine PFW wird dich schützen, sondern das Abschalten der Dienste in Windows:

    www.dingens.org

    Befass dich doch bitte damit. Du wirst sehen, dass du die Sicherheitstest bestehst, sofern du zusätzlich auch darauf achtest, dass du alle Sicherheitslücken über Windows Updates schließt.



    Natürlich glaub man es erstmal nicht, aber eine PFW hat keinen Sicherheitnutzen.






    mfg







    GH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andy.Capek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Du solltest dich mal wirlich
    > informieren.
    >
    > Das, was du als Firewall
    > bezeichnest ist maximal
    > ein Hostbasierender
    > Paketfilter. Sonst nichts.
    >
    > Der hilft
    > dir nicht Sicherheit zu schaffen!
    >
    > Im
    > Gegenteil.
    >
    > Durch eine Desktop
    > Firewall WIRD DEIN SYSTEM
    > UNSICHERER!
    >
    > Du schaffst durch zusätzliche Software nur
    > neue
    > Angriffspunkte auf dein System.
    >
    > Och je, nun kommt wieder dieses "Du solltest dich
    > mal informieren", wie oft hab ich so einen
    > geistigen Dünnschiß ohne wirkliche Aussagekraft
    > gelesen...mir hat meine Per FW von Sygate schon
    > oft weiter geholfen, allein schon was ausgehende
    > Pakete angeht...nat. ist sowas nie eine totale
    > Sicherheit, man sollte auch auf scheiß XP
    > verzichten :).
    >
    > Gruß!
    >
    >


  18. Re: Router ist die beste Lösung

    Autor: Andy.Capek 30.11.05 - 13:56

    Sehr gut gesprochen von einigen Vorredner.

    Selbstverständlich ist nicht 100% sicher, aber eine Software Firewall ist kein Schutz.

    Selbst der Name ist schon falsch, weil es ein hostbasierender Paketfilter ist. Mehr nicht.

    Das bietet aber keinen Schutz.

    Ein Router ist für den gewöhnlichen User die beste Möglichkeit sich zu schützen. Auch dies hält nicht alles, ab, aber es wirkt deutlich.

    Eine Software Firewall hingegen hilft dir nicht, weil sie von innen her komromitiert wird.

    Ein Virenscanner ist Pflicht, dass sollte doch als Konsenz in dem Thread herausspringen. Er schützt dich nicht 100%, das geht gar nicht, aber laut CCC erhöht sich die Inkubationszeit von Minuten auf Monate, also 'lebt' euer System wesentlich länger.

    XP Antyspy und Windows Updates helfen dazu noch wesetnlich.

    Wer dann noch einen Router hat, der kann sich wirklich ziemlich sicher fühlen.
    Wer rein will, schafft es doch selbstverständlich immer noch, aber glaubt ihr wirklich, dass sich jemand die Mühe macht?

  19. Re: Personal Firewalls sind in der Regel nutzlos, wenn man nen Router hat

    Autor: Andy.Capek 30.11.05 - 13:59

    Da kann ich mich echt nur anschließen.

    Würden mehr von ihrer Software Firewall ablassen, Windows Updates regelmäßig benutzen, einen Virenscanner installieren und hinter einem Router sitzen, dann wäre das Internet um einiges SICHERER, nicht 100%-sicher, aber ein großer Schritt wäre getan.

    mfg


    The Judge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Danke für die gute Ausführung. Sie entspricht
    > genau meiner Meinung.
    >
    > In diesem Sinne,
    > Happy Internetting ;)
    >
    > Furian schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer einen Router hat, braucht sich um
    > eingehende
    > Verbindungen schon mal keine
    > Sorgen mehr zu
    > machen. Personal Firewalls
    > sind so gut wie
    > sinnlos. Kann mich nicht
    > erinnern, jemals eine
    > Warnmeldung einer
    > Personal Firewall gesehen zu
    > haben, die auf
    > die Aktivität von Spyware
    > hingewiesen hätte.
    > Denn Spyware ist die
    > eigentliche
    > NachHauseTelefonierSoftware und nicht
    > Windows
    > oder sonstirgendwelche Programme. Allein
    >
    > schon die ganzen TrackingCookies, die eure
    >
    > Surfgewohnheiten übermitteln um nur ein
    > Beispiel
    > zu nennen. Um wirklich eine 100%ige
    > Kontrolle über
    > den Datenstrom zu bekommen,
    > muss man selber von
    > Fach sein und ein
    > professionelles Verständnis der
    > Materie
    > mitbringen. Ansonsten empfehle ich dem
    >
    > "normalen" User folgendes:
    >
    > Router
    > kaufen
    > Personal Firewall desinstallieren
    >
    > Virenscanner kaufen
    > Regelmässig Spybot laufen
    > lassen
    > mit XP-Antispy MS-Produkten die
    > unangenehmen
    > Eigenschaften austreiben
    >
    > Mozilla Firefox benutzen und regelmässig
    >
    > Surfspuren löschen
    > keine Anhänge unbekannter
    > Mails öffnen
    >
    > Das sind die
    > Minimum-Grundregeln. Wer sich dran
    > hält, ist
    > so gut wie sicher.
    > Der Rest ist Paranoia und
    > entspringt
    > Laienphantasterein :-)
    >
    >


  20. Re: Alternative wäre ein Router

    Autor: Andy.Capek 30.11.05 - 14:09

    Ein NAT Router kann nicht so leicht umgangen werden.

    Die Software Firewall sind meist nämlich nur Paketfilter und bieten daher keine große Sicherheit.

    Ganz wichtig wäre:

    www.dingens.org

    Damit schaltest du Dienste ab, die eine Firewall eigentlich blockt. Wenn die erstmal aus sind, hat die Firewall eigentlich keinen Nutzen mehr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Frankfurt (Main)
  2. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Stuttgart, Ulm
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 589,00€ (Bestpreis!)
  2. 649,99€ (Bestpreis!)
  3. 17,99€ (PC)/18,74€ (Mac)
  4. (Lenovo IdeaPad S340 für 649,00€ - Vergleichspreis: 668,00€ bei Ebay)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir