Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies Online-Fußball-TV aus China…

Nach deutschem Recht legal?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach deutschem Recht legal?

    Autor: Michael Augustin 28.11.05 - 16:33

    Meiner Auffassung nach ist der Empfang und die Stream-Weitergabe von z.B. CCTV-5 per Internet nach deutschem Recht legal, höchstens nach chinesichem Recht verboten. Gibt es dazu alternative Meinungen bzw. liest hier ein fachkundiger Jurist mit?

  2. Re: Nach deutschem Recht legal?

    Autor: Zeus 28.11.05 - 17:36

    Michael Augustin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meiner Auffassung nach ist der Empfang und die
    > Stream-Weitergabe von z.B. CCTV-5 per Internet
    > nach deutschem Recht legal, höchstens nach
    > chinesichem Recht verboten.

    Hast Du nun, oder hast Du nicht: "Ein Blick ins Gesetz erspart viel Geschwätz!"

  3. Re: Nach deutschem Recht legal?

    Autor: Michael Augustin 28.11.05 - 18:33

    Zeus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael Augustin schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Meiner Auffassung nach ist der Empfang und
    > die
    > Stream-Weitergabe von z.B. CCTV-5 per
    > Internet
    > nach deutschem Recht legal,
    > höchstens nach
    > chinesichem Recht verboten.
    >
    > Hast Du nun, oder hast Du nicht: "Ein Blick ins
    > Gesetz erspart viel Geschwätz!"

    Nun, gesetzliche Regelungen speziell für solche Fälle dürfte es ja noch nicht geben, darum habe ich einfach mal interpretiert. Es handelt es sich ja um eine lizenzierte Ausstrahlung eines chinesischen Senders - CCTV 5 hat die Bundesligarechte nun mal erworben. Da diese Ausstrahlung nicht die nationale Sicherheit Deutschlands berührt (anders als z.B. Polizeifunk, dessen Empfang illegal ist), müsste der Empfang von CCTV 5 nach deutschem Recht legal sein.

  4. Re: Nach deutschem Recht legal?

    Autor: Schubidu 28.11.05 - 19:34

    Michael Augustin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zeus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Michael Augustin schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Meiner Auffassung nach ist
    > der Empfang und
    > die
    > Stream-Weitergabe
    > von z.B. CCTV-5 per
    > Internet
    > nach
    > deutschem Recht legal,
    > höchstens nach
    >
    > chinesichem Recht verboten.
    > > Hast Du
    > nun, oder hast Du nicht: "Ein Blick ins
    >
    > Gesetz erspart viel Geschwätz!"
    >
    > Nun, gesetzliche Regelungen speziell für solche
    > Fälle dürfte es ja noch nicht geben, darum habe
    > ich einfach mal interpretiert. Es handelt es sich
    > ja um eine lizenzierte Ausstrahlung eines
    > chinesischen Senders - CCTV 5 hat die
    > Bundesligarechte nun mal erworben. Da diese
    > Ausstrahlung nicht die nationale Sicherheit
    > Deutschlands berührt (anders als z.B. Polizeifunk,
    > dessen Empfang illegal ist), müsste der Empfang
    > von CCTV 5 nach deutschem Recht legal sein.


    Ich wüßte nicht, was daran illegal sein sollte. Wenn du an der Grenze lebst und einen ausländischen Sender empfängst, machst du dich ja auch nicht strafbar, obwohl der ausländische Sender keine Lizenz für den deutsche Raum hat. Zu behaupten, der Empfang wäre illegal is nur dummes Geschwätz von Leuten, die ihre Felle davonschwimmen sehen.

  5. Re: Nach deutschem Recht legal?

    Autor: Marc21 28.11.05 - 19:37

    > "Ein Blick ins
    > Gesetz erspart viel Geschwätz!"

    dito!


  6. Re: Nach deutschem Recht legal?

    Autor: Michael Augustin 28.11.05 - 20:07

    > Ich wüßte nicht, was daran illegal sein sollte.
    > Wenn du an der Grenze lebst und einen
    > ausländischen Sender empfängst, machst du dich ja
    > auch nicht strafbar, obwohl der ausländische
    > Sender keine Lizenz für den deutsche Raum hat.

    Eben. Nach chinesischem Recht könnte das anders aussehen, da CCTV-5 ein Pay-TV-Sender ist. Aber an chinesisches Recht ist man hierzulande nicht gebunden. Da es dort Leute gibt, die den Sender ins Internet einspeisen, scheint die Gefahr für diese momentan auch noch nicht sehr groß zu sein.

  7. Re: Nach deutschem Recht legal?

    Autor: Stalker 29.11.05 - 10:49

    Michael Augustin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich wüßte nicht, was daran illegal sein
    > sollte.
    > Wenn du an der Grenze lebst und
    > einen
    > ausländischen Sender empfängst, machst
    > du dich ja
    > auch nicht strafbar, obwohl der
    > ausländische
    > Sender keine Lizenz für den
    > deutsche Raum hat.
    >
    > Eben. Nach chinesischem Recht könnte das anders
    > aussehen, da CCTV-5 ein Pay-TV-Sender ist. Aber an
    > chinesisches Recht ist man hierzulande nicht
    > gebunden. Da es dort Leute gibt, die den Sender
    > ins Internet einspeisen, scheint die Gefahr für
    > diese momentan auch noch nicht sehr groß zu sein.


    Nein CCTV-5 ist kein Pay-TV Sender. Es ist das chinesische Staatsfernsehen.

  8. Re: Nach deutschem Recht legal?

    Autor: ursus 29.11.05 - 15:05

    Stalker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael Augustin schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ich wüßte nicht, was daran illegal
    > sein
    > sollte.
    > Wenn du an der Grenze lebst
    > und
    > einen
    > ausländischen Sender
    > empfängst, machst
    > du dich ja
    > auch nicht
    > strafbar, obwohl der
    > ausländische
    > Sender
    > keine Lizenz für den
    > deutsche Raum hat.
    >
    > Eben. Nach chinesischem Recht könnte das
    > anders
    > aussehen, da CCTV-5 ein Pay-TV-Sender
    > ist. Aber an
    > chinesisches Recht ist man
    > hierzulande nicht
    > gebunden. Da es dort Leute
    > gibt, die den Sender
    > ins Internet einspeisen,
    > scheint die Gefahr für
    > diese momentan auch
    > noch nicht sehr groß zu sein.
    >
    > Nein CCTV-5 ist kein Pay-TV Sender. Es ist das
    > chinesische Staatsfernsehen.


    Eben, und zudem speist CCTV selbst Strams in Netz ein. Das Problem bei der ganzen Sache ist aber, dass man über Profgramme wie pplive selbst zum Anbieter des Streams wird, da pplive oder coolstreaming bestehende Streams über ein p2p-Verfahren verbreitet und den Empfang besser macht. Die Empfang des offiziellen Streams von cctv5 ist nicht illegal, aber grenzt bei Fussballübertragungen oder NBA auch an ein Glücksspiel, da die Server schnell dicht sind...

  9. Re: Nach deutschem Recht legal?

    Autor: Michael Augustin 29.11.05 - 20:53

    > Nein CCTV-5 ist kein Pay-TV Sender. Es ist das
    > chinesische Staatsfernsehen.

    Das eine schließt das andere nicht aus. CCTV-5 ist ein Sender, für den man in China separat zahlen muss und einen Decoder benötigt.


  10. Re: Nach deutschem Recht legal?

    Autor: Michael Augustin 29.11.05 - 20:55

    > Eben, und zudem speist CCTV selbst Strams in Netz ein.

    Aber mit Sicherheit nicht den von CCTV-5, da sie sich sonst ins eigene Fleisch schneiden würden. Auch in China gibt es Internet...

  11. Re: Nach deutschem Recht legal?

    Autor: asdad 23.05.07 - 21:12

    Michael Augustin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Eben, und zudem speist CCTV selbst Strams in
    > Netz ein.
    >
    > Aber mit Sicherheit nicht den von CCTV-5, da sie
    > sich sonst ins eigene Fleisch schneiden würden.
    > Auch in China gibt es Internet...


    pisser!!!

  12. Re: Nach deutschem Recht legal?

    Autor: jokel 30.01.10 - 16:35

    auf jeden!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Kiel
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. Litens Automotive GmbH, Gelnhausen bei Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

KEF LSX angehört: Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang
KEF LSX angehört
Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang

Mit dem LSX hat der britische Edellautsprecherhersteller KEF ein für seine Größe überraschend voluminös klingendes Streaming-Lautsprecherset vorgestellt. Bei einer ersten Hörprobe sind uns die gut getrennten Frequenzen und die satten Tiefen positiv aufgefallen - der Preis scheint uns gerechtfertigt.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Warner plant Konkurrenz für Netflix und Disney
  2. Streaming Netflix erzeugt 15 Prozent des globalen Downloads
  3. Streaming Plex macht seine Cloud dicht

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

  1. Stan Lee ist tot: Excelsior!
    Stan Lee ist tot
    Excelsior!

    Stan Lee ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der langjährige Chef und Verleger von Marvel Comics war maßgeblich an der Schöpfung populärer Superhelden wie Spider-Man, Hulk, den X-Men und Black Panther beteiligt. In den letzten Jahren wurden seine Figuren vor allem im Kino erfolgreich wiederbelebt.

  2. Tweether: Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
    Tweether
    Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel

    Ein Unternehmen aus Kassel baut ein Empfangsmodul im Frequenzbereich um 94 Gigahertz. Das soll die Richtfunkversorgung von Mobilfunk-Stationen erheblich verbessern.

  3. PC Gaming: Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern
    PC Gaming
    Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern

    Im Windows Store kauft vermutlich kaum jemand gerne ein - aber einige Spiele für Spiele-PCs gibt es nur dort. Jetzt hat der für Gaming bei Microsoft zuständige Manager Phil Spencer die Probleme eingeräumt und Besserung versprochen.


  1. 20:22

  2. 18:38

  3. 17:23

  4. 17:12

  5. 17:04

  6. 16:49

  7. 16:11

  8. 15:56