1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 4: 400 Euro und keine…

DRM als chance ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DRM als chance ?

    Autor: CEO 13.06.13 - 22:01

    Ich frage mich, ob die Einführung von DRM und der Abschied von physischen Datenträgern vielleicht auch gute Seiten für Spieler haben kann.

    So kann ich mir zum Beispiel ein Szenario vorstellen, in dem man nicht weiter gezwungen wird, ein gesamtes Spiel auf einmal zu kaufen, sondern vielleicht nach und nach, je nachdem, ob es einem gefällt oder ob man Zeit hat.

    Als Beispiel:

    Ein Spiel X hat eine Spielzeit von ca. 60 Stunden.
    Diese werden in 6 Tranchen a 10 Stunden unterteilt (bzw. an gewissen Punkten innerhalb der Story).

    Dem Käufer stehen nun mehrere Optionen zur Verfügung:

    1. Ich kaufe die erste Tranche für 10 ¤, lade mir diese herunter und Spiele das Spiel. Wenn ich bei einem gewissen Punkt in der Story angekommen bin, werde ich gefragt, ob ich auch die 2. Tranche weiterspielen möchte. Wenn ich mich dafür entscheide wird im Hintergrund der neue Inhalt heruntergeladen, sodass ich ggf. Auch keine Wartezeit habe bevor ich weiterspielen kann.
    Das geht dann so weiter und am Ende habe ich entweder 60 ¤ für das Gesamte Spiel ausgegeben oder aber es gefiel mir nicht, weil es immer schlechter wurde, oder ich hatte keine Zeit mehr es zu beenden etc und habe dafür auch weniger bezahlt. (kein Weiterverkauf möglich). Wäre ein Anreiz für Entwickler das spiel über die gesamte Dauer auf einem hohen Level zu halten. Bewertungen andere Spieler für die einzelnen Tranchen könnten einen bei der Entscheidung helfen usw.

    2. Ich kaufe das Spiel mit dem gesamten Content auf ein mal, lade es herunter und zahle dafür nur 50 ¤ für den ganzen Spaß. Dafür habe ich nicht die Möglichkeit zwischendurch aufzuhören.(kein Weiterverkauf möglich)

    3. Ich kaufe mir das Spiel mit dem gesamten Content auf einem physischen Datenträger, zahle 70 ¤ für das Spiel und erhalte dafür ein abgeschwächtes DRM das es mir erlaubt, das Game weiterzuverkaufen.

    Glaubt ihr, so etwas ist im Bereich des Möglichen und auch realistisch ?

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass man z.B. bei Sportspielen nur den Multiplayermodus kauft. Ich z.B. Habe am Rest von Fifa kein Interesse und würde mich freuen wenn man ein bisschen weniger zahlen müsste wenn man nur einen teil des Funktionsumfangs haben will.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.13 22:09 durch CEO.

  2. Re: DRM als chance ?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.06.13 - 22:19

    Die Idee ist interessant, aber ich fürchte die Publisher würden das über kurz oder lang missbrauchen.

    Eine gewisse Art von DLC ist mir bereits jetzt schon unangenehm aufgefallen. Und zwar bei Prince Of Persia und Castelvania. Du kaufst dir das Spiel und zockst es durch, schaust dir das Ende an und glaubst das wäre es, aber in Wahrheit ist das noch nicht das wahre Ende. Die Geschichte wird noch ein wenig weitererzählt und dafür wollen die Publisher dann 10 EUR. Es ist als würde man sich eine Serie anschauen und mit Episode 12 die Staffel beenden, aber in Wahrheit gibt es noch ne Episode 13, die dann aber ein viertel der gesamten Staffel kostet. Das ist echt mies und nur ein Versuch den Kunden zu melken.

  3. Re: DRM als chance ?

    Autor: CEO 13.06.13 - 22:29

    Das stimmt, so was wäre natürlich scheiße. Aber wenigstens kann man so einen Schrott durch die Entscheidung den Rest nicht zu kaufen abstrafen =/
    So was wäre vlt auch ne Chance für kleinere Titel, weil man bei 10¤ Einsatz schon eher mal was ausprobieren würde statt bei Beträgen von 60 ¤ lieber nur auf nummer sicher zu gehen ....

    Das was du sagst, eine Art Serie zu machen fand ich auch gar nicht so uninteressant. A La Game of Thrones zum zocken mit in sich geschlossenen Handlungssträngen, die dann später weitergeführt werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.13 22:35 durch CEO.

  4. Re: DRM als chance ?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.06.13 - 22:34

    Ja, da hast du recht. Ich sehe natürlich auch das Potenzial darin. Die Idee gibt es ja auch irgendwie schon. Du kennst sicherlich das Spiel zu The Walking Dead. Es besteht aus 5 Episoden, die man sich nach und nach kaufen kann. Wenn man nach der ersten Episode merkt, dass es n Fehlkauf war, dann legt man es halt beiseite. Wobei auch folgendes interessant ist: die erste Episode kostenlos anbieten - haben die Publisher von TWD zum Beispiel auch gemacht, zumindest als Aktion.

  5. Re: DRM als chance ?

    Autor: CEO 13.06.13 - 22:38

    Cool, das wusste ich z.B. gar nicht. Bin seit längerem sehr inaktiv gewesen, aber durch die neuen Konsolen bekomme ich iwie wieder Lust :)

    Könnte mir auch vorstellen, das man z.B. bei der neuen Halo Serie die produziert wird nach und nach Content im Takt der Serie freischaltet. Mann könnte dann Inhalte spielen, die einen inhaltlichen Bezug zur Serie haben oder die einen Einfluss auf den Verlauf der der Serie haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.13 22:46 durch CEO.

  6. Re: DRM als chance ?

    Autor: Tylon 14.06.13 - 09:31

    Ihr seid also der Meinung, dass man Sachen, die gemeinhin als "Demo" bekannt und umsonst sind, einfach mit Preisen in Euro hinterlegen soll, um Leuten dann Appetit zu machen auf das Game? Sehr clever...

  7. Re: DRM als chance ?

    Autor: Garius 14.06.13 - 10:18

    Naja, wenn die erste Tranche ein sechstel des Gesamtspiels ausmacht, ist es schon ein Unterschied zu einer Demo. Die stellt ja meist einen viel geringeren Bruchteil des Spiels dar. Die Demo zum Spiel kann es also trotzdem weiter geben, so aussagekräftig wie die erste Tranche kann diese aber aufgrund des Umfangs nicht sein.
    Ich hatte schon mehrere Spiele, die ich aufgrund der Demo gekauft habe, dann aber vom Gesamtpaket her enttäuscht war. Das wär mir nicht passiert, wenn ich das Spiel noch etwas weiter hätte spielen können, als bis zum Ende der Demo. Von daher find ich die Idee solch eines Systems sehr interessant und würde es auf jeden Fall ausprobieren.

  8. Re: DRM als chance ?

    Autor: CEO 14.06.13 - 13:26

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn die erste Tranche ein sechstel des Gesamtspiels ausmacht, ist es
    > schon ein Unterschied zu einer Demo. Die stellt ja meist einen viel
    > geringeren Bruchteil des Spiels dar. Die Demo zum Spiel kann es also
    > trotzdem weiter geben, so aussagekräftig wie die erste Tranche kann diese
    > aber aufgrund des Umfangs nicht sein.
    > Ich hatte schon mehrere Spiele, die ich aufgrund der Demo gekauft habe,
    > dann aber vom Gesamtpaket her enttäuscht war. Das wär mir nicht passiert,
    > wenn ich das Spiel noch etwas weiter hätte spielen können, als bis zum Ende
    > der Demo. Von daher find ich die Idee solch eines Systems sehr interessant
    > und würde es auf jeden Fall ausprobieren.

    Jo, da kann ich Dir nur zustimmen.

  9. Re: DRM als chance ?

    Autor: theonlyone 14.06.13 - 15:34

    Im Endeffekt ist das was du willst das hier:


    Das Spiel hat 10 Stunden Spielzeit und kostet dich um die 50 Euro.


    Danach gibts nur noch DLC und Multiplayer den du kaufen musst.

    Interessiert dich das nicht musst du es nicht kaufen.



    Das Konzept ist blöd und man zahlt einfach drauf.

  10. Re: DRM als chance ?

    Autor: CEO 14.06.13 - 15:40

    Neeee ich will ja gerade den Einstiegspreis verringern. Das spiel an sich soll zerstückelt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz), Freiburg, München, Home-Office
  3. PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Applied Materials GmbH & Co. KG, Alzenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (aktuell u. a. Evnbetter LED-Streifen in verschiedenen Ausführungen ab 33,90€, Beyerdynamic...
  4. (u. a. Farming Simulator 19 für 17,99€, The Surge 2 für 39,99€, The Guild 2 Gold Edition für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00