Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PalmPDF 0.8 - Native PDF…

Acrobat Reader

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Acrobat Reader

    Autor: fsdsfd 28.11.05 - 12:34

    Warum bläst Adobe den Acrobat Reader so arg auf?

    Auf meiner Windose verwende ich Version 5, die reicht vollkommen für die paar "Pseudopdfs" die ich bekomme, jedoch ist die neue 7ener viiiel zu groß, braucht man das?

    Auf Linux gibts ja leider auch keine anständige Alternative (bitte kein xpdf, der ist ein graus).

  2. Re: Acrobat Reader

    Autor: dulux 28.11.05 - 12:57

    Ich benutze Fox-It Reader. Klein und sehr schnell.

    Gruß
    Dulux

    fsdsfd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum bläst Adobe den Acrobat Reader so arg auf?
    >
    > Auf meiner Windose verwende ich Version 5, die
    > reicht vollkommen für die paar "Pseudopdfs" die
    > ich bekomme, jedoch ist die neue 7ener viiiel zu
    > groß, braucht man das?
    >
    > Auf Linux gibts ja leider auch keine anständige
    > Alternative (bitte kein xpdf, der ist ein graus).


  3. Re: Acrobat Reader

    Autor: Yorick 28.11.05 - 13:01

    Und absturzgeil.

    dulux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich benutze Fox-It Reader. Klein und sehr
    > schnell.
    >
    > Gruß
    > Dulux
    >
    > fsdsfd schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum bläst Adobe den Acrobat Reader so arg
    > auf?
    >
    > Auf meiner Windose verwende ich
    > Version 5, die
    > reicht vollkommen für die paar
    > "Pseudopdfs" die
    > ich bekomme, jedoch ist die
    > neue 7ener viiiel zu
    > groß, braucht man
    > das?
    >
    > Auf Linux gibts ja leider auch
    > keine anständige
    > Alternative (bitte kein
    > xpdf, der ist ein graus).
    >
    >


  4. Re: Acrobat Reader

    Autor: Physikant 28.11.05 - 13:02

    Och bei mir ist es noch nie abgestürzt

    dauert halt nur ewig bis der mal geladen ist

  5. Re: Acrobat Reader

    Autor: dulux 28.11.05 - 13:05

    Keine Probleme mit Abstürze.

    Gruß
    Dulux

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und absturzgeil.
    >
    > dulux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich benutze Fox-It Reader. Klein und
    > sehr
    > schnell.
    > > Gruß
    > Dulux
    >
    > fsdsfd schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Warum bläst Adobe den
    > Acrobat Reader so arg
    > auf?
    > > Auf
    > meiner Windose verwende ich
    > Version 5,
    > die
    > reicht vollkommen für die paar
    >
    > "Pseudopdfs" die
    > ich bekomme, jedoch ist
    > die
    > neue 7ener viiiel zu
    > groß, braucht
    > man
    > das?
    > > Auf Linux gibts ja leider
    > auch
    > keine anständige
    > Alternative (bitte
    > kein
    > xpdf, der ist ein graus).
    > >
    >
    >


  6. Re: Acrobat Reader

    Autor: gr0w 28.11.05 - 13:11

    fsdsfd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum bläst Adobe den Acrobat Reader so arg auf?
    >
    > Auf meiner Windose verwende ich Version 5, die
    > reicht vollkommen für die paar "Pseudopdfs" die
    > ich bekomme, jedoch ist die neue 7ener viiiel zu
    > groß, braucht man das?
    >
    > Auf Linux gibts ja leider auch keine anständige
    > Alternative (bitte kein xpdf, der ist ein graus).


    Gibt's eigentlich für die 6er und 7er auch ein Tool zum deaktivieren der Plugins? Damit konnte man dem 5er wirklich auf die Sprünge helden, Start in 1-2 Sekunden war drin...mal suchen.


  7. Re: Acrobat Reader

    Autor: gr0w 28.11.05 - 13:15

    gr0w schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fsdsfd schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum bläst Adobe den Acrobat Reader so arg
    > auf?
    >
    > Auf meiner Windose verwende ich
    > Version 5, die
    > reicht vollkommen für die paar
    > "Pseudopdfs" die
    > ich bekomme, jedoch ist die
    > neue 7ener viiiel zu
    > groß, braucht man
    > das?
    >
    > Auf Linux gibts ja leider auch
    > keine anständige
    > Alternative (bitte kein
    > xpdf, der ist ein graus).
    >
    > Gibt's eigentlich für die 6er und 7er auch ein
    > Tool zum deaktivieren der Plugins? Damit konnte
    > man dem 5er wirklich auf die Sprünge helden, Start
    > in 1-2 Sekunden war drin...mal suchen.
    >


    Aha, das funzt auch mit den neuen Versionen...da isses:

    http://www.tnk-bootblock.co.uk/prods/misc/index.php


  8. Acrobat Reader 7

    Autor: Popi 28.11.05 - 13:59

    gr0w schrieb:
    > Gibt's eigentlich für die 6er und 7er auch
    > ein
    > Tool zum deaktivieren der Plugins? Damit
    > konnte
    > man dem 5er wirklich auf die Sprünge
    > helden, Start
    > in 1-2 Sekunden war drin...mal
    > suchen.

    Nun ja, der 6er hat da eine Macke und dauert eeeewig, bis der geladen ist. Deshalb wurde der 7er auch sofort nachgeschoben, mit dem sich aber recht gut arbeiten lässt, auch ohne Plugins zu entfernen.

    Vorteil des 7er vs. 5er:
    - Suchfunktion aufgeteilt in globale Suche (kann auch ein ganzes Verzeichnis mit PDFs durchsuchen) und lokale Suche (nur im offenen PDF)
    - PDFs können etwas kleiner sein

    Nachteil des 7er vs. 5er:
    - ganz vereinzelt gibt es PDFs, die nicht geöffnet werden können; Beispiele sind PDFs aus dem japanischen/chinesischen Raum, auch deutsche und englische "nichtlesbare" PDFs wurden gesichtet - der 5er hat da keinerlei Probleme

    Allerdings wurde eine Phonehome-Funktion eingeführt und Javascript ist mit programmeigenen Mitteln nicht abschaltbar. Für letzteres gibt es aber trotzdem eine Möglichkeit, siehe:
    http://www.trilithium.com/johan/2005/04/acrobat-javascript

    Ja, und gegen das Phonehome hilft eine solide Firewall...

    Popi

  9. Re: Acrobat Reader

    Autor: @ 28.11.05 - 16:15

    Dummerweise ist man irgendwann aufgrund von Sicherheitslücken zu einem Upgrade gezwungen.

    fsdsfd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum bläst Adobe den Acrobat Reader so arg auf?
    >
    > Auf meiner Windose verwende ich Version 5, die
    > reicht vollkommen für die paar "Pseudopdfs" die
    > ich bekomme, jedoch ist die neue 7ener viiiel zu
    > groß, braucht man das?
    >
    > Auf Linux gibts ja leider auch keine anständige
    > Alternative (bitte kein xpdf, der ist ein graus).


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. Hays AG, Stuttgart
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 2,40€
  3. (-79%) 11,99€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
      Briefe und Pakete
      Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

      Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

    2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
      Vodafone
      Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

      Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

    3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
      Amazons Patentanmeldung
      Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

      Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


    1. 11:31

    2. 11:17

    3. 10:57

    4. 13:20

    5. 12:11

    6. 11:40

    7. 11:11

    8. 17:50