Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PalmPDF 0.8 - Native PDF…

Wer hats ausprobiert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer hats ausprobiert?

    Autor: jannes2 28.11.05 - 12:59

    Ich lese Ebooks (legale PDFS natürlich) bisher mit dem Acobat Reader für Palm. Der konvertiert die vorher, dann sind se allerdings gut lesbar. Würd mich interessieren, wie die Lesbarkeit und Umblätter-Geschwindigkeit sind.


    jannes

  2. Re: Wer hats ausprobiert?

    Autor: luke17 28.11.05 - 14:15

    jannes2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich lese Ebooks (legale PDFS natürlich) bisher mit
    > dem Acobat Reader für Palm. Der konvertiert die
    > vorher, dann sind se allerdings gut lesbar. Würd
    > mich interessieren, wie die Lesbarkeit und
    > Umblätter-Geschwindigkeit sind.
    >
    > jannes


    Ich brauch das Teil eigentlich dringend, aber es ist leider von der Geschwindigkeit und der Stabilität her auf meinem Palm Tungsten E nicht zu gebrauchen. Dass es auch anders geht, zeigt der Pichsel Browser. Der ist extrem schnell, schneller sogar als der Adobe Reader auf meinem Desktop, kann stufenlos und vor allem praktisch ohne Wartezeit zoomen, ist absolut stabil und das wahrscheinlich optisch ansprechendste, was es für Palm gibt. Das Problem: Er ist offiziell nur für einige Sony PDAs erhältlich, die auch nicht mehr vertrieben werden. Der Hersteller selbst bietet völlig unverständlicherweise keine Kaufversion an, dabei wäre mir das Programm mindestens 20€ wert. So bleibt einem nur, eine halblegale Version zu verwenden, die auch nur mit UDMH zu gebauchen ist. :(

    cu luke17

  3. Re: Wer hats ausprobiert?

    Autor: dulux 28.11.05 - 14:15

    Habe jetzt das neue Release geladen.

    Version 0.8 ist deutlich besser als mein Vorgängerversion 0.6.

    Das "look & feel" ist fast wie am PC. Die Geschwindigkeit ist abhängig von der verwendeten externen Speicherkarte.

    Mit dem Palm Acrobat Reader habe ich öfters Schwierigkeiten gehabt. Meistens waren es Probleme bei der Konvertierung.

    Gruß
    Dulux

    jannes2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich lese Ebooks (legale PDFS natürlich) bisher mit
    > dem Acobat Reader für Palm. Der konvertiert die
    > vorher, dann sind se allerdings gut lesbar. Würd
    > mich interessieren, wie die Lesbarkeit und
    > Umblätter-Geschwindigkeit sind.
    >
    > jannes


  4. Re: Wer hats ausprobiert?

    Autor: Chriber 28.11.05 - 15:00

    Bei mir läuft PalmPDF sehr gut auf meinem Palm Liefdrive

    Sinnvoll finde ich es besonders umd Dokument mit Grafiken oder tabellen etc Anzuschauen.
    Um eBooks zu lesen ist ein nicht seitenbasierendes Textformat (z.b Mobipocket)sinnvoller finde ich.

  5. Re: Wer hats ausprobiert?

    Autor: dulux 28.11.05 - 15:12

    Ich benutze PalmPDF auf einem Tungsten C. Aber meist um technische Bücher und Manuals zu benutzen.

    Ebooks geht am besten mit zB. Plucker, PalmFiction, TealDoc oder, wie eben gesagt, auch Mobipocket.

    Gruß
    Dulux



    Chriber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei mir läuft PalmPDF sehr gut auf meinem Palm
    > Liefdrive
    >
    > Sinnvoll finde ich es besonders umd Dokument mit
    > Grafiken oder tabellen etc Anzuschauen.
    > Um eBooks zu lesen ist ein nicht seitenbasierendes
    > Textformat (z.b Mobipocket)sinnvoller finde
    > ich.
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)
  2. AKDB, München, Regensburg
  3. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  4. AKDB, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. ab 99,00€
  4. (aktuell u. a. Icy Box Mulitkartenleser für 12,99€, Cooler Master Master Mouse für 24,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17