Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: The Movies - Film-Tycoon mit…

Gute Idee, bodenlose Bedienung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gute Idee, bodenlose Bedienung

    Autor: Pragmatick 28.11.05 - 17:45

    Der Tycoon-Modus interessiert mich überhaupt nicht, deshalb spiele ich im freigeschalteten Sandkasten-Modus und das auch nur, um dort Filme zu drehen. Lionhead wußte und plante ein, daß sich darum eine Szene bilden würde, bietet auf der anderen Seite aber eine so miserable Bedienung an? Der Zuckerguß-Look kommt mit der Komplexität der Materie nicht mit. Die verschiedenen Stufen einer Produktion sind viel zu umständlich (Drehbuch schreiben, drehen lassen, Postproduction. Kleiner Fehler, also nochmal umschreiben, drehen lassen, in die Postproduction und feststellen, daß *alle* Änderungen weg sind: Frustrierend. Wenn man dann alle Soundfiles und Untertitel drin hat und eine Szene wegschneidet, muß man alles neu positionieren: Extrem nervig. Die Qualität der exportierten Filme ist gelinde gesagt miserabel. Im Drehbuchmodus muß man jede einzelne Szene auswählen, damit man sie sich ansehen kann, man muß jedes einzelne Set einsetzen und dann nachschauen, welche Szenen es überhaupt unterstützt. Das Spiel ist nicht in der Lage, bei aufeinander folgenden Szenen den Schauspielern die gleiche Kleidung zuzuordnen und und und...
    Vieles davon ließe sich durch ein Update ändern. Das alles stört beim sonst genialen und extrem unterhaltsamen Filmedrehen.

    Simon

  2. Re: Gute Idee, bodenlose Bedienung

    Autor: sebstar 29.11.05 - 10:12

    das mit der ewig wechselnden kleidung der akteure finde ich auch extrem nervig. die szenenauswahl finde ich auch etwas unglücklich.
    im grossen und ganzen finde ich das spiel echt gelungen.

    mal sehen was der erste patch für kinderkrankheiten ausmerzt

    sebastian

  3. das kleidung-zuordnen geht problemlos

    Autor: xXXx 29.11.05 - 12:08

    kannst doch einfach die darsteller auf den kleiderbügel beim drehbuchschreiben ziehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  3. WBS GRUPPE, Berlin
  4. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. ASUS ZenFone 3 (ZE552KL) 64 GB für 129€ + Versand)
  2. für 50,96€ mit Code: Osterlion19


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

  1. Joe Armstrong: Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

  3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
    Facebook, Instagram, Whatsapp
    Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

    Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


  1. 12:06

  2. 11:32

  3. 11:08

  4. 12:55

  5. 11:14

  6. 10:58

  7. 16:00

  8. 15:18