Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA: Prism-Logo verstößt gegen…

Copyright ist bei Atari

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Copyright ist bei Atari

    Autor: elitezocker 14.06.13 - 09:07

    Atari hat ca, 1979/80 das Prisma mit Licht effekt in der Tv werbung verwendet

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  2. Re: Copyright ist bei Atari

    Autor: Fun 14.06.13 - 09:13

    Und davor hatte Pink Floyd schon 1973 ein Prisma Logo auf dem Dark Side of the Moon Album.

  3. Re: Copyright ist bei Atari

    Autor: boiii 14.06.13 - 09:22

    Dir ist nicht bewusst, das hier genau das Bild verwendet wurde? Egal ob es jetzt einmal gedreht worden ist..

  4. Re: Copyright ist bei Atari

    Autor: elitezocker 14.06.13 - 09:52

    Das ist egal, da es eine verwechselungsgefahr gibt. Bei Logos wie auch firmennamen ist eine verwechselungsgefahr nicht erlaubt

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  5. Re: Copyright ist bei Atari

    Autor: Anonymer Nutzer 14.06.13 - 09:56

    Es ist kein Logo und auch kein Firmenname, es ist ein Werk, das der Künstler erstellt hat, also keine Marke.

    Man darf nicht einfach ein Werk eines Künstlers nehmen und kopieren.

  6. Re: Copyright ist bei Atari

    Autor: s.k.f. 14.06.13 - 09:58

    Es geht doch nicht um das Prinzip der Lichtbrechung eines Prismas, sondern um ein ganz bestimmtes Foto. Pink Floyd verwendete auf "Dark Side Of The Moon" eine ILLUSTRATION eines Prismas und der entsprechenden Lichtbrechung. Und selbst das war lediglich das Zitat eines Plattencovers eines klassischen Klavierkonzerts von 1942. Das Atari-Prisma wiederum sah dem Pink Floyd-Album zum Verwechseln ähnlich. HIER geht es um eine Fotografie - das hat mit "Dark Side Of The Moon" oder Atari nichts zu tun.

  7. Re: Copyright ist bei Atari

    Autor: elitezocker 14.06.13 - 14:33

    Jo, schon recht.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  8. Der Videobeweis: Ataris Verwendung 1979

    Autor: elitezocker 14.06.13 - 14:34

    Hier das Video
    [www.youtube.com]

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.13 14:35 durch elitezocker.

  9. Re: Der Videobeweis: Ataris Verwendung 1979

    Autor: DrWatson 14.06.13 - 15:46

    das ist aber ein anderes Bild. Ist dir schon aufgefallen oder?

  10. Re: Der Videobeweis: Ataris Verwendung 1979

    Autor: Moe479 14.06.13 - 22:18

    es geht um die verwendung des selben (nicht zu verwechseln mit gleichen) bildes

    und die nichtbeachtung der vom autor auferlegten pflicht zur namensnennung zur nutzung des von ihnm erstellten bildes.

    interessant an der sache ist eigentlich das verhältnis zwischen interner verwendung und öffentlicher!

    warum genau werden hier unterschiede gemacht?

    währe es nicht konsitenter und konsequenter / einfacher den autor soweit er es wünscht immer nennen zu müssen? dann erübrigt sich auch die frage ob das leaken von material gewollt oder oder fahrlässig in kauf genommen wurde ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.13 22:18 durch Moe479.

  11. Re: Der Videobeweis: Ataris Verwendung 1979

    Autor: SoniX 15.06.13 - 00:00

    Da war die Welt noch in Ordnung :-)

    Sehr schönes Video.

    Ich stehe auf diese dumpfen Bässe, die verzerrten Höhen, die Geräusche, die Farben....

    *schwelg*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. TÜV SÜD Gruppe, München
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27