1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Augmented Reality: Avatar live in…

Re: Konzerte nur mit Livebands

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konzerte nur mit Livebands

    Autor: wydy 21.06.13 - 07:54

    Also wenn ich mir ein Konzertticket kaufe, will ich die Band schon live sehen. Ein Konzert lebt von der Stimmung, von dem Publikum welches mit dem Künstler agiert. Ich will in einem Livekonzert nicht still rumstehen mit einer Brille auf dem Kopf und eine CD hören. Für so etwas kann ich doch direkt zuhause bleiben und mit meinem Fernseher und dem Surround System Musikvideos anschauen.
    Ich gehe ja nicht nur wegen dem Künstler auf ein Konzert, die Stimmung muss auch passen.
    Ich kenne die Szene in Japan und dass kann man nicht mit Europa vergleichen. Um die Sänger dort hat sich ein riesen Hype gebildet. Es gibt riesen Fanclubs etc. Aber Japan ist in Sachen Manga/Anime nicht mit uns vergleichbar, hier haben sich diese kaum verbreitet.

  2. Re: Konzerte nur mit Livebands

    Autor: Vradash 21.06.13 - 08:02

    Full ack.

    Ich mag Menschenmassen jetzt nicht wirklich, aber für ein richtiges Konzert einer guten Band, nehme ich das doch gern in Kauf.
    Es ist einfach ein Erlebnis und ich kann mir nicht vorstellen dass so ein "Augmented Reality"-Konzert das gleiche oder besser sein kann.

  3. Re: Konzerte nur mit Livebands

    Autor: Phreeze 21.06.13 - 08:29

    AR ist doch quatsch, dann kann ich mir auch die Live-DVD zuhause anschauen...oder auch nicht, wenn es solche nicht mehr gibt.

    Aber wenn wir mal realistisch sind: sowas setzt sich nicht durch

  4. Re: Konzerte nur mit Livebands

    Autor: Fairy Tail 21.06.13 - 14:24

    Sowas hat sich aber schon durchgesetzt: Hatsune Miku. Europa ist nicht der Mittelpunkt der Welt.

  5. Re: Konzerte nur mit Livebands

    Autor: Cesair 21.06.13 - 11:44

    wydy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn ich mir ein Konzertticket kaufe, will ich die Band schon live
    > sehen. Ein Konzert lebt von der Stimmung, von dem Publikum welches mit dem
    > Künstler agiert. Ich will in einem Livekonzert nicht still rumstehen mit
    > einer Brille auf dem Kopf und eine CD hören.

    Ich auch nicht. Am liebsten sitze ich bei einem Konzert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARRI Media GmbH, München
  2. MEMMINGER-IRO GmbH, Dornstetten
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  4. Dental Wings GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,90€ (Bestpreis!)
  2. 379€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  4. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme