1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bericht: Age of Empires kommt für iOS…

Auf Android wäre es immerhin ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: Z101 25.06.13 - 10:56

    Auf Android wäre es immerhin spielbar wenn man ein Tablet mit Stift sein eigen nennt. Aber per reiner Fingerbedienung sind Strategie-Spiele ein graus.

  2. Re: Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: Bouncy 25.06.13 - 11:19

    Jedes Android hat aber USB und man könnte einfach eine Maus anstöpseln ;)

  3. Re: Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: mushroomer 25.06.13 - 11:24

    Achtung: Dieser Post enthält Sarkasmus

    Ja warum auch nicht. Da sitzt man dann im Zug und spielt auf einem kleinen Display eines der besten Strategiespiele überhaupt. Mit den tollen Wischgesten sollte all das kein Problem mehr sein. Diese lästigen Hotkeys waren eh immer ein Graus. Jetzt kann man wenigstens richtig spielen.

  4. Re: Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: Vermillion 25.06.13 - 12:22

    Auch an Äpfel kann man Mäuse und Tastaturen anschliessen.

    Aber dann kann ich das Spiel genau so gut auf einem Laptop spielen....

  5. Re: Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: Bouncy 25.06.13 - 12:47

    mushroomer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achtung: Dieser Post enthält Sarkasmus
    >
    > Ja warum auch nicht. Da sitzt man dann im Zug und spielt auf einem kleinen
    > Display eines der besten Strategiespiele überhaupt. Mit den tollen
    > Wischgesten sollte all das kein Problem mehr sein. Diese lästigen Hotkeys
    > waren eh immer ein Graus. Jetzt kann man wenigstens richtig spielen.
    Das mit dem Sarkasmus solltest du noch ein bisschen üben. Ein bisschen viel... :p

  6. Re: Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.06.13 - 14:12

    > Jedes Android hat aber USB und man könnte einfach eine Maus anstöpseln ;)

    Auch für Android ist aber eine Bluetooth-Lösung sinnvoller! Die USB-Buchse wird ja meist auch noch fürs Aufladen gebraucht.

  7. Re: Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: Bouncy 25.06.13 - 15:05

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch für Android ist aber eine Bluetooth-Lösung sinnvoller! Die USB-Buchse
    > wird ja meist auch noch fürs Aufladen gebraucht.
    Klar, schon alleine wegen des nervigen Kabels. Aber ein BT-Keyboard hat nicht jeder rumliegen, deswegen isses schöne an USB, dass man auch einfach die Kabellos-Receiver anstöpseln kann...

  8. Re: Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: mushroomer 25.06.13 - 17:25

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mushroomer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Achtung: Dieser Post enthält Sarkasmus
    > >
    > > Ja warum auch nicht. Da sitzt man dann im Zug und spielt auf einem
    > kleinen
    > > Display eines der besten Strategiespiele überhaupt. Mit den tollen
    > > Wischgesten sollte all das kein Problem mehr sein. Diese lästigen
    > Hotkeys
    > > waren eh immer ein Graus. Jetzt kann man wenigstens richtig spielen.
    > Das mit dem Sarkasmus solltest du noch ein bisschen üben. Ein bisschen
    > viel... :p


    Niemand ist perfekt ;)

  9. Re: Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: kiss 25.06.13 - 19:25

    Wenn die das Spiel nur auf Touch optimieren (große Buttons, Wischgesten) bringt einem eine Maus und Tastatur ja nicht wirklich viel.

  10. Re: Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: Luke321 25.06.13 - 20:31

    Denke auch, dass sich da bei AOE gut was machen lassen müsste.
    Das Baumenü und die Menüs zum Truppenausbilden o.ä. Sind ja eigentlich schon perfekt für Touch.
    Große viereckige Flächen.
    Das einzige Problem sehe ich bei der Einheitensteuerung, da diese ja einen Rechtsklick erfordert.
    Aber ich denke auch das würde sich beispielsweise lösen lassen, indem man per einfachem Touch steuert und das abwählen über eine separate Schaltfläche erfolgt.

  11. Re: Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: wmayer 26.06.13 - 11:35

    Die werden schon einiges umbauen müssen, da man sicher mit dem Spiel auch Geld verdienen möchte.

  12. Re: Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: BlackPro 26.06.13 - 13:01

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versuchsperson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch für Android ist aber eine Bluetooth-Lösung sinnvoller! Die
    > USB-Buchse
    > > wird ja meist auch noch fürs Aufladen gebraucht.
    > Klar, schon alleine wegen des nervigen Kabels. Aber ein BT-Keyboard hat
    > nicht jeder rumliegen, deswegen isses schöne an USB, dass man auch einfach
    > die Kabellos-Receiver anstöpseln kann...



    ich denke aber auch die wenigsten haben Micro!-USB tastaturen oder Mäuse rumliegen >.<

  13. Re: Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: martinboett 26.06.13 - 14:12

    also 5 zol is da schon gut...ode rhalt tablet.

    aber einfach die baumenüs größer. einheiten auswählen etc geht doch mit rahmen. sehe da jetzt nicht sooo das problem. abwarten

  14. Re: Auf Android wäre es immerhin ...

    Autor: Phreeze 26.06.13 - 14:32

    Vermillion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch an Äpfel kann man Mäuse und Tastaturen anschliessen.
    >
    > Aber dann kann ich das Spiel genau so gut auf einem Laptop spielen....

    ne Maus an ein iphone anschliessen ? aha...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arconic Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)
  2. finanzen.de, Berlin
  3. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Raumfahrt: SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
    Raumfahrt
    SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung

    Vor dem ersten Flug mit Menschen an Bord sollen die Sicherheitssysteme des Dragon-Raumschiffs noch einmal getestet werden. Der Testflug wird live übertragen.

  2. Office-Kollaboration: Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation
    Office-Kollaboration
    Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation

    Zusätzlich zum Dateiaustausch integriert Nextcloud 18 standardmäßig den eigenen Chat, Kalender und auch Office- sowie Groupware-Funktionen. Der Hersteller nennt das Hub und kooperiert außerdem mit dem Hoster 1&1 Ionos für Enterprise-Kunden.

  3. Bethesda: The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand
    Bethesda
    The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand

    Das Schwarze Herz von Skyrim: Mit dieser auf ein Jahr angelegten Erweiterung können sich Spieler von The Elder Scrolls Online demnächst beschäftigen. Das Abenteuer besteht aus mehreren Abschnitten und dreht sich um einen Vampirfürsten.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 12:58

  4. 12:35

  5. 12:00

  6. 11:55

  7. 11:43

  8. 11:31