1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8.1: "Rapid Release…

Geht es Euch auch so?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geht es Euch auch so?

    Autor: Tamashii 27.06.13 - 09:10

    ...seit dem NSA-Thema haben fast alle Themen betreffend MS, Apple, Google oder Amazon einen widerlichen Schleier drüber - einen ganz widerlichen Beigeschmack, der mir sowas sagt, wie:
    Willst Du das alles überhaupt noch? Macht das alles überhaupt noch Sinn?

    Ich verliere irgendwie einen großen Teil der Freude an solchen Themen...
    Wenn Ende des Jahres Sailfish kommt und evtl. noch eine europäische Suchmaschine und evtl. sogar ein Betriebssystem entstehen sollte, wäre ich, glaube ich, sehr schnell dabei...

  2. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.13 - 09:18

    Geht mir nicht so. Weil ich an sich nichts zu verbergen habe und auch keine schlimmen Dinge tu und auch keine illegalen Dinge besitze.

    Was mich jedoch ankotzt ist die Tatsache, was die mit uns machen!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: wmayer 27.06.13 - 09:44

    Weil dein Traffic dann durch magische Zauberleitungen geht, die nicht abgehört werden und das System natürlich "unhackbar" ist.

  4. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: nmSteven 27.06.13 - 09:49

    Nein geht mir nicht so weil ich Realist bin und mich frage was die mit meinen Daten überhaupt wollen ? Industriespionage können sie bei mir nicht betreiben. Eine nationale Sicherheit für die USA oder GB stelle ich auch nicht dar und meinen exzessiven P0rn Konsum interessiert die glaube ich auch nicht.

    Also werden meine Daten nach der Analyse sofort in den Mülleimer fliegen. Und nochmal: Ich mag Blitzer auch nicht. Aber wenn ich nicht zu schnell fahre tun sie mir nichts.

  5. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: mikaso 27.06.13 - 10:02

    Vielleicht mal 1984 lesen schauen :-)))

  6. Nichts zu verbergen?

    Autor: Realist_X 27.06.13 - 10:05

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil ich an sich nichts zu verbergen habe und auch keine
    > schlimmen Dinge tu und auch keine illegalen Dinge besitze.

    Teilst du dir auch mit deinen Eltern das Schlafzimmer? Hast ja schließlich nichts zu verbergen.

  7. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: Garius 27.06.13 - 10:16

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein geht mir nicht so weil ich Realist bin und mich frage was die mit
    > meinen Daten überhaupt wollen ?
    Ernsthaft? Die Frage ist nicht was die mit deinen Daten wollen, sondern wer die überhaupt sind. Deine Frage kommt danach.

    > Industriespionage können sie bei mir nicht
    > betreiben. Eine nationale Sicherheit für die USA oder GB stelle ich auch
    > nicht dar
    Kann sich aber ruckzuck ändern. Ein unbedachter Post irgendwann zu irgendwem kann spätere Einreisen zum Problem machen. Oder falsch interpretiert dich mit irgendwas oder -jemanden in Verbindung bringen.

    > und meinen exzessiven P0rn Konsum interessiert die glaube ich
    > auch nicht.
    Zur Zeit noch nicht. Was aber, wenn sich daran was ändert. Woher willst du wissen wer in 8 Jahren an der Macht ist. Und wie diese Form der Macht aussieht. Ich kenne ein schwules Paar das es ablehnt zu heiraten. Und zwar genau aus dem Grund. Hat man uns nicht schon in der Schule eingetrichert, dass sich sowas wie den Faschismus um 1930 jederzeit wiederholen kann? Stichwort "Die Welle".

    > Also werden meine Daten nach der Analyse sofort in den Mülleimer fliegen.
    Das glaubst du doch wohl selber nicht. Wer weiß auf welche Daten von dir man irgendwann mal zurückgreifen muss. Sogar Facebook behält dein Profil nach der Löschung.

    > Und nochmal: Ich mag Blitzer auch nicht. Aber wenn ich nicht zu schnell
    > fahre tun sie mir nichts.
    Und wenn der Blitzer jetzt nun so fein eingestellt ist, dass er vorsorglich schon 5 km/H vorm Limit blitzt? Und wenn nun diese fein eingestellten Blitzer nun an jeder Ecke stehen?

  8. Re: Nichts zu verbergen?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.13 - 10:23

    Was ist denn das für ein Vergleich?

    Na ja als ob der NSA es interessiert, was ich für Vorlieben habe...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: Maxiklin 27.06.13 - 10:24

    Tamashii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...seit dem NSA-Thema haben fast alle Themen betreffend MS, Apple, Google
    > oder Amazon einen widerlichen Schleier drüber - einen ganz widerlichen
    > Beigeschmack, der mir sowas sagt, wie:
    > Willst Du das alles überhaupt noch? Macht das alles überhaupt noch Sinn?

    Geht mir überhaupt nicht so wie dir :-) Ehrlich gesagt haben mich die Meldung rund um PRISM, diverse Geheimdienstpraktiken etc. nicht eine Sekunde erstaunt und schon garnicht geschockt. Jedem ITler mit etwas logischem Menschenverstand war klar, daß spätestens ab 9/11 vor allem die Amis, Briten und Franzosen in Richtung (Internet)Überwachung massiv Gas geben. Davon abgesehen geht die Wahrscheinlichkeit gegen 0, daß meine Daten irgendwo quergelesen bzw. händisch verarbeitet werden und irgendwann bei mir nen Van mit verdunkelten Scheiben vorm Haus auftaucht :P

    > Ich verliere irgendwie einen großen Teil der Freude an solchen Themen...
    > Wenn Ende des Jahres Sailfish kommt und evtl. noch eine europäische
    > Suchmaschine und evtl. sogar ein Betriebssystem entstehen sollte, wäre ich,
    > glaube ich, sehr schnell dabei...

    Die Themen nehme ich schulterzuckend zur Kenntnis, ist nur eine weitere Sau, die durchs Dorf getrieben wird, in paar Wochen juckt das niemanden mehr, ist immer so.

    Warum bist du dabei, wenn eine europäische Suchmaschine und/oder BS auf den Markt kommt ? Was ändert sich dann genau ? Oder meinst du, daß die Geheimdienste dieser Welt dort nicht aktiv sein werden ?

  10. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: wmayer 27.06.13 - 10:29

    Dann liegen die Daten trotzdem von Menschen unangetastet irgendwo in irgendeinem Datengrab. Soweit erstmal so gut und kein Problem.

    Das kann aber natürlich alles reaktiviert werden, wie z.B. nach Boston. Reicht dann sicherlich mit denen befreundet gewesen zu sein - mehr oder weniger, vllt. auch nur mal verwählt - und dann wird man richtig durchleuchtet und es ist auch gleich direkt die ganze eigene Vergangenheit dort vorhanden.

    Und wenn man mal einen Sündenbock braucht ... die Geheimdienste können natürlich keine Beweise fingieren etc. Wie kommen nur die Bombenpläne auf deinen Rechner?
    ;)

  11. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: Tamashii 27.06.13 - 10:41

    Ja, kann ich irgendwie auch verstehen.

    Jucken wird's mich aber in ein paar Wochen auch noch, da kannst Du Dir sicher sein. Wie das mit den anderen 99% aussieht weiß ich natürlich nicht...

    Und ja, jetzt wo Du es sagst - europäische Suchmaschinen sind natürlich kein Heildbringer oder dergleichen. War ne schöne, kurz gedachte Idee...
    Trotzdem wäre ich sofort dabei - es kotzt mich an, wie fast ganz Deutschland dabei ist, das Geld Google nur so in den Rachen zu werfen.

  12. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: Ach 27.06.13 - 10:58

    Und was sagst du wenn auf der anderen Seite ein eigentlicher Verbrecher oder auch ein Kinderschänder arbeitet, der sich oder seinem Kumpanen gerade die nötigen Daten für einen effektiven Angriffsplan zusammensucht? Ich meine, du weist es ja nun wirklich nicht wer dich dort gerade voyeurirt, du hast nicht mal sein Gesicht gesehen, wirst es wohl auch niemals sehen, und auch sonst hast du nicht den Hauch einer Ahnung über seinen Charakter. Du legst dein Vertrauen zu 100% in die Hände eines Börsenunternehmens, deren Bewerbungsverfahren und Kontrollen für deren Voyeuristen Jobs nicht nur für dich ein großes Geheimnis darstellen, auch der Staat hat Einblick darein. Jeder Vorbestrafte könnte dort ganz legal tätig sein. Wenn man schon mit einem Begriff wie "Rechtsfreier Raum" hantiert, dann würde ich den genau dort verwenden. Kriminelle dürften sich die Finger lecken für diese Jobs. Alles erfahren was man je wissen wollte selber 100% unerkannt bleiben, noch dazu Geld verdienen dafür und zu guter Letzt gibt´s da noch die Riesenhorde der Ich-hab-nichts-zu-Verbergen-Kühen, die unverbesserlicher Weise an das Gute in ihrem anonymen großen Bruder glauben, und sogar noch lautstarke Werbung für ihn machen.

  13. Autor: Anonymer Nutzer 27.06.13 - 11:07

    Warum sollte es mir "jetzt" anders gehen als vorher?

    Der olle Bismark soll gesagt haben:
    "Wenn die Leute wüssten, wie Politik und Wurst gemacht wird,
    dann würden sie von beiden nichts mehr wissen wollen."

    Fazit:
    Es war schon immer so ...

    Deine persönlichen Daten sind im Prinzip nicht interessant.
    Sie bilden nur die Masse für die Statistik.

    Erst wenn Du den Staat, in dem Du lebst (oder einen anderen Staat, in dem Du nicht lebst), in seinem Bestand gefähren willst, dann werden Deine Details interessant.
    Aber das musst Du auch erst mal "schaffen".

    Es ist heute so, wie es schon immer war,
    angepasst auf die heutigen technischen Möglichkeiten.

    Es hat sich nichts geändert,
    außer das das Thema durch die Presse geht
    und Dir dadurch bewusster wird.

    Sein Lebensführung davon abhängig zu machen bringt nix.

  14. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: Ach 27.06.13 - 11:09

    Wenn du so vorausschauend mit diesen Dingen hantierst, was sagst du denn zu der potenziellen kriminellen Bedrohung, die von solchen "Idealjobs" ausgeht?

    (Ein Aspekt den George Orwell in seinem Roman gar nicht aufgeführt hat, und deshalb scheint auch keiner darauf einen Gedanken zu verschwenden)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.13 11:12 durch Ach.

  15. Naive Einstellung & Faulheit

    Autor: elgooG 27.06.13 - 13:15

    Tamashii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...seit dem NSA-Thema haben fast alle Themen betreffend MS, Apple, Google
    > oder Amazon einen widerlichen Schleier drüber - einen ganz widerlichen
    > Beigeschmack, der mir sowas sagt, wie:
    > Willst Du das alles überhaupt noch? Macht das alles überhaupt noch Sinn?
    >
    > Ich verliere irgendwie einen großen Teil der Freude an solchen Themen...
    > Wenn Ende des Jahres Sailfish kommt und evtl. noch eine europäische
    > Suchmaschine und evtl. sogar ein Betriebssystem entstehen sollte, wäre ich,
    > glaube ich, sehr schnell dabei...

    Wie du an den Reaktionen hier siehst, gehen die meisten User sehr naiv mit dem Thema um. Der IMHO-Artikel vor kurzem wurde von vielen gelobt, ist aber offenbar auch schon wieder vergessen.

    Niemand hält sich für wichtig genug in's Fadenkreuz zu kommen. Das auch Unschuldige entführt, verschleppt und gefoldert wurden scheint wohl auch nicht ausschlaggebend zu sein.
    Offenbar scheint auch jeder trotz allerlei Katastrophen immer noch jeder zu glauben das es nur Schuldige trifft und es auch zu keine Fehlern oder Verwechslungen kommt. Auch das selbst in der Terrordatei Leute verzeichnet wurden, die Verdächtige nur kannten scheint nicht mehr in Erinnerung zu sein.

    "Meine Daten liest ja keiner" oder "We sollte sich schon die Mühe machen" ist auch so eine extrem naive Einstellung, gerade von IT'lern die es besser wissen müssten. Seit wann besuchen tausende Google-Mitarbeiter jede Website und tragen diese dann manuell in den Index ein? Besonders wenn es darum geht Verhaltensmuster zu ermitteln wird es für JEDEN gefährlich, denn da besteht eben auch für jeden die Gefahr durch das Raster zu fallen, falls man ein bestimmtes Verhalten aufweist. Nicht nur das, denn auch hier können unzählige Fehler entstehen.

    Aber der Mensch ist eben auch so gebaut alles unangenehme zu verdrängen und mit seinen Gewohnheiten fortzufahren. Wird ja nichts passieren. Die Politik wird das schon von alleine regeln. So schlimm kann es schon nicht sein und schlimmer kann es schon gar nicht mehr werden.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  16. Re: Naive Einstellung & Faulheit

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.13 - 13:18

    Der Skandal kam erst jetzt zum Vorschein. Glaub mal nicht, dass das nicht schon seit 2002 gemacht wird!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: cryptic 27.06.13 - 13:25

    Tamashii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verliere irgendwie einen großen Teil der Freude an solchen Themen...
    > Wenn Ende des Jahres Sailfish kommt und evtl. noch eine europäische
    > Suchmaschine und evtl. sogar ein Betriebssystem entstehen sollte, wäre ich,
    > glaube ich, sehr schnell dabei...

    +1

    Das Jolla-Telefon hab ich schon vorbestellt.

    Als Betriebssystem tut es Linux, ich sehe keinen wirklichen Bedarf für ein europäisches Betriebssystem. Sehr wohl finde ich es falsch, dass Behörden und Schulen/Universitäten etc. für Windows und MS-Office bezahlen. München ist da ein gutes Vorbild.

    Und als Suchmaschine benutze ich DuckDuckGo. Die speichern keine Daten und was nicht gespeichert wird, kann auch nicht von der NSA eingesehen werden.

  18. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: martino 27.06.13 - 13:52

    Auch ein Linux BS hilft nicht, wenn du mit deinem Gerät online bist! Und auch nur weil DuckDuckGo deine Daten nicht speichert, heißt das lange nicht, das die Informationen die du dort eingibst privat bleiben...

    Wenn man zu 100% sicher gehen will einfach das Internet AUS machen. Sonst gibts da nicht viel...

  19. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: BasAn 27.06.13 - 15:02

    > Weil ich an sich nichts zu verbergen habe und auch keine schlimmen Dinge tu und auch keine illegalen Dinge besitze.

    Szenario: Du twitterst das du auf einer Party bist.
    Ein anderer ist auf derselben Party und twittert von den hübschen Dingen die es zu rauchen und sonstwie zu konsumieren gibt.
    Jahre später kandidierst du für eine Partei oder bewirbst du um einen Job.
    Die weiteren Wege kannst du dir ausmalen, irgendjemand steckt das deiner Partei(Kandidatur kannst du vergessen) oder dem Arbeitgeber, oder du wirst später als "hohes Tier" mal erpressbar, usw usw

  20. Re: Geht es Euch auch so?

    Autor: Ach 27.06.13 - 15:21

    >Wenn man zu 100% sicher gehen will einfach das Internet AUS machen. Sonst gibts da nicht viel...

    Im Grunde präsentierst du nicht viel mehr als eine Ausrede um den Kopf in den Sand zu stecken. Die Bemühungen und Vorschläge von cryptic sind da schon mal unvergleichlich besser. DuckDuckGo wird den Geheimdiensten zwar nicht die Arbeit unmöglich machen aber schon mal umständlicher, und das ist das entscheidende. Auch hat es einen symbolischen Wert, es ist ein Anfang.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Notebooks unter 400 Euro im Test: Duell der drei Discounter-Laptops
Notebooks unter 400 Euro im Test
Duell der drei Discounter-Laptops

Sind preiswerte Notebooks wirklich so schrecklich? Golem.de hat drei Geräte für unter 400 Euro getestet. Dabei: Acer, Medion und Trekstor.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Linux-Laptop System 76 bringt mobile Ryzen-Workstation
  2. Pinebook Pro im Test Der 200-US-Dollar-Linux-Laptop für Bastler
  3. Gigabyte Aero 15 Studio im Test OLED-Notebook mit cleverem Nutzer-Support

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac