1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 1.5 ist fertig (Update)
  6. Th…

Teilweise enttäuscht von 1.5

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Abweis(!)ung der Kritik

    Autor: Mario23 30.11.05 - 19:51

    genau das habe ich immer beschrieben. reflektion von wellen :D (theoretisches schwarz = keine reflektion [solange man die Elektrodynamik nicht mit einfließen läßt - wenn sich also nach einiger Zeit die Elektronen der äußeren schichten den Atommodelle ab Bohr genügend Energiepotential gesammelt haben] - welches aber Zeit benötigt).

    (@Deathm2k: Morgen wieder ein weiterer Strich!) :DD
    Deathm2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Cpt. Klugschiss schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > > Als ich ihm mit der These, dass
    > der
    > schwarze Raum
    > nur schwarz ist, weil
    > kein
    > Licht in ihm ist und
    > das
    > menschliche Auge nun
    > mal ohne Licht bzw.
    > der
    > Reflexion dessen,
    > keine
    > Informationen von der
    > Architektur des
    >
    > Raums erhält, gekommen bin, wurde
    > ich
    > wieder
    > als "Open-Source-Futzi" abgestempelt.
    >
    > Solides Halbwissen, was???
    >
    > Der erste Teil ist falsch, der zweite richtig,
    > und
    > widerspricht somit dem ersten...
    > Ein
    > "schwarzer" Raum ist NICHT schwarz, weil kein
    >
    > Licht da wäre, sondern nur weil keine
    > sichtbaren
    > Wellenlängen von den Raumflächen
    > reflektiert
    > werden. Wenn eine Sonne in dem
    > imaginären Raum
    > positioniert würde, wär man
    > blind, wenn man in die
    > Sonne schauen würde,
    > könnte aber in der
    > entgegengesetzten Richtung
    > trotzdem keine Wände
    > sehen. Eine grüne Wand
    > "ist" nicht grün, sondern
    > reflektiert nur
    > grünes Licht, usw...
    >
    > Danke für die
    > Aufmerksamkeit
    >
    > Ich bin aber von der Realität ausgegangen und da
    > gibt es 1. keine "schwarzen" Räume und 2. wird es
    > schwer eine Sonne dort zu plazieren.
    >
    > Gut, dass hätte ich vielleicht noch hinschreiben
    > sollen...
    >
    > mfg


  2. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: Private Paula 30.11.05 - 19:56

    svejk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und es gibt so viel von diesem unkraut der deinen
    > namen trägt.

    Es gibt kein Unkraut.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  3. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5 - ich auch.

    Autor: Private Paula 30.11.05 - 20:04

    Mario23 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Grund dafür ist sicher das imo viel schönere
    > Design von IE7.0; und vor allem die schnelle

    Design ist Geschmackssache. Mir gefaellt der neue Look ueberhaupt nicht.

    > es aber auch als userfriedly function abtun ). Nur
    > für die benutzer ist es einfach angenehmer wenn
    > der browser schnell läd.

    Was aber auch kein Vorteil ist.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  4. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5 - ich auch.

    Autor: pixel2 30.11.05 - 20:53

    nach dem ersten hype um den firefox gab es erstmal einen kräftigen boom. aber mittlerweile ist er ja auch schon stagniert. also alle, die umsteigen wollten, sind es. der rest will nicht. auch sind viele user vom IE auf den firefox umgestiegen, weil von verschiedenen seite zu hören war, der sei besser - warum ist diesen menschen meistens egal. und daher denke ich, dass microsoft mit einer neuen version des IE wieder viele user zurückholen wird. das liegt zum einen an der neuen optik (ja, dass ist für den otto-normal-user am wichtigsten), dann die startgeschwindigkeit, weil er ja schon vorgeladen wird (das ist gleich nach dem design am zweitwichtigsten) und wenn MS sagt, der sei sicher, dann werden viele wieder schwach werden und umsteigen.

    so sieht es doch aus und dagegen kann man nichts sagen. es geht um marktanteile durch mainstream-produkte. und MS weiß einfach besser, was der markt will, bzw. verkauft es einfach besser. der IE7 wird die marktdominanz des IE noch weiter erhöhen, ob man das will oder nicht. und auch der firefox oder der opera sind nicht perfekt. das sollte man sich auch immer wieder eingestehen. das scheinen einige hier nicht zu verstehen. und ja, der IE ist eine alternative zum firefox, genau wie der firefox eine zum IE ist und opera zum firefox und zum IE usw. usf.

    die frage ist, was macht man aus dieser erkenntnis und ob man sowas mitmachen muss? mir persönlich ist es egal, ob der marktanzeil des FX bei 2 oder bei 20% liegt. weniger ist mir eigentlich angenehmer, weil dann weniger angriff auf das system gemacht werden. auf der anderen seite steigt durch die verbreitung auch die community; sprich mehr extensions und themes. aber hier wiederum: qualität statt quantität.

    deswegen kann man nur jedem raten, nimm' was dir gefällt. beim derzeitigen IE sollte man sich aber über die sicherheitsrisiken im klaren sein. wie das mit dem IE7 aussieht, kann man schwer abschätzen, aber seine marktdominanz ist gleichzeitig seine größte schwäche. dann werden die "kleinen" sicherheitslücken beim firefox zu gaaanz großen beim IE. so einfach ist das.

  5. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: pixel2 30.11.05 - 21:03

    svejk schrieb:

    > so leute wie du sind einfach an dummheit nicht
    > mehr zu überbieten!!!
    > und es gibt so viel von diesem unkraut der deinen
    > namen trägt.

    ich glaube, bei dir tickt's nicht richtig! sargon hat völlig normal auf das posting geantwortet und zum schluss, damit kein krieg ausbricht, das zitierte geschrieben. und du drehst hier am rat! was für typen unter annonymität krank abdrehen, ist mir unbegreiflich. im RL bist du garantiert ein total netter. aber kaum denkst du, du kannst keine reinbekommen für dumme kommentare, schon drehst du frei. besorg dir mal ein ordentliches leben, typ!

  6. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: pixel2 30.11.05 - 21:06

    > Daten?
    >
    > Klar... Mediadaten sind jedem zugänglich... auch
    > regelmässige Reports.

    na dann schau mal in deine mediadaten rein. selbst hier auf golem kam erst vor kurzem, dass der firefox-wachstum seit 6-12 monaten stagniert. der rest will nicht wechseln. ist doch ok und nicht dein problem. oder?

  7. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: pixel2 30.11.05 - 21:11

    > Sorry, vllt informierst du dich ersteinmal,
    > worüber du sprichst. Wikipedia hilft auch hier
    > (wie so oft) weiter:

    *lol* dann lies mal, was unter deinem link steht:

    [quote]Auch wenn es zahlreiche de-facto-Standards hervorgebracht hat, ist das W3C keine zwischenstaatlich anerkannte Organisation, und damit genau genommen nicht berechtigt eigentliche Standards festzulegen wie z.B. die ISO. Das W3C nennt seine fertigen Arbeiten darum Recommendations (Empfehlungen).[/quote]

    also auf wen setzt man: auf ein gremium, dass von 15% alle browser halbwegs unterstützt wird oder auf einen browser mit eigenen standards, der zu 85% verwendet wird?

    bitte nicht falsch verstehen: ich empfinde das W3C als internationale organisation und HTML als standard, an den sich gefälligst alle zu halten haben. grundsätzlich kann man es aber niemandem vorwerfen, eigene standards aufzubauen oder bestehende nicht vollständig zu unterstützen. und das ist es, was acetylcholin gesagt hat.

  8. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: Blubb 30.11.05 - 21:17

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > na dann schau mal in deine mediadaten rein.

    sieht sehr gut aus für Firefox und Opera.

    > selbst
    > hier auf golem kam erst vor kurzem, dass der
    > firefox-wachstum seit 6-12 monaten stagniert. der
    > rest will nicht wechseln.

    Auch der Rest wechselt... aber erwartest du dass ein Monopol innerhalb eines Jahres abgelöst wird?


    > ist doch ok und nicht
    > dein problem. oder?

    Es ist ein Problem wenn Menschen einen durch und durch kaputten, unsicheren, invaliden Krüppelbrowser verwenden der jeder Technik, jedem Standard, jeder Sicherheit hinterher hechelt.

  9. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: pixel2 30.11.05 - 21:21

    > Naja da er diese hundert neue Features nicht hat
    > ist aber der gigantische Versionssprung sehr
    > ungünstig gewählt. Normalerweise ist es selbst bei
    > OS-Projekten recht ungewöhnlich, dass man ohne
    > gravierende / wirklich nennenswerte Veränderungen
    > von 1.0.x auf 1.5.x
    > springt. So ein Versionssprung suggeriert in der
    > Regel jedenfalls
    > mehr und erhöht somit die Erwartung

    genau so sieht's aus. den technischen umbau sieht man erstmal nicht. aber ich spüre ihn merklich. daher ist's mir eine version 1.5 schon wert. aber man hätte diesen punkt viel stärker kommunizieren müssen. stattdessen wird mir erklärt, dass man jetzt tabs hin- und herschieben kann und das einstellungsmenü anders aussieht - ganz toll!

    > > Vom FF 2.0 erwarte ich viel.
    >
    > Warum? Ist doch auch _nur_ ein Versionssprung von
    > "0.5"

    nenene... so kann man da nicht rangehen. änderungen nach dem zweiten versionspunkt (1.0.6 -> 1.0.7) sind nur sicherheit- und bugfixes. änderungen nach dem ersten punkt (1.0 -> 1.5) sind neue features und oberflächentuning. änderungen vor dem punkt (1.0 -> 2.0) sind große änderungen.

    so denke ich es jedenfalls und so macht es sinn und so hoffe ich, machen es alle, und so sind meine (und vieler anderer) erwartungen ;-)

  10. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: pixel2 30.11.05 - 21:27

    > > na dann schau mal in deine mediadaten rein.
    >
    > sieht sehr gut aus für Firefox und Opera.

    nicht auf deiner seite, sondern lies mal einschlägige reports! ;-) auf meiner seite hat firefox auch einen anteil von 65%. das sagt aber gar nichts aus.

    > > selbst
    > hier auf golem kam erst vor
    > kurzem, dass der firefox-wachstum seit 6-12
    > monaten stagniert. der rest will nicht wechseln.
    >
    > Auch der Rest wechselt... aber erwartest du dass
    > ein Monopol innerhalb eines Jahres abgelöst wird?

    nein. aber ich erwarte auch nicht, dass das IE-monopol durch den firefox bricht. das sehe ich derzeit nicht so. der hype um den fx läßt nach und wer bis jetzt nicht umgestiegen ist, wird sich auch in zukunft schwer tun. das heißt nicht, dass der firefox den IE niemals überholen kann, aber ich sehe das derzeit nicht.

    > > ist doch ok und nicht dein problem.
    > oder?
    >
    > Es ist ein Problem wenn Menschen einen durch und
    > durch kaputten, unsicheren, invaliden
    > Krüppelbrowser verwenden der jeder Technik, jedem
    > Standard, jeder Sicherheit hinterher hechelt.

    es ist nicht dein problem. seie denn, du bist admin (dann sollte das in deiner hand liegen) oder webentwickler. dann musst du dich damit abfinden. was hier leute im forum favourisieren ist nicht _dein_ problem.

  11. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: Private Paula 30.11.05 - 21:53

    Blubb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist ein Problem wenn Menschen einen durch und
    > durch kaputten, unsicheren, invaliden
    > Krüppelbrowser verwenden der jeder Technik, jedem
    > Standard, jeder Sicherheit hinterher hechelt.

    Die 08/15 Konfiguration des IE machtihn unsicher. Nicht der IE ist an sich unsicher. Nicht unsicherer als ein FireFox, Mozilla oder Opera.

    Deaktiviere JavaScript, ActiveX und all die anderen gefaehrlichen Sachen, und Du kannst recht sicher browsen - auch mit einem IE.

    Darueber hinaus _empfiehlt_ das W3C nur. Man _soll_ ein HTML Dokument richtig einleiten, aber man _muss_ nicht. Man _soll_ Tags wieder schliessen, _muss_ sie aber nicht schliessen.

    Wuerde der FireFox sich 100%ig in diese Empfehlungen halten, koennten wir weiterspreche. Aber so lange der FireFox so einen Mist hier anzeigt

    <html>
    <head>
    <title>Test
    </head>
    <body>
    <p>test

    brauchen wir gar nicht erst darueber zu reden, ob der besser ist als der IE. Ein Browser der sich 100%ig an die Empfehlungen, oder wie Du sagst _Standards_ haelt, sollte so ein HTML Dokument mit dem Hinweis "Kein gueltiges HTML Dokument" einfach nicht darstellen.

    Da regt man sich darueber auf, dass ein Browser (IE) CSS nur rudimentaer unterstuetzt, und verschweigt, dass anderen Browsern (FrieFox) ziemlich egal ist, mit was man sie fuettert. Man koennte jetzt mit "fehlertolerant" kontern. Vielleicht ist der IE ja nur ganz besonders Fehlertolerant.

    Und ueber eines muessen wir gar nicht erst Diskutieren: Hat der FireFox erst einmal eine dem IE aehnliche Marktpraesenz erreicht, wird er ebenso unter Attacken zu leiden haben wie der IE.

    Im Augenblick ist der FireFox uninteressant, weil der nur einem kleinen Anteil der Windows Rechner laeuft, dafuer auf viel mehr Unix Maschinen.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  12. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: Blubb 30.11.05 - 22:43

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nicht auf deiner seite, sondern lies mal
    > einschlägige reports! ;-)

    Da sieht es ebenfalls sehr gut aus... nur bei Opera hängt es leider ein wenig was sich aber sicher bald ändern wird.

    > auf meiner seite hat
    > firefox auch einen anteil von 65%. das sagt aber
    > gar nichts aus.

    Doch... das 65% deines Besucherkreises sich für eine bessere Lösung entschieden haben.

    > es ist nicht dein problem. seie denn, du bist
    > admin (dann sollte das in deiner hand liegen) oder
    > webentwickler.

    Warum nicht beides? Warum kann es nicht ohne diese Dinge mein Problem sein?

    > was hier leute im forum favourisieren ist nicht
    > _dein_ problem.

    Doch... der eine oder andere Besucher könnte Kunde/Bekannter/Besucher sein.

  13. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: Blubb 30.11.05 - 22:51

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die 08/15 Konfiguration des IE machtihn unsicher.
    > Nicht der IE ist an sich unsicher. Nicht
    > unsicherer als ein FireFox, Mozilla oder Opera.

    Der IE ist schon einmal dadurch unsicher das teils schwere Lücken seit Monaten und Jahren offen sind... bekannte Lücken. Und durch ActiveX etc wird dies nicht besser. Der MSIE ist nicht sicher konfigurierbar.

    > Deaktiviere JavaScript

    Keine gute Idee

    > ActiveX und all die
    > anderen gefaehrlichen Sachen, und Du kannst recht
    > sicher browsen - auch mit einem IE.

    Nein kann man noch immer nicht da es noch weitere Schwachstellen gibt... das angeschlossene System.

    > Darueber hinaus _empfiehlt_ das W3C nur. Man
    > _soll_ ein HTML Dokument richtig einleiten, aber
    > man _muss_ nicht. Man _soll_ Tags wieder
    > schliessen, _muss_ sie aber nicht schliessen.

    Warum wohl soll und nicht muss... richtig weil es Richtlinien und keine Gesetze sind.

    > Wuerde der FireFox sich 100%ig in diese
    > Empfehlungen halten, koennten wir weiterspreche.
    > Aber so lange der FireFox so einen Mist hier
    > anzeigt

    Achso... weil andere nur auf 95% kommen sind die 10% des MSIE in Ordnung? Nein, der MSIE ist mit Abstand deutlich schlechter.

    > Da regt man sich darueber auf, dass ein Browser
    > (IE) CSS nur rudimentaer unterstuetzt, und
    > verschweigt, dass anderen Browsern (FrieFox)
    > ziemlich egal ist, mit was man sie fuettert. Man
    > koennte jetzt mit "fehlertolerant" kontern.
    > Vielleicht ist der IE ja nur ganz besonders
    > Fehlertolerant.

    Nein, der MSIE ist unfähig und du nur ein jämmerlicher Troll. Du würdest auch Kinderschänder freisprechen... schliesslich gibt es ja Menschen die Schlimmeres machen... da kann deren Tat ja nicht so wild sein.

    Fakt ist: Der MSIE unterstützt CSS _deutlich_ schlecher und oftmals falsch. Das gleiche Spiel bei Html / XHtml. Da gibt es keine Ausreden, er ist deutlich schlechter.

    > Und ueber eines muessen wir gar nicht erst
    > Diskutieren: Hat der FireFox erst einmal eine dem
    > IE aehnliche Marktpraesenz erreicht, wird er
    > ebenso unter Attacken zu leiden haben wie der IE.

    Die Ausrede der ahnungslosen Idioten die keine Argumente haben und nur faseln... so Bübchen, jetzt sag ich dir mal was... wäre der Source des MSIE offen, dann wäre das Produkt längst vom Markt verschwunden. Wenn der MSIE Source offen ist und dann mal mit Mozilla verglichen werden kann, _dann_ kannst du dich bezüglich der Sicherheit noch einmal melden.

    > Im Augenblick ist der FireFox uninteressant, weil
    > der nur einem kleinen Anteil der Windows Rechner
    > laeuft, dafuer auf viel mehr Unix Maschinen.

    Absoluter Unsinn... die Masse der Downloads, so bestätigte mozilla.org, kam von Windows Maschinen.

    Geh auf die Golem Trollwiese oder ins Heise Forum... woanders bist du nicht ertragbar.

    und für solche wie dich gibt es nur einen halben Fisch... <°>>

  14. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: wdsl 01.12.05 - 00:09

    > Ich habe hier unter meinem Debian den IE jeweils
    > in Version 5, 5.5 und 6 zur Verfügung.

    hehe habe mir auch schonmal überlegt den zu installieren aber mich entschieden das es schon zuviel Aufwand ist allein daran zu denken. Mittlerweile habe ich mich davon erholt irgendwelche anpassungen an den IE zu machen da meine HP's eh nicht so stark frequentiert sind und selbst M$ mittlerweile davon abrät da sie sonst den IE7 nicht näher an den Standart bringen können.

    mfg
    wdsl





    visit me: http://www.a-bout.de

  15. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: Mario23 01.12.05 - 00:37

    Wenigstens hat Private Paula gut argumentiert - und du berufst dich auf Hirngespinster.

    > Die Ausrede der ahnungslosen Idioten die keine
    > Argumente haben und nur faseln... so Bübchen,
    > jetzt sag ich dir mal was... wäre der Source des
    > MSIE offen, dann wäre das Produkt längst vom Markt
    > verschwunden. Wenn der MSIE Source offen ist und
    > dann mal mit Mozilla verglichen werden kann,
    > _dann_ kannst du dich bezüglich der Sicherheit
    > noch einmal melden.


    Warum beschimpfst du andere Schreiber? Woher nimmst du dein fundiertes Fachwissen über den Microsoft Internet Explorer Quellcode, über die psychologischen Vorgänge von Virenschreibern und Hackern, über Reverse Engineering von HLL-Programmen, ect?

    Es gibt viele Pro-FF Kommentare hier in diesem Beitrag, denen ich mit gutem Gewissen zustimmen kann - deinen inhalts- sowie gehirnlosen Eintrag zu lesen ist leider nur Zeitverschwendung.

    > Geh auf die Golem Trollwiese oder ins Heise
    > Forum... woanders bist du nicht ertragbar.

    naja - wer wohl?

    Und jetzt geh bitte schlafen Kind, morgen hast du wieder Schule.

  16. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: affen 01.12.05 - 06:18

    das ist mir und dem großem rest der menschheit so ziemlich scheissegal, da wir keinerlei nachteile durch den ie haben. die standards haben irgendwelche sesselpupser erfunden.


    Acetylcystein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sobald die microsoftschen Entwickler es schaffen
    > einen standardkonformen Browser zu entwickeln
    > könnte dies eine Alternative zu den bereits
    > nutzbaren Browsern ( Firefox, Safari, Opera,
    > Konqueror, etc. ) sein.
    >
    > Aber solange man sich weigert die durch das W3C
    > beschlossene Standards nicht 100% einzuhalten hat
    > ein Browser aus dem Hause Microsoft keine
    > entsthafte Chance im _modernen_ WWW.
    >
    > Standardkonforme Interpretation ist ein Muss für
    > Interoperabilität und Barrierefreiheit und diese
    > sind wiederum Vorteile welche sich aus einem recht
    > "freien" Netz ergeben.
    >
    > Genehmen Tag noch
    > Acetylcystein


  17. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: ingo24 01.12.05 - 07:55

    Mario23 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach kann OpenSource nicht oder nur
    > sehr schwer mithalten, wenn MS sich etwas in den
    > Kopf gesetzt hat (zB "IE wieder zum 'Standart'
    > ohne kompromisse"). Das ist nicht weil in der OS
    > szene zu wenige gute programmierer sind, sondern
    > weil MS sich einfach finanziell viel mehr leisten
    > kann - um auch Innovationen zu entwickeln (nicht
    > auf den derzeitige Broswerkrieg bezogen sondern
    > allgemein).
    >
    > Ein Beispiel: MS hat 50 Entwickler für 1.5 Jahre
    > engagiert, um ein Konzept für ein sicheres OS zu
    > entwickeln (Singularity). Dabei geht es um das
    > finanzielle, und das wird wahrscheinlich auch FF
    > einst zurückweisen.
    >
    > Aber man sollte sich jetzt nicht ärgern über MS.
    > Immerhin wurde diese Firma, die mehr als 60.000
    > Menschen angestellt hat, mehrfach zum besten
    > Arbeitsgeber Deutschlands gewählt. Das ist ein
    > politisch sehr zu beachtender Punkt.
    >
    > Wenn OS den Durchbruch schaffen würde, wären
    > tausende Jobs gefährdet. Und das will kein
    > sozial-solidarischer Mensch. Aber natürlich:
    > Konkurrenz schadet nie - schafft Innovationen!


    Auch wenn es 'nur' die Rechtschreibung ist :

    jemand, der (oder die) 'Standart' schreibt, sollte besser keine Vorträge oder Beurteilungen über einen Standard abgeben.

    Das ist keine 'neue Sprache', das ist der Verlust von Kultur und Zivilisation und belegt nur Erkenntnisresistenz und die Abwesenheit einer jeden Form von Verstand.

    Außerdem ist die Aussage, immer und alles Neue auszuprobieren, keine Qualifikation für tieferes Wissen, sondern mehr ein Hinweis darauf, das du soetwas wie ein fashion-victim der Informationstechnologie bist.

  18. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: Sam 01.12.05 - 08:38

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Naja da er diese hundert neue Features nicht
    > hat
    > ist aber der gigantische Versionssprung
    > sehr
    > ungünstig gewählt. Normalerweise ist es
    > selbst bei
    > OS-Projekten recht ungewöhnlich,
    > dass man ohne
    > gravierende / wirklich
    > nennenswerte Veränderungen
    > von 1.0.x auf
    > 1.5.x
    > springt. So ein Versionssprung
    > suggeriert in der
    > Regel jedenfalls
    > mehr
    > und erhöht somit die Erwartung
    >
    > genau so sieht's aus. den technischen umbau sieht
    > man erstmal nicht. aber ich spüre ihn merklich.
    > daher ist's mir eine version 1.5 schon wert. aber
    > man hätte diesen punkt viel stärker kommunizieren
    > müssen. stattdessen wird mir erklärt, dass man
    > jetzt tabs hin- und herschieben kann und das
    > einstellungsmenü anders aussieht - ganz toll!
    >
    > > > Vom FF 2.0 erwarte ich viel.
    >
    > Warum? Ist doch auch _nur_ ein Versionssprung
    > von
    > "0.5"
    >
    > nenene... so kann man da nicht rangehen.
    > änderungen nach dem zweiten versionspunkt (1.0.6
    > -> 1.0.7) sind nur sicherheit- und bugfixes.
    > änderungen nach dem ersten punkt (1.0 -> 1.5)
    > sind neue features und oberflächentuning.
    > änderungen vor dem punkt (1.0 -> 2.0) sind
    > große änderungen.
    >
    > so denke ich es jedenfalls und so macht es sinn
    > und so hoffe ich, machen es alle, und so sind
    > meine (und vieler anderer) erwartungen ;-)


    Meiner Meinung nach läuft er auch stabiler. Das Browsen ist auch schneller. Sehr praktisch ist die Funktion für das schnelle Anzeigen mit den Vor- und Zurück-Buttons. Die Voreinstellung erlaubt das aber nur mit zwei Seiten.

    ---
    http://samsnet.org/data/weblog.gif
    Technik, Internet, News, Politik, Fun

  19. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: roti 01.12.05 - 08:40

    Al schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blubb schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und warum verliert der MSIE dennoch
    > kontinuierlich
    > Marktanteile?
    >
    > Tut er das wirklich?

    Ja, ich allein habe den Firefox schon über 1500 mal installiert, habe allen unseren Kunden von IE abgeraten und alle sind inzwischen sehr froh darüber !!! Die meisten haben den Firefox nun auch daheim installiert und so gehts wohl nun weiter........ immer weiter....

  20. Re: Teilweise enttäuscht von 1.5

    Autor: Al 01.12.05 - 09:18

    Blubb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe eigene Daten und die zeigen ein deutlich
    > stärkeres Wachstum als es am Markt eigentlich
    > besteht.

    Du hast keine eigenen Daten, wie Du hier immer wieder zur Schau stellst. Du nennst Heise, die die Mozillabrowser bei über 49 % sehen. Wie glaubwürdig sind solche Daten? Wie schaut's auf microsoft.com aus? Wie glaubwürdig wären da die Daten? Trau keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast!

    > Peng... troll weiter BallmerBoy.

    LOL, alles klar, wer beleidigend werden muss, hat keine Argumente.

    Übrigens: Ich verwende weder IE noch Firefox.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Braunschweig/Wolfsburg
  2. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main
  3. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  4. Axians IKVS GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 4,80€
  2. 4,96€
  3. 4,99€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

  1. Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
    Confidential Computing
    Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

    Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!

  2. Elektroauto: Details zum BMW i4 veröffentlicht
    Elektroauto
    Details zum BMW i4 veröffentlicht

    Das Elektroauto BMW i4 ist ein Mittelklassefahrzeug, das eine Reichweite von rund 550 km aufweisen und mit einem Elektromotor mit 530 PS ausgerüstet werden soll. BMW will das Auto ab 2021 anbieten.

  3. Doosan Mobility: Wasserstoff-Drohne fliegt in Spielfilmlänge
    Doosan Mobility
    Wasserstoff-Drohne fliegt in Spielfilmlänge

    Der Oktocopter DS30 des Herstellers Doosan Mobility hat medizinische Proben über eine Strecke von rund 70 km transportiert. Das Besondere: Die Drohne ist mit einem Brennstoffzellenmodul geflogen.


  1. 09:01

  2. 07:59

  3. 07:45

  4. 07:16

  5. 01:00

  6. 23:59

  7. 20:53

  8. 20:22