1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie warnt vor älter werdenden…

So ein Schwachsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ein Schwachsinn

    Autor: Ichomat 30.11.05 - 11:00

    Das was mir gefällt an Musik habe ich mir bis jetzt immer gekauft.
    Und auch Filme oder Serien kaufe ich mir sofern es nicht überteuert ist(Star Trek...), erst letztens habe ich mir zum Bleistift Firefly gekauft als DVD Box und das habe ich nur gemacht weil ich mir das vorher gezogen und so überhaupt erst kennengelernt habe.

    Gleiches gilt für die meiste Musik die ich höre, ohne Tauschbörsen hätte ich niemals davon gehört.
    Die sollen ihre Müllstudien dahinstecken wo keine Sonne scheint und nicht von sich auf andere schließen.

    Keine Tauschbörsen mehr, kein Umsatz. Punkt!

  2. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: ZeroBANG 01.12.05 - 01:24

    dito!

    Radio und MTViva senden eh nur den chartmist (wenn überhaupt) wenn man sich nur mit sowas informieren könnte wäre der Musikgeschmack wirklich einseitig.

    Bin selbst das beste Beispiel dafür, hab bis zur 10ten klasse D.J. Bobo, 2 Unlimited und son kram angehimmelt 11te klasse, neue schule dann mal ne LAN mit neuem Kumpel gemacht der Heavy Metal hört, mal so paar GB MP3s rübergezogen und ne woche später warn neuer Metaller geboren!

    Wär ich mit unseren ach so tollen Pop Medien nie drauf gekommen das mir sowas gefallen könnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, Bensheim
  2. ISTEC Industrielle Software-Technik GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. SWK-NOVATEC GmbH, Karlsruhe
  4. Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)
  2. 22,99€
  3. (bis 21. Januar)
  4. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    1. Citkar: Deutsche Telekom testet Elektrotretauto
      Citkar
      Deutsche Telekom testet Elektrotretauto

      Die Telekom testet das vierrädrige Lastenrad Citkar Loadster aus Berlin. Servicetechniker fahren mit dem E-Bike zum Kunden.

    2. Minimal 3 Monate mieten: Volkswagen bietet ID.3 im Abo an
      Minimal 3 Monate mieten
      Volkswagen bietet ID.3 im Abo an

      Der ID.3 kann nun auch gemietet werden. Volkswagen bietet das Elektroauto ab einer Mietdauer von drei Monaten an.

    3. Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
      Elektromobilität 2020/21
      Nur Tesla legte in der Krise zu

      Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.


    1. 07:29

    2. 07:14

    3. 07:00

    4. 22:31

    5. 19:05

    6. 18:57

    7. 18:42

    8. 18:09