Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie warnt vor älter werdenden…

Wer bezahlt auch DRM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer bezahlt auch DRM

    Autor: Denker 30.11.05 - 13:21

    Ich bin nicht bereit für DRM Verfahren nur 1 Cent auszugeben. Daher kaufe ich mir keine CDs mehr.

    Der Kunde ist König

    Wenn die Industrie einen DRM aufzwingen will, dann soll sie das versuchen, aber nicht meckern wenn die Kunden nicht mitziehen.

    DRM Verfahren kosten den Kunden zusätzlich Geld, und bringen nur Nachteile!

    Solange ein DRM Verfahren noch von der MI genutzt wird, bleibe ich fern.

  2. Re: Wer bezahlt auch DRM

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.05 - 14:00

    Denker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin nicht bereit für DRM Verfahren nur 1 Cent
    > auszugeben. Daher kaufe ich mir keine CDs mehr.

    Was hat DRM mit CDs zu tun?


    > Solange ein DRM Verfahren noch von der MI genutzt
    > wird, bleibe ich fern.

    Mit DRM würd ich allerdings auch nichts kaufen. Und viele, die es kaufen werden sich noch wundern...

  3. Re: Wer bezahlt auch DRM

    Autor: craesh 30.11.05 - 14:04

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin nicht bereit für DRM Verfahren nur 1
    > Cent
    > auszugeben. Daher kaufe ich mir keine
    > CDs mehr.
    >
    > Was hat DRM mit CDs zu tun?

    Schonmal was von Sony BMG gehoert?



    > Mit DRM würd ich allerdings auch nichts kaufen.
    > Und viele, die es kaufen werden sich noch
    > wundern...

    Ja, haben sie auch. Sogar so arg, dass sie jetzt klagen. Vor allem weil sie nicht gefragt wurden ob sie DRM wollen und es ihnen auch sonst verschwiegen wurde.

  4. Re: Wer bezahlt auch DRM

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.05 - 14:14

    craesh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was
    > hat DRM mit CDs zu tun?
    >
    > Schonmal was von Sony BMG gehoert?

    Was hat Sony BMG mit Musik CDs zu tun? SCNR

    Im ernst: Die werden nen Kopierschutz haben und Kopierschutz != DRM, oder seh ich das falsch?

  5. Solange DRM verseuchte .AAC's vertrieben werden kaufe ich lieber in Russland!

    Autor: Bill 30.11.05 - 22:27

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > craesh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was
    > hat DRM mit CDs zu tun?
    >
    > Schonmal was von Sony BMG gehoert?
    >
    > Was hat Sony BMG mit Musik CDs zu tun? SCNR
    >
    > Im ernst: Die werden nen Kopierschutz haben und
    > Kopierschutz != DRM, oder seh ich das falsch?

    Wenn man keine Ahnung hat einfach mal Fre... halten ;)
    https://www.golem.de/0511/41921.html

    Generell würde ich ja mein Geld in Deutschland lassen, aber solange ich nur "verseuchte" Dateien erhalte sehe ich mich gezwungen die Grauzone zu betreten und in Russland meine Musik zu kaufen... (Geld spart es noch dazu :D)
    Aber sobald der iTMS sein Fairplay abschalten und die Dateien alle korrekt und ausgiebig taggen würde, denke ich dass der Zulauf größer wird! (wobei die Preise immer noch viel zu hoch sind, wenn ich für ein digitales Album in mieser Qualität (im Vergleich zu einer CD) 10€ bezahlen soll muss sich doch noch einiges tun :)

  6. Re: Solange DRM verseuchte .AAC's vertrieben werden kaufe ich lieber in Russland!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.05 - 23:14

    Bill schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man keine Ahnung hat einfach mal Fre...
    > halten ;)

    Von dem XCP hab ich ja gehört. Aber mir will sich die Funktionsweise noch nicht so recht erschliessen. Was soll dieses XCP eigentlich machen?
    Was ist wenn ich die CD in einem Nicht-Windows Rechner einlege? Kann ich die dann rippen?

  7. Re: Solange DRM verseuchte .AAC's vertrieben werden kaufe ich lieber in Russland!

    Autor: craesh 01.12.05 - 17:15

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bill schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man keine Ahnung hat einfach mal
    > Fre...
    > halten ;)
    >
    > Von dem XCP hab ich ja gehört. Aber mir will sich
    > die Funktionsweise noch nicht so recht
    > erschliessen. Was soll dieses XCP eigentlich
    > machen?
    > Was ist wenn ich die CD in einem Nicht-Windows
    > Rechner einlege? Kann ich die dann rippen?
    >
    > --------------------------------------------------
    > -------------------
    > burnCDDA
    > (brennt komfortabel M3U playlists (XMMS, amaroK,
    > ...) in der console)


    Nein, du brauchst eine spezielle Abspielsoftware für die Musik, die rein zufälligerweise den Rechner wie ein Wurm infiziert, kontrolliert wie viele Kopien du von der CD anfertigst und sich auch noch selber auf die gebrannten CDs kopiert, um noch mehr PCs zu infizieren. Der einzige Unterschied zu normalen Viren ist, dass auch jemand für dessen Entwicklung und Verbreitung gezahlt hat!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin
  2. MicroNova AG, Kassel
  3. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen
  4. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.

  2. Live Captions: Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
    Live Captions
    Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    Mit dem Pixel 4 führt Google seine neue Funktion Live Captions ein: Sobald ein Video oder eine Audiodatei auf dem Smartphone startet, können automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Transkribiert wird komplett auf dem Gerät selbst - bisher aber nur auf Englisch.

  3. VPN: Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
    VPN
    Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store

    Die Android-App des freien Wireguard-VPN ist von Google aus dem Play Store entfernt worden. Der Grund dafür ist offenbar ein Spendenaufruf der Entwickler in ihrer eigenen App.


  1. 16:29

  2. 16:09

  3. 15:42

  4. 15:17

  5. 14:58

  6. 14:43

  7. 14:18

  8. 13:53