Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA: Über eine Billion Metadaten…

Jede Kommunikation sollte zukünftig die Begriffe: "Bomb", "Assault", "Allah" enthalten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jede Kommunikation sollte zukünftig die Begriffe: "Bomb", "Assault", "Allah" enthalten

    Autor: phabeto 28.06.13 - 14:07

    beliebig erweiterbar aus dem Handbuch für Terroristen...
    dann mal viel Spass beim auswerten...

  2. Re: Jede Kommunikation sollte zukünftig die Begriffe: "Bomb", "Assault", "Allah" enthalten

    Autor: Atalanttore 28.06.13 - 18:02

    Wenn man das nur lange genug macht wird man uninteressant für die Überwacher und man kann seinen nächsten Terroranschlag öffentlich im Internet planen. Es glaubt dann ja keiner mehr, dass Fragen nach dem besten Sprengstoff für eine Rohrbombe ernst gemeint sind.

    Schönen Tag noch
    (auch an die geheimdienstlichen Internetüberwacher, die diesen Beitrag aufgrund der Schlagwörter "Terroranschlag", "Sprengstoff" und "Rohrbombe" analysieren werden)

  3. Re: Jede Kommunikation sollte zukünftig die Begriffe: "Bomb", "Assault", "Allah" enthalten

    Autor: nmSteven 28.06.13 - 20:16

    Ich vermute diese Analyse Programme werden schon etwas komplexer sein :) Außerdem bin ich mir noch nicht mal sicher ob dieser Traffic hier überhaupt in die USA läuft. Ich mein Anlytics brauchen doch nicht den Inhalt meines Beitrages. Und wenn wird da nicht auf den bloßen Begriff Terroranschlag oder Bombe reagiert sondern auf bestimmte Schreibmuster.

    Vielleicht hört ja noch das BND zu. Dann wird aufjedenfall auf einzelne Schlgawörter reagiert. Die sind ja bekanntlich unfähig :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. MACH AG, Berlin, Lübeck
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Dortmund, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smarte Lautsprecher: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smarte Lautsprecher
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Assistant und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27