Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Need For Speed Most Wanted…

NFS: Porsche

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NFS: Porsche

    Autor: Grugru 30.11.05 - 16:25

    Bei jedem Teil seit Porsche kommt mir jedes Mal der selbe Gedanke:

    Warum hat EA das Schadensmodell und die wirklich tolle Fahrphysik nicht mehr in petto? Die Schäden waren natürlich nicht simulationsartig, aber bei kräftigen Unfällen gab's auch kräftige Schäden. Ebenso die Fahrphysik, mit 300 in eine Kurve zu fahren ist einfach Schwachsinn, gut ist einfach ein etwas hochgeschraubter Realismus als bei NFSU NFSU2 & Co.
    Wer's richtig simulierend mag, der möge dann doch (wie ich) GTR, GTL oder DMT2 sich zu Gemüte führen.

    Nun ja... Es kommt mir einfach jedes Mal vor wie ein Spiel für Tennies, also alles unter 20... Einfach gestrickt, auf Effekthascherei aus und das Flair v.a. des dritten Teils und Porsche nie mehr erreichend!

    (Und natürlich fehlt der Sprecher ausm 3. und porsche, der Becker-Mann! :o))

    Was meint ihr?

    Tom

  2. Re: NFS: Porsche

    Autor: ERasER 30.11.05 - 16:30

    Grugru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei jedem Teil seit Porsche kommt mir jedes Mal
    > der selbe Gedanke:
    >
    > Warum hat EA das Schadensmodell und die wirklich
    > tolle Fahrphysik nicht mehr in petto? Die Schäden
    > waren natürlich nicht simulationsartig, aber bei
    > kräftigen Unfällen gab's auch kräftige Schäden.
    > Ebenso die Fahrphysik, mit 300 in eine Kurve zu
    > fahren ist einfach Schwachsinn, gut ist einfach
    > ein etwas hochgeschraubter Realismus als bei NFSU
    > NFSU2 & Co.
    > Wer's richtig simulierend mag, der möge dann doch
    > (wie ich) GTR, GTL oder DMT2 sich zu Gemüte
    > führen.
    >
    > Nun ja... Es kommt mir einfach jedes Mal vor wie
    > ein Spiel für Tennies, also alles unter 20...
    > Einfach gestrickt, auf Effekthascherei aus und das
    > Flair v.a. des dritten Teils und Porsche nie mehr
    > erreichend!
    >
    > (Und natürlich fehlt der Sprecher ausm 3. und
    > porsche, der Becker-Mann! :o))
    >
    > Was meint ihr?
    >
    > Tom


    Das Problem mit den Schadensmodellen ist so eine Sache... Ich glaub kaum, das die Leute von BMW es freut, wenn man ihr Auto zu klumb fahren kann. Deshalb bekommt Burnout auch keine Lizenzen. Mit persönlich hat Porsche auch sehr gut gefallen, nur hat es mich gestört, das es wirklich NUR Porsche gab (wie der Name schon sasgt^^) Das Gameplay mit mehr Autos wäre nicht schlecht. Auserdem finde ich das ganze Undergroundgetuhe langsam ausgelutscht. Ganz lustig finde ich aber die Polizeisache, die es aber vorher in 3 (?) und 6 schon gab. Trotzdem werde ich mir das Spiel mal antuhen, was aber auch daran liegen kann, das es ja für mich, als unter 20-jährigen Teeny ausgelegt ist... halt einfach gestrickt und auf effekthascherei aus...^^

  3. Re: NFS: Porsche

    Autor: Pixelfreak 30.11.05 - 16:33

    Grugru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei jedem Teil seit Porsche kommt mir jedes Mal
    > der selbe Gedanke:
    >
    > Warum hat EA das Schadensmodell und die wirklich
    > tolle Fahrphysik nicht mehr in petto? Die Schäden
    > waren natürlich nicht simulationsartig, aber bei
    > kräftigen Unfällen gab's auch kräftige Schäden.
    > Ebenso die Fahrphysik, mit 300 in eine Kurve zu
    > fahren ist einfach Schwachsinn, gut ist einfach
    > ein etwas hochgeschraubter Realismus als bei NFSU
    > NFSU2 & Co.
    > Wer's richtig simulierend mag, der möge dann doch
    > (wie ich) GTR, GTL oder DMT2 sich zu Gemüte
    > führen.
    >
    > Nun ja... Es kommt mir einfach jedes Mal vor wie
    > ein Spiel für Tennies, also alles unter 20...
    > Einfach gestrickt, auf Effekthascherei aus und das
    > Flair v.a. des dritten Teils und Porsche nie mehr
    > erreichend!
    >
    > (Und natürlich fehlt der Sprecher ausm 3. und
    > porsche, der Becker-Mann! :o))
    >
    > Was meint ihr?
    >
    > Tom


    NFS:Porsche Unleashed *träum*

    Meiner Meinung nach das beste Spiel aus der NFS Reihe. Wie lange hab ich an meinen Porsches herumgeschraubt um noch eine oder zwei Zehntelsekunden herauszuholen. Und vor allem ließ sich das Spiel noch mit Lenkrad spielen. Bei den Nachfolgern ist man ja mit einem Gamepad besser bedient... leider.

  4. Re: NFS: Porsche

    Autor: Grugru 30.11.05 - 16:36


    >
    > Das Problem mit den Schadensmodellen ist so eine
    > Sache... Ich glaub kaum, das die Leute von BMW es
    > freut, wenn man ihr Auto zu klumb fahren kann.
    > Deshalb bekommt Burnout auch keine Lizenzen. Mit
    > persönlich hat Porsche auch sehr gut gefallen, nur
    > hat es mich gestört, das es wirklich NUR Porsche
    > gab (wie der Name schon sasgt^^) Das Gameplay mit
    > mehr Autos wäre nicht schlecht. Auserdem finde ich
    > das ganze Undergroundgetuhe langsam ausgelutscht.
    > Ganz lustig finde ich aber die Polizeisache, die
    > es aber vorher in 3 (?) und 6 schon gab. Trotzdem
    > werde ich mir das Spiel mal antuhen, was aber auch
    > daran liegen kann, das es ja für mich, als unter
    > 20-jährigen Teeny ausgelegt ist... halt einfach
    > gestrickt und auf effekthascherei aus...^^


    Jap, klar ist nur ein Hersteller zu wenig. Aber deine Argumentation mit Schadensmodell und "kein-klump-bmw-wollen" ist ja eigentlich schon zerstört, da Porsche ja das zugelassen hat. Und die ja wohl die Premiummarke schlechthin im Moment sind. Aber ich versteh deinen Ansatz, klar!

    Was auch in den ganzen anderen Beiträgen schon drin steckt, aber kaum einer explizit sagt: Das Spiel hat einfach keine Langzeitmotivation! Bei Porsche konnte ich ewig die Bestzeiten hochdrehen, bei GTR und GTl das Ganze noch viel besser! Muss ja nicht mal die Bestzeit-Hatz sein, aber ein Spielsystem, das auf mehr aus ist als 20 Stunden wäre nett gewesen... Oder eben ein Spielsystem, das auch mit Simplicity ewig Spaß macht (Tetris, CS, Fussball, etc.)

  5. Re: NFS: Porsche

    Autor: Grugru 30.11.05 - 16:38


    >
    >
    > NFS:Porsche Unleashed *träum*
    >
    > Meiner Meinung nach das beste Spiel aus der NFS
    > Reihe. Wie lange hab ich an meinen Porsches
    > herumgeschraubt um noch eine oder zwei
    > Zehntelsekunden herauszuholen. Und vor allem ließ
    > sich das Spiel noch mit Lenkrad spielen. Bei den
    > Nachfolgern ist man ja mit einem Gamepad besser
    > bedient... leider.



    Danke, noch so ein Dinosaurier wie ich :)
    Auch hier wieder meine Anmerkung:
    Langzeitmotivation bei Porsche = 5 Monate gespielt
    Langzeitmotivation bei NFSMW = 20 Stunden, dann durch = in die Ecke gestellt, weil kein Anreiz mehr. Gibt einfach nix mehr zu tun

  6. Re: NFS: Porsche

    Autor: JTR 30.11.05 - 16:38

    ERasER schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das Problem mit den Schadensmodellen ist so eine
    > Sache... Ich glaub kaum, das die Leute von BMW es
    > freut, wenn man ihr Auto zu klumb fahren kann.
    > Deshalb bekommt Burnout auch keine Lizenzen. Mit
    > persönlich hat Porsche auch sehr gut gefallen, nur
    > hat es mich gestört, das es wirklich NUR Porsche
    > gab (wie der Name schon sasgt^^) Das Gameplay mit
    > mehr Autos wäre nicht schlecht. Auserdem finde ich
    > das ganze Undergroundgetuhe langsam ausgelutscht.
    > Ganz lustig finde ich aber die Polizeisache, die
    > es aber vorher in 3 (?) und 6 schon gab. Trotzdem
    > werde ich mir das Spiel mal antuhen, was aber auch
    > daran liegen kann, das es ja für mich, als unter
    > 20-jährigen Teeny ausgelegt ist... halt einfach
    > gestrickt und auf effekthascherei aus...^^

    Die Polizei war seit Anbeginn der Serie Bestandteil, und ist erst bei Porsche rausgefallen. Danach kommt der schlechteste Teil der Serie nämlich Hot Pursuit 2, und dann das ganze Underground Gedöns.

    Teil 1 ist immer noch ungeschlagen. Bei Teil 2 habe ich unsägliche Stunden im Multiplayer verbracht, Teil 3 und 4 waren sich sehr ähnlich. Teil 4 hatte zum ersten mal ein Schadensmodel und war eine konsequente Weiterführung von Teil 3. Porsche war gut, hatte für damals einfach nicht mehr zeitgemässe Grafik, die kam erst (mit Vorbehalt was Streckenrand anbelangt) mit Underground 1 wieder auf ein normales Niveau (ewiges Engine-Recycling). Most Wanted gefällt mir sehr gut, vorallem weil die Bullen so agressiv reagieren (USA halt). Vieles aber ist schlicht von der Konkurenz aus dem eigenen Haus (wenn man vom Publisher EA spricht) Burnout übernommen worden.

  7. Re: NFS: Porsche

    Autor: ERasER 30.11.05 - 16:48

    Grugru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > >
    > Das Problem mit den Schadensmodellen
    > ist so eine
    > Sache... Ich glaub kaum, das die
    > Leute von BMW es
    > freut, wenn man ihr Auto zu
    > klumb fahren kann.
    > Deshalb bekommt Burnout
    > auch keine Lizenzen. Mit
    > persönlich hat
    > Porsche auch sehr gut gefallen, nur
    > hat es
    > mich gestört, das es wirklich NUR Porsche
    > gab
    > (wie der Name schon sasgt^^) Das Gameplay mit
    >
    > mehr Autos wäre nicht schlecht. Auserdem finde
    > ich
    > das ganze Undergroundgetuhe langsam
    > ausgelutscht.
    > Ganz lustig finde ich aber die
    > Polizeisache, die
    > es aber vorher in 3 (?) und
    > 6 schon gab. Trotzdem
    > werde ich mir das Spiel
    > mal antuhen, was aber auch
    > daran liegen kann,
    > das es ja für mich, als unter
    > 20-jährigen
    > Teeny ausgelegt ist... halt einfach
    > gestrickt
    > und auf effekthascherei aus...^^
    >
    > Jap, klar ist nur ein Hersteller zu wenig. Aber
    > deine Argumentation mit Schadensmodell und
    > "kein-klump-bmw-wollen" ist ja eigentlich schon
    > zerstört, da Porsche ja das zugelassen hat. Und
    > die ja wohl die Premiummarke schlechthin im Moment
    > sind. Aber ich versteh deinen Ansatz, klar!
    >
    > Was auch in den ganzen anderen Beiträgen schon
    > drin steckt, aber kaum einer explizit sagt: Das
    > Spiel hat einfach keine Langzeitmotivation! Bei
    > Porsche konnte ich ewig die Bestzeiten hochdrehen,
    > bei GTR und GTl das Ganze noch viel besser! Muss
    > ja nicht mal die Bestzeit-Hatz sein, aber ein
    > Spielsystem, das auf mehr aus ist als 20 Stunden
    > wäre nett gewesen... Oder eben ein Spielsystem,
    > das auch mit Simplicity ewig Spaß macht (Tetris,
    > CS, Fussball, etc.)


    Böse Zungen könnten jetzt behaupten, das des zur EA-Marktstrategie gehört... aber dann könnten die Auch games machen, dass spaß macht, bis das jahr vorbei ist.. Dann gibts den nachfolger... Da kann man fast schon die Uhr nach stellen

  8. Re: NFS: Porsche

    Autor: ERasER 30.11.05 - 16:50

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ERasER schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das Problem mit den Schadensmodellen ist so
    > eine
    > Sache... Ich glaub kaum, das die Leute
    > von BMW es
    > freut, wenn man ihr Auto zu klumb
    > fahren kann.
    > Deshalb bekommt Burnout auch
    > keine Lizenzen. Mit
    > persönlich hat Porsche
    > auch sehr gut gefallen, nur
    > hat es mich
    > gestört, das es wirklich NUR Porsche
    > gab (wie
    > der Name schon sasgt^^) Das Gameplay mit
    > mehr
    > Autos wäre nicht schlecht. Auserdem finde ich
    >
    > das ganze Undergroundgetuhe langsam
    > ausgelutscht.
    > Ganz lustig finde ich aber die
    > Polizeisache, die
    > es aber vorher in 3 (?) und
    > 6 schon gab. Trotzdem
    > werde ich mir das Spiel
    > mal antuhen, was aber auch
    > daran liegen kann,
    > das es ja für mich, als unter
    > 20-jährigen
    > Teeny ausgelegt ist... halt einfach
    > gestrickt
    > und auf effekthascherei aus...^^
    >
    > Die Polizei war seit Anbeginn der Serie
    > Bestandteil, und ist erst bei Porsche
    > rausgefallen. Danach kommt der schlechteste Teil
    > der Serie nämlich Hot Pursuit 2, und dann das
    > ganze Underground Gedöns.
    >
    > Teil 1 ist immer noch ungeschlagen. Bei Teil 2
    > habe ich unsägliche Stunden im Multiplayer
    > verbracht, Teil 3 und 4 waren sich sehr ähnlich.
    > Teil 4 hatte zum ersten mal ein Schadensmodel und
    > war eine konsequente Weiterführung von Teil 3.
    > Porsche war gut, hatte für damals einfach nicht
    > mehr zeitgemässe Grafik, die kam erst (mit
    > Vorbehalt was Streckenrand anbelangt) mit
    > Underground 1 wieder auf ein normales Niveau
    > (ewiges Engine-Recycling). Most Wanted gefällt mir
    > sehr gut, vorallem weil die Bullen so agressiv
    > reagieren (USA halt). Vieles aber ist schlicht von
    > der Konkurenz aus dem eigenen Haus (wenn man vom
    > Publisher EA spricht) Burnout übernommen worden.
    >
    > ---------------
    > das hier ist nur eine von vielen stinklangweiligen
    > Signaturen


    Sicher das es Die Bullerei schon immer gab? Ich hab nicht alle gespielt und lass mich gern belehren aber bei teil 2 hab ich se nich gesehn... Is aber auch scho ewig her, kann also sein das ich jetzt die Spiele verwechsel

  9. Re: NFS: Porsche

    Autor: ERasER 30.11.05 - 16:53

    Grugru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > >
    >
    > NFS:Porsche Unleashed
    > *träum*
    >
    > Meiner Meinung nach das beste
    > Spiel aus der NFS
    > Reihe. Wie lange hab ich an
    > meinen Porsches
    > herumgeschraubt um noch eine
    > oder zwei
    > Zehntelsekunden herauszuholen. Und
    > vor allem ließ
    > sich das Spiel noch mit
    > Lenkrad spielen. Bei den
    > Nachfolgern ist man
    > ja mit einem Gamepad besser
    > bedient...
    > leider.
    >
    > Danke, noch so ein Dinosaurier wie ich :)
    > Auch hier wieder meine Anmerkung:
    > Langzeitmotivation bei Porsche = 5 Monate
    > gespielt
    > Langzeitmotivation bei NFSMW = 20 Stunden, dann
    > durch = in die Ecke gestellt, weil kein Anreiz
    > mehr. Gibt einfach nix mehr zu tun


    Das ist doch mitlerweile Standart... Wie Lange habe ich früher Command & Conquer 2 Red Alert gezoggt... Und noch ne Runde und noch eine... Tiberian Sun hat ich dann scho nich mehr ganz so lang gezoggt... Age 2 gezoggt bis zum Umfallen allein schon damals die Demo... Age 3 hab ich zwar nicht aber allein an der Demo hing ich scho nich sooo lang.

  10. Re: NFS: Porsche

    Autor: yhd 30.11.05 - 17:19

    das is doch bei allen ea spielen das gleiche...
    zumindest kann ich das für nhl, fifa und nfs sagen. das waren vor 3 bis 4 jahren alles mal die besten titel des genres. seitdem wurde konsequent jedes jahr ein neuer titel rausgebracht, bei dem die grafik leicht hochgedreht wurde und die präsentation verschönert wurde (der begriff effekthascherei trifft das ganz gut). ausserdem verschwanden andauernd gute, bewährte features die einige teile später wieder unter einem riesen "medienrummel" eingeführt wurden... (bullen bei nfs, freistosssystem bei fifa usw) ausserdem schleichen sich jedes jahr neue bugs ein sodass das ganze schon schlimmer geworden is als bei windows... (und das hat was zu heissen!)

    generell isses bei ea heute so dass alle spiele top aussehn, beim anspielen genial rüberkommen und riesig fun machen... dafür blättert man dann 50 euronen hin und kann feststellen dass man das spiel nach 20 stdn garnet mehr spielt...

    ich finds erbärmlich und schade das ea so den bach runter gegangen ist... aber noch erbärmlicher ist, dass die damit erfolg haben...

  11. Re: NFS: Porsche

    Autor: Robbson 30.11.05 - 23:24


    > Sicher das es Die Bullerei schon immer gab? Ich
    > hab nicht alle gespielt und lass mich gern
    > belehren aber bei teil 2 hab ich se nich gesehn...
    > Is aber auch scho ewig her, kann also sein das ich
    > jetzt die Spiele verwechsel

    Genau!
    Mein Lieblingsteil von den früheren Games war auch mein erster Racer auf dem PC. Und Need for Speed 2 SE (also die Version mit optionaler Voodoo Beschleunigung) hatte definitiv keine Bullen... die hätten wohl auch kaum ins Spielprinzip dieser Zeit gepaßt, wo man sich ausschließlich mit ähnlich motorisierten Gegnern auseinandersetzen mußte.

    Was ich an NFS2 besonders mochte, sind die wirklich abwechslungreichsten Rundkursstrecken überhaupt, ein wahnsinniges Speedgefühl, das Flair mit den ganzen Prototypen verschiedener Originalhersteller und der Soundtrack, der bisher mit Abstand der beste der kompletten NFS-Reihe ist. Ab NFS-3 gab es nur noch BigBeatz aka "The Chrystal Method"... sicher ganz nett, aber zu eintönig.
    Und bei NFSU gibts praktisch das Kommerzradio inklusive...
    Heute geht mir der Kommerzgedanke bei den Soundtracks viel zu weit und die Titeleinblendungen von Interpret und Song setzt in der NFSU-Reihe dem ganzen das "Sahnehäubchen" auf.

    Bye,
    Robbson

  12. Re: NFS: Porsche

    Autor: ZeroBANG 01.12.05 - 02:46

    also ich finde mit 20 stunden seit ihr bei Most Wanted aber schon gut dabei...



    NFSU1 hab ich an einem Tag durchgezockt gehabt (also nach dem 3. Durchgang wo mans schon drauf hat)

    NFSU2 hab ich nur 2 bis 3 mal durchgespielt, das ganze System mit der Stadt fand ich an sich zwar gut, aber man hat es kaum ausgenutzt und zu allem übel war die Streckenführung unter aller sau (überall wurd man ausgebremst und 90° kurven ohne ende "Wall-riding!")
    - kein Schadensmodell, Cheaterverseuchter Onlinemodi sind sowiso allgegenwärtige kritikpunkte


    Most Wanted
    hock ich jetzt schon gut 3 Tage (spielzeit) drann und hab immernoch gut was vor mir. Also mit 20 Stunden halt ich schon für etwas untertrieben.
    Positiv: Streckenführung ist wieder flotter und durch den Speedbraker sind die paar 90° kurven die es gibt (deutlich weniger als bei NFSU2) nochmal nen stück entschärft worden.
    Wall-Riding funktioniert nicht mehr und das Wiedersehen mit der Polizei ist auch was feines.

    Mir persönlich sind es zu wenig autos und das Tuning ist im vergleich mit den Underground teilen auch etwas armselig ausgefallen.

    Was mir allerdings total abgeht ist die Stadt!
    In NFSU2 musste man zum startort des rennens fahren, ist das rennen gefahren, wurde wieder am Startort des rennens ausgespuckt. In Most Wanted fährt man am ende des rennens einfach weiter das verleiht dem ganzen viel mehr glaubwürdigkeit. ABER die Stadt in Most Wanted ist total überflüssig!!! Es gibt keine verfolgungsjagden mehr wie in NFSU2... die Tuner Shops sind so weit runter reduziert worden das es quasi nur einer ist. Die 3 haupt Kategorien waren in NFSU2 noch verschiedene Shops und mit jedem stadtteil musste man erstmal die neuen Shops suchen die hatten dann auch neue Teile... in MW gibts nur noch einen für alles.
    Die Stadt in Most Wanted ist als solche völlig ungenutzt (tot) man kann NICHTS machen, es gibt NICHTS zu finden also kein grund da spazieren zu fahren! Im Gegenteil man kann sogar beim Cruisen von den bullen genervt werden, also verzichtet man lieber gleich drauf.

    Sobald ich nen rennen beendet habe und die Polizei eventuell abgeschüttelt ist gehts zack ins Menü und von dort aus zum nächsten Rennen. Also warum nicht gleich auf das "in der Stadt rumfahren" verzichten und wieder so wie in NFSU1 machen?

  13. Re: NFS: Porsche

    Autor: tomtom 01.12.05 - 10:23

    ZeroBang,
    100%ACK !!!

    Mal einer, der nicht nur labert und lügt!!, von wegen in 20 Stunden durch.
    Ab 40% wird der Laden deutlich schwerer, die Bullen und Hubschrauber haben einen sogleich beim Fraß.

    Also etwas ab Platz 6 geht die Post ab und man muss sich schon erheblich Mühe geben, um die geforderten Punkte zu schaffen.
    OK, die Rennen sind leicht, aber erfüllt mal alle Meilensteine ab Platz 6, da wirds haarig und richtig spaßig.

    Also mein Fazit zu MW ist Dauermotivation für gut 2 Wochen und länger, denn wer sitzt scho mehr als 3 Stunden hintereinander vor dem Teil(die wenigsten, denk ich mal).
    Außerdem ist das Game auf eine 7800 einfach der Knaller, super Grafik, und das, was im Bericht steht, von wegen schwammig oder Häuser unscharf, kann ich nicht bestätigen.
    Hier hat sich mal ein Game gelohnt zu kaufen, allerdings hätten sie sich die Bonus DVD schenken können....


    ZeroBANG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also ich finde mit 20 stunden seit ihr bei Most
    > Wanted aber schon gut dabei...
    >
    > NFSU1 hab ich an einem Tag durchgezockt gehabt
    > (also nach dem 3. Durchgang wo mans schon drauf
    > hat)
    >
    > NFSU2 hab ich nur 2 bis 3 mal durchgespielt, das
    > ganze System mit der Stadt fand ich an sich zwar
    > gut, aber man hat es kaum ausgenutzt und zu allem
    > übel war die Streckenführung unter aller sau
    > (überall wurd man ausgebremst und 90° kurven ohne
    > ende "Wall-riding!")
    > - kein Schadensmodell, Cheaterverseuchter
    > Onlinemodi sind sowiso allgegenwärtige
    > kritikpunkte
    >
    > Most Wanted
    > hock ich jetzt schon gut 3 Tage (spielzeit) drann
    > und hab immernoch gut was vor mir. Also mit 20
    > Stunden halt ich schon für etwas untertrieben.
    > Positiv: Streckenführung ist wieder flotter und
    > durch den Speedbraker sind die paar 90° kurven die
    > es gibt (deutlich weniger als bei NFSU2) nochmal
    > nen stück entschärft worden.
    > Wall-Riding funktioniert nicht mehr und das
    > Wiedersehen mit der Polizei ist auch was feines.
    >
    > Mir persönlich sind es zu wenig autos und das
    > Tuning ist im vergleich mit den Underground teilen
    > auch etwas armselig ausgefallen.
    >
    > Was mir allerdings total abgeht ist die Stadt!
    > In NFSU2 musste man zum startort des rennens
    > fahren, ist das rennen gefahren, wurde wieder am
    > Startort des rennens ausgespuckt. In Most Wanted
    > fährt man am ende des rennens einfach weiter das
    > verleiht dem ganzen viel mehr glaubwürdigkeit.
    > ABER die Stadt in Most Wanted ist total
    > überflüssig!!! Es gibt keine verfolgungsjagden
    > mehr wie in NFSU2... die Tuner Shops sind so weit
    > runter reduziert worden das es quasi nur einer
    > ist. Die 3 haupt Kategorien waren in NFSU2 noch
    > verschiedene Shops und mit jedem stadtteil musste
    > man erstmal die neuen Shops suchen die hatten dann
    > auch neue Teile... in MW gibts nur noch einen für
    > alles.
    > Die Stadt in Most Wanted ist als solche völlig
    > ungenutzt (tot) man kann NICHTS machen, es gibt
    > NICHTS zu finden also kein grund da spazieren zu
    > fahren! Im Gegenteil man kann sogar beim Cruisen
    > von den bullen genervt werden, also verzichtet man
    > lieber gleich drauf.
    >
    > Sobald ich nen rennen beendet habe und die Polizei
    > eventuell abgeschüttelt ist gehts zack ins Menü
    > und von dort aus zum nächsten Rennen. Also warum
    > nicht gleich auf das "in der Stadt rumfahren"
    > verzichten und wieder so wie in NFSU1 machen?


  14. Re: NFS: Porsche

    Autor: JTR 01.12.05 - 10:27

    Wenn ich vom Anfang spreche, dann meine ich den Anfang, Teil 1 hatte Bullen. Gab dann ne nette Videosequenz wenn du erwischt wurdest, wie dich der Bulle (typisch mit Sonnenbrille) aufforderte das Fahrzeug zu verlassen.


  15. Re: NFS: Porsche

    Autor: Baronbolla 01.12.05 - 14:47

    oh mann, so schnell wird man zum dino! aber NFS Porsche war echt das letzte spiel von NFS, das ich gezockt hab. und natürlich geliebt!! beim rest hat mir das zusehen schon gereicht!

    schätze ja JTRs meinungen sehr, aber Porsche hatte auf dem PC die bessere grafik wie most wanted auf der PS2^^ letztere ist ja grotten schlecht. darum bleib ich wohl bei meinem rechner!

    Wie sehr wünsch ich mir ein nachfolger von Porsche!


    >
    > Danke, noch so ein Dinosaurier wie ich :)
    > Auch hier wieder meine Anmerkung:
    > Langzeitmotivation bei Porsche = 5 Monate
    > gespielt
    > Langzeitmotivation bei NFSMW = 20 Stunden, dann
    > durch = in die Ecke gestellt, weil kein Anreiz
    > mehr. Gibt einfach nix mehr zu tun


  16. Re: NFS: Porsche

    Autor: ERasER 05.12.05 - 11:27

    Robbson schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Sicher das es Die Bullerei schon immer gab?
    > Ich
    > hab nicht alle gespielt und lass mich
    > gern
    > belehren aber bei teil 2 hab ich se nich
    > gesehn...
    > Is aber auch scho ewig her, kann
    > also sein das ich
    > jetzt die Spiele
    > verwechsel
    >
    > Genau!
    > Mein Lieblingsteil von den früheren Games war auch
    > mein erster Racer auf dem PC. Und Need for Speed 2
    > SE (also die Version mit optionaler Voodoo
    > Beschleunigung) hatte definitiv keine Bullen...
    > die hätten wohl auch kaum ins Spielprinzip dieser
    > Zeit gepaßt, wo man sich ausschließlich mit
    > ähnlich motorisierten Gegnern auseinandersetzen
    > mußte.
    >
    > Was ich an NFS2 besonders mochte, sind die
    > wirklich abwechslungreichsten Rundkursstrecken
    > überhaupt, ein wahnsinniges Speedgefühl, das Flair
    > mit den ganzen Prototypen verschiedener
    > Originalhersteller und der Soundtrack, der bisher
    > mit Abstand der beste der kompletten NFS-Reihe
    > ist. Ab NFS-3 gab es nur noch BigBeatz aka "The
    > Chrystal Method"... sicher ganz nett, aber zu
    > eintönig.
    > Und bei NFSU gibts praktisch das Kommerzradio
    > inklusive...
    > Heute geht mir der Kommerzgedanke bei den
    > Soundtracks viel zu weit und die
    > Titeleinblendungen von Interpret und Song setzt in
    > der NFSU-Reihe dem ganzen das "Sahnehäubchen"
    > auf.
    >
    > Bye,
    > Robbson


    lieder... Aber Disturbed hat es in NFS Most Wanted geschaft^^ DAS ist wirklich gute Musik^^

  17. Re: NFS: Porsche

    Autor: ERasER 05.12.05 - 11:29

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich vom Anfang spreche, dann meine ich den
    > Anfang, Teil 1 hatte Bullen. Gab dann ne nette
    > Videosequenz wenn du erwischt wurdest, wie dich
    > der Bulle (typisch mit Sonnenbrille) aufforderte
    > das Fahrzeug zu verlassen.


    den Einser hat ich nicht gespielt... hab Gedacht, die Grün-Weisen-Party-Autos sind erst mit Hot Pursiut 1 gekommen...

  18. Re: NFS: Porsche

    Autor: P01NT 05.12.05 - 13:33

    Grugru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei jedem Teil seit Porsche kommt mir jedes Mal
    > der selbe Gedanke:
    >
    > Warum hat EA das Schadensmodell und die wirklich
    > tolle Fahrphysik nicht mehr in petto? Die Schäden
    > waren natürlich nicht simulationsartig, aber bei
    > kräftigen Unfällen gab's auch kräftige Schäden.
    > Ebenso die Fahrphysik, mit 300 in eine Kurve zu
    > fahren ist einfach Schwachsinn, gut ist einfach
    > ein etwas hochgeschraubter Realismus als bei NFSU
    > NFSU2 & Co.
    > Wer's richtig simulierend mag, der möge dann doch
    > (wie ich) GTR, GTL oder DMT2 sich zu Gemüte
    > führen.
    >
    > Nun ja... Es kommt mir einfach jedes Mal vor wie
    > ein Spiel für Tennies, also alles unter 20...
    > Einfach gestrickt, auf Effekthascherei aus und das
    > Flair v.a. des dritten Teils und Porsche nie mehr
    > erreichend!
    >
    > (Und natürlich fehlt der Sprecher ausm 3. und
    > porsche, der Becker-Mann! :o))
    >
    > Was meint ihr?
    >
    > Tom


    Was zum Teufel sind Tennies. Also ich find NFS MW im großen und ganzen gans gut NFS Porsche war für meinen Geschmack einfach zu wenig abwechslung !


  19. Re: NFS: Porsche

    Autor: tarik akbulut 13.12.05 - 11:42

    ERasER schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Grugru schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei jedem Teil seit Porsche kommt mir jedes
    > Mal
    > der selbe Gedanke:
    >
    > Warum hat
    > EA das Schadensmodell und die wirklich
    > tolle
    > Fahrphysik nicht mehr in petto? Die Schäden
    >
    > waren natürlich nicht simulationsartig, aber
    > bei
    > kräftigen Unfällen gab's auch kräftige
    > Schäden.
    > Ebenso die Fahrphysik, mit 300 in
    > eine Kurve zu
    > fahren ist einfach Schwachsinn,
    > gut ist einfach
    > ein etwas hochgeschraubter
    > Realismus als bei NFSU
    > NFSU2 & Co.
    >
    > Wer's richtig simulierend mag, der möge dann
    > doch
    > (wie ich) GTR, GTL oder DMT2 sich zu
    > Gemüte
    > führen.
    >
    > Nun ja... Es kommt
    > mir einfach jedes Mal vor wie
    > ein Spiel für
    > Tennies, also alles unter 20...
    > Einfach
    > gestrickt, auf Effekthascherei aus und das
    >
    > Flair v.a. des dritten Teils und Porsche nie
    > mehr
    > erreichend!
    >
    > (Und natürlich
    > fehlt der Sprecher ausm 3. und
    > porsche, der
    > Becker-Mann! :o))
    >
    > Was meint ihr?
    >
    > Tom
    >
    > Das Problem mit den Schadensmodellen ist so eine
    > Sache... Ich glaub kaum, das die Leute von BMW es
    > freut, wenn man ihr Auto zu klumb fahren kann.
    > Deshalb bekommt Burnout auch keine Lizenzen. Mit
    > persönlich hat Porsche auch sehr gut gefallen, nur
    > hat es mich gestört, das es wirklich NUR Porsche
    > gab (wie der Name schon sasgt^^) Das Gameplay mit
    > mehr Autos wäre nicht schlecht. Auserdem finde ich
    > das ganze Undergroundgetuhe langsam ausgelutscht.
    > Ganz lustig finde ich aber die Polizeisache, die
    > es aber vorher in 3 (?) und 6 schon gab. Trotzdem
    > werde ich mir das Spiel mal antuhen, was aber auch
    > daran liegen kann, das es ja für mich, als unter
    > 20-jährigen Teeny ausgelegt ist... halt einfach
    > gestrickt und auf effekthascherei aus...^^


  20. Re: NFS: Porsche

    Autor: affe 22.12.05 - 13:05

    Porsche ist schwul.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-80%) 11,99€
  3. 7,99€
  4. 4,60€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera
  3. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31