Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Deutsche Post kooperiert…

Man kann es immer und immer wieder nur sagen:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man kann es immer und immer wieder nur sagen:

    Autor: HansWurschtReloaded 07.07.13 - 22:45

    Die Rechten werden in Deutschland völlig unterschätzt. Deutschland hat seine Nazivergangenheit nicht aufgearbeitet. Das mit der Post und auch Snowden ist alles Folge der Politik und der nach Ende 2. Weltkrieg in die Politik, Geheimdienste und Judikative gewanderten Altnazis. Die sitzen da bis heute aber alle verschließen die Augen. Als Tipp gebe ich mal sich mit einem Hausarzt oder Hausärztin zu unterhalten. Mein Arzt hat mir letztens bestätigt was z.B. alles in der Bundeswehr abgeht. Da sitzen auch so ein paar Rechte. Ärzte haben aufgrund ihres Jobs besonders guten Überblick über die Gesellschaft und werden auch dementsprechend psychologisch geschult. Das heißt die erkennen das auch besser.

  2. Re: Man kann es immer und immer wieder nur sagen:

    Autor: M.P. 08.07.13 - 09:39

    Hmm,
    Altnazis, die zum Ende des WK2 18 Jahre alt waren, sind heute 86 Jahren alt - ich denke nicht, daß das Pensionsalter irgendeiner Behörde den aktiven Einsatz dieser Ursprungsgeneration noch zulässt ;-)

    Daß es rechte Seilschaften aus "Nachgeborenen" in Behörden geben könnte, ist z. B. angesichts der Aktenvernichtung im Rahmen der NSU-Morde aber naheliegend...

  3. Re: Man kann es immer und immer wieder nur sagen:

    Autor: NERO 08.07.13 - 09:58

    HansWurschtReloaded schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Rechten werden in Deutschland völlig unterschätzt. Deutschland hat
    > seine Nazivergangenheit nicht aufgearbeitet. Das mit der Post und auch
    > Snowden ist alles Folge der Politik und der nach Ende 2. Weltkrieg in die
    > Politik, Geheimdienste und Judikative gewanderten Altnazis. Die sitzen da
    > bis heute aber alle verschließen die Augen. Als Tipp gebe ich mal sich mit
    > einem Hausarzt oder Hausärztin zu unterhalten.

    Bitte mal erklären, was das jetzt mit den Rechten zu tun hat. Mir erschließt es sich nicht und bis auf ein paar haltlose Bemerkungen ist nichts gesagt worden.

    > Mein Arzt hat mir letztens
    > bestätigt was z.B. alles in der Bundeswehr abgeht. Da sitzen auch so ein
    > paar Rechte. Ärzte haben aufgrund ihres Jobs besonders guten Überblick über
    > die Gesellschaft und werden auch dementsprechend psychologisch geschult.
    > Das heißt die erkennen das auch besser.

    So einen Quatsch hab ich schon lange nicht mehr gelesen. Dein Hausarzt weiß also was beim Bund alles für Rechte rumrennen. Woher weiß er das? Ist er Reservist?

    »The sky above the port was the color of television, tuned to a dead channel.«

  4. Re: Man kann es immer und immer wieder nur sagen:

    Autor: redwolf 08.07.13 - 10:47

    Mit Rechten hat das wohl eher weniger zu tun, eher mit geheimen Auflagen, die Deutschland nach dem 2. Weltkrieg bekommen hat und deshalb Geheimdienstinformationen an die Amis rausrücken muss. Deutschland wird ja laut dem Leak Snowdens als Partner geführt, der keine Bedingungen stellt, wenn es darum geht Geheimdienstmaterial rauszurücken.

  5. Re: Man kann es immer und immer wieder nur sagen:

    Autor: mxcd 08.07.13 - 11:49

    Klar, erkennen Ärzte Rechtsradikale leichter. Als mein Hausarzt das Hakenkreuztatoo auf meinem Arsch sah, war er gleich im Bilde. Das muss die spezielle Schulung sein.
    (Nazikunde ist ja im Studium der Humanmedizin auch ein wichtiges Fach)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33