1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iWatch: Apple will flexible…

Wow!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wow!

    Autor: nykiel.marek 08.07.13 - 09:05

    Bahnbrechend!
    LG, MN

  2. Re: Wow!

    Autor: Phreeze 08.07.13 - 09:06

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bahnbrechend!
    > LG, MN

    Ich verstehe das Patent auch nicht. Ich denke Apple will damit wieder die andern Firmen trollen. Das ganze erinnert mich an die "Kühlakkus" die man um eine Champagnerflasche binden kann...das ist das gleiche Prinzip.

  3. Re: Wow!

    Autor: deus-ex 08.07.13 - 09:14

    Die idee zählt, nicht die umsetzung. Warum ist kein andere darauf gekommen?

  4. Re: Wow!

    Autor: violator 08.07.13 - 09:15

    Jo, da wär bestimmt nie jemand draufgekommen, wenn nicht Apple.

    Einfach so mehrere Zellen zu nehmen und die mit etwas Abstand zueinander auf eine biegsame Folie zu verbauen. Wahnsinn.

  5. Re: Wow!

    Autor: Korashen 08.07.13 - 09:19

    Ja... ähm... also "ein flexibler Akku" ist somit nichts weiter als "viele, einzelne, feste Akkus" auf eine flexible Folie zu kleben und die dann miteinander zu verbinden???

    Bedeutet das aber nicht auch, dass, wenn ich ein paar von denen hier aneinander kette, ebenfalls einen flexiblen Akku habe? Und damit, wenn Apple das Patent zugesprochen werden sollte, ich einen Patentverstoß begangen habe?
    http://www.industriegehaeuse.de/uploads/pics/batteriefach-4AA.jpg



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.13 09:19 durch Korashen.

  6. Re: Wow!

    Autor: Seelbreaker 08.07.13 - 09:20

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die idee zählt, nicht die umsetzung. Warum ist kein andere darauf gekommen?

    Es sind bestimmt andere draufgekommen.

    Ah Google schmeisst gleich den ersten Link vor die Nase wenn man nach nem flexiblem Akku sucht...
    http://www.elektor.de/elektronik-news/flexibler-akku-schritt-zum-biegbaren-handy.2236122.lynkx

  7. Re: Wow!

    Autor: d_r0ck89 08.07.13 - 09:21

    Gibts doch schon

    https://www.golem.de/news/elastisch-akku-aus-silikon-laesst-sich-biegen-falten-und-dehnen-1302-97897.html

  8. Re: Wow!

    Autor: nykiel.marek 08.07.13 - 09:25

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die idee zählt, nicht die umsetzung. Warum ist kein andere darauf gekommen?

    Worauf gekommen? Dass man so etwas banales patentieren kann?
    Da wäre ich auch nie darauf gekommen. Da braucht es schon eines Genies dafür :)
    LG, MN

  9. Re: Wow!

    Autor: Flyns 08.07.13 - 09:26

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die idee zählt, nicht die umsetzung. Warum ist kein andere darauf gekommen?


    Waren bestimmt auch nicht die Ersten, aber hier mal ein konkretes Beispiel, wo dieses Konzept vor Apples Patentantrag verwendet wurde / wird:
    http://www.kickstarter.com/projects/1655017763/cst-01-the-worlds-thinnest-watch

  10. Re: Wow!

    Autor: rolitheone 08.07.13 - 09:32

    Geil wird's erst wenn's dem ersten an einem sonnigen Tag das Akkuband um's Handgelenk zerreisst oder es zu brennen anfängt.

  11. Re: Wow!

    Autor: Flyns 08.07.13 - 09:35

    rolitheone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geil wird's erst wenn's dem ersten an einem sonnigen Tag das Akkuband um's
    > Handgelenk zerreisst oder es zu brennen anfängt.

    Oder dein [hier beliebiges Smartphone einfügen] in der Hosentasche abfackelt.
    Wie oft kommt sowas vor? Ich meine solange man nicht mit Nägeln auf den Akku einsticht?

  12. Re: Wow!

    Autor: User2 08.07.13 - 09:46

    rolitheone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geil wird's erst wenn's dem ersten an einem sonnigen Tag das Akkuband um's
    > Handgelenk zerreisst oder es zu brennen anfängt.


    erinnert mich an nen alten Film wo (primär gehts ums Runde) Halskrausen bzw so Halsbänder um Sklavenarbeiter befestigt wurden damit diese Arbeiten und nicht daran denken abzuhauen. DENN wenn diese über eine gewisse Zone bzw Entfernung weglaufen wurden kurzerhand diese Halskrausen gesprengt.
    Aber bis eine iwatch oder whatever so zerfetzt braucht man mehr als nur paar Watt die solch eine Uhr benötigt.

  13. Re: Wow!

    Autor: violator 08.07.13 - 09:48

    d_r0ck89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts doch schon
    >
    > www.golem.de


    Das ist aber wenigstens ne richtige Innovation. Apple hat hier ja nur nen Akku in kleine Einzelteile aufgesplittet und auf ne Folie geklebt. Ganz toll. Und das natürlich direkt als Patent angemeldet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.13 09:49 durch violator.

  14. Re: Wow!

    Autor: nykiel.marek 08.07.13 - 09:54

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > d_r0ck89 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibts doch schon
    > >
    > > www.golem.de
    >
    > Das ist aber wenigstens ne richtige Innovation. Apple hat hier ja nur nen
    > Akku in kleine Einzelteile aufgesplittet und auf ne Folie geklebt. Ganz
    > toll. Und das natürlich direkt als Patent angemeldet.

    Was hast du denn erwartet? Es ist Apple :)
    LG, MN

  15. Re: Wow!

    Autor: beercules 08.07.13 - 11:01

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deus-ex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die idee zählt, nicht die umsetzung. Warum ist kein andere darauf
    > gekommen?
    >
    > Worauf gekommen? Dass man so etwas banales patentieren kann?
    > Da wäre ich auch nie darauf gekommen. Da braucht es schon eines Genies
    > dafür :)
    > LG, MN

    Ja genau.. die Genies die nebenbei die Millionen mit "Banalitäten" verdienen...
    Nebenbei beschreibt das Patent "Flexible Battery PACKS" und keine einzelnen flexiblen Li-Io-Zellen. Ich denke der Erfinder eines Champagnerkühlers hätte seine Erfindung mit Recht patentieren lassen können, wenn er es denn nicht hat.. obwohl er kein gefrohrenes Wasser erfunden hat...

  16. Merkt ihr das denn nicht?

    Autor: JanZmus 08.07.13 - 11:03

    Die Wahrheit ist doch, dass alle möglichen Firmen sich alles mögliche versuchen zu patentieren, was es oft auch schon in sehr ähnlicher Form gibt. Ihr hab alle ja nur den Eindruck, dass sowas fast nur Apple macht, weil hier natürlich besonders gerne über Apple berichtet wird. Und warum? Weil die Leute angekrochen kommen um sich das Maul zu zerreißen, wie lächerlich doch Apple wieder ist und hier schön die Foren zuschreiben (wie ich auch übrigens). Apple polarisiert und die Leute haben sich darauf eingeschossen, da würde ich als golem auch über jeden zweifelhaften Patentantrag berichten. Dass das aber nicht die repräsentative Übersicht über Patente aller Firmen sein kann, das kann doch bitte nicht so schwer zu erraten sein.

  17. Re: Wow!

    Autor: nykiel.marek 08.07.13 - 11:07

    beercules schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nykiel.marek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > deus-ex schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die idee zählt, nicht die umsetzung. Warum ist kein andere darauf
    > > gekommen?
    > >
    > > Worauf gekommen? Dass man so etwas banales patentieren kann?
    > > Da wäre ich auch nie darauf gekommen. Da braucht es schon eines Genies
    > > dafür :)
    > > LG, MN
    >
    > Ja genau.. die Genies die nebenbei die Millionen mit "Banalitäten"
    > verdienen...
    > Nebenbei beschreibt das Patent "Flexible Battery PACKS" und keine einzelnen
    > flexiblen Li-Io-Zellen. Ich denke der Erfinder eines Champagnerkühlers
    > hätte seine Erfindung mit Recht patentieren lassen können, wenn er es denn
    > nicht hat.. obwohl er kein gefrohrenes Wasser erfunden hat...

    Dieser Meinung bin ich nicht. Das man offensichtlich jede Banalität patentieren kann ist genau das Hauptproblem des Patentsystems in jetziger Form. Es schützt nur die Großen, die genug Geld haben um sich jeden Sch... schützen zu lassen und behindert den Fortschritt. Ich kann nicht geniales daran finden, sorry.
    LG, MN

  18. Re: Merkt ihr das denn nicht?

    Autor: nykiel.marek 08.07.13 - 11:10

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Wahrheit ist doch, dass alle möglichen Firmen sich alles mögliche
    > versuchen zu patentieren, was es oft auch schon in sehr ähnlicher Form
    > gibt. Ihr hab alle ja nur den Eindruck, dass sowas fast nur Apple macht,
    > weil hier natürlich besonders gerne über Apple berichtet wird. Und warum?
    > Weil die Leute angekrochen kommen um sich das Maul zu zerreißen, wie
    > lächerlich doch Apple wieder ist und hier schön die Foren zuschreiben (wie
    > ich auch übrigens). Apple polarisiert und die Leute haben sich darauf
    > eingeschossen, da würde ich als golem auch über jeden zweifelhaften
    > Patentantrag berichten. Dass das aber nicht die repräsentative Übersicht
    > über Patente aller Firmen sein kann, das kann doch bitte nicht so schwer zu
    > erraten sein.

    Mich regt ja nicht auf, dass Apple lächerlich banale Patente beantragt, das ist deren gutes Recht, nur dass sie es meistens bekommen. Das ganze Patentsystem ist mittlerweile einfach nur noch abartig und völlig an der ursprünglicher Idee vorbei.
    LG, MN

  19. Re: Wow!

    Autor: beercules 08.07.13 - 11:43

    Der Meinung kann ich mich jedoch anschließen! +1

  20. Re: Merkt ihr das denn nicht?

    Autor: Schnarchnase 08.07.13 - 11:45

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Wahrheit ist doch, dass alle möglichen Firmen sich alles mögliche
    > versuchen zu patentieren, was es oft auch schon in sehr ähnlicher Form
    > gibt.

    Selbstverständlich ist Apple nicht die einzige Firma die das tut, allerdings gehören sie eindeutig zu denen die am exzessivsten triviale Dinge patentieren. Gerne auch welche die in der Form schon vor dem Antrag existierten. Zudem macht es das kein Stück besser, nur weil andere sich genauso mies verhalten.

    > Weil die Leute angekrochen kommen um sich das Maul zu zerreißen, wie
    > lächerlich doch Apple wieder ist und hier schön die Foren zuschreiben (wie
    > ich auch übrigens).

    Zu Recht, wie hier schon festgestellt wurde:
    - Apple-Patentantrag vom 04.07.2013
    - Verkauf seit dem 16.03.2012: [dx.com]

    Und das ist wahrscheinlich nicht das einzige Beispiel (solche verbunden Akkus gab es schon damals für mein ferngesteuertes Auto weit vor dem Jahre 2000).


    > Dass das aber nicht die repräsentative Übersicht über Patente aller Firmen
    > sein kann, das kann doch bitte nicht so schwer zu erraten sein.

    Ob das repräsentativ ist kann ich tatsächlich nicht beurteilen, es ist mir aber auch vollkommen egal. Ich rege mich über jedes Trivialpatent völlig zu Recht auf. Sie verleumden das Wesen aller Menschen (abgucken und eigene Ideen hinzufügen) und schaden ganz nebenbei vor allem kleineren Unternehmen in der Wirtschaft.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 FO
    Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  2. IT-Projektmanager (w/m/d)
    persona service AG & Co. KG, Iserlohn
  3. Systemarchitekt/in (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. IT Sales Consultant (w/m/d)
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
    Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

    Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
    Von Elke Wittich und Boris Mayer

    1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
    2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
    3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen