1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gartner: Die bisher längste Krise…
  6. Thema

Windows 8 anyone?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: Junior-Consultant 11.07.13 - 22:12

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Weil ich nicht so verdonnert bin, mir eine Tablet UI auf einen
    > Desktop zu packen. Ich will arbeiten und mich nicht rumärgern...

    Das ist keine Tablet UI, sondern eine Touch UI. Und, oh Wunder, in wenigen Jahren dürftest du kaum noch Desktop Monitore ohne Touch bekommen..

  2. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: DJ_Ben 11.07.13 - 22:26

    Deine Meinung zu Windows 8 in allen ehren. Es ist aber das aktuelle OS und wir mit jedem neuen PC/Notebook ausgeliefert. Windows Vista hatte auch massive negative Kritik geerntet und wurde erst im laufe der Zeit brauchbar. Letzteres hat nicht dafür gesorgt das die Verkaufszahlen der PCs eingebrochen sind.
    Die Trends haben sich verschoben. Das ganze nur am OS aufzuhängen zeugt einfach von geringer Weitsicht.

    1.21 GIGAWATTS!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.13 22:27 durch DJ_Ben.

  3. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.13 - 22:53

    Junior-Consultant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist keine Tablet UI, sondern eine Touch UI.

    Unterschied? <.<'

    > Und, oh Wunder, in wenigen
    > Jahren dürftest du kaum noch Desktop Monitore ohne Touch bekommen..

    Na sehr fein! Dann kann ich ja endlich stundenlang mit nach vorne gestreckten Tennisarmen Muskelkrämpfe simulieren, während ich den Touch Scheiß via Touch bediene, anstatt energiesparend über eine PC Maus! :D

    Ne lass mal -.-

  4. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.13 - 22:55

    Abwarten...

  5. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: NeverDefeated 11.07.13 - 23:34

    Junior-Consultant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spantherix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Richtig. Weil ich nicht so verdonnert bin, mir eine Tablet UI auf einen
    > > Desktop zu packen. Ich will arbeiten und mich nicht rumärgern...
    >
    > Das ist keine Tablet UI, sondern eine Touch UI. Und, oh Wunder, in wenigen
    > Jahren dürftest du kaum noch Desktop Monitore ohne Touch bekommen..

    Wohl kaum. Hersteller hochwertiger Monitore werden den Qualitätsverlust durch den kapazitiven Touchscreen vor dem Display nicht akzeptieren, da ihre Kunden das genausowenig tun.

    Zudem ist es ergonomisch gesehen völliger Blödsinn sich einen Touchscreen auf den Schreibtisch zu stellen. Kannst Du Dir vorstellen, was für nette Verspannungen es in den Schultern gibt, wenn Du 8 Stunden pro Tag mit frei schwebenden Armen auf Deinem Desktop-Monitor herumtippen müsstest? Fingertouch ist schon auf dem Tablet das denkbar unergonomischste Bedienkonzept überhaupt, auf dem Desktop ist es eine Farce.

    Schön wäre aber, wenn das ebenfalls unergonomische 16:9 bzw. 16:10 Format der Monitore wieder verschwinden würde. Meine Augen haben nach allen Seiten denselben Blickwinkel und so ein 16:9-Sichtschlitz entspricht überhaupt nicht meinen Sehgewohnheiten, weshalb ich bei meinen selbstgedrehten HD-Videos mittlerweile das Bild auf 1440x1080 Pixel (4:3 statt 16:9) zurechtschneide. Das spart Speicherplatz und in den beiden abgeschnittenen Enden des 16:9-Sichtschlitzes passiert sowieso nie etwas Interessantes und die Bildqualität wird dort auch rapide schlechter, da das Objektiv in der Mitte das beste Bild liefert. Mit meiner Actioncam drehe ich direkt im 960p-Format (1280x960, ebenfalls 4:3), da es bei dem starken Weitwinkel noch idiotischer ist in FullHD aufzunehmen und man bei einem 4:3-Format zudem nach oben und unten einen besseren Sichtwinkel hat und somit das Sportgerät noch im Bild, wo es bei FullHD schon fehlt.

    Da Objektive ebenfalls eine kreisrunde Abbildung erzeugen, die eben zu den Seiten stärkere Verzerrungen zeigt als in der Mitte, frage ich mich ohnehin welcher Vollidiot Vorteile in einem 16:9-Sichtschlitz sah, der weder menschlichen Sehgewohnheiten noch dem "Sweetspot" eines Objektivs entgegenkommt und den Einsatz von starken Weitwinkelobjektiven zu einer Lachnummer für das Publikum macht.

  6. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.13 - 23:37

    Wer hats verbrochen? Manager warens! x)

  7. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: mac4ever 12.07.13 - 00:18

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mac4ever schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ordentliches Mauspad benutzen, da kippelt nichts, ruckelt nichts.
    > Wetten?
    >
    > Natürlich kann man Unzulänglichkeiten immer auf etwas anderes schieben, um
    > von einem Mangel abzulenken...

    Welcher Mangel? Einen ordentlichen Untergrund braucht man für jede Maus.

    > Eine ordentliche Maus braucht kein "Ordentliches Mauspad", sondern
    > funktioniert so wie es sich gehört mit "allen"!

    Lol. Und ein ordentliches Auto braucht keine ordentlichen Straßen, gelle?

    Mit nem Hartplastik oder
    > Glas Mausbad kippelt die Magic Mouse vielleicht nicht mehr. Sowas war da
    > aber nicht im Angebot und somit konnte ich das auch nicht ausprobieren.
    > Zumal ich sowieso weiche Mauspads bevorzuge :-)

    Na, ist doch gut. Keiner zwingt dich, das Teil zu kaufen. Kaufe die Maus, die dir am angenehmsten ist. Aber du kannst nicht mit Recht behaupten, daß sie per se schlecht wäre (und das hast du), weil es eben nicht stimmt. Vielleicht bist du ja auch ein ziemlicher Grobmotoriker, daß dir die geschätzten 4 cm Breite bei vielleicht 5 mm Überhang auf jeder Seite (hab jetzt keine Lust, nachzumessen), nicht reichen.

    Die Anforderungen an die Haptik sind aber eben auch individuell sehr verschieden.

    >
    > > Ich habe hier keinerlei Schwierigkeiten. Die Verjüngung ist sicher
    > > Geschmackssache, aber die Maus wird dadurch nicht instabil.
    > Gleichzeitiges
    > > Klicken habe ich in noch in keinem enzigen Programm gebraucht, entweder
    > > linke Maustaste oder Kontextmenü mit der rechten.
    >
    > Ich ich meine nicht instabil im Sinne von "schnell kaputtgehend". Das war
    > im Sinne von schnell kippelnd gemeint. Sie steht einfach nicht so sicher,
    > wie eine die unten breiter ist.

    Es kommt auf die Größe der Hand an. Ich habe hier auch eine Logitech, die ist wackelig, obwohl sie breiter als die Magic Mouse ist. Die MM ist sehr präzise. Neben der Plexiglas die beste Apple-Maus.

    Du hast noch nie gleichzeitiges Klicken
    > gebraucht? lol :D
    > Was machstn du mit deinem PC da bitte! xD

    klicken links
    Doppelklicken links
    klicken links und ziehen bei gehaltener Maustaste
    Klicken rechts

    2 Tasten simultan braucht man unter MacOSX nicht. Wie das bei Spielen ist, weiß ich nicht. Aber weder bei LOGIC, Audacity, Nord Modular G2-Editor, noch bei Sprachverarbeitung/Layout/Textverarbeitung/Tabellenkalkulation/Webdesign, iPhoto, iMovie, iDVD, iTunes, Xcode, Arduino, CADintosh, iStopMotion, Virtual Box, geschweige denn für das übliche tägliche Zeug braucht man das. 3D habe ich noch nicht konstruiert, nur eine Geschoßtreppe ins Dachgeschoß, die ich dann innerhalb von 3 Wochen fertiggestellt habe, und da reichte eine technische Zeichnung.

    Bei meinen Programmen läuft viel über Funktionstasten, Tastenkombinationen, sogar zwei USB-Fußschalter (Sprachverarbeitung, dazu benutze ich zwei Macs an einem Monitor gleichzeitig).


    > Es gibt durchaus Anwendungen, wo man beide gleichzeitig braucht! :-)
    >
    > Wenn man sich in einem 3D Zeichenprogramm zB. umsehen möchte also das
    > Objekt drehen möchte. Halt dort, wo zwei Maustasten nicht reichen und beide
    > zusammen dann eine dritte Funktion ergeben. Hab ich schon gehabt :-)
    >
    > Und in Shootern sowieso! Rechte Maustaste zum anvisieren während man mit
    > der linken schießt. Wie machst du das, wenn du nur jeweils eine nutzen
    > kannst? Gar nicht :D

    Habe keine Spiele auf dem Mac und Shooter interessieren mich sowieso nicht, da ich aus dem Adrenalinalter raus bin.

    Mein CAD braucht auch keine 2 Maustasten gleichzeitig.
    >
    > > Aber gut, die Ansprüche sind halt unterschiedlich. unkontrolliertes
    > Zucken
    > > kenne ich nur bei ungeeigneten Untergründen, und da bei allen Mäusen.
    >
    > Ich kenne das, bei Mäusen mit schlechter Optik, schlechten Untergründen
    > (reflektierend), oder aber bei Mäusen, die eben nicht so sicher beim
    > schieben gerade stehen bleiben. Die Magic Mouse ist mir mehrfach zur Seite
    > gekippt leicht. Sie steht eben nicht sicher, wenn man seine Finger darauf
    > ablegt und dann die Maus bewegt. Da kippt sie gerne mal leicht um. Ihr
    > fehlt einerseits die Masse, andererseits die stand Stabilität durch die
    > Verjüngung gerade dort, wo sie drauf steht.

    Nein, sie ist recht schwer. Auf meinem Mauspad gleitet sie sehr leicht und steht auch stabil.

    > > Es hat eigentlich nur eine schlechte Maus von Apple gegeben, die mit dem
    > > unzuverlässigen "Erbsen"-Scrollrad. Da habe ich eine verschrottet.
    >
    > Genau diese hatte ich auch angesprochen. Und die früher, zu den "Clamshell"
    > Design Notebooks, diese runde da, die war auch grausam vom Handling her.

    Die habe ich ein paar Jahre benutzt, und zwar sehr gern. Ich hatte nie Schwierigkeiten damit.

    > Aber diese transparent bunten Clamshell Notebooks fand ich super hübsch und
    > finds schade, daß es die heute nicht mehr gibt in neu :-(
    >
    > > Aber selbst die viel kritisierte Puckmaus von 1999 lag mir gut in der
    > Hand,
    > > Hände sind nun mal unterschiedlich.
    >
    > Wie du schon sagst "viel kritisierte". Die Leute machen das ja nicht rein
    > aus Spaß heraus. Die denken sich schon was bei ihrer Kritik und begründen
    > die auch (zumindest bei seriöser Kritik) ;-)

    Irgendwie reden wir hier aneinander vorbei. Nicht jede Maus ist für jeden geeignet. Vielen Leuten lag sie nicht gut in der Hand, mir schon.
    Gerade Haptik ist etwas sehr Subjektives.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.13 00:23 durch mac4ever.

  8. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: sku 12.07.13 - 00:31

    DJ_Ben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows Vista hatte auch
    > massive negative Kritik geerntet und wurde erst im laufe der Zeit
    > brauchbar.

    Brauchbar? Windows Vista is wie wenn man mit einem Auto mit angezogener Handbremse fährt...
    So ist Windows 8 meiner Meinung nach auch, ich kann nur mit Multitasking gut arbeiten. 8.1 verbessert ein bisschen aber man sollte Apps in den Fenstermodus schalten können, solange das nicht geht bleib ich bei Windows 7 bzw setze auf einen gekauften Laptop Windows 7 auf.

  9. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.13 - 01:15

    Richtig, sehr subjektiv. Es ist aber schon komisch, daß diese Apple Maus seitlich gar keinen ordentlichen Platz für die Finger liefert. Sie geht einfach wie ein Keil nach unten verjüngend. Auf der (als Beispiel) MX510 von Logitech ist zB. platz für die Finger vorgesehen und diese reiben dann nicht übers Mauspad. Trotzdem kann man sie auf der Maus ruhen lassen. Und man kann eben alle Tasten gleichzeitig nutzen (falls nötig). Gerade daß man nicht beide Tasten gleichzeitig nutzen kann, empfinde ich als großer Designfehler. Zumal wenn unten nur ein Sensor ist, dieser mal ausfällt, die ganze Maus so nicht mehr wirklich funktioniert. Bei ner üblichen mit mindestens 2 Klickschaltern, kann man halt den anderen noch nutzen. Natürlich kann man die Glas Oberfläche wie ein Touchpad nutzen. Für mich hat eine normale Maus jedenfalls deutliche Vorteile aus genannten Gründen.

  10. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: Ach 12.07.13 - 02:06

    >man sollte Apps in den Fenstermodus schalten können,

    Ja damm, das ist wohl war! Der Vollbildmodus hat bei mir auf dem Desktop eine Prioritätsstellung. Keine Dateienordner, keine Softwaretools, eigentlich nichts darf sich im Vollbildmodus öffnen außer meiner Hauptanwendungen, und auch kein sogenanntes "Startmenü" darf sich da vordrängeln. Und was macht W8? Doofe Fingerbediehn Wetter-, Mail- und Musikapps quetschen sich mir frech vor mein gesamtes Sichtfeld. Jungs: AAAAbschaltbar machen, und zwar mit Bordmitteln, ja und selbstverständlich auch das überflüssige Startfenster, wenn man eben nach vorne denkt und es nun mal nicht in die eigene Zukunft passt!

    Ich bin immer sehr neugierig und wissbegierig was neue Technik und Software angeht, und ich gehöre in aller Regel auch zu den ersten die sich darüber her machen, aber bei dieser Schildbürgerphilosophie, sry, da hört es bei mir auf. Der Fullpfosten Screen ist zuviel, ob das jetzt ein 10 Jahre altes BS macht oder ein brandneues, tatsächlich hat es auch rein gar nichts mit "Modernität" zu tun. Die W8 Foren Polizei verbiegt halt eben nur jedes irgendwie gut klingende Adjektiv das sie finden so, als ob es aus W8 geboren wäre. Tatsächlich wird aber die Dumpfheit und Überholtheit der Metrooberfläche um so offensichtlicher, je moderner die Hardware wird, sprich: Monitore werden immer größer werden. Irgendwann hat man standardmäßig einen 30" Bildschirm und irgendwann hat man statt einer Schreibtischplatte vielleicht ein berührungssensitives Display, dass natürlich ebenso größer und größer werden wird. Wie erst recht bescheuert wäre es denn dann, wenn sich irgendwelche halbgaren Ich-will-wichtig-sein-Kika-Apps über den kompletten Schreibtisch erstrecken so dass man nichts mehr anderes sieht? Hätte ich so einen Monitor, würde ich ja nicht mal mehr meine Hauptanwendungen im Vollbildmodus fahren.

    Metro ist nicht modern, Metro hätte eigentlich schon gestern durch ein (anpassungs-)fähigeres System abgelöst werden müssen. Zugegeben; für das Mobil Phone und für den Fernsehteletimer ist es der Meilenstein schlecht hin, für den Desktop ist es dafür nerfenaufreibender als der bedienhakel-Schrott von gestern(Und jetzt bitte, bitte kein "aber du hast doch noch den Desktop!", oder ein "dann benutz doch einfach Classic Shell" danke!). Und für noch etwas ist es gut: dem PC-Nutzer Werbung ins Gesicht zu drücken ohne dass er es verhindern kann, sowie aller möglichen unanständigen Spielchen mit über die Windows-ID angebundenen Kunden-Lemmingen(Schon mal was von Sicherheit gehört was die MS-Cloud betrifft? Verschlüsselung vielleicht? Ich auch nichts, und wir wissen auch warum das so ist).

    Ich fühle mich gerade deshalb fortschrittlich, weil ich W8 ablehne. Rückwärts in der Zeit zu gehen ist halt einfach nicht mein Ding.

  11. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.13 - 02:10

    Endlich mal kein (...) :-)

    Ist ja nicht zum aushalten, wie hier ein und die selben wenigen Personen die ganze Zeit stundenlang rumlamentieren und jegliche Argumente die gegen Modern UI sprechen als Quatsch hinstellen wollen...

    Als wäre man nur alleine dieser Meinung und der riesen Aufschrei wäre alles nur Idiotenbingo gewesen...

    Klar, jegliche Kritik ist natürlich wieder nur typisches "anti-neu" Gemecker, so wird es dann hingestellt. Dabei wurde noch nie zuvor so extrem wie jetzt über Metro gemeckert bei einem MS System. Das wird natürlich ignoriert. Man sagt einfach "meckern = meckern" damit das eigene Weltbild wieder passt und die Intensität natürlich keine Rolle mehr spielt...

    Damit auch ja bloß nix an Kritik am geheiligten Kachel OS kleben bleibt... <.<'

    So extrem wie hier manche Windows 8 verteidigen müssen und teilweise sogar unsachlich ausarten, muss man echt denken, die fühlen sich in ihrem Ego beleidigt, weil man gegen ihre Lieblingsmarke spricht O.o Wie kann man nur so Markenhörig sein...

    Ich übe jedenfalls Kritik wenn mir welche einfällt zu einer Sache und schere mich auch weiterhin nen feuchten um (...) :-)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.13 09:34 durch mb (Golem.de).

  12. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: Ach 12.07.13 - 08:09

    >Ist ja nicht zum aushalten, wie hier ein und die selben wenigen Personen die ganze Zeit stundenlang rumlamentieren und jegliche Argumente die gegen Modern UI sprechen als Quatsch hinstellen wollen...

    Geht mir ganz ähnlich, besonders fordernd ist es, wenn (...) klare Regelverstöße gegen jegliche Design- und Ergonomieregeln(von denen Metro leider nur so trotzt) als neue und supergeile Futures anpreisen, bei denen jeder der so seine Zweifel hegt weil sein Gehirn halt eben das verarbeitet was ihm da vorgesetzt werden soll und er sich für verballmerte Ideen auch nicht mal eben knechten will, plötzlich ein Zukunftsverweigerer oder Troll sein soll.

    Ich meine, als ästhetisch ausgebildeter Mensch attestiere ich Metro eine vorzüglich Wahl der Symbole und ausgezeichnete graphische Aufteilung der Oberfläche. Doch leider ist das eine ziemlich kurzatmige Schönheit. Denn eine Schönheit ohne die dazugehörige Schönheit der Funktion mit der sie besser harmonieren sollte, verkehrt sie sich ganz schnell ins Gegenteil. Wie ein wunderschöner Porsche 911 der auf einen zufährt, bei dem sich beim Näherkommen und schließlich beim Ertönen des Motorengeräuschs aber schnell herausstellt, dass es ein zwar verdammt liebevoll mit Porsche Karosserieteilen gemodeter aber doch nur schnöder Käferbausatz ist. Da weiß man dann nicht mehr ob man lachen oder weinen soll.

    Ganz heftig wird es wenn sich die W8 Lobhudelei schließlich in Mutmaßungen steigert, in denen Apple das Geschehen um Metro eifersüchtig aus der Ferne bespähen würde, eifersüchtig darauf, dass sie ihre Chance nicht ergriffen hätten oder einfach die Idee nicht gehabt hätten ihre Kunden mit soviel "Guten" zu beglücken und wie bedauernswert doch die armen AppleUser seitens dieser epochalen aber leider verpassten Chance doch wären, welche ja Ballmer (der geniale Designercrack, superschlau ästhetisch und technisch total gewieft wie er halt nun einmal ist,) erkannt und Apple vor der Nase weggeschnappt hätte. Das ist dann so ne Art extreme Selbstherrlichkeit gepaart mit erschreckendster Naivität. Da beginnen dann für mich schon die Zahnschmerzen. Aber das beste ist doch, dass diese gesamte Luftschloss Argumentation auf dem erfolglosestem MS-Universal-OS seit 20 Jahren basiert, nach zwei Quasiverschenkaktionen (Previews), einer 15¤ Dumpingaktion, einer extrem aufwendigen und rekordverdächtig kostspieligen Werbeaktion, dem versuchten Abschalten einiger W7 Goodys wie etwa der Gadgets und dem aufkündigen des zweiten Sevicepacks um die W7 Nutzer mehr oder weniger nach W8 zu treiben. Hat alles nichts genutzt um die erbärmlichen W8 Nutzerzahlen zu puschen, und Surface ging auch in die Hose, und WP rennt der Konkurrenz ebenso hinterher.

    Und solange wie man unter "Auf die Wünsche der Kunden eingehen" ein "wie drücke ich den Kunden(von denen ich sowieso besser als sie selber weiß was sie wollen, was sie brauchen und was sie verdienen) meinen Willen am trickreichesten auf?" so lange sehe ich da wenig Licht am Windows Horizont. W8 mit seinen Verbesserungen unter der Haube, wie der vereinfachten Installation, dem überlegenem Backupsystem, der Resetfunktion, Dateimanager usw, und das gerne gepaart mit einem Style in der Anmut und Symbolik von Metro, aber als echten Desktop mit frei positionierbaren Fenstern und überlegten Verbesserungen in der Bedienung, dass würde auf sinnvoller Ebene mit den Tablets harmonieren und gleichzeitig eine Menge Leute und Firmen zum BS Wechsel animieren. Mich in jedem Fall eingeschlossen. Bei Windows gibt es noch jede Menge zu verbessern. Dazu braucht es aber eine Evolution. Für die Revolution ist das nicht der richtige Zeitpunkt und wohl sind es auch nicht die richtigen Designer, oder die richtigen Designer kommen nicht zum Zug oder wie auch immer. W7 hatte mich richtiggehend überzeugt. Die Entwicklung hatte da solche Sprünge gemacht, die hätte ich MS nie zugetraut. Genauso geht es mir jetzt mit W8, nur leider in die andere Richtung. W8 muss federn lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.13 09:37 durch mb (Golem.de).

  13. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: freddypad 12.07.13 - 10:13

    Junior-Consultant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spantherix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Richtig. Weil ich nicht so verdonnert bin, mir eine Tablet UI auf einen
    > > Desktop zu packen. Ich will arbeiten und mich nicht rumärgern...
    >
    > Das ist keine Tablet UI, sondern eine Touch UI. Und, oh Wunder, in wenigen
    > Jahren dürftest du kaum noch Desktop Monitore ohne Touch bekommen..


    Jetzt mal ehrlich, was ist denn bitte an Touch so toll, hm?
    Das ist doch wieder nur so ein Hype und außerdem zum richtig effektiven Arbeiten vollkommen ungeeignet. Touch ist bei Fahrscheinautomaten ganz nett, aber nicht wenn man Grafiken bearbeitet oder Texte oder was auch immer.
    Touch ist ne ganz nette Spielerei ("guck mal, wenn ich hier anfasse passiert was. wow!") und sonst gar nichts.

  14. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: freddypad 12.07.13 - 10:39

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ........
    > hin optimiert und daher viel zu grob! Man fühlt sich mit einer Maus fremd,
    > als würde man ne Spielkonsole steuern <.<'
    >
    > Ähnlich unangenehm, wie Shooter mit Joysticks (wo dann nur Zielhilfe zu
    > befriedigenden Ergebnissen führt...) weil es einfach nicht passt! Die Maus
    > ist gemacht für feine pixelgenaue Eingaben. Nicht für übertrieben
    > überdimensionierte Vollbild Kachelumgebungen! Bei Modern UI war ganz klar
    > .........
    > Und eine Fingersteuerung ist keine Maussteuerung, genauso wenig wie ein
    > Joystick kein Lenkrad ist! Oder willste in nem Flugzeug jetzt auch nen
    > Lenkrad haben, mit der Begründung man könnte man ja mal was neues
    > ausprobieren? So ein Quatsch!
    >
    > Es hat Gründe, warum bestehendes sich bewährt hatte und über Jahre hinweg
    > akzeptiert wurde. Auch, warum die Leute bei Windows 8 so extrem, wie noch
    > NIE zuvor gewettert haben!


    (ich habe nur in Auszügen zitiert, damit es nicht so lang wird)

    +1
    Du sagt es! Dieses Gefühl, dass die Bedienung mit der Maus einfach nicht passt.
    Der Vegleich Shooter mit Joystick ist gut. Genau so unangenehm fühlt sich das an.
    Für viele reicht aber offenbar, wenn etwas neu ist und von Microsoft. Dann muss es natürlich gut sein, was? Schon klar.
    Diese ganze Bedienung mit Touch wird sich an Desktop Rechnern kaum etablieren, also ist dieses "modern" UI als standardmäßige Vorgabe eine Farce.
    Traurig.

  15. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.13 - 11:12

    Eben <.<'

  16. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.13 - 11:51

    Eben! :-)

    Touch hat seine Daseinsberechtigung für Tablets und auch für Terminals (Bahn usw.) aber sicher nicht auf einem Arbeitsplatz oder Spiele Desktop! Man will doch keinen Tennisarm kriegen beim bedienen! O.o

    Sieht man ja schon bei der Wii, daß es nicht wirklich lange Spaß macht, weil man für längeres spielen eine ungeheure Kondition braucht und der Arm trotzdem recht früh "schlapp wird" <.<'

  17. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: redmord 12.07.13 - 12:33

    Alles klar. Ich entnehme deinem Post, dass auch du der Meinung bist, dass man mit Windows 8 produktiv arbeiten kann und deine ursprüngliche Aussage Müll ist.

  18. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: freddypad 12.07.13 - 14:23

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles klar. Ich entnehme deinem Post, dass auch du der Meinung bist, dass
    > man mit Windows 8 produktiv arbeiten kann und deine ursprüngliche Aussage
    > Müll ist.


    Hast nicht so Lust gehabt mehr als die erste Zeile seines Beitrags zu lesen, was?
    Ist man zu faul zum Lesen, so sollte man vielleicht einfach mal Abstand davon nehmen, etwas wirklich unsinniges und nicht zutreffendes zu posten.

  19. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: fuchsbaerga_online 12.07.13 - 15:43

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles klar. Ich entnehme deinem Post, dass auch du der Meinung bist, dass
    > man mit Windows 8 produktiv arbeiten kann und deine ursprüngliche Aussage
    > Müll ist.

    Mein Sohn (10 1/2 Jahre) hat sein Windows 7 Notebook geschrottet, ergo hat er ein
    neues mit Windows 8 bekommen, es hat genau 5 Minuten gedauert, bis ich ich die Bedienung erläutert hatte und er sagte "OK, cool, gefällt mir!"
    Immer dieses Gejammer von den ewig gestrigen "IT-Profis" die nur deshalb das Neue nicht wollen, weil sie Angst haben, ihr Know How-Vorsprung gegenüber den Normalusern schmilzt dahin.
    Ich finde Windows 8 gelungen, nehme die Änderungen von 8.1 zur Kenntnis und freue mich über weitere Neuerungen.

  20. Re: Windows 8 anyone?

    Autor: Ach 12.07.13 - 16:15

    Gut dass du dich nicht aufhalten lässt! Dieses Paralleluniversum in dem klare Verstöße gegen Ergonomie- und Designgesetzmäßigkeiten sowie längst überholte und ausgesonderte Funktionen als coolste Neuheiten angepriesen werden.

    (Etwa das Aufpoppen von Menüs am Bildschirmrand. Das war bereits in W95 so einstellbar und ist es bis heute, dass die Taskleiste automatisch ausfährt wenn man mit der Maus den unteren Rand berührt. Genutzt haben das nach meiner Erkenntnis höchstens 10% der Desktopuser, weil es nach einiger Zeit einfach nur noch nervt)

    Unglaublich wie bei gleich zwei Quasi-Verschenk-Aktionen (öffentliche Prieviews), wie bei einer 15¤ Spottpreisaktion, wie nach der Guerilla-Unternehmenung die W7 treuen Kunden mit "Ideen" wie dem Abschalten der Gadgets oder der Aufkündigung des zweiten Servicepacks in die Arme des Nachfolgersystems zu treiben, sowie nach der rekordverdächtig teurem und aufwendigen Werbeunternehmung, W8 sich gerade mal über die 5% Marke quält, also nach wie vor das erfolgloseste MS spezifische Universal-BS der letzten zwanzig Jahre bleibt(im Sinne der tatsächlich in Gebrauch befindlichen Installationen).

    Aber noch viel unglaublicher ist, wie die Verfechter der Plattform immer noch die Schuld im Kunden, in den zeitlichen Umständen oder gar in den Kritikern selber zu wissen glauben, welche allen anderen "die Laune" verdorben hätten, wie man dafür angegriffen wird dass man eben nicht auf kurzsichtige Vergleiche wie "das Startmenü war in W95 ebenso verhasst" anspringt und sich lieber sachlich und spezifisch vor Augen führt, was die Bedienung von Metro denn tatsächlich von jedem anderen Ergonomiebruch unterscheidet.

    Die Enthüllungen rund um Snowden, das grundlegende Schweigen Microsoft´s darum wie es eigentlich um die Sicherheit bestellt ist in ihrer Datencloud, der absolute Verzicht auf clientseitige Verschlüsselung sowie, last but not least die überraschend gute Eignung von Metro als eine Art Individualwerbeplattform(man könnte fast schon zum Schluss kommen, dass daraus in Verbindung mit der spezifischen Nutzer-ID eine Art Super-Facebook-OS entstehen soll, in diesem Fall allerdings mit Vollzugriff nicht mehr nur auf die Onlinedaten) unterlaufen gerade einen ganz ähnlichen Umdeutungsprozess, angetrieben von den W8 Befürwortern. Mir sagen diese Erkenntnisse aber eher, worin denn die eigentliche Absicht und das eigentliche Ziel der vielen Ergonomiebrüche zu finden ist.

    Ich finde deinen (leider so)einzigartigen Thread sehr positiv und ziehe meinen Hut. Eher früher als später werden so Einige(die die sich aus kommerziellen Gründen hinter Metro stellen einmal ausgenommen) verstehen, warum so eine kritische Durchleuchtung äußerst angebracht ist in Fällen wie diesem.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Microsoft Dynamics Business Central/NAV
    GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Münster, München, Leonberg
  2. IT-Systemarchitekt (m/w/d)
    Bayerisches Staatsministerium der Justiz (StMJ), München
  3. CRM Application Manager (m/w/d)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
  4. Senior IT Operations Specialist (m/w/d)
    HYFRA Industriekühlanlagen GmbH, Krunkel (nahe Bonn)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Witcher 3 - Game of the Year Edition (GOG Key) für 12,49€, Rainbow Six Siege - Deluxe...
  2. Asus Chromebook CM3 10,5 Zoll Chromebook inkl. Stylus, Chromebook mit 10,5 Zoll Touchscreen 4GB...
  3. (u. a. Wochenangebote mit Assassin's Creed Odyssey - Gold Edition für 22,99€, Dragon Ball...
  4. 265€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de