1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Preisvergleich-Websites im…

70 Prozent

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 70 Prozent

    Autor: Lattenrost 01.12.05 - 10:11

    "...Fast 70 Prozent der aktiven Internetbevölkerung (23,6 Millionen Deutsche) haben im Oktober 2005 E-Commerce-Websites besucht..."

    Ja, und WARUM haben sao viele Personen diese Seiten besucht?
    Weil bei jeder Suche in G**gle die ersten tausend Links irgendwelche Geiz-/Spar-/Vergleichseiten sind!!! Das ist nicht nur frustrierend, das ist auch der Grund für diese Nichtaussage in dieser albernen Statistik.
    Richtig: 69 Prozent wurden ohne Wissen auf auf derartige Seiten geleitet.

  2. Re: 70 Prozent

    Autor: Cheru 01.12.05 - 10:40

    Lattenrost schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "...Fast 70 Prozent der aktiven
    > Internetbevölkerung (23,6 Millionen Deutsche)
    > haben im Oktober 2005 E-Commerce-Websites
    > besucht..."
    >
    > Ja, und WARUM haben sao viele Personen diese
    > Seiten besucht?
    > Weil bei jeder Suche in G**gle die ersten tausend
    > Links irgendwelche Geiz-/Spar-/Vergleichseiten
    > sind!!! Das ist nicht nur frustrierend, das ist
    > auch der Grund für diese Nichtaussage in dieser
    > albernen Statistik.
    > Richtig: 69 Prozent wurden ohne Wissen auf auf
    > derartige Seiten geleitet.
    >

    100% richtig (leider)

  3. Re: 70 Prozent

    Autor: Andreas Gutjahr 01.12.05 - 12:47

    Das stimmt nicht ganz. Obwohl natuerlich Google wesentlich zum Traffic beitraegt, kommt auch ein Grossteil von T-Online, Yahoo, Fireball, Freenet, web.de, lycos, usw., wo zum Beispiel Anzeigen geschaltet werden oder Kollaborationen bestehen.

    Andreas Gutjahr
    Nielsen//NetRatings

    Cheru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lattenrost schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "...Fast 70 Prozent der aktiven
    >
    > Internetbevölkerung (23,6 Millionen Deutsche)
    >
    > haben im Oktober 2005 E-Commerce-Websites
    >
    > besucht..."
    > > Ja, und WARUM haben sao
    > viele Personen diese
    > Seiten besucht?
    >
    > Weil bei jeder Suche in G**gle die ersten
    > tausend
    > Links irgendwelche
    > Geiz-/Spar-/Vergleichseiten
    > sind!!! Das ist
    > nicht nur frustrierend, das ist
    > auch der
    > Grund für diese Nichtaussage in dieser
    >
    > albernen Statistik.
    > Richtig: 69 Prozent
    > wurden ohne Wissen auf auf
    > derartige Seiten
    > geleitet.
    >
    > 100% richtig (leider)
    >


  4. Re: 70 Prozent

    Autor: word 01.12.05 - 13:13

    Lattenrost schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Weil bei jeder Suche in G**gle die ersten tausend
    > Links irgendwelche Geiz-/Spar-/Vergleichseiten
    > sind!!!

    Wenn man jede google-Anfrage von vornherein mit den Parametern -preis -preisvergleich -test ausstattet, nimmt diese Art Treffer schon deutlich ab.

  5. Re: 70 Prozent

    Autor: T. 01.12.05 - 13:17

    word schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lattenrost schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Weil bei jeder Suche in G**gle die ersten
    > tausend
    > Links irgendwelche
    > Geiz-/Spar-/Vergleichseiten
    > sind!!!
    >
    > Wenn man jede google-Anfrage von vornherein mit
    > den Parametern -preis -preisvergleich -test
    > ausstattet, nimmt diese Art Treffer schon deutlich
    > ab.

    genau: wer suchen kann...der findet!
    für alle hoffnungslosen: an den meisten VHS's (volkshochschulen)
    gibts google-kurse!

    T.



  6. Re: 70 Prozent

    Autor: Bill 01.12.05 - 13:22

    > genau: wer suchen kann...der findet!
    > für alle hoffnungslosen: an den meisten VHS's
    > (volkshochschulen)
    > gibts google-kurse!
    hehe so ist es :)

    wobei, ich besuche guenstiger regelmäßig (freiwillig) um einen Überblick zu bekommen - hin und wieder kommt auch ein Preissuchmaschinen-Vergleich, aber meistens macht guenstiger das Rennen ;)

    Ausserdem würden die Leute mal wirklich vergleichen und nicht auf manchen Preisvergleich "reinfallen" würde ich mich auch nicht wirklich freuen, da dann die (teils wenigen) Artikel bei den günstigen Shops schnell vergriffen wären und ich doch wieder zu eBay muss und 10€ draufzahle :D

  7. Und

    Autor: fdsfsd 01.12.05 - 16:50

    word schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > den Parametern -preis -preisvergleich -test

    -site:amazon.com -site:amazon.com -site:ebay.com -site:ebay.de


  8. Re: Na Und?

    Autor: niemand 01.12.05 - 21:02

    fdsfsd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > word schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > den Parametern -preis -preisvergleich -test
    >
    > -site:amazon.com -site:amazon.com -site:ebay.com
    > -site:ebay.de
    >
    >


    -site:amazon.com -site:amazon.com

    jo genau, doppelt hält besser!

  9. Re: 70 Prozent

    Autor: Reinhold Messner 01.12.05 - 21:52

    Dank dieser ganzen Preisvergleichsseiten findet man nur noch schwer einen wirklichen Test eines Produkts.
    Zumal einige verlinkte Shops zwar nen guten Preis eintragen, das Produkt aber garnicht haben oder oftmals erst nach Wochen wieder. Typische Lockangebote, die das Netz vermüllen!

  10. Re: 70 Prozent

    Autor: Lollinger 28.03.06 - 09:10

    Bill schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > genau: wer suchen kann...der findet!
    >
    > für alle hoffnungslosen: an den meisten VHS's
    >
    > (volkshochschulen)
    > gibts google-kurse!
    > hehe so ist es :)
    >
    > wobei, ich besuche guenstiger regelmäßig
    > (freiwillig) um einen Überblick zu bekommen - hin
    > und wieder kommt auch ein
    > Preissuchmaschinen-Vergleich, aber meistens macht
    > guenstiger das Rennen ;)
    >
    > Ausserdem würden die Leute mal wirklich
    > vergleichen und nicht auf manchen Preisvergleich
    > "reinfallen" würde ich mich auch nicht wirklich
    > freuen, da dann die (teils wenigen) Artikel bei
    > den günstigen Shops schnell vergriffen wären und
    > ich doch wieder zu eBay muss und 10€
    > draufzahle :D

    Deswegen kann ich nur www.vergleichbar24.de empfehlen - die vergleichen die Preisvergleiche!
    So spart man dann wirklich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  2. Witzenmann GmbH, Pforzheim
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (-58%) 16,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39