1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prism: Überwachung - und nun?
  6. T…

Jetzt macht doch mal langsam einen Punkt.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Jetzt macht doch mal langsam einen Punkt.

    Autor: swissmess 12.07.13 - 17:43

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann erzähl doch mal... wie findest du diese Praktiken denn? Was hältst du
    > davon? Es sind auch deine Emails, Bankdaten, Unterhaltungen, Telefonate
    > etc., die bei der NSA auf irgendeiner Festplatte Karusell fahren.

    Ist doch eigentlich ganz einfach, die Nachrichtendieste und Geheimdienste haben dank gewisser Gesetze das Recht zB Briefe zu öffnen, Telefonate abzuhören, Wohnungen zu durchsuchen.
    Warum sollte es denen jetzt verboten sein, E-Mails zu lesen, WhatsApp zu lesen, Festplatten zu durchsuchen.
    Das Problem ist, dass es wesentlich einfacher ist im Internet.
    [Edit] Es braucht keinen physischen Zugriff, Überwachung ist schwierig, etc...

    Schickst du deine Bankdaten oder dein Aktbild per Postkarte?
    Und jetzt komm bitte nicht wieder mit einem technischen Argument. Das ist meiner Oma genauso egal wie mir. Eine Postkarte ist ein ungeschütztes Dokument. Ein Brief ist ein geschütztes Dokument (Es hat ne Hülle aussen rum).
    Genauso ist es mit der E-Mail. Eine E-Mail hat keinen Schutz. Dazu brauchst du ne Verschlüsselung. Das ist IMHO das gleiche wie das Kuvert.
    Daneben gibt es Metadaten (Empfänger, evtl Absender, die Post speichert noch Abgabeort, -Datum und evtl das Gewicht, wer weiss das schon), wieso sollten die bei einer E-Mail geschützt werden, wenn das gleiche nicht mal auf einen Brief oder eine Postkarte zutrifft? Nicht mal beim Telefon sind sie gegenüber den Nachrichten-/Geheimdiensten sonderlich geschützt.

    Natürlich kann man denen jetzt nicht alles durchgehen lassen, da gebe ich euch ja vollkommen Recht.
    Trotzdem finde ich, man sollte jetzt mit den Forderungen mal Mass halten.
    Die Regierung will Vorratsdaten durchsetzen, und ihr regt euch über die Speicherung eben dieser Daten durch eine vollkommen souveräne ausländische Gesetzgebung einer Weltmacht auf? Wir haben KEINE Möglichkeit Ihnen vorzuschreiben dies nicht zu tun. Wir können verhandeln, wir können Druck erzeugen, wir können Konsequenzen androhen.
    Wird's was nützen? Habs eben schon im anderen Comment geschrieben. Wir schaffens nichtmal den Chinesen Menschenrechte beizubringen oder den Nordkoreanern die A-Bombe zu bauen.
    Oder die Amis zum Umweltschutz zu bewegen... Wieso sollten die jetzt auf einmal den Patriot Act vorzeitig zu kündigen? Die Firmen sind dazu verpflichtet. Und meinst du die interessiert wirklich deutsche Gesetze, wenn das Heimgesetz sie zur Herausgabe verpflichtet?
    Nutzt lieber deutsche/europäische Dienste als euch über Google,Apple und Co aufzuregen. Die können am wenigsten dafür. Die Gesetze werden immer noch in DC gemacht! Und was DC sagt, ist ein Quasi-Standard, nur wenige machen mehr, die wirklich Schlimmen gehen mit dem Datenschutz nichtmal so erschreckend wenig weit wie die Amis.

    Die Forderungen nach internationalen Gesetzen solange, die Welt da draussen sich nicht verändert ist IMHO einfach so unglaublich naiv, dass ich gar nicht weiss, was ich sagen soll.

    Nochmals, ich finde nicht gut was die Amis, Briten und wer noch alles abziehen.
    Vor wem ich aber mehr Angst hätte als die Nachrichtendienste, wären die Privatfirmen.

    Oder was meint ihr macht Facebook mit all den Daten, wenn ihr beschliesst, FB nicht mehr zu nutzen, und sie vor der Pleite stehen?
    Na wohl verkaufen. Und dann kommt jeder Interessierte an deine Daten!

    Meine Meinung ist meine Meinung, Deine Meinung ist deine Meinung
    Die Herausforderung ist die Toleranz anderer Meinungen... Kannst du es auch?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.13 17:44 durch swissmess.

  2. Das ist so typisch!

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.13 - 18:14

    Genau dasselbe bei Ölleck im Golf von Mexico, bei ACTA, Gaddafi und vielen der wirklich großen Schlagzeilen der letzten Jahre... irgendwann werden die Leute müde und der neuen Meldungen überdrüssig und dann verschwindet alles wieder von der Bildfläche und es wird weitergemacht wie bisher.

    Im Weste nichts Neues!

  3. Re: Jetzt macht doch mal langsam einen Punkt.

    Autor: IrgendeinNutzer 13.07.13 - 08:57

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jaja, alles nicht so schlimm.
    > Oder etwa doch und es betrifft jeden von uns?
    > www.scilogs.de


    Vielen Dank für's verlinken.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Webentwickler/Web Developer - C# .NET & JavaScript / TypeScript (m/w/d)
    PTA Programmier-Technische Arbeiten GmbH, verschiedene Standorte
  2. Softwareentwickler/in (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Expertise Lead (m/w/d) Fraud Prevention
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg, Hannover
  4. Software-Entwickler Prozessdigitalisierung / -automatisierung (m/w/d)
    HWI pharma services GmbH, Rülzheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 15% Rabatt auf Samsung-Fernseher und Tablets, 10% auf PCs, Notebooks, Monitore und...
  2. (u. a. Razer Kraken X Konsolen-Gaming-Headset für 34,99€, Razer Atheris Gaming-Maus für 29...
  3. 346,89€ (Bestpreis)
  4. 77,79€ (Bestpreis mit Saturn)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de