Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: Diablo 3 für die Playstation 4…

Keine Sorge, Blizzard, niemand wartet mehr auf Diablo 3.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Sorge, Blizzard, niemand wartet mehr auf Diablo 3.

    Autor: Charles Marlow 16.07.13 - 17:00

    Schon gar nicht wenn es Alternativen gibt.

  2. Re: Keine Sorge, Blizzard, niemand wartet mehr auf Diablo 3.

    Autor: Andre S 16.07.13 - 17:32

    Jop, Path of Exile ist nur eins von vielen beispielen wo mann sagen kann diese Spiele sind so wie Diablo III hätte sein sollen nach über 12 Jahren entw. Zeit.

    Ich bereue nur das ich ich nichtmal den Enthusiasmus hatte 60¤ im echtgeld auktionshaus zurückzuerspielen damit ich den Kaufpreis vom dem Spiel wieder drin hab...

    Auf was für spezielle Funktionen warten die überhaupt für die PS4, spezielle DRM maßnahmen? Bei nem BNET only Spiel eigentlich garnicht nicht notwendig...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.13 17:37 durch Andre S.

  3. Re: Keine Sorge, Blizzard, niemand wartet mehr auf Diablo 3.

    Autor: MrBrown 17.07.13 - 16:32

    LOL, die "Alternativen" werden doch sowieso nur aus Protest von Leuten gespielt, die immer noch rumheulen, daß D3 kein D2 mit besserer Grafik ist. Diablo 3 wird sich auf der PS4 besser verkaufen als Torchlight und wie sie alle heißen, falls die überhaupt portiert werden...

  4. Re: Keine Sorge, Blizzard, niemand wartet mehr auf Diablo 3.

    Autor: _2xs 17.07.13 - 17:42

    Für die einen ist Diablo 2 imba, ich hab nur Diablo 1 mal durchgespielt. Bei Diablo 2 bin ich im 1. Abschnitt versackt. Da sind aber auch bestimmt 100h draufgegangen. Kommt ja immer drauf an, wie man sowas spielt. Wenn ich mir irgendwann mal Diablo 3 kaufe, dann spiele ich das bestimmt auch nur im Easy Mode 1x.
    Torchlight 2 ist ganz nett, brauch man nicht verteufeln. Die Grafik ist halt Lolipop mäßig, aber das soll bei Diablo 3 ja auch nich besser sein.

  5. Re: Keine Sorge, Blizzard, niemand wartet mehr auf Diablo 3.

    Autor: Nolan ra Sinjaria 18.07.13 - 00:00

    Dann lassen wir dich mal in deinem Glauben.

    Ich für meinen Teil spiele TL2 weil's mir Spaß macht. Ich weiß nicht ob mir D3 mehr Spaß machen würde, aber ich bezweifle es

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)
  2. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  3. Dataport, Magdeburg, Halle (Saale)
  4. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27