Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Com: Optionstarif für Anrufe auf…

Sicherheitspaket wird bestellt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sicherheitspaket wird bestellt!

    Autor: TTTT 01.12.05 - 13:34

    Allein die Funktion "Abweisen von Belästigern" ist genial. Da kommen dann dioe ganzen SKL, NKL, Forsa, etc. Fuzzies rein. *g*

  2. Re: Sicherheitspaket wird bestellt!

    Autor: Fox 01.12.05 - 13:47

    http://www.telerobinson.de/

    Einmal eingetragen, seitdem keine blöden anrufe mehr. da muss ich nicht 2.99 € monatlich beläppern... ;-)

    -------------------
    Just my 2 cents
    http://www.styleprojekt.de

  3. Re: Sicherheitspaket wird bestellt!

    Autor: nano 01.12.05 - 13:56

    Fox schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Einmal eingetragen, seitdem keine blöden anrufe
    > mehr. da muss ich nicht 2.99 € monatlich
    > beläppern... ;-)
    >
    > -------------------
    >


    Ah gut gleich mal testen bekomme fast alle 2 tage Anrufe von Gewinnspielen. Mal sehen Obs was bringt.

  4. Re: Sicherheitspaket wird bestellt!

    Autor: Endkunde 01.12.05 - 15:29

    TTTT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Allein die Funktion "Abweisen von Belästigern" ist
    > genial. Da kommen dann dioe ganzen SKL, NKL,
    > Forsa, etc. Fuzzies rein. *g*
    >

    Da wäre ich auch gleich dabei. ABER ich kenne deren Telefonnummer nicht. Die wird unterdrückt. Wie will ich die als in meine Blacklist speichern???

    Alle ohne übermittelte Rufnummer aussperren geht auch nicht. Wenn mal jemand aus dem Ausland anruft usw. hat er im Notfall keine Chance mehr durchzukommen.

    --> Sehr gute Idee. In der Praxis fragwürdig. :-(

    Also alles wie bisher: "Möchten Sie Millionär werden und Lose kaufen?" - "NEIN!"




  5. Re: Sicherheitspaket wird bestellt!

    Autor: Fox 01.12.05 - 15:56

    >Das Merkmal "Abweisen von Belästigern" soll Ruhe bei unerwünschten >Anrufern schaffen. Durch das Drücken einer Tastenkombination werden >unerwünschte Anrufer in eine Liste übernommen und künftig abgewiesen. >Dies funktioniert auch bei unterdrückter Rufnummer und ohne dass das >Gespräch angenommen werden muss.

    Auch wenn die Nummer nicht übermittelt wird, wird der Anrufer (mit Rufnummer) auf die Black-List gesetzt.

    -------------------
    Just my 2 cents
    http://www.styleprojekt.de

  6. Dann ist es prima - Andererseits... §§§

    Autor: Endkunde 01.12.05 - 16:10

    Fox schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch wenn die Nummer nicht übermittelt wird, wird
    > der Anrufer (mit Rufnummer) auf die Black-List
    > gesetzt.

    Cool. Dann ist das echt ne Überlegung wert. Wenn ein Callcenter erst mal auf der Blacklist ist, so ist man auch vor zukünftigen Kampagnen der gleichen Telefonspammer geschützt.

    Ich finde andererseits, dass das Unrechtsbewusstsein der kommerziellen Callcenter gestärkt werden sollte und wettbewerbswidrige Aktionen echt verfolgt werden sollten - und nicht einfach ausgeblendet. D.h. Protokollierung und konsequente Anzeige durch den einzelnen Bürger. Es nutzt halt nix wenn sich jeder in den Foren aufregt aber zu den Wettbewerbszentralen(!) oder IHK(!!) oder Verbraucherzentralen nur ein Bruchteil gemeldet wird. Wenn das 1:1 weitergemeldet würde, hätte das schnell ein Ende.

    Siehe UWG 2004 §7
    http://bundesrecht.juris.de/uwg_2004/BJNR141400004BJNE000700000.html




  7. Re: Dann ist es prima - Andererseits... §§§

    Autor: Frank 02.12.05 - 10:37

    Endkunde schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wenn ein Callcenter erst mal auf der Blacklist ist,
    > so ist man auch vor zukünftigen Kampagnen der
    > gleichen Telefonspammer geschützt.

    Aber nur, wenn sie jedesmal mit der gleichen Telefonnummer anrufen.

  8. Re: Dann ist es prima - Andererseits... §§§

    Autor: Endkunde 02.12.05 - 13:18

    > > Wenn ein Callcenter erst mal auf der
    > Blacklist ist,
    > so ist man auch vor
    > zukünftigen Kampagnen der
    > gleichen
    > Telefonspammer geschützt.
    >
    > Aber nur, wenn sie jedesmal mit der gleichen
    > Telefonnummer anrufen.
    >

    Das wäre mal interessant zu wissen: Sperrt man beim Anrufer den ganzen (Anlagen-)Anschluss oder nur eine Nebenstellennummer bzw. eine MSN?
    Wenn der Callcenter dann munter die Nebenstelle 100...999 durchwechselt kannste das ja auch wieder knicken. :-(

    Dann doch wieder Verfolgung nach UWG 2004 §7 ...




Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ludwig Beck AG, München
  2. Amprion GmbH, Pulheim
  3. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und 4 Spiele gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

  1. CUH-2200: Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an
    CUH-2200
    Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an

    Derzeit in Japan, später vermutlich auch in Europa bietet Sony eine neue Ausgabe der Playstation 4 Slim an. Trotz des mittelgroßen Versionssprungs dürften die Änderungen nur einige interne Details und die Herstellungskosten betreffen.

  2. Mobilfunkversorgung: Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt
    Mobilfunkversorgung
    Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt

    Überall Funklöcher in den ländlichen Regionen von Niedersachsen. Wirtschaftsminister Althusmann will nun eine Lösung. Die Opposition sagt, das Funkloch-Casting habe nichts Neues erbracht.

  3. Games: Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt
    Games
    Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt

    Bislang galt Deutschland als Hochburg des PC-Gaming, jetzt ist das Smartphone die beliebteste Spieleplattform. Die aktuellen Zahlen zeigen auch, dass es Kauf-Apps gegenüber dem Geschäft mit Zusatzinhalten und virtuellen Gütern immer schwerer haben.


  1. 18:51

  2. 17:36

  3. 17:09

  4. 16:36

  5. 16:16

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:00